PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Titan: Saturnmond energetisch im Gleichgewicht



astronews.com Redaktion
04.01.2012, 19:40
Der Saturnmond Titan gehört zu den faszinierendsten Objekten im Sonnensystem. Der größte Trabant des Ringplaneten besitzt nicht nur als einziger Mond eine dichte Atmosphäre, sondern auch einen Flüssigkeitskreislauf, der dem der Erde ähnelt. Jetzt haben Messungen ergeben, dass Titan auch eine ausgeglichene Energiebilanz aufweist - ein wichtiger Faktor für das Klima des Mondes. (4. Januar 2012)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2012/01/1201-007.shtml)

Bynaus
04.01.2012, 23:02
Nicht alle Himmelskörper im Sonnensystem sind wie Titan und auch die Erde im energetischen Gleichgewicht.

Die Erde ist nachweislich nicht im energetischen Gleichgewicht. Sie strahlt derzeit weniger Energie ab, als sie von der Sonne erhält - und erwärmt sich entsprechend.
Verglichen mit Jupiter ist die Erde natürlich nahezu im Gleichgewicht, weil ihr Ungleichgewicht, verglichen mit jenem Jupiters, fast vernachlässigbar klein ist.

FrankSpecht
05.01.2012, 00:10
Moin, Bynaus,
mehr oder weniger ähnlich steht dein Statement auch in der Zusammenfassung des original paper (http://www.agu.org/cgi-bin/highlights/highlights.cgi?action=show&doi=10.1029/2011GL050053&jc=gl):

Earth, on the other hand, is in near equilibrium, with energy coming in approximately equaling energy going out(bold von mir)

galileo2609
05.01.2012, 00:32
Nun hat Rainer Kayser seinen Artikel u. a. aber auch schon bei welt der physik (http://www.weltderphysik.de/gebiet/planeten/news/2012/saturnmond-titan-energie-bilanz-im-gleichgewicht) veröffentlicht. Da hat er jetzt einiges zu ändern.

Um Franks Link noch auszuweiten:

though a small energy imbalance can lead to global climate change.

Grüsse galileo2609

FrankSpecht
05.01.2012, 02:44
Moin, galileo,
na, dann wette ich schon mal, dass der Artikel so unreflektiert demnächst auch in den Wissenschaftsabteilungen der gängigen Pressemedien (Spiegel, Focus, Stern etc.) auftauchen wird. ;)

Webmaster
05.01.2012, 20:29
Der Artikel wurde - nach Rücksprache mit Herrn Kayser - leicht geändert, damit niemand falsche Schlussfolgerungen zieht.

zoot
05.01.2012, 23:52
Nun hat Rainer Kayser seinen Artikel u. a. aber auch schon bei welt der physik (http://www.weltderphysik.de/gebiet/planeten/news/2012/saturnmond-titan-energie-bilanz-im-gleichgewicht) veröffentlicht. Da hat er jetzt einiges zu ändern.

Um Franks Link noch auszuweiten:


Grüsse galileo2609

Hallo

fast alle Artikel die hier auf astronews.com veröffentlich werden, stehen zeitnah auf Welt der Physik oder astronomie.de oder ähnlichen Seiten, dass habe ich leider schon vor längerer Zeit festgestellt.

LG zoot

galileo2609
06.01.2012, 00:17
Hallo zoot,

dass habe ich leider schon vor längerer Zeit festgestellt.
warum leider? Die Artikel von Rainer Kayser sind qualitativ hochwertig. Seine Verbindung mit dem Dienst astronews.com halte ich für einen absoluten Gewinn. Mit seiner soliden wissenschaftlichen Ausbildung und seinen medialen Fähigkeiten bedient er übrigens nicht nur die naturwissenschaftlichen Bereiche seriöser Printmedien oder Online-Medien. Für Insider: er schrieb ab 2002 auch die wissenschaftlichen News für Perry Rhodan :cool:

Grüsse galileo2609

zoot
06.01.2012, 00:36
Hallo galileo2609

sorry da hast du mich bestimmt falsch verstanden, ich zweifel ja nicht die Qualität der Artikel an, sondern mich bedrückt irgendwie dieser Einheitsbrei, da teilweise die Individualität der wirklich interessanten Seiten fehlt und sich keine besonders von der Einen oder Anderen abhebt, damit meine ich nicht die Foren :), das Niveau in diesen Forum ist sehr angenehm und erkenntniserweiternt.

LG zoot