PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wertevorstellungen im Internet



SRMeister
03.01.2012, 01:33
Eben hat mich wirklich der Schlag getroffen.
Jemand verlangt, dass ich meine Beiträge ändere, weil darin ein Link zu einer Internetseite enthalten ist (konkret: Imagehoster) derauch erotische Inhalte "zulässt".
Ich vermute, dass sogut wie Jeder Imagehoster erotische Inhalte bietet.

WENN es wirklich soweit gekommen ist, dass ich meine (und Ihr Eure) Bilder nichtmehr bei Imagehostern hochladen darf, weil diese auch Jugendschutzgefährdende Inhalte enthalten, DANN ... ja dann ergeben sich mehrere Konsequenzen wie,
- Wo finde ich einen moralisch akzeptablen Imagehoster?
- Werden dann bald auch unsere Beiträge zensiert? Über die Suche ist ersichtlich das "explizite Sprache" auch in diesem Forum mehrmals verwandt wurde, heute beispielsweise hat jemand "wtf" geschrieben.
- Wird jemand, obwohl vom Gesetz ganz klar ausgeschlossen, dann nicht rechtlich aber moralisch für externe Inhalte andere Webseiten verantwortlich gemacht? Wenn dem so wäre, wäre sogut wie jeder Link zu anderen Webseiten fraglich, da man immer irgendwo "etwas finden kann" oder es Links zu anderen Seiten gibt. Selbst bei Google brauche ich kein Experte sein, Google könnte man dann als Höllenpforte bezeichnen, dess es enthält unendlich viele Links zu anderen Webseiten mit fraglichem Inhalt....
Mich würde interessieren ob die (bis jetzt anonyme Person) Google benutzt oder wie Seine/Ihre Alternative heißt? URL-Raten vielleicht?

Verbietet die Person die Benutzung von Wikipedia, weil auch dort nackte Menschen in erotischen Posen zu sehen sind?
Wer so anfängt zu denken, kann seinen Computer direkt im Fluss versenken!

Nur als Zusatzinfo: Ich hatte einen Direktlink zum JPG angegeben, wobei sich auch kein Popup/Werbung/Startseite/Was-auch-immer geöffnet hat sondern NUR das Bild, auf dem Bild war der Mond und die ISS zu sehen.

Also wirklich, gegen solchen ausgemachten Schwachsinn beziehe ich an dieser Stelle ganz klar meine Position.

- S.R.

TomTom333
03.01.2012, 08:02
Moin,

Wer verlangt es ---- und wie ist er auf dich zugekommen?

Ist es das Foto welches du auch hier in einem anderen Thema hochgeladen hast?

Alex74
03.01.2012, 08:21
Ich habe nichts dagegen wenn Du so einen Schwachkopf outest ;)

Bernhard
03.01.2012, 08:51
Ich habe nichts dagegen wenn Du so einen Schwachkopf outest ;)
Hallo zusammen,

mir ging es ehrlich gesagt nur darum die Verantwortlichkeiten zu klären, was hiermit ja dann geleistet wurde.
Danke.

Webmaster
03.01.2012, 09:16
Ich habe nichts dagegen wenn Du so einen Schwachkopf outest ;)

Also der "Schwachkopf" war im Grunde genommen ich, da ich SRMeister gefragt habe, ob es nicht möglich wäre, auf andere Weise auf das von ihm verlinkte Foto zu verweisen.

Worum geht es?

SRMeister hatte in diesem Forum die Adresse eines Bildes der ISS vor dem Mond gepostet:

http:// www. [Adresse]. com/data/images/2011/12/tovc1.jpg

Einem anderen User war aufgefallen, dass unter der Adresse http:// www. [Adresse]. com unter anderem pornographisches Material zu sehen ist. Dies hat er mit gemeldet, da er der Meinung war, dass dies vielleicht nicht in Ordnung ist. Ich habe mir dann das Posting und die Seite angeschaut und konnte den Sachverhalt nachvollziehen.

Da ich es für nicht unwahrscheinlich halte, dass man, wenn man über den geposteten Link ein nettes Foto der ISS aufruft, auch einmal auf die Startseite der verlinkten Webseite schaut, was denn da noch so zu finden ist und damit dann - ohne es zu wissen und verhindern zu können - mit pornografischen Bildern konfrontiert wird, habe ich SRMeister in einer persönlichen Nachricht gefragt, ob er nicht stattdessen eine alternative Adresse für das Bild hätte.

Es handelt sich bei der Seite http:// www. [Adresse]. com auch nicht um einen einfachen Imagehoster, sondern um eine Seite, die Bilder aus bestimmten Internetchat-Kanälen automatisch sammelt und diese dann per URL verfügbar macht. Die jeweils neuesten so gefundenen Bilder werden jedem Besucher auf der Startseite angezeigt - darunter auch zahlreiche pornografische Bilder. Dies ist bei normalen Imagehostern - so meine Erfahrung - eigentlich nicht der Fall.

Es geht hier also nicht darum, einen Imagehoster verbieten zu wollen, der auch nicht jugendfreie Inhalte anbietet. Mir - und ich vermute auch dem User, der den Beitrag gemeldet hat - ist klar, dass jeder im Internet nahezu alles finden kann. Ich finde es allerdings gut und richtig, wenn man bewusst entscheiden kann, ob man nun gerade kopulierende Paare sehen möchte oder nicht. Und ich gehe davon aus, dass jemand, der gerade auf astronews.com und in diesem Forum surft, danach eher nicht sucht. Deswegen hatte ich mich entschieden, SRMeister um eine alternative Adresse zu bitten. Dass deswegen nun gleich von "Spießbürgern im Internet" gesprochen wird, hat mich etwas befremdet.

