PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wie wollen wir diskutieren?



Sissy
08.01.2012, 03:25
Hi op,


wenn das eure grundsätzliche Art zu diskutieren wäre, schon.

- ich bin nicht von Anfang an in diesem Forum dabei
- ich kann und will auch nicht für jeden einzelnen User sprechen
- ich hab sicher auch mal Ansichten, die von anderen Usern nicht geteilt werden

Soweit ich das hier überblicke, haben wir einen bunten Strauß an Fachwissen/Bildung/Berufsgruppen im Forum. Vom Schüler bis zum Rentner. Hausfrau bis Hochschulprofessor. Und wir diskutieren hier in unserer Freizeit im Rahmen der Nutzungsbedingungen des Forumbetreibers. Manchmal hitzig, manchmal konträr, ein bissy "off Topic" ist auch immer mal wieder dabei.

Ich betrachte dieses Forum als einen schönen Ort, wo ich mich zwanglos über Astronomie, Kosmologie und verwandte naturwissenschaftliche Themen mit anderen Menschen unterhalten kann. Wo ich Verständnisfragen stellen kann, auf Verständnisfragen anderer User antworten kann und mich neben dem Lesen von Fachzeitschriften allgemein "auf dem Laufenden" halten kann.


Ich kann aber beim besten Willen nicht glauben, auch wenn man den Aspekt des Zeitversatzes der Antwortmöglichkeiten der einzelnen User berücksichtigt, dass Dein letzter oben zitierter Satz für jede Frage-Antwort-Konstellation hier vor allen anderen Varianten den absoluten Vorrang haben sollte und auch nicht grundsätzlich sinnvoll ist!

nein, "absoluter Vorrang" wäre nicht wünschenswert. Und ja, manchmal ist es auch nicht sehr sinnvoll.


Wenn ich z.B. auf eine These von User A mit einer gezielten Frage nach einer genaueren Beschreibung seiner angedachten Ideen reagiere, nützen mir keine Antworten von B bis Z etwas, sondern ich möchte von A wissen, was er damit gemeint hatte; dann sollten sich also B bis Z halt mal solange zurückhalten, bis A wieder Zeit hat! - ist das zuviel verlangt?

das ist knifflig. In einer Besprechung in einer Fa. wäre es wünschenswert und sollte so auch konsequent eingehalten werden. Notfalls greift dort der Diskussionsleiter ein.

Wir sind hier aber nicht in einer Fa. Wir machen das in unserer Freizeit. Und es kann passieren, daß Du sehr lange auf eine Antwort von User A warten mußt, weil er Deine Frage nicht gelesen hat und/oder aus welchen Gründen auch immer, die nächsten Wochen nicht online gehen kann.

Nach Deiner Auffassung müßte dann also dieser Thread so lange komplett auf Eis gelegt werden, bis der User A wieder online ist und sich zu einer Antwort bequehmt. Wenn es sich dabei um ein Thema handelt, zu dem viele User eine Meinung haben und diese diskutieren möchten, dann funktioniert Dein Vorschlag nicht. In der Praxis laufen daher meist mehrere Diskussionsstränge innerhalb eines einzigen Threads ab und man muß als User eben versuchen, damit irgenwie klar zu kommen.

Nicht jeder User hier im Forum ist physikalisch im deutschsprachigen Raum angesiedelt, nicht jeder kann zwischen 18 und 22 Uhr MEZ online antworten.


Ich werde mir auch sicher Mühe geben, mich daran zu gewöhnen, aber deswegen muss es noch lange nicht der Stein der Weisen sein.

hast Du einen Verbesserungsvorschlag? Den könnten wir in hier in aller Ruhe diskutieren.

Grüße
Sissy

TomTom333
08.01.2012, 09:47
Der Vorschlag den DEIN zitierter User dort macht (ich weis wer es ist :p ) ist völlig ABSURD!!!!

