PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cassini: Wie Saturn den Mond Enceladus verformt



astronews.com Redaktion
26.03.2012, 13:30
Der Saturnmond Enceladus fasziniert vor allem wegen seiner Tigerstreifen genannten Risse in der Südpolarregion, aus denen Wasserdampf-Fontänen ins All schießen. Jetzt konnten Astronomen das Auftreten der Fontänen mit Verformungen der Oberfläche in Zusammenhang bringen, zu denen es während des Umlaufs des Mondes um den Ringplaneten kommt. (26. März 2012)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2012/03/1203-033.shtml)

ismion
26.03.2012, 19:10
Die Gezeitenkräfte des Saturn sollten zudem für eine starke Aufheizung in der Region sorgen.

Diese Aussage unterstützt ja bisherige Beobachtungen der südpolaren Region, die zeigen, dass die Region um die Tigerstreifen deutlich wärmer ist. Scheinbar ist nun die Erklärung gefunden worden. Sehr interessant!
Eine interessante Frage ist nun auch, ob es ein globaler oder lokaler Ozean ist. Wäre der Ozean lokal, wäre es bestimmt die Mühe wert, zu untersuchen, ob und - wenn ja - wann dieser Ozean über den Plume erschöpft sein wird.