S. D.

Bernhard
03.01.2012, 09:56
Es handelt sich bei der Seite http:// www. [Adresse]. com auch nicht um einen einfachen Imagehoster, sondern um eine Seite, die Bilder aus bestimmten Internetchat-Kanälen automatisch sammelt und diese den per URL verfügbar macht.
Genau von solcher Software möchte ich hiermit eindeutig distanzieren. In erster Linie deswegen, weil damit einmal veröffentlichte Bilder, völlig unabhängig von der Zustimmung der Betroffenen, praktisch gar nicht mehr aus dem Netz zu entfernen sind.
Gruß

Alex74
03.01.2012, 12:22
@webmaster:

OK, danke für die Information. Dann möchte ich mich hier in aller Form von meinem Beitrag distanzieren und mich dafür entschuldigen; anfangs machte das einen völlig anderen Eindruck und der Grund hierfür ist aus rechtlicher Sichtweise nachvollziehbar (was nicht heißt daß ich prinzipiell damit einverstanden bin da es nunmal im Wesen des www liegt, leicht überall hin verlinken zu können und ich in Pornografie auch weder etwas Schlimmes sehe, noch diese für irgendwie gefährlich halte - im Gegensatz zu Gewaltbildern die offenbar aber nie beanstandet werden).

Gruß Alex

Bernhard
03.01.2012, 14:28
@webmaster:

Ich habe mir gerade den gemeldeten Beitrag angesehen und sehe, dass der bemängelte Link entfernt wurde. Danke dafür. Das Thema hat sich damit für mich erledigt. Danke auch an Alex für die Klarstellung seiner Position.
Gruß

SRMeister
03.01.2012, 16:31
Es handelt sich bei der Seite http:// www. [Adresse]. com auch nicht um einen einfachen Imagehoster, sondern um eine Seite, die Bilder aus bestimmten Internetchat-Kanälen automatisch sammelt und diese dann per URL verfügbar macht.
Das ist falsch. Es handelt sich bei der Seite um einen Imagehoster, die Bilder werden von Usern gezielt hochgeladen. Man muss dazu die Bilder aber über einen IRC Chat übermitteln. Das ändert aber nichts an dem Wesen der Webseite als "einfacher Imagehoster".

Auch bei anderen Imagehostern ist es möglich, durch "einfache Änderung der URL" oder durch "Surfen auf der Startseite" des Imagehosters, auf Listen von Bildern anderer User zuzugreifen(Beispiel (http://photobucket.com/images/latest/)) und wie man sich leicht überlegen kann ist der Anteil pornografischen Materials bei solchen Seiten niemals gleich null.

Wenn man also jetzt anfängt zu zensieren, wo führt das hin? Darf ich ab heute kein Photobucket und **** verwenden? Und morgen? Gibt es dann ab Morgen eine Liste von Imagehostern die "ethisch und moralisch korrekt sind"?

Wo führt das hin?


Ich finde es allerdings gut und richtig, wenn man bewusst entscheiden kann, ob man nun gerade kopulierende Paare sehen möchte oder nicht.

Ich habe niemanden gezwungen, den Imagehoster genauer unter die Lupe zu nehmen. Niemand muss irgendetwas ertragen nur auf Grund meines geposteten Links zu einem Bild. Ich habe nur die URL zu dem JPG Bild veröffentlicht, dass ich selbst doch hochgeladen habe, weil mir eben der Weg über das IRC mehr zusagte.

Sie als Webmaster haben damit eine Art der Zensur geschaffen, die ich nicht teilen kann.

Webmaster
03.01.2012, 17:14
@SRMeister


Das ist falsch. Es handelt sich bei der Seite um einen Imagehoster, die Bilder werden von Usern gezielt hochgeladen. Man muss dazu die Bilder aber über einen IRC Chat übermitteln. Das ändert aber nichts an dem Wesen der Webseite als "einfacher Imagehoster".

Auf der Webseite heißt es:
How can I upload images or videos?

Well, you can't upload anything. pr0gramm collects content from various channels in Quakenet IRC. You can post an URL to an image or video in these channels and pr0gramm will copy it.

Wie das genau funktioniert, ist mir nicht bekannt, da ich diesen Service nicht verwende.

Ich habe mir auch Ihren Verweis auf Photobucket angesehen und habe auf den ersten Blick dort keine pornographischen Bilder entdecken können - das war bei dem von Ihnen genutzten Service anders. Von daher verstehe ich Ihr Argument nicht. Auch sehe ich keine Zensur darin, wenn ich Sie in einer Nachricht frage, ob man das von Ihnen verlinkte Foto nicht auch anders zur Verfügung stellen könnte, um die oben geschilderten Bedenken auszuräumen. Ich habe vor der Änderung Ihres Posts mit Ihnen Rücksprache gehalten, Sie haben mir daraufhin die Seite des Urhebers des Fotos zum Verlinken genannt. Diesen Link habe ich in Ihren Beitrag eingesetzt und dies dokumentiert.

Ich finde Ihre Reaktion und den Vorwurf der Zensur daher etwas überzogen.

S. D.

Kosmo
03.01.2012, 17:44
Zensur
Ah, auf das Wort hab ich gewartet. :D

SRMeister
03.01.2012, 18:12
Sie haben mir daraufhin die Seite des Urhebers des Fotos zum Verlinken genannt.