Wenn man sich gegenüber sitzt OK. Aber hier.........???? Einfach nicht praktikabel, logisch, ... und vor allem nicht im Sinne eines Forums.... in dem sich JEDER zu JEDER Zeit einbringen kann.

Wenn ein solcher User schon Probleme hat mit der Großschreibung, oder sinnliche Absätze nicht einhalten kann bzw. nur unter Zwang,

dann ist vielleicht dieses Forum eine Stufe zu hoch für ihn und er sollte weiter seine PM lesen.

Die Kultur, welche hier gepflegt wird, gefällt 95% der User! Stoßen wir auf einen Troll, sollten wir uns nicht nach ihm richten.
Auch wenn einige Ausdauernde ( Bynaus, Bernhard, .......) immer wieder versuchen diese zu bekehren.
Respekt vor deren Geduld!
Ob es Erfolg hat, steht aber auf einem anderen Blatt (ich wage es zu bezweifeln)

.........

@Sissy: mach dir nicht so´n Kopp! es gibt Sachen ( User) die sind es nicht WERT
Tom

Kibo
08.01.2012, 11:25
Hallo Tomtom,

Wo hat denn der User Oldphys irgendwelche Rechtschreibprobleme? Groß/Kleinschreibung, Interpunktion, Grammatik, Orthographie alles Tiptop vorbildlich. Kann es sein dass du da was verwechselst?

oldphys
08.01.2012, 12:10
Hallo Tomtom,

Wo hat denn der User Oldphys irgendwelche Rechtschreibprobleme? Groß/Kleinschreibung, Interpunktion, Grammatik, Orthographie alles Tiptop vorbildlich. Kann es sein dass du da was verwechselst?
ich könnte ja jetzt mal was sagen. aber ich halte mich zurück; auch wenn's in mir "kocht" - danke Tomtom; Du kennst mich ja..... - dass ich nicht lache!

zurück zu Sissys Einwendungen:

mir ist völlig bewusst, dass wir hier nicht wie in einer Fa. diskutieren können, nur wenn man sich mal vorstellt, dass auch nur jeder dritte am Thema interressierte User zeitlich vor A - wie Du so schön sagst: "seinen Senf dazu gibt", dann haben wir hier sehr schnell ein "Schneeballsystem", dessentwegen ich fast nur noch damit beschäftigt bin, auf deren Posts zu antworten, was ich eigentlich überhaupt nicht vor hatte!

Vielleicht könnte man so eine Art freiwillige Karenzzeit vereinbaren, bevor jeder User hier wild drauflosschreiben sollte; dann weiß man nach ein zwei Tagen - o.k. User A ist offensichtlich "verhindert" - jetzt kann ich!

Wenn Du jetzt sagst bis dahin hat User XYZ sein Anliegen wieder vergessen, kann ich nur sagen, dann hat es ihm auch nicht so wild "unter den Nägeln gebrannt" und ich könnte sicher auch ohne seinen Einwand leben.

op

Schmidts Katze
09.01.2012, 02:15
Hallo op,


Vielleicht könnte man so eine Art freiwillige Karenzzeit vereinbaren, bevor jeder User hier wild drauflosschreiben sollte; dann weiß man nach ein zwei Tagen - o.k. User A ist offensichtlich "verhindert" - jetzt kann ich!

wie stellst du dir das vor?

Ich frage jetzt den User A (TomTom), ob ihm klar ist, daß User B (Sissy) in ihrem Start-Post User C (oldphys) anspricht, und nicht User xy; was auch User D (Kibo) bezweifelt.

Wer dürfte dann wann antworten?

Grüße
SK

galileo2609
09.01.2012, 02:57
Hallo SK,

Wer dürfte dann wann antworten?
User A und User D hätten erst gar nicht den Thread betreten dürfen. Ganz abgesehen davon, dass du und ich hier die Klappe hätten halten sollen. Oder so. :rolleyes:

Grüsse galileo2609

Schmidts Katze
09.01.2012, 03:07
Ja, stimmt, User E.

