PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ist dieses Teleskop benutzbar?



obsidianhirn
16.10.2011, 22:08
Hallo,
Ich interessiere mich nun schon seit längerem für die Astronomie und möchte dies nun auch zu meinem Hobby machen.