Dann wurde meine PN an Sie falsch interpretiert. Richtig ist, dass ich die Seite des Urhebers des Fotos genannt habe.
Ich dachte es wäre deutlich zu entnehmen, aber da es scheinbar nicht deutlich war:
Es entspricht nicht meinem Willen, den Inhalt des Beitrags zu ändern.

Ich kenne mich nicht genau mit den Details aus, was Zensur betrifft. Vielleicht kennt der Ein oder Andere, wie z.B. Kosmo, dafür passendere Worte, ich nicht. Ich bin mir nicht sicher ob ich dieses Vorgehen überhaupt als Zensur bezeichnen kann. Deswegen möchte ich das in Zukunft nicht tun.
Was aber geschehen ist, der Beitrag der von mir erstellt wurde, wurde gegen meinen Willen geändert. Spätestens jetzt sollte dies klar gestellt sein.
Ich weis nicht was der Einzelne vom Internet generell oder von Imagehostern im Speziellen an moralischen Standarts erwartet, ich fühlte jedenfalls zu meinen Eigenen Wertevorstellung keine "inkompatibilität" durch das posten eines Links zu einem JPG Bild, und nichts anderem.
Aber gut, dann sind meine Wertevorstellungen nichtmehr kompatibel mit denen, die ich in diesem Forum seit Gestern Abend finde.

Nachtrag: Ich möchte den Webmaster bitten, den Titel dieses Themas zu ändern in "Wertevorstellungen im Internet" denn zu diesem Zeitpunkt finde ich dass der eigentliche Titel möglicherweise, durch den nun vorhandenen Kontext, von anderen Usern als Beleidigung aufgewasst werden kann und das wollte ich damit nicht erreichen. Vielen Dank.

Webmaster
03.01.2012, 19:08
Meine Nachricht an Sie endete mit dem Satz:


Haben Sie eventuell eine alternativen Link zu diesem Bild oder soll ich einfach die Original-Webseite des Fotografen verlinken (das Bild ist nämlich nicht Public Domain).


Ihre Antwort an mich beginnt so:


Ja, hier http://legault.perso.sfr.fr/eclipse1...r_transit.html (http://legault.perso.sfr.fr/eclipse101221_lunar_transit.html)


Anschließend schreiben Sie, dass Sie das ganze "ungeheuerlich" finden und begründen ihre Ansicht. Für mich war das daher ein OK zum Ändern des Links, wenn auch unter Protest.

Ich respektiere jeden, der der Meinung ist, dass dies alles vielleicht "übervorsichtig" ist. Nur was ist daran so schlimm, was fehlt diesem Forum, wenn man auf Seiten verzichtet, die auf der Startseite ungefiltert Bilder aus allen möglichen Quellen veröffentlichen, unter denen viele mit pornografischen Inhalten sind? Andere Bildhoster haben es übrigens in ihren Nutzungsbedingungen, dass man nur jugendfreie Bilder hochladen oder nicht jugendfreie Bilder entsprechend markieren muss. Nicht jugendfreie Bilder erscheinen dann eben nicht ohne weiteres auf der Startseite.

Ich verstehe nicht, was so schlimm an der Bitte ist, beim Verlinken von Webseiten daran zu denken, dass auch Minderjährige dieses Forum nutzen und durch dieses Forum nicht auf Seiten verwiesen werden sollen, die ohne die in Deutschland gesetzlich vorgeschriebenen Schutzmassnahmen Zugang zu pornografischen Darstellungen bieten. Ich kann darin weder etwas Spießiges erkennen, noch habe ich den Eindruck, dass ich deswegen irgendwie merkwürdige Wertvorstellungen besitze oder Zensur praktiziere.

S. D.

P. S. Den Titel das Threads werde ich von "Spießbürger im Internet" entsprechend Ihren Wünschen ändern und das Thema zugleich in das Forum "astronews.com Forum" verschieben, da es hier ja um einige grundsätzliche Fragen bezgl. der Moderation des Forums und das Forum allgemein geht.

TomTom333
03.01.2012, 20:43
Mein ganz persönliche Meinung:

Wenn ich im Netz unterwegs bin und ich die 3 Buchstaben S E X bei Google & Co. eingebe erhalte ich Terra Byte von Daten Seiten Bildern und Filmen.
Wollte das unser SRMeister?
Wohl kaum!

Er hat einfach einen kostenlosen Service gesucht Bilder zu zeigen weil (meiner Meinung LEIDER) dieses Forum es "noch" nicht erlaubt.
Würde Herr Deiters dies tun würde sich das Thema erübrigen.
Für das Internet braucht man keinen Führerschein und jeder der einen Banane schälen kann darf rein und alles machen. Eben ein rechtsfreier Raum.
Ich kann Herrn Deiters Standpunkt verstehen, nachvollziehen und bin sicher, dass es dies mit dem nötigen Respekt und Anstand getan hat.
Meine eigene Erfahrung zeigt, das er dies stets besonnen tut.

@ Herr Deiters: Wie stehen sie zum Thema Bilder hier im Forum direkt anzeigen zu können?

@ SRMeister: Was ist falsch daran zu Fragen, ob du eine andere Quelle für dein Bild nennen kannst? Zensur ist das wohl kaum!!??!!

