PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frauenanteil an diesem Forum?



Hypercube
14.03.2006, 17:21
Dieser Beitrag richtet sich vorallem an die weibliche Gemeinde des astronews.com Forums!!!

Aus reiner Neugier würde ich gerne in Erfahrung bringen, wie viele Damen diesem Forum regelmäßig oder auch nur gelegentlich ihre Aufmerksamkeit wittmen.

Ich hoffe ich finde in einigen Tagen hier zumindest ein Paar Threats, die aufzeigen, dass auch das weibliche Geschlecht in einer mehr oder weniger hohen Teilnehmerinnenanzahl hier vertreten wird.

Dieser Beitrag soll unter keinen Umständen als diskriminierend oder vielleicht als plumpe Anmache betrachtet werden!!!
Mein Interesse gilt ausschließlich dem Zweck, zu erkunden, wie hoch der Frauenanteil bei Amateurastronomen ist, da ja bei den professionellen Astronomen die Anzahl des hübschen Geschlechts nur einen kleinen Prozentsatz beträgt. :(

Ich freue mich auf eure Antworten...

Mit den freundlichsten Grüßen ;)

Hypercube

Argonautin
20.03.2006, 14:52
Huhu Hypercube

Ich bin heute auf dieses Forum gestossen und hab mich gleich mal registriert....

Von regelmässiger oder gelegentlicher Nutzung kann ich deswegen nicht sprechen. Das wird sich zeigen...:)

Grüessli

Argonautin

Orbit
05.05.2007, 12:38
Hallo

5.5.07:
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer, nude-woman.

Da steigt aber auch der Adrenalinspiegel der männlichen User.:D

Gruss Orbit

P.S. Ach ja, das könnte mir den Vorwurf der Diskriminierung eintragen. Also:
Da steigt aber bestimmt auch der Adrenalinspiegel einiger User und Userinnen.:D :D

Orbit
05.05.2007, 12:51
Schon wird der feminine Vorstoss wahrscheinlich wieder neutralisiert! :( :

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer, Dr.Smith.

Dafür steigt der IQ im Forum! :)

Gruss Orbit

ispom
05.05.2007, 15:09
wir sollten uns bemühen, eine ebenso hübsche wie kluge Astrophysikerin
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=56608&whichpage=1

onboard zu holen.

leider habe ich bei Caro gerade ins Fettnäpfchen getreten, wie aus dem gelinkten thread hervorgeht.
Orbit sollte sich dort mal einschleichen und versuchen, sie zu uns herüberzuziehen…

konspirative Grüße von Ispom

ispom
05.05.2007, 15:51
Ich hoffe ich finde in einigen Tagen hier zumindest ein Paar Threats, die aufzeigen, dass auch das weibliche Geschlecht in einer mehr oder weniger hohen Teilnehmerinnenanzahl hier vertreten wird.


Hypercube, Frauen im forum sind schön, aber es dürfen nicht so viele sein.
Im „Denkforum“ habe ich versucht, die Astronomie zu popularisieren,
u.a. in diesem thread mit über 600 reich bebilderten Beiträgen

(hallo Webmaster, sind das nicht herrliche Bilder?!)

http://www.denkforum.at/forum/showthread.php?t=2894&page=46

aber eine Gruppe hysterischer Weiber hat es schließlich erreicht, daß ich „gebannt“ wurde.
Warum? das hat nicht direkt was mit der Astronomie zu tun, aber wenn sich Frauen langweilen, suchen sie sich oft ein „Hackhuhn“

leidvoll erfahrene grüße von Ispom

Orbit
05.05.2007, 18:05
Hi ispom
Und warum wurdest Du gebannt?
Wegen der Bilder offenbar nicht.
War's etwas von der Art:

"Frauen im forum sind schön, aber es dürfen nicht so viele sein."

Falls Du Dich auf eine schulterklpopfende Männer-Antwort gefgreut hast, muss ich Dich enttäuschen. :(

Gruss Orbit

ispom
05.05.2007, 19:17
Hi ispom
Und warum wurdest Du gebannt?