Grüße
User F

Sissy
09.01.2012, 05:45
Hi op,


wenn man sich mal vorstellt, dass auch nur jeder dritte am Thema interressierte User zeitlich vor A - wie Du so schön sagst: "seinen Senf dazu gibt", dann haben wir hier sehr schnell ein "Schneeballsystem", dessentwegen ich fast nur noch damit beschäftigt bin, auf deren Posts zu antworten, was ich eigentlich überhaupt nicht vor hatte!

dann lass es doch. Es zwingt Dich ja keiner, auf deren Posts zu antworten. Du kannst Dich ja auf den Diskussionsstrang mit User A beschränken, während wir anderen fröhlich Multitasking betreiben und mehrere Stränge beackern ;)


Vielleicht könnte man so eine Art freiwillige Karenzzeit vereinbaren, bevor jeder User hier wild drauflosschreiben sollte; dann weiß man nach ein zwei Tagen - o.k. User A ist offensichtlich "verhindert" - jetzt kann ich!

das halte ich für keine gute Idee. Ich möchte jetzt und nicht in 2 Tagen diskutieren. In meinem Job weiß ich nie, ob ich am nächsten Tag online gehen kann...

Andere mit regelmäßige Dienstzeiten haben es da zwar leichter mit dem online gehen, aber auch die möchten sicherlich nicht jedesmal 2 Tage warten.

Was mann aber machen kann, ist einen Teil der Diskussion in ein neues Thema verlagern. So wie ich das mit diesem Thread gemacht hab...

Oder Du klärst eine ganz spezielle Frage per Privater Nachricht...

Schau mer mal, was die anderen User zu Deinem Vorschlag mit der Karenzzeit meinen...

Grüße
Sissy

TomTom333
09.01.2012, 07:35
Hallo

Hier ist User A!
Und dieser möchte sich in aller Form bei User C (oldphys) entschuldigen, da ich dich tatsächlich mit User xy verwechselt habe. Ich bitte um Verständnis und Nachsicht.
Beim nächsten mal mache ich nicht 3 Sachen gleichzeitig. Entschuldigung! (Und das meine ich nicht Scheibchenweise :o )

So, nun zur Karenzzeit: wir sind hier in einem öffentlichem Forum. 0-24 Uhr offen. Jeder kommt und geht wann er kann.
Ich muss hier nicht mit der Stechuhr meine Meinung kundtun, oder es eben lassen weil ich eine Zeit einzuhalten habe.
Stille Leser können sich jederzeit beteiligen (wenn ihnen der Hut hoch geht, weil User A Schei... verzapft)
Nur so ist die Meinungsfreiheit gesichert. Möchte User G, das er sich nur mit User K unterhält und nur von ihm eine Antwort bekommt.... Ja mein Gott dann benutzt um Himmels Willen die Möglichkeit der PN!!!

Ich bin jetzt schon einige Zeit dabei, aber was hier in den letzten 2 Monaten abgeht ist ............ definitiv eine Verschlechterung an Stil und Niveau.

mac
09.01.2012, 08:56
Hallo oldphys,

in unserer Altersgruppe gebietet uns die Höflichkeit jedem zu Antworten der uns schreibt, so daß eine solche Diskussionsform wie hier praktiziert, zunächst einmal befremdlich und auch unhöflich wirken kann. Schreibt man sich Briefe, dann antwortet natürlich nur der Empfänger.

Die Art der Diskussion wie sie hier betrieben wird, war bisher (bis vor grob 15 Jahren) technisch nicht allgemein praktikabel, folglich wurde sie auch nicht praktiziert und es gab daher auch keine Regeln für ihren Ablauf.