Ich glaube bei diesem Thema stehen wir alle auf der selben Seite (mit unterschiedlichen Blickwinkeln)

Tom

pmvstrm
03.01.2012, 20:48
Das ganze könnte man doch auch einfach so lösen, dass ein Imagehoster vorgeschlagen wird, der für alle Parteien akzeptabel ist.

Gruß, Peter

Bernhard
03.01.2012, 21:17
das Bild ist nämlich nicht Public Domain
Wozu mir dann gleich einfällt, dass z.B. die Administration vom Astrotreff (http://www.astrotreff.de, wo man Bilder auch hochladen kann) gerade bei geschützten Inhalten sehr schnell, energisch und auch definitiv textverändernd (farblich gekennzeichnet) eingreift. Als stiller Leser dieses Nachbarforums fand und finde ich dieses Verhalten immer sehr vorbildlich und nachahmenswert.
Gruß

galileo2609
03.01.2012, 22:29
@all

Das Thema hat nun ja offensichtlich zwei Komponenten.

Die eine ist der Missbrauch von rechtllich geschützten Inhalten, die zweite die Vermeidung von "Pornografie und Obszönitäten". Gegenüber beiden Komponenten hat astronews.com klare(?) Hausregeln: Nutzungsbedingungen (http://www.astronews.com/info/nutzung.html) und Nutzungsbedingungen für das astronews.com Forum (http://www.astronews.com/info/forum_nutzung.html).
In den allgemeinen Nutzungsbedingungen führt astronews.com aus

Links zu Webseiten Dritter werden Ihnen auf dieser Webseite als reine Serviceleistung bzw. als Hinweis angeboten. Für die Inhalte, zu denen verlinkt wird, sind die Anbieter der jeweiligen Webseiten selbst verantwortlich. Der Herausgeber billigt die Drittinhalte weder, noch soll durch die Verlinkung eine Verbindung zwischen dem Herausgeber und diesen Inhalten hergestellt werden.

In den Nutzungsbedingungen des Forum führt astronews.com aus:

5. Untersagt sind im Forum insbesondere:
[...] Pornografie und Obszönitäten

8. Zitieren / Kopieren
[...] Ein Beitrag, der zum überwiegenden Teil aus kopierten Texten besteht, ist urheberrechtlich äußerst problematisch.
Den Punkt 5. Nutzungsbedingungen/Forum sehe ich nun wirklich nicht verletzt, wenn der Link von SRMeister wirklich nur das Image hochgeladen hat und das nicht in einem Frame, um den andere Inhalte gruppiert waren. Es ist dann wohl eher als Appell zu verinnerlichen, dass man als User die Qualität des Imagehosters berücksichtigen sollte. Das tut niemandem weh und wir sind sowas z. B. durch den Blick auf das FSK-Siegel bei Filmen ja durchaus gewohnt. Rücksichtnahme hat mit Zensur nur in extremer Auslegung etwas zu tun. Wenn man sich ohne Schmerzen auf einen gemeinsamen Codex einlassen kann, ist das in Ordnung. Ich glaube nicht, dass durch eine zielgruppenkonforme Auswahl eines Hosters Grundrechte verletzt werden.

Die Aufregung um diesen Einzelfall halte ich dennoch etwas für künstlich. Seit Jahren wird z. B. in diesem Forum gerne der Imagehoster imageshack.us benutzt, um selbsterstellte Grafiken oder Schaubilder anderen Usern verfügbar zu machen. Ich habe nicht den Eindruck, dass jemals geprüft wurde, ob über diese Domain auch andere, im Sinne der Forumregeln zu beanstandende Inhalte verfügbar sind. Warum sollte man auch, wenn eben (wie oben dargelegt) nur das eine Image über den Link sichtbar wird. Die Möglichkeit, anderen Usern eigene oder für das eigene Argument unterstützende Darstellungen zu verlinken, halte ich für sinnvoll. Zuletzt demonstriert im Thread Das ist doch nicht moeglich.. (http://www.astronews.com/forum/showthread.php?5747-Das-ist-doch-nicht-moeglich), als ich Danial die Möglichkeit anbieten konnte, die Skizzen zu seinen Gedanken zum Download bei RelativKritisch anzubieten.

Grundsätzlich hat sich astronews.com durch den Haftungsausschluss bezüglich der Links auf Seiten mit Drittinhalten formal abgesichert. Dennoch ist es natürlich sinnvoll, sich nicht auf diesen an sich wirkungslosen Disclaimer zu verlassen. Der Webmaster steht der unmittelbaren Darstellung von Bildern im Forum, auch wenn sie von externen Links stammen, daher zu recht restriktiv gegenüber. Ihm auch noch die Bürde aufzuhalsen, jedes Image im Auge zu behalten, das in diesem Forum materialisieren könnte, halte ich für unangemessen.

Das eigentlich verwirrende am konkreten Fall ist aber, dass ein Upload auf einen Imagehoster nicht einmal nötig gewesen wäre. Ein Link auf die Originalsite (wie jetzt eingetragen (http://www.astronews.com/forum/showthread.php?5750-Mond-Suche-nach-Spuren-von-Au%DFerirdischen&p=83930#post83930)), möglicherweise mit dem Hinweis auf die eingeschränkte freie Lizenz, wäre doch völlig ausreichend gewesen. Erst über den Upload dieses Image auf eine dritte Seite entstand ein möglicher Urheberrechts-Konflikt für astronews.com.