Das weiß ich offiziell immer noch nicht, Orbit :(
Ich habe weder offen im forum, noch als PN oder mail vom webmaster dafür eine Begründung bekommen, das versichere ich hier eidesstattlich :rolleyes:

aber ich kann es mir erklären:
ich habe eine Moderatorin wegen ihrer Unfähigkeit und wegen ihrer Parteilichkeit
für eine gegen mich opponierende Frauenclique
(aus der sie hervorgegangen ist) kritisiert und verspottet,
Daraufhin hat sie den Webmaster vor die Wahl gestellt:
entweder werde ich gebannt oder sie verläßt mitsamt ihren Nymphen das Forum .

Offensichtlich waren diese Damen dem Webmaster lieber als die Astrobilder :o

über diesen Ärger immer noch wurmende Grüße von Ispom

Toni
05.05.2007, 21:56
Hi ispom,

Frauen im forum sind schön, aber es dürfen nicht so viele sein. ich denke mal, da wir hier nicht im "Denkforum" sind und Astronomie und seine Spezialisierungen immer noch eine ziemliche Männerdomäne sind, wird dieser Fall hier in absehbarer Zukunft nicht eintreten. ;) - Ach, äh, hattest Du nicht erst noch vor kurzem Reklame für dieses Forum geschoben, wegen des Einstellens von Bildern?? - Wie sieht es jetzt damit aus? Jetzt müssen wir uns wohl doch lieber mit einem gesitteten Forum ohne Bilder zufrieden geben ...?

entweder werde ich gebannt oder sie verläßt mitsamt ihren Nymphen das Forum .
Offensichtlich waren diese Damen dem Webmaster lieber als die Astrobilder :o Mal ehrlich ispom, mir wären ein paar Nymphen auch lieber ... :D

Und da wir über diesen kleinen Umweg schon mal bei Damen sind, könnten wir ja mal wieder ein bisschen weiter darüber sinnieren, wie wir unsere Frauenquote in Zukunft hier im Forum erhöhen?

Wen haben wir denn schon als geoutete Damenvertreterinnen? Zählt doch mal nach! Bei mir reichen die Finger einer Hand!! - Mir fallen da auf Anhieb ein:

Aurora
MiniAstrophysikerin
Andromeda
Mara
...

Wer noch mehr weis, bitte diese Liste vervollständigen. Vielleicht bekommen wir ja eines schönen Tages wenigstens 30% zusammen? (Wenn nicht, machen wir halt kurzerhand noch jemanden zur Frau! :eek: )

Die Hoffnung nicht aufgebende Grüße von
Toni

ispom
05.05.2007, 22:10
- Ach, äh, hattest Du nicht erst noch vor kurzem Reklame für dieses Forum geschoben, wegen des Einstellens von Bildern?? - Wie sieht es jetzt damit aus? Jetzt müssen wir uns wohl doch lieber mit einem gesitteten Forum ohne Bilder zufrieden geben ...?
Mal ehrlich ispom, mir wären ein paar Nymphen auch lieber ... :D

Ja Toni, aber wo Licht ist, da ist oft auch schatten....
auf jeden Fall werden sich hier nur solche Nymphen einfinden, die was für die Astronomie übrig haben, (nicht so sehr für die Esoterik,)
und ich bin sicher: mit schönen bunten Bildern können wir sie anlocken :rolleyes:

mit den Wünschen der Frauen vertraute Grüße von Ispom

Toni
05.05.2007, 22:24
auf jeden Fall werden sich hier nur solche Nymphen einfinden, die was für die Astronomie übrig haben, (nicht so sehr für die Esoterik,) und ich bin sicher: mit schönen bunten Bildern können wir sie anlocken :rolleyes: Na, da hast Du doch schon mal die Vorreiterrolle inne, ispom! Dein Benutzerbildchen ist doch ein perfektes Lockmittel! :cool: - Katzen lieben Frauen und Frauen lieben Katzen. - Wir müssten uns alle ein paar Benutzerbildchen zulegen, mit Motiven drauf, die Frauen ansprechen.

Mal sehen, was ich tun kann ... ;)

Frauenfreundliche Grüße vom
Schwarm aller Frauen :D

mac
06.05.2007, 01:05
Hallo,

ich hab’ eine Weile überlegt, ob ich in diesem Thread was posten sollte. Und das lag nicht an den ersten Posts.

Was mir auffällt: Von den (erkennbaren) weiblichen Nutzern dieses Forums, sind in allen mir bekannten Beiträgen bisher noch nie auch nur annähern ähnlich seichte und auch peinliche Wortaneinanderreihungen gekommen.