In einer Diskussion vis à vis ist es unmöglich ihr zu folgen, wenn alle durcheinander reden – ganz anders hier. Jeder kann, wann immer er möchte, das ‚sagen‘ was ihm gerade einfällt und jeder hat die Möglichkeit jeden Kommentar zu lesen, also auch jeden Beitrag wahrzunehmen. Gut, das mag im Einzelfall ziemlich viel sein.

Aus meiner Sicht ist es aber nicht unhöflich, wenn man nicht auf jeden Kommentar eingeht. Ich praktiziere es jedenfalls so, daß ich dabei auf die Kommentare eingehe, die mich ‚ansprechen‘. Ansprechen meine ich hier in dem Sinne: zu denen ich etwas antworten/beitragen möchte. Ich verfolge damit nicht, zumindest nicht bewußt, irgend eine Systematik.

Ich glaube auch nicht, daß es sinnvoll wäre wenn wir hier Regeln festlegen würden, die diese Art der Kommunikation auf Höflichkeitsregeln reduzieren, die in brieflicher oder unmittelbar mündlicher Kommunikation natürlich oder zwingend notwendig sind.

Die einzige Regelung die ich dazu (natürlich neben den allgemein gültigen Höflichkeitsregeln) sinnvoll finde, ist die Beschränkung auf das Thema des Threads. Zugegeben, bin ich da auch immer mal wieder sehr undiszipliniert.

Herzliche Grüße

MAC

oldphys
09.01.2012, 20:46
...Hier ist User A!
Und dieser möchte sich in aller Form bei User C (oldphys) entschuldigen, da ich dich tatsächlich mit User xy verwechselt habe. Ich bitte um Verständnis und Nachsicht.
Beim nächsten mal mache ich nicht 3 Sachen gleichzeitig. Entschuldigung! (Und das meine ich nicht Scheibchenweise :o )

Ich bin jetzt schon einige Zeit dabei, aber was hier in den letzten 2 Monaten abgeht ist ............ definitiv eine Verschlechterung an Stil und Niveau.
Hallo TomTom333,

die Verwechslung kann ich Dir ja noch verzeihen und ich bin bestimmt nicht nachtragend, aber dass Dir solche Sätze über die Lippen gehen, wie:

Zitat von Dir: "Wenn ein solcher User schon Probleme hat mit der Großschreibung, oder sinnliche Absätze nicht einhalten kann bzw. nur unter Zwang, dann ist vielleicht dieses Forum eine Stufe zu hoch für ihn und er sollte weiter seine PM lesen" - Zitat Ende, zeigt mir eindeutig, dass Du einer Menschengruppe (nicht einmal nur diesem User), die solche Probleme hätte und die in eurem Forum laut Sissys Aussage und gemäß den Forenregeln unabhängig von irgendwelchen Berufs- und Ausbildungsniveaus ja auch willkommen ist, gelinde gesagt nicht gerade "wohlwollend" gegenüber stehst.

Das ist schon traurig genug, aber sie dann auch noch lächerlich zu machen, ist eines Akademikers einfach unwürdig - aber vielleicht gehörst Du denen ja auch nicht an, was dieses aus meiner Sicht deutliche Zeichen von Intoleranz erklären könnte.

Über die Verschlechterung an Stil und Niveau brauchst Du/Ihr Dich/Euch bei dem Behandlungsschema, dass Ihr Neulingen gegenüber an den Tag legt, am Ende auch nicht zu wundern!

Da in meinen Augen hier offensichtlich nur "mac" eine "gewisse Art Verständnis" für mein Anliegen zu erkennen scheint, mag ich hier einfach nicht mehr posten!

Und noch eins; ich lese in etlichen Foren, in denen das mit dem "Senf von jedermann dazugeben" komischerweise nicht vorkommt und die bewegen sich inhaltlich auf einem deutlich niedrigeren Niveau (technische Probleme des Alltags), als es ein Astroforum haben sollte.