Grüsse galileo2609

Webmaster
03.01.2012, 23:35
Die Aufregung um diesen Einzelfall halte ich dennoch etwas für künstlich. Seit Jahren wird z. B. in diesem Forum gerne der Imagehoster imageshack.us benutzt, um selbsterstellte Grafiken oder Schaubilder anderen Usern verfügbar zu machen. Ich habe nicht den Eindruck, dass jemals geprüft wurde, ob über diese Domain auch andere, im Sinne der Forumregeln zu beanstandende Inhalte verfügbar sind.

Um es noch einmal zu wiederholen: Ich habe nichts gegen die Nutzung von Imagehostern und es ist mir auch egal, welche Bilder dort gehostet werden. Es geht hier nur darum, dass ich von einem User darauf aufmerksam gemacht wurde, dass der ursprünglich verwendete Imagehoster auf dessen Startseite für jeden sichtbar sämtliche neue Uploads darstellt, darunter auch sehr viel pornografisches Material. Das fand ich zumindest unglücklich, weshalb ich den Verfasser des Beitrags gefragt habe, ob es nicht möglich wäre, stattdessen einen anderen Link zu setzen. Und damit hat diese Diskussion begonnen.

Bei imageshack.us gibt es keine Startseite, die sämtliche Uploads zeigt, die ist sehr neutral gehalten. Andere Hoster beschränken sich auf der Startseite auf jugendfreie Bilder.

Ich (und ich schätze auch der User, der den Beitrag gemeldet hat) wollte den hypotetischen Fall verhindern, dass ein Minderjähriger über den Link zu dem Bild gerät, dann "einmal schauen will, was noch für schöne Mondfotos auf der Seite sind" und dabei dann auf die nicht jugendfreie Startseite gerät. Das mögen einige weit hergeholt finden, doch denke ich, dass es kein Problem ist, dies bei der Wahl eines Imagehosters im Hinterkopf zu haben.

Zum Thema "Bilder hochladen ins Forum":

Wenn ich Usern erlaube, Bilder hier ins Forum hochzuladen, muss ich entweder jedes Bild vorher moderieren oder aber ich muss den Usern vertrauen, dass sie hier kein urheberrechtlich geschütztes Material hochladen. Leider scheinen aber noch immer viele davon auszugehen, dass das Internet ein "rechtsfreier Raum" ist und alles kopiert werden darf. Das ist aber nicht der Fall, für einen deutschen Inhalteanbieter wie astronews.com gelten die deutschen Gesetze und ich muss dafür sorgen, dass diese auch auf dieser Seite eingehalten werden oder aber die Konsequenzen tragen.

Das Foto übrigens, um das es hier geht, ist ausdrücklich nicht für die Veröffentlichung auf anderen Webseiten freigegeben. Auf der Seite des Autors steht ganz oben und in roter Farbe: "Any use of one of these images other than strictly private
must be subject to prior authorization". Damit dürfte jede Verwendung außerhalb des heimischen Computerschirms ohne Genehmigung des Fotografen nicht gestattet und eine abmahnbare Urheberrechtsverletzung sein. Dies würde selbstverständlich auch für ein Hochladen des Fotos ins Forum und vermutlich sogar für das bloße Einbinden des Bildes per Image-Tag gelten, selbst wenn sich dieses nicht auf dem Server von astronews.com befindet.

S. D.

SRMeister
04.01.2012, 00:17
Ich möchte von meiner Seite aus einen Punkt hinter das ganze Thema setzen, da meiner Meinung nach, alle Teilnehmer dieses Themas sowieso grundsätzlich einer Meinung waren nur über die Details wurde gesprochen und da hat eben Einer diese und der Nächste eine andere Meinung. (Was die obszönitäten angeht).

Meine Meinung war eben dass ich daran ganz und gar nix anstößiges finden konnte und deshalb war ich nicht glücklich dass jemand aus heiterem Himmel den Beitrag meldet und "erzwingt dass es geändert wird".

Und die Urheberrechtsdiskussion können wir uns auch schenken, da es ohne Imagetags ohnehin nicht möglich ist, dagegen zu verstoßen.

Danke für alle Beiträge zum Thema,
Stefan

galileo2609
04.01.2012, 00:26
Hallo SRMeister,

nur über die Details wurde gesprochen
diesen Eindruck hatte ich nun wirklich nicht. Und über so manche Details wundere ich mich weiter. Ich halte es durchaus für wertvoll, dass du diese Diskussion auf dich genommen hast. Auch wenn sie im konkreten Fall für astronews.com nicht unbedingt aussschlaggebend ist, in anderen Kontexten ist sie wichtig. Aber das geht über dieses Forum wohl hinaus.

Grüsse galileo2609

galileo2609
04.01.2012, 01:15
Hallo Stefan Deiters,

über ihre letzte Antwort hat sich selbst in den einzelnen konkreten Punkten ohne erkennbaren Zweifel ein weitreichender Konsens herausgestellt. Das muss man nicht wiederholen.

Ein Detail finde ich allerdings dann doch sehr widersprüchlich:

Ich habe nichts gegen die Nutzung von Imagehostern und es ist mir auch egal, welche Bilder dort gehostet werden. [...] dass der ursprünglich verwendete Imagehoster auf dessen Startseite für jeden sichtbar sämtliche neue Uploads darstellt, darunter auch sehr viel pornografisches Material. Das fand ich zumindest unglücklich
geht es nur um die tolpatschige Offensichtlichkeit mancher Imagehoster, denen es egal ist, ob es ihnen egal ist, "welche Bilder dort gehostet werden", sofern diese nicht dummerweiser auf der Startseite zu sehen sind? Oder geht es doch ums Prinzip oder wissen wir das nicht so genau? Ist es dann egal, wenn wir es nicht sehen, sondern erst suchen müssen? Und, insofern war der ursprüngliche Threadtitel von SRMeister vielleicht nicht ganz so falsch - oder egal?

