PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Sternenhimmel im Juni 2014: Saturn glänzt und Jupiter verabschiedet sich



astronews.com Redaktion
01.06.2014, 18:44
Nach der Planetenparade im vergangenen Monat, muss man im Juni mit weniger Planeten vorlieb nehmen: Merkur ist nicht mehr zu beobachten und der Jupiter gibt seine Abschiedsvorstellung am Abend. Dafür entschädigen die Sterne des Sommers. Außerdem lohnt ein Blick in das helle Band der Milchstraße mit ihren zahlreichen interessanten Objekten. (1. Juni 2014)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2014/06/1406-001.shtml)

FrankSpecht
08.06.2014, 02:48
Moin,

ich habe mal am 1.6.2014 ein neues CLS-Filter ausprobiert. Leider komme ich damit mit meinem Weitwinkelobjektiv nicht wirklich in den Fokus. Zur Darstellung des Sommerdreiecks reicht es aber aus:
http://www.frank-specht.de/astronomy/images/2014-06-01-sommerdreieck.jpg

Und letzte Nacht (7.6.2014) konnte ich beinahe die Konjunktion von Mond und Mars durch die dunstige Atmosphäre über Norddeutschland ablichten:
http://www.frank-specht.de/astronomy/images/2014-06-07-mond-mars.jpg

ralfkannenberg
10.06.2014, 10:34
ich habe mal am 1.6.2014 ein neues CLS-Filter ausprobiert. Leider komme ich damit mit meinem Weitwinkelobjektiv nicht wirklich in den Fokus. Zur Darstellung des Sommerdreiecks reicht es aber aus:
http://www.frank-specht.de/astronomy/images/2014-06-01-sommerdreieck.jpg
Hallo Frank,

sehr schön :)

Ich habe noch eine Frage: die beiden hellen rechts oben dürften ja Alioth und Mizar, also die beiden ersten Deichselsterne des Grossen Wagen sein - man gehe von den beiden hinteren Kastensternen des Kleinen Wagen über Thuban im Drachen rund gleich viel weiter.

Was mich wundert: die beiden scheinen heller als die 1.Grösse-Sterne vom Sommerdreieck zu sein und Alkor, den Augenprüfstern neben dem unteren der beiden, also Mizar, kann ich nicht wirklich erkennen - er müsste mit 4.0 mag heller sein als die anderen "schwachen" Sterne, insbesondere heller als alle inneren Sterne des Kleinen Wagen.


Freundliche Grüsse, Ralf

FrankSpecht
10.06.2014, 10:44
Hallo Ralf,
vielen Dank und prinzipiell hast du recht, was die Sternhelligkeiten anbelangt.

Ich hatte jedoch geschrieben, dass ich (unter Einsatz des CLS-Filters) mit meinem Weitwinkelobjektiv nicht wirklich in den Fokus kam. Und wenn du dir das Bild genau anschaust, siehst du auch, dass es völlig defokussiert ist.
Außerdem ist die Verzeichnung in den Ecken relativ groß, was sich auch in einer "übertriebenen" Helligkeit von defokussierten Sternen niederschlägt.

Sissy
18.06.2014, 03:16
Hi Frank,

jeder Glasfilter versetzt den Fokus um 1/3 der Glasstärke zum Chip hin. Wenn Du ohne Filter mit dem "Unendlichanschlag" vom Objektiv scharfe Sterne hattest, mußt jetzt mit Filter auf kürzere Distanz drehen.

Ich habe sogar Fotoobjektive, die ich nur mit nem Glasfilter dazwischen wirklich auf die Sterne fokussieren kann, ohne Filter fehlen da ein paar mm Fokusweg. Probier einfach mal am Mond mit CLS Filter dazwischen aus, wann wirklich fokussiert ist und merk Dir die Stellung oder mach nen Bepper ans Objektiv und einen Strich für "Unendlich mit Filter".

CS
Sissy

FrankSpecht
18.06.2014, 10:41
Moin Sissy,

mußt jetzt mit Filter auf kürzere Distanz drehen. [..] Probier einfach mal am Mond mit CLS Filter dazwischen aus, wann wirklich fokussiert ist und merk Dir die Stellung oder mach nen Bepper ans Objektiv und einen Strich für "Unendlich mit Filter".
Danke für den Tipp, aber das hatte ich selbstverständlich schon längst gemacht ;)

Nein, es gibt bei der Kombination CLS-Filter mit 8mm-Fisheye bei mir einfach keinen Fokus, selbst bei kürzester Distanz nicht.
Ist zwar schade, aber nicht dramatisch, da ich ausreichend andere Objektive habe, mit denen es funktioniert.