Ich gehöre leider auch nicht zu denen, die schweigen, wenn sie nichts zu sagen haben und das trotz meiner Bewunderung für Aurora, UMa, Bynaus und noch vieler Anderer, die es mir immer wieder vormachen.

Von meinem ‚guten Vorsatz’ haben mich schließlich Orbit’s klare Abgrenzung aber vor allem
Sätze wie diese abgebracht:


auf jeden Fall werden sich hier nur solche Nymphen einfinden, die was für die Astronomie übrig haben, (nicht so sehr für die Esoterik,)
und ich bin sicher: mit schönen bunten Bildern können wir sie anlocken
--------------------------
Na, da hast Du doch schon mal die Vorreiterrolle inne, ispom! Dein Benutzerbildchen ist doch ein perfektes Lockmittel! - Katzen lieben Frauen und Frauen lieben Katzen. - Wir müssten uns alle ein paar Benutzerbildchen zulegen, mit Motiven drauf, die Frauen ansprechen. in der Tat! Ein perfekter Plan, eine unwiderstehliche Strategie.

Ich kann ja verstehen, dass Dich Ispom, der Rauswurf wurmt. Würde mir wohl auch so gehen. Vielleicht wäre ich aber auch gar nicht erst in diese Situation geraten. Kann ich aber, wie ich ehrlich sagen muß, nicht wirklich beurteilen, weil ich dazu mehr nachlesen müsste, als ich Zeit aufwenden möchte.

Vielleicht reicht aber auch schon das, was ich gerade zitiert habe.

Kluge und selbstbewusste Menschen werden dieses hier von Euch gezeichnete Frauenbild als das nehmen was es ist: Hier kompensiert ein Mensch den Frust einer Niederlage, indem er die Gruppe, der er seine Widersacher zuordnet, versucht als naiv und dumm darzustellen.

Kluge und weniger selbstbewusste Menschen werden sich über dieses ‚Frauenbild’ empören.

Weniger kluge Menschen werden über etwas Lachen, was anderen weh tut.

Die Gruppe die Ihr damit, nach eigenem Bekunden ‚anlocken’ wollt, gibt es nicht. Die, die daraufhin kommen könnten, wollt Ihr und vor allem wir nicht. Und die, die wir hier gerne sähen, könnt Ihr damit wirksamer verschrecken, als uns allen lieb sein kann.

Herzliche Grüße

MAC

galileo2609
06.05.2007, 02:53
Hallo MAC,

ich stimme dir voll zu. Am besten wäre es, dieser für das Forum astronews.com unwürdige Thread würde auf schnellstem Wege in der Rundablage landen.

Grüsse galileo2609

Toni
06.05.2007, 04:56
Ach, wisst Ihr, MAC und galileo,

Ihr dürft das nicht so verbissen sehen. Hier wird doch nichts und niemand diskriminiert!

Kluge und weniger selbstbewusste Menschen werden sich über dieses ‚Frauenbild’ empören.
Weniger kluge Menschen werden über etwas Lachen, was anderen weh tut.

Am besten wäre es, dieser für das Forum astronews.com unwürdige Thread würde auf schnellstem Wege in der Rundablage landen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass unser ispom frauenfeindlich eingestellt sein soll und der Begriff "Nymphen" hat ja auch einen so derart schlechten Ruf ja wohl auch nicht:


In der griechischen Mythologie sind Nymphen weibliche Gottheiten niederen Ranges, welche als Personifikationen (http://de.wikipedia.org/wiki/Personifikation) von Naturkräften überall auftreten und teils als Begleiterinnen höherer Gottheiten (des Dionysos (http://de.wikipedia.org/wiki/Dionysos), der Artemis (http://de.wikipedia.org/wiki/Artemis_%28Mythologie%29), Aphrodite (http://de.wikipedia.org/wiki/Aphrodite) etc.), teils als selbständig wirkend gedacht wurden. Auffällig ist hierbei der Reiz und die gewaltige Schönheit, die von ihnen ausgeht. Sie sollen sich mit jedem eingelassen haben, der ihren Weg kreuzte. Deshalb sind die Waldnymphen in der griechischen Mythologie auch vor allem bei Wanderern sehr beliebt.
Hier habe ich auch ein sehr schönes Bild von Bourgereau:
Die Nymphen und Satyr

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/61/William-Adolphe_Bouguereau_%281825-1905%29_-_Nymphs_and_Satyr_%281873%29.jpg

Ich denke mal, der Maler dieses wunderschönen Gemäldes hatte nicht vor, den "Damen" seiner Zeit oder irgend jemand anderem "weh zu tun", wie Du es beschreibst, MAC.