Mit dieser Relativierung gehen sie für meinen Geschmack hinter den formulierten Konsens dann doch zurück oder hinaus (abhängig von der persönlichen Perspektive). Ich befürworte diesen Konsens, wie in meinem letzten Post geschrieben, insbesondere für astronews.com. Und die Begründung ist auch ganz einfach und transparent: man muss sich sowas als Site-Betreiber eben nicht ans Bein binden (lassen). Da muss man nicht drum rum reden, sondern kann klare Kante zeigen. Ist ja nicht schlimm. In unserem Wirkungskreis steht es jedem frei, dutzende von Webseiten zu eröffnen. Und dort seine eigene Moralität zu vertreten oder standhaft gegen jene zu sein, die die eigene Freiheit subjektiv einschränken.

Grüsse galileo2609

SRMeister
04.01.2012, 01:25
Hallo Galileo,



nur über die Details wurde gesprochen
diesen Eindruck hatte ich nun wirklich nicht.
ich meinte, dass ich mich mit Hr. Deiters u.a. nicht über grundsätzliche Dinge streiten wollte. Ich bin über Grundsätzliches der gleichen Auffassung wie alle, die sich hier beteiligt haben. Ich bin bspw. auch der Meinung, dass Obszönitäten hier nicht hergehören.
Vielmehr waren wir uns über Details nicht einig, wie beispielsweise, ob man dann nicht auch andere Imagehoster oder sogar alle Imagehoster in diesem Forum verbieten sollte, wenn man schon diesen Einen verbietet.
Ich werde in Zukunft den Fraglichen Anbieter nicht mehr nutzen, aber:

Seit Jahren wird z. B. in diesem Forum gerne der Imagehoster imageshack.us benutzt, um selbsterstellte Grafiken oder Schaubilder anderen Usern verfügbar zu machen. Ich habe nicht den Eindruck, dass jemals geprüft wurde, ob über diese Domain auch andere, im Sinne der Forumregeln zu beanstandende Inhalte verfügbar sind.
Genau das ist der Punkt. Wenn man genau hinschaut, ist nämlich Imageshack genauso mit Pornografie verseucht. Aber dort hat eben niemand hingeschaut.
Das sind die Details über die Uneinigkeit besteht.



Ich halte es durchaus für wertvoll, dass du diese Diskussion auf dich genommen hast.
Gut dass du das sagst. Ich hatte anfänglich die Befürchtung, ich bin der Einzige, der so eine Diskussion wichtig findet.


Auch wenn sie im konkreten Fall für astronews.com nicht unbedingt aussschlaggebend ist, in anderen Kontexten ist sie wichtig. Aber das geht über dieses Forum wohl hinaus.
Ich hatte das Thema ursprünglich im Smalltalk Bereich eröffnet weil ich es eben auch allgemeiner diskutieren wollte, also auch abseits dieses Einzelfalls.

Beispielsweise ist mein persönlicher Standpunkt, dass die deutsche Gesellschaft sich in den letzten Jahren/Jahrzehnten zurückentwickelt hat, was Moralvorstellungen angeht. Heute sind viele Menschen viel prüder gewurden, als es noch vor 20 Jahren der Fall war. Und da ist dann dieser sehr krasse Kontrast zwischen der Realität im Internet und den Idealen der Menschen. Dieser Einzelfall ist meiner Meinung nach ein Paradebeispiel dafür.

Ich denke es ist nicht unpassend, wenn wir hier weiter debattieren.
Wer ist denn ähnlicher oder gegensetzlicher Meinung?

Grüße

Nathan
04.01.2012, 02:29
Hallo SRMeister,

schon hat mich die Diskussion wieder überholt (vorschreiben dauern leider etwas). Ich denke auch nicht das es unpassend ist hier zu diskutieren. Ich bin nicht der Meinung das sich die deutsche Gesellschaft in den letzten Jahren zur Prüderie entwickelt hat. Mann sehe sich nur die Medien in all ihrer gestalt an. Mittlerweile (geht mir zumindest so) nimmt man junge Frauen die für H&*, C&* oder sonst wenn einen in Unterwäsche für den kauf selbiger von Werbetafeln anlächeln genau so wahr wie irgend einen andere x-beliebige Werdung. Die Zeiten als so etwas noch Anstoß erregt hat sind sicher vorbei. Ich finde nicht das dieses mit einer „moralischen Verkommenheit“ einhergeht. Nach welcher „Moral“ will man das messen der des Jahres 1500, 1800, 1900 oder 1950? Nicht das man mich hier falsch versteht ich bin nicht der Meinung das alles legitim ist was auch erlaubt ist. Aber das der „arme minderjährige“ gerade über dieses Forum auf nicht jugendfreie Inhalte im Internet stößt halte ich dann doch für ziemlich naiv.

Ein Aspekt der hier zwar nur am Rande angesprochen worden ist, ist für mich aber wesentlich wichtiger. Und zwar der des Urheberrechtes. Hierbei kann ein Forenbetreiber nämlich sehr wohl in Deutschland rechtliche Probleme bekommen da er (meines Wissens nach [auch wenn ich mich gerne eines besseren belehren lasse]) für alle Inhalte auf seiner Plattform verantwortlich ist. Alleine deshalb kann ich die Vorsicht sehr gut nachvollziehen.

