PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Hyaden im Fuhrmann statt im Stier



ralfkannenberg
23.11.2012, 17:07
Hallo zusammen,

in die Dezember-Ausgabe des SuW haben sich auf Seite 78 einige etwas ungewöhnliche Druckfehler eingeschlichen; so wurden mit Ausnahme der beiden hellsten Stiersterne (das sind Aldebaran und El Nath) alle Stiersterne dem Sternbild des Fuhrmann zugeordnet.

Konkret betroffen sind:

1. zeta Tauri am 2.Horn des Stieres, der versehentlich mit "zeta Aur" angeschrieben ist

2. folgende Hyadensterne:

Ain (epsilon Tauri) gegenüber von Aldebaran, der versehentlich mit "eps Aur" angeschrieben ist
der hellste Hyadenstern theta(2) Tauri, der versehentlich mit "theta(2) Aur" angeschrieben ist
sein Nachbarstern theta(1) Tauri, der versehentlich mit "theta(1) Aur" angeschrieben ist
auf dem gegenüberligenden Hyadenast delta(1) Tauri, der versehentlich mit "delta(1) Aur" angeschrieben ist

3. tau Tauri, der versehentlich mit "iota Aur" angeschrieben ist


Letzterer Stern ist also völlig falsch angeschrieben und dieser Irrtum ist auch nicht aus dem Zusammenhang heraus erkenntlich. Iota Tauri ist übrigens ganz in der Nähe, er ist ein etwas abseits stehender Hyadenstern etwa in der Mitte zwischen tau Tauri und zeta Tauri, ein bisschen unterhalb.

Sei noch der Vollständigkeit halber erwähnt, dass der dritthellste Hyadenstern gamma Tauri an der Spitze des Hyadendreiecks nicht angeschrieben ist.

Soweit ich sehen kann sind aber die Sternhaufen, die Fuhrmann- und die Perseussterne sowie wie schon geschrieben Aldebaran (alpha Tau) und El Nath (beta Tau) richtig angeschrieben.


Freundliche Grüsse, Ralf

M_Hammer_Kruse
31.12.2012, 14:52
Hallo Ralf,

die Grafiken zum Himmelsgeschehen in SuW sind stets kritisch zu betrachten. Vor einigen Jahren habe ich die Redaktion mal drauf hingewiesen, dass in der Darstellung des inneren Planetensystems (in der Januar-Ausgabe auf S. 56) die Merkurbahn mit ihrer exzentrischen Lage um 180° verdreht war. Das wurde dann flugs korrigiert.

Gruß, mikw

ralfkannenberg
18.01.2013, 17:09
die Grafiken zum Himmelsgeschehen in SuW sind stets kritisch zu betrachten. Vor einigen Jahren habe ich die Redaktion mal drauf hingewiesen, dass in der Darstellung des inneren Planetensystems (in der Januar-Ausgabe auf S. 56) die Merkurbahn mit ihrer exzentrischen Lage um 180° verdreht war. Das wurde dann flugs korrigiert.
Hallo Mike,

in der Februar-Ausgabe ist es nun korrigiert worden; ich vermute, dass es aufgrund des Redaktionsschlusses im Januar nicht mehr möglich war.
Die Online-Ausgabe wurde gemäss einer email von der Redaktion an mich umgehend korrigiert.


Was mich fast noch mehr freut: der vorher "namenlose" dritthellste Hyadenstern gamma Tauri ist nun ebenfalls angeschrieben worden.


Freundliche Grüsse, Ralf