Ebenso verstehe ich Euer allgemeines Empören über die Sache an sich überhaupt nicht. Es haben sich schließlich schon große Parteien auf die Fahne geschrieben, ihre "Frauenquote" im Bundestag künstlich auf 50% zu treiben, obwohl dies mitnichten dem prozentualen Anteil an weiblichen Parteimitgliedern entspricht. Werden diese Politiker etwa auch (egal wo) gemaßregelt, weil diese Quote eventuell diskriminierend ausgelegt werden könnte? - Ich bitte Euch!

Warum gibt es denn vor allem in astrophysikalischen Kreisen so extrem wenige Wissenschaftlerinnen? Habt Ihr Euch schon mal Gedanken darüber gemacht, warum unser aller gemeinsames Interessengebiet so überaus dürftig von weiblichen Mitbürgerinnen besetzt ist??

Ich kann Euch ja mal ein Forum zeigen, in welchem Männer die reinsten Exoten und Paradiesvögel sind und wo sich ein Mann schon als richtiger "Mann" outen muss, um nicht von vornherein als "von der anderen Fakultät" zu gelten und abgestempelt zu werden, so dominant sind die Frauen dort!!

http://www.meerschweinforum.de/forum/index.php4

Und dort ist "Zickenalarm" an der Tagesordnung! Habe ich selbst schon am eigenen Leibe dort erlebt!! Die fallen über Dich her wie ein Schwarm Treiberameisen - und Dir bleibt nur noch die Flucht!
Aus diesem Grunde kann ich ispom ganz gut verstehen.

Nichts desto trotz (und um unsere "Frauenquote" hier eventuell zu verbessern) suche ich immer noch nach potentiellen Kandidatinnen für meine (bitte positiv zu bewertende) Liste:

Aurora
MiniAstrophysikerin
Andromeda
Mara
...

Mit friedvollen Grüßen vom Quoten-Forscher
Toni

ispom
06.05.2007, 07:45
danke für Deine diskursive Unterstützung Toni,
also: ich bin ja richtig schockiert über den Vorwurf der "Frauenfeindlichkeit",
meine Frau, der ich beiläufig davon erzählt habe, hat es kopfschüttelnd zur Kenntnis genommen.

Daß ich mich hier abfällig über gewisse esoterische Zicken geäußert habe,
heißt doch nicht, daß ich wissenschaftsinteressierte Frauen vom Astroforum abhalten will, tststs....

Ob Dir die Werbeaktion mit Deinem neuen Avatar gelingt, Toni,
das bezweifle ich, denn ich kann kaum erkennen, was es darstellen soll,
naja, die Frauen sind da phantasievoller..

freuenfreundliche Grüße von Ispom

mac
06.05.2007, 11:39
Hallo Ispom, Toni,

@Toni
es mag sein, dass Du die von Dir verteidigten Punkte als mein Angriffsziel vermutest; ich versichere Dir, da liegst Du völlig daneben.

@Ispom.
Dir Frauenfeindlichkeit vorzuwerfen, würde ich für ähnlich unzutreffend halten, wie nämliches den Vertretern der katholischen Kirche vorzuhalten.




Es geht mir um das Frauenbild als dummchen, dass Ihr hier öffentlich, auf das gesamte Forum ausstrahlend, als wie auch immer adjektivierbaren Scherz verhüllt, liefert. Stellvertretend mit diesem Zitat charakterisiert

Dein Benutzerbildchen ist doch ein perfektes Lockmittel!

Klar kann man das als Scherz auffassen. An der Theke, gemeinsam mit dem Wirt und nur unter Männern, würden wahrscheinlich alle mitlachen.

Ihr erinnert Euch doch aber sicher noch, dass das eigentliche Ziel von dem Ihr gesprochen habt, eben nicht diese ‚Thekenkultur’ war, oder?

Den Rest dazu habe ich bereits in meinem letzten Post hier aufgeschrieben.

Herzliche Grüße

MAC

ispom
06.05.2007, 11:53
Mac, lassen wir doch mal die Frauen sprechen, die wir schon in unserem Forum haben.
einverstanden?

die Frauen um ihre Meinung bittende Grüße von Ispom

Orbit
06.05.2007, 18:46
Ich hab ja gewarnt

... nude-woman.

Da steigt aber bestimmt auch der Adrenalinspiegel einiger User und Userinnen.:D :D
Und so kam es, auch wenn's bei ispom und Toni auf ein anderes Organ geschlagen hat als bei mac und galileo. Bei Galileo war's eindeutig die Galle. :D
War's bei Dir, mac, der Magen?
Am schlimmsten scheint es aber den Toni erwischt zu haben: Der ist offenbar in eine tiefe Identitätskrise gefallen. An seinem Avatar ist der jedenfalls nicht mehr zu erkennen.

Gruss Orbit

mac
06.05.2007, 20:06
Hallo Orbit,

Deine Reaktion ist wahrscheinlich die klügste. Da wo ich mich ärgere, machst Du Dich lustig. Gesünder ist das alle mal.

Herzliche Grüße

MAC

Aurora
07.05.2007, 11:24
Mit der Bezeichnung Nymphe kann ich leben, Nymphen sind bezaubernde Wesen. :)

Muss aber Ispom zustimmen, Wissenschaftsforen sind Männerdomäne, in die sich nur sehr wenige Frauen verirren. Keine Ahnung, warum das so ist.
Habe allerdings selbst erlebt, dass ich angeguckt wurde, als käme ich vom anderen Stern, wenn mal die Sprache auf Interessenbebiete/Hobbies kam und ich erzählte wofür ich mich interessiere.
Gibt allerdings auch Foren, die von Frauen dominiert werden, in denen es scheinbar auch um wissenschaftliche Themen geht. Wobei diese Themen dann aus "weiblicher Sicht" (was immer das sein mag), diskutiert werden. Dort werden alle die nicht ins Konzept passen, von solcher Art Weibchen weggeekelt - nach dem Motto stört unsere Kreise nicht. (frei nach Archimedes)

Wie gesagt, keine Ahnung warum das o ist, keine Ahnung ob (die meisten Frauen) sich für zu blöd halten, sic mit derartigen Themen zu beschäftigen oder nicht für fähig gegenüber Männern im Gespräch zu bestehen oder einfach nur mimosenhaft und nicht vertragen können, wenn ihnen gesagt wird wo und wie sie falsch liegen, keinen etwas rauhen Ton vertragen können.

Ich kanns vetragen aber auch mal austeilen.

In diesem Sinne Gruß Aurora

ispom
07.05.2007, 11:50
Liebe Aurora,
da bin ich doch sehr mißverstanden worden,
ich meine nicht, daß Naturwissenschaft Männerdomäne sei.
Im Gegenteil: es gibt (zwar weniger) doch viele hervorragende Wissenschaftlerinnen, und ich wünsche mir, es gäbe mehr davon..

in meiner Schilderung der leidigen Geschichte von den mit mir zerstrittenen Nymphen ging es auch nicht um dieses thema, sondern eher darum , daß Frauen dazu neigen, sich ein "Hackhuhn" zu suchen,

in diesem anderen Forum waren doch einige, die sich sehr für die Astrobilder und damit verbundene Erklärungen interessiert hatten :)

galante Grüße von Ispom

Aurora
07.05.2007, 12:46
da bin ich doch sehr mißverstanden worden,
ich meine nicht, daß Naturwissenschaft Männerdomäne sei.
Im Gegenteil: es gibt (zwar weniger) doch viele hervorragende Wissenschaftlerinnen, und ich wünsche mir, es gäbe mehr davon..