Mit freundlichen Grüßen
Nathan

pmvstrm
04.01.2012, 07:18
Naja dann sind wir uns ja alle einig. Herr Deiters hat Imageshack.us vorgeschlagen (den Bernhard und ich schon immer verwendet haben) und wenn man den
verwendet gibt es ja keine Probleme. Aber ich glaube die Direkt Bildeinbindung wurde hier im Forum abgeschaltet, zumindest wird es im Editor nicht mehr angeboten
und wenn man das IMG Tag selbst einträgt wird es nur noch als Plaintext ausgegeben.Das selbe trifft für Youtube Videos zu.

Gruß, Peter

Webmaster
04.01.2012, 09:44
Ein Detail finde ich allerdings dann doch sehr widersprüchlich:


Zitat von Webmaster
Ich habe nichts gegen die Nutzung von Imagehostern und es ist mir auch egal, welche Bilder dort gehostet werden. [...] dass der ursprünglich verwendete Imagehoster auf dessen Startseite für jeden sichtbar sämtliche neue Uploads darstellt, darunter auch sehr viel pornografisches Material. Das fand ich zumindest unglücklich


geht es nur um die tolpatschige Offensichtlichkeit mancher Imagehoster, denen es egal ist, ob es ihnen egal ist, "welche Bilder dort gehostet werden", sofern diese nicht dummerweiser auf der Startseite zu sehen sind? Oder geht es doch ums Prinzip oder wissen wir das nicht so genau? Ist es dann egal, wenn wir es nicht sehen, sondern erst suchen müssen? Und, insofern war der ursprüngliche Threadtitel von SRMeister vielleicht nicht ganz so falsch - oder egal?

Ich habe mit meinem von Ihnen zitierten Satz keine allgemeine Beurteilung von Imagehostern machen wollen. Egal ist mir da selbstverständlich nicht alles. Als Betreiber dieser Webseite muss ich die Sache aber pragmatisch sehen: Welche Sorgfalt kann ich von den Usern dieses Forums erwarten? Welche Recherchen sollte jemand anstellen, bevor er einen Imagehoster auswählt und ihn hier verlinkt?

Ich denke, ich kann nicht erwarten, dass ein User zuvor stundenlang auf der Seite des Imagehosters recherchiert, ob dort zufällig ein anstößiges Bild zu finden ist. Wenn der Upload der Datei und auch die Anzeige der Datei so abläuft, dass Ihnen dabei auch ein Kind, Ihre Mutter oder Großmutter über die Schulter schauen könnte und sich niemand schämen muss, dann sollte die Sache ok sein. Man kann auch noch einen Blick auf die Außendarstellung, etwa die Startseite des Hosters, werfen, um zu schauen, ob man sich selbst damit identifizieren kann und will.



Genau das ist der Punkt. Wenn man genau hinschaut, ist nämlich Imageshack genauso mit Pornografie verseucht. Aber dort hat eben niemand hingeschaut.
Das sind die Details über die Uneinigkeit besteht.

Imageshack hat zumindest in den Nutzungsbedingungen folgende Regel:


The following types of content constitutes "abuse" and may not be uploaded or distributed through the ImageShack Network:

Pornographic content. This includes, but is not limited to, content depicting genitalia, nudity, or sexual situations.


Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob und wie diese Regel eingehalten bzw. durchgesetzt wird. Ich konnte aber nicht übersehen, dass der von Ihnen verwendete Hoster eine solche Regel offenbar nicht besitzt bzw. sie in keiner Weise durchsetzt.

S. D.

pauli
05.01.2012, 08:09
Genaugenommen besteht ein Teil des Problems nicht nur mit images sondern mit allen Links:
verlinkt man www. irgendwas. com/interessantes/astronomie.html in einem Beitrag, kann sich hinter www. irgendwas. com/allgemein/hardcore.html pure Pornografie befinden. Es ist praktisch unmöglich die ganze Seite auf "fragliche" Inhalte zu prüfen - ob das allerdings der Gesetzgeber auch so sieht weiß ich nicht.

Bernhard
05.01.2012, 09:22
Für das Internet braucht man keinen Führerschein und jeder der einen Banane schälen kann darf rein und alles machen. Eben ein rechtsfreier Raum.
Hallo TomTom,

in Deutschland, und vielen anderen Ländern ebenfalls, ist das Internet sicher kein rechtsfreier Raum und ich finde das ehrlich gesagt auch ganz gut so.
Gruß

TomTom333
05.01.2012, 11:32
@Bernhard und @ all:

Das manche Regularien greifen und es Gesetze gibt finde ich auch gut. Zumal ich in Deutschland 15 Jahre lang Account Manger für
Internetsecurity war!!!

Aber, und hier liegt der Knacksus : Zeig mir eine Internetpolizei!
Ich persönlich schaue illegal Filme, lade mir die neuesten CD´s runter.... ect pp. Und wen juckt das?
Was passiert mir jetzt?

Ist das illegal ? JA!
Hab ich ein schlechtes Gewissen? Manchmal
Mache ich es weiter hin? Klar!

Mir ist schon klar das jetzt ein Aufschrei durch das Forum geht. Aber ich möchte halt weiterhin schwarz übers Internet meine Borussia live bei SKY sehen. Ob Reus nun verkauft ist oder nicht!