Gruß

Oldphys

Nathan5111
09.01.2012, 21:21
... mag ich hier einfach nicht mehr posten!
Schade, aber es ist Deine Entscheidung.


ich lese in etlichen Foren, in denen das mit dem "Senf von jedermann dazugeben" komischerweise nicht vorkommt
Gib doch bitte einmal einen Link dafür.

galileo2609
09.01.2012, 21:55
Hallo oldphys,

Da in meinen Augen hier offensichtlich nur "mac" eine "gewisse Art Verständnis" für mein Anliegen zu erkennen scheint, mag ich hier einfach nicht mehr posten!
ich kann, selbst nach dem Lesen von MACs Antwort, dein Problem nicht ganz nachvollziehen. Wie MAC zutreffend schreibt, ist die Kommunikation via Diskussionsforum zwar keine uralte Entwicklung der Kommunikation

Die Art der Diskussion wie sie hier betrieben wird, war bisher (bis vor grob 15 Jahren) technisch nicht allgemein praktikabel, folglich wurde sie auch nicht praktiziert und es gab daher auch keine Regeln für ihren Ablauf.
In einer Diskussion vis à vis ist es unmöglich ihr zu folgen, wenn alle durcheinander reden – ganz anders hier. Jeder kann, wann immer er möchte, das ‚sagen‘ was ihm gerade einfällt und jeder hat die Möglichkeit jeden Kommentar zu lesen, also auch jeden Beitrag wahrzunehmen. Gut, das mag im Einzelfall ziemlich viel sein.
aber, so meine Hervorhebung, eben durchaus bereits einige Jahre üblich und nichts wirklich Neues mehr. Der Vorteil gegenüber einer rein mündlichen Diskussion liegt auch in der Selbstbestimmung, wann ich ein bestimmtes Posting lesen kann oder will. Und wenn dessen Inhalt (für mich) immer noch aktuell oder relevant sein sollte, darauf antworten kann, wann ich will.

Ich hatte dir bereits am 07.01. (http://www.astronews.com/forum/showthread.php?5689-Kirche-und-Schuld&p=84490#post84490) einen Hinweis darauf gegeben, wie du ganz individuell für dich, die Diskussionen für dich technisch strukturierter anzeigen lassen kannst. Konkret über die Baumdarstellung der Themen. Hier findest du: die Hilfestellung (http://www.astronews.com/forum/faq.php?faq=vb3_board_usage#faq_vb3_thread_display ) dazu.
Und hier: ein Beispiel (http://www.relativ-kritisch.net/blog/wp-content/uploads/2012/01/Baumdarstellung_astronews.jpg) wie dieses Thema hier in dieser Darstellung bis zu deinem Post von heute, 20:46 aussieht.

Ich habe in den letzten sechs Jahren, in denen ich hier im Forum aktiv bin, von niemandem gehört, dass er ein Problem mit der Abfolge von Beiträgen in unseren Diskussionen hätte. Wenn dir mit dieser erneuten technischen Hilfestellung nicht gedient ist, weiss ich ehrlich gesagt, nicht weiter. Es gab schon mal User, die unbedingt der Meinung sein wollten, dass Threads, die sie eröffnet haben, ihnen persönlich gehörten und dann darüber bestimmen wollten, wer darin posten dürfte und was. Aber soweit sehe ich dich dann doch nicht gehen. Auch wenn mir einige deiner Äusserungen zur Forumkultur auch nach 'Erziehungsauftrag' klingen. Aber auch diese sind doch eher nebulös.

Vielleicht machst du einfach noch einmal den Versuch, dein Problem so darzustellen, dass es auch alle verstehen. Und wenn ich der letzte sein sollte, der es bislang nicht (vollumfänglich) verstanden hat.