Nein Ispom, ich habe Dich nicht missverstanden. Obwohl oder gerade weil es nur wenige hervorragende Wissenschaftlerinnen gibt, sind sie eine Männerdomäne.
Es verirren sich auch nur wenige Frauen in wissenschaftliche Foren und die neigen auch nicht dazu, sich ein "Hackhuhn" zu suchen. Die wissen, dass es auf Argumente und Sachlichkeit ankommt, die brauchen niemanden, der ins gleiche Horn tutet.


in meiner Schilderung der leidigen Geschichte von den mit mir zerstrittenen Nymphen ging es auch nicht um dieses thema, sondern eher darum , daß Frauen dazu neigen, sich ein "Hackhuhn" zu suchen,

in diesem anderen Forum waren doch einige, die sich sehr für die Astrobilder und damit verbundene Erklärungen interessiert hatten


Gibt auch in diversen Foren genug Männer, die dazu neigen ein "Hackhuhn" zu suchen, der Unterschied ist nur, dass Die Foren die Minderheit sind, in denen sich Männer derart gebärden, wie es eben nur wenige wissenschaftlich interessierte Frauen gibt, die nicht zum "Hackhuhn" suchen neigen.

Die wenigen Frauen, die sich für Deine Bilder und Erklärungen interessieren, könnten wahrscheinlich auch in einem wissenschaftlichen Forum bestehen, aber eben nur wahrscheinlich, wahrscheinlicher ist jedoch ein "oh wie interessant, aber nix wirklich verstehen.

Gruß Aurora

ispom
07.05.2007, 13:02
Es verirren sich auch nur wenige Frauen in wissenschaftliche Foren und die neigen auch nicht dazu, sich ein "Hackhuhn" zu suchen. Die wissen, dass es auf Argumente und Sachlichkeit ankommt, die brauchen niemanden, der ins gleiche Horn tutet.


ich stimme Dir zu, Aurora.
Ich hatte auch nie die Befürchtung oder die leidvolle Erfahrung, daß ich in einem wissenschaftlichen Forum gehackt werde.

Aber dort, wo ich die astronomie popularisiert habe (und dann gebannt wurde), gab es zu viele eher esoterisch angetriebene Frauen, und ich sollte mal analysieren, ob nicht vielleicht die Sterne damals ungünstig für mich gestanden haben ;) .
Dazu müßte ich aber wieder parapsychologische Hilfe in Anspruch nehmen....

Schwamm drüber,
aber für den oben zu dem fraglichen Forum gelinkten thread wirst Du mir doch Dein Wohlwollen aussprechen, Aurora?

auf Deine Gunst hoffende Grüße von Ispom

Aurora
08.05.2007, 09:43
Schwamm drüber,
aber für den oben zu dem fraglichen Forum gelinkten thread wirst Du mir doch Dein Wohlwollen aussprechen, Aurora?


Mein Wohlwollen… Ich habe mich noch nicht durch den gesamten Thread (46 Seiten) durchgearbeitet. Kann daher bisher nur soviel sagen, dass Du sachlich die wissenschaftlichen Erklärungen geliefert hast. Die anwesenden „Damen“ und „Herren“ (?), kann man aus den Nicks schwer erkennen, haben wirklich keine Ahnung von Astronomie/Astrophysik. (Was sind Sternschnuppen?) Für die ist der Sternenhimmel nur was Romantisches. Irgendwie zerstörst Du da auch Illusionen und wer lässt sich schon gern seine Illusionen zerstören? :rolleyes:

Wundert es Dich da wirklich, dass Dich esoterisch angehauchte Menschen vergrault/“weggekackt“ haben? ;)
Ähem – solche Typen möchte ich nicht wirklich in einem wissenschaftlichen Forum sehen, obwohl sie ne Menge lernen könnten.

Gruß Aurora

ispom
08.05.2007, 10:21
Für die ist der Sternenhimmel nur was Romantisches. Irgendwie zerstörst Du da auch Illusionen und wer lässt sich schon gern seine Illusionen zerstören? :rolleyes:



Aurora,
ich fühle mich zwar nicht berufen die Menschheit mit Aufklärung zu beglücken,
aber ich habe auch eine gewisse Freude daran, wenn jemand vom
„wie stehen für mich die Sterne“ zum
„warum sollte dieses riesige Weltall schicksalhaften Einfluß auf mich unbedeutenden Erdenwurm nehmen“
konvertiert .

Und in einigen Fällen ist mir das sogar gelungen,
aber da ich im DF auch zu anderen ideologisch schwergewichtigen Themen eine eigene Meinung hatte,
habe ich zu viele Angriffspunkte feilgeboten, war sicher ungeschickt…..

auch für mich ist der Sternenhimmel etwas romantisches, meine Signatur dort war
(und ist auch in anderen Foren):

the Sky is my Heaven !

heavenly greetings from Ispom

Aurora
08.05.2007, 11:12
aber da ich im DF auch zu anderen ideologisch schwergewichtigen Themen eine eigene Meinung hatte,
habe ich zu viele Angriffspunkte feilgeboten, war sicher ungeschickt…..


kann ich nicht beurteilen...


auch für mich ist der Sternenhimmel etwas romantisches, meine Signatur dort war


Romantik - nicht unbedingt, Faszination, Neugier - das unbedingt, ja.

fasziniert, neugierige Grüße Aurora

ispom
08.05.2007, 11:38
Hi Aurora,
damit wir nicht aneinander vorbeireden, was die rechte Mischung zwischen Romantik und Faszination beduetet, gebe ich Dir mal einen link auf einen „Beobachtungsbericht“ den ich vor einem halben Jahr gepostet hatte

http://www.cloudynights.com/ubbthreads/showflat.php/Cat/0/Number/1111755/page/0/view/collapsed/sb/5/o/all/fpart/1/vc/1

bist Du bereit, Deine Faszination in dieser Weise zu erweitern :) ?

romantische grüße von Ispom

(und weil es sicher unromantisches, holpriges englisch ist, hier noch die Übersetzung).

gestern war eine wunderschöne klare, windstille, mondlose Nacht,
das schimmernde Band der Milchstraße war so kontrastreich wie selten.
Ich habe mich an mein Fernrohr begeben und wollte einige besonders schöne und immer wieder sehenswerte Schaustücke des Himmels genießen, aber dann auch Ausschau halten nach einigen Objekten, die ich bisher noch nicht oder nicht zweifelsfrei in meinem kleinen Refraktor sehen konnte.


Zunächst fiel es mir schon schwer, überhaupt durch die Optik zu sehen, denn die Pracht des gestirnten Himmels in seiner Gesamtheit übertrifft alles und hat nichts Vergleichbares. Aber dazu hätte ich nicht das Fernrohr betriebsbereit machen müssen.
Also schnell gesucht und gefunden: der doppelte offene Sternhaufen im Perseus.
Wie die Brillianten aus einer Schatztruhe funkeln sie mir entgegen, mit meinem Binokularvorsatz habe ich zwar keinen Stereoblick, aber das zwanglose Betrachten mit beiden Augen läßt mich eher eindringen in die Tiefe des Weltalls,
wobei man hier noch gar nicht von Tiefe sprechen kann, denn die beiden Sternansammlungen sind „nur“ 7000 Lichtjahre entfernt.

Vorgenommen hatte ich mir, die beiden Galaxien NGC 1023 und 891 zu sehen,
man hatte mir versichert, dies sei mit meinem Vierzöller möglich.
Diese Himmelsobjekte sind mit ihren über 10 bzw 30 millionen Lichtjahren Entfernung schon eher in die Kategorie „Tiefe des Weltalls“ einzuordnen.
Nach einer halben Stunde suchen hatte ich es aber satt.
Zwar: wenn nicht in dieser herrlich dunklen Nacht, dann würde ich sie nie sehen.
Andererseits:
wenn ich sie sehe, dann nur als verschwommenen Lichtklecks, in Büchern und im Web kann ich mir jederzeit herrliche Bilder ansehen, die von den größten teleskopen der Erde oder aus dem Weltraum gemacht worden sind.

Also habe ich die vertraute Andromedagalaxie wieder mal betrachtet und sinniert:
wieviele Augen werden von dort jetzt in Richtung auf uns blicken und sich fragen: ob dort jemand ist, der ähnliche Gedanken hat?

Dann wieder naked eye:
ich hatte immer mehr das Gefühl selbst in der Unendlichkeit aufzugehen, wie lange das dauerte kann ich nur schätzen.
Die Kühle der Nacht brachte mich wieder zu der Erkenntnis, daß ich ein winziger, empfindlicher kleiner Erdling bin….

Aurora
08.05.2007, 12:05
bist Du bereit, Deine Faszination in dieser Weise zu erweitern ?


Ja, bin ich :)

ispom
08.05.2007, 12:15
Ja, bin ich :)

:) :) :)