Wo ist die Grenze?
Wer macht die Gesetze?
Wer legt die Moral fest?
Fragen wir die Chinesen bekommen wir bestimmt eine ganz andere Antwort als von den Einwohnern aus Togo. (Kino.to)
Und fragen wir unseren Präsi Herrn Wullf........ der würde gleich jede freie Presse verbieten...............:mad:

Na dann mal Kontra!

Tom

SRMeister
05.01.2012, 16:34
@Tom:
so isses nämlich.

und ich gehe jede Wette ein das eigentlich 90% aller Nutzer des Internet das selbe machen.
Nur zwischen "was man macht" und "was man vorgibt zu sein" ist oft ein himmelweiter Unterschied.
Deswegen, garantiert viele die jetzt aufschreien machen mindestens eine der von dir genannten Sachen selber.

freaky
16.01.2012, 08:55
Wo liegt denn hier das Problem?
Manchmal kann man halt nix dafür, dass auf einer Seite urplötzlich merkwürdige Inhalte angezeigt werden. Das kann man ja auch schlecht beeinflussen.
Ich habe immer diese Website zum Bildhochladen genutzt: http://www.fotos-hochladen.net/

Der beste Ausweg das Problem zu umgehen wäre, wenn der Webmaster selbst ein Tool einbindet.

Kibo
16.01.2012, 13:20
eben nicht.

Damit würde er ja rechtlich angreifbar werden, wenn die Forumsmitglieder urheberrechtlich geschütztes Material Anderer ohne Erlaubnis posten.

Bernhard
08.03.2012, 22:54
und ich gehe jede Wette ein das eigentlich 90% aller Nutzer des Internet das selbe machen.
Hallo SRMeister,

ehrlich gesagt finde ich diese Aussage ziemlich enttäuschend. Während meines Studiums hatte ich tatsächlich mal den Eindruck, dass der KKI (Kantscher kategorischer Imperativ) kein reiner Imperativ, sondern eine nachahmenswerte Prämisse des eigenen Handelns sein könnte.

Aber es stimmt schon. Die schier endlose Liste an Korruptions- und Wirtschaftsskandalen der letzten zehn Jahre bis hin zu aktuellen Ereignissen zeigt tatsächlich, dass die große Mehrheit der Deutschen auf "althergebrachte" Erkenntnisse scheinbar pfeift und viel mehr am persönlichen "Vorwärtskommen" interessiert ist.
Gruß

SRMeister
31.03.2012, 02:43
Hallo Bernhard, ist zwar schon etwas her aber ich möchte trotzdem antworten.

Das Zitat von dir bezieht sich auf einen Teil der Diskussion, bei dem wir wohl etwas vom Thema abgekommen sind. Es sollte ja eigentlich nicht um Möglichkeiten und Ausnutzen des Diebstahls geistigen Eigentums im Internet gehen.

Ich habe aber für mich erkannt, dass das Internet und Schutz geistigen Eigentums nicht miteinander kompatibel sind. Möchte man das Eine, kann man das Andere nicht haben. So oder So. Die Zukunft wird das zeigen. Entweder die Gesellschaft schränkt das Internet massiv ein (zb. ACTA), oder der Schutz geistigen Eigentums wird gelockert. Übrigens kann eine Welt ohne im Gesetz verankertes geistiges Eigentum funktionieren, aber das ist wohl eine andere Debatte.

Genauso wie die Copyrightdebatte, gibt es eine Moraldebatte.
Man kann versuchen, dass Internet zu beschränken, indem man eine Moral vorgibt.

Glücklicherweise, gibt es bei der Moraldebatte keine extrem finanzstarke Lobby, die für die eine oder andere Seite ihr Kapital einsetzt. und leider zeigt die Copyrightdebatte exemplarisch, wie leicht sich Politik durch Wirtschaft beeinflussen lässt. (Dass ist, finde ich, moralisch stark fragwürdig, aber Politiker haben eben ihre eigene Moral)

Es gibt auf der Welt unendlich viele Moralvorstellungen und niemand sollte sich das Recht herausnehmen diese für seine Mitmenschen zu bewerten. (Selbstbestimmungsprinzip)

ein dummes Beispiel:
Vielleicht hätte sich auch jemand beschwert, wenn das Bild auf einer Seite gehostet gewesen wäre, auf der auch ab und zu Bilder von tierischen Lebensmittelprodukten auftauchen.

Für mich ist das Internet eine Öffnung der Möglichkeiten, ich kann fremde Kulturen, andere Sitten und Bräuche kennenlernen. Ich sage nicht dass mir alles gefällt. Aber ich möchte nicht von irgendjemandem vorgeschrieben bekommen, was richtig und was falsch ist. Wenn mir etwas nicht gefällt, kann ich ganz leicht oben rechts das kleine Kreuz clicken und das Problem ist gelöst. (Selbstbestimmungsprinzip)

Ich möchte aber ganz klar betonen, dass ich prinzipiell der Ansicht bin, dass der Webmaster selbst den moralischen Rahmen seiner Webseite festlegen kann und dass er sich nicht von Nutzern beeinflussen lassen muss/sollte. (ebenfalls Selbstbestimmungsprinzip)

Der Webmaster kann also entweder den von mir geposteten Link stehen lassen oder löschen, ganz wie ihm beliebt.
Ich selbst war mit der Entscheidung deshalb unzufrieden, weil mir in dem Moment der moralische Rahmen nicht konsistent erschien, also als ob er plötzlich, für mich ohne ersichtlichen Grund, etwas eingeschränkt wurde.

Gruß