Grüsse galileo2609

oldphys
09.01.2012, 22:40
...Gib doch bitte einmal einen Link dafür....
sorry, aber Du als Physiker glaubst wirklich, dass ich so dämlich wäre?
Auch wenn OT:
Was mich in meiner Entscheidung noch bestärkt hatte, war auch das sinnlose Gezerre um die Sichtung der Lichtquellen von Rena,
zu denen ich frühzeitig meine Meinung geäußert hatte, ohne dass ich seine "Sichtweise" in irgendeiner Form angezweifelt habe.
Ohne auch nur im Entferntesten auf meine Einwände (als Newbie) einzugehen, begann dann eine Diskussion, die ich nicht mehr
verstehen konnte!
Nach schier endlosem Hin und Her und Berechnungen, die mir die Zehennägel angehoben haben (Berechnungen nicht von Sissy!),
kommt Sissy aber dann nach Wochen? zu dem Schluss, dass das Ganze wohl doch nach 25 Jahren nun nicht mehr "eindeutig"
aufzuklären sei!
Ich glaube Rena hat es daraufhin die Sprache verschlagen, denn er hat bis zu meinem letzten Kenntnisstand nicht darauf reagiert!
Der Schriftwechsel erweckte mit Sicherheit in Rena das Gefühl, dass ihm hier endlich jemand Gehör schenkte, nun aber dieser
Tiefschlag für ihn; das hätte man auch schonender rüberbringen können!

Dass man auf Fragen hier Antworten gibt, auf die dann keine Reaktionen mehr kommen (auch wenn sie unorthodox gewesen sein
sollten, ist halt auch so ein Kapitel, das ich mir hier nicht antun muss.

Sorry, habe schon wieder viel zu viel gepostet, aber ich bin weiterhin bestrebt hier zu enden!

Gruß

oldphys

FrankSpecht
09.01.2012, 22:56
Das hebt mir gerade die Fußnägel an:

Nach schier endlosem Hin und Her [...] kommt Sissy aber dann nach Wochen? zu dem Schluss, dass das Ganze wohl doch nach 25 Jahren nun nicht mehr "eindeutig" aufzuklären sei!
Nun, es ist nicht jeder ein so begnadeter oldphys wie du
:mad:

galileo2609
09.01.2012, 23:10
/Ironiemodus on


Der Schriftwechsel erweckte mit Sicherheit in Rena das Gefühl, dass ihm hier endlich jemand Gehör schenkte, nun aber dieser
Tiefschlag für ihn
Zuerst der deutsche Bundespräsident, der in Ernst Jüngers "Stahlgewittern" leidet, nachdem die Medien den "Rubikon" überschritten haben. Jetzt eine Neuauflage der "Emser Depesche" als "Schriftwechsel" an Rena. Die Zeiten werden sprachlich militanter unter dem Diktat posthumanistischer Bildung. Ob's letztendlich nur "spätrömische Dekadenz" ist? Oder sitzt gar das Problem vor dem Schirm? :p

/Ironiemodus off

Grüsse galileo2609

Infinity
09.01.2012, 23:53
Was mich in meiner Entscheidung noch bestärkt hatte, war auch das sinnlose Gezerre um die Sichtung der Lichtquellen von Rena,
zu denen ich frühzeitig meine Meinung geäußert hatte, ohne dass ich seine "Sichtweise" in irgendeiner Form angezweifelt habe.
Ihre Sichtweise wurde von niemandem angezweifelt. Ich weiß auch nicht, warum Du die verschiedenen Vorschläge, was das Lichterschauspiel betrifft, als sinnloses Gezerre bezeichnest. Was ist denn daran nicht in Ordnung, möglichst viele verschiedene Erklärungsaspekte in Betracht zu ziehen, um sie dann abzuwägen? Dir als Hochgebildetem sollte auch klar sein, dass es Menschen gibt, die in Sachen Bildung nicht so fortgeschritten sind. Dein Anliegen könnte ich verstehen, wenn die Erklärungen zum Beispiel aus rosa Elefanten bestünden, aber so?


Nach schier endlosem Hin und Her und Berechnungen, die mir die Zehennägel angehoben haben (Berechnungen nicht von Sissy!), [...]
Ich weiß, es waren meine Berechnungen. Bitte erkläre kurz, was daran falsch war. Ich bin kein Profi, aber wenn ich Fehler verbreite, dann sollte man mir das wenigstens auch sagen. Und ich habe extra noch klargestellt, dass man bei der Deutung der Rechenergebnisse vorsichtig sein muss, da die Annahmen größtenteils auf Intuitionen Renas stützen. Ich habe das gemacht, damit sie sich vorstellen kann, mit welchen Größen sie es zu tun hat, wenn sie die Dinge annimmt, die sie annimmt.


Ich glaube Rena hat es daraufhin die Sprache verschlagen, denn er hat bis zu meinem letzten Kenntnisstand nicht darauf reagiert! Der Schriftwechsel erweckte mit Sicherheit in Rena das Gefühl, dass ihm hier endlich jemand Gehör schenkte, nun aber dieser
Tiefschlag für ihn; das hätte man auch schonender rüberbringen können!
Dass es sich dabei um ein Tiefschlag handelte, ist zunächst nur Deine Vermutung. Bevor spekulative Diskussionen beginnen, solltest Du sie selbst fragen. Dass nicht einfach mal so über's Internet eben aufgeklärt werden kann, was das Lichterschauspiel war, das sollte schon im Vornherein jedem klar gewesen sein - erstens liegen rund 25 Jahre dazwischen (das heißt, die Wahrscheinlichkeit einer Fehlinterpretation des Ereignisses und des Vergessens von Informationen ist hoch), zweitens gibt es entweder verwirrende oder nicht genügend Informationen, um auf ein sicheres Ergebnis zu kommen, mit dem alle zufrieden sein könnten.

Aus meiner Sicht scheint die bisherige Diskussion im betreffenden Thread dennoch recht gelungen zu sein. Ich möchte jetzt nicht den Thread Revue passieren lassen, aber Du hast selbst gesehen, dass die Gespräche Rena viel gebracht haben. Und das ist doch ganz gut so. Ich finde: zuzugeben, dass man offenbar nicht zu einem eindeutigen Ergebnis kommen kann, ist immer noch besser und richtig, als zu sagen, dass das alles, was sie sah, auf jeden Fall ein Hubschrauber/ein Flugzeug/ein Jet/eine Einbildung/eine falsche Interpretation/ein radioaktiver Niederschlag gewesen ist.

Nathan5111
10.01.2012, 00:09
sorry, aber Du als Physiker glaubst wirklich, dass ich so dämlich wäre?

Wenn Du schon so konkret fragst: Ehrlich gesagt, JA!

(Nicht, dass Du dämlich bist, sondern dass Du mir eine Antwort gibst.)

Du hattest Foren beschrieben, in denen Dir der Diskussionsstil besser gefällt als hier. Ich wollte mir das mal in Ruhe anschauen, vielleicht wäre das ja auch etwas für noch ältere Physiker.

Aber Du kannst mir ja auch eine PN zukommen lassen, ich werde damit nicht hausieren gehen.

TomTom333
10.01.2012, 07:22
@ oldphys: an dem Link hätte ich auch großes Interesse.


Ich bin froh, dass ich nicht der einzige Grund gewesen bin dich hier zu vertreiben....... ich hatte mir schon einige Vorwürfe gemacht und werde versuchen mich in Zukunft etwas mit meinen Aussagen zu zügeln.

Aber eins verstehe ich immer noch nicht:
Wenn du eine Bestimmte Frage an einen Bestimmten User richtest, warum tust du das dann in einem öffentlichem Forum???? Wieso möchtest du das jeder mit liest, aber keiner seinen Senf dazu geben kann?
Solltest du ihm dann nicht lieber eine Mail senden und oder eine andere Art der Kommunikation wählen?
Du verlangst von mir die Toleranz anderen Usern gegenüber, welche du nicht bereit bist zu akzeptieren.
Kannst du das bitte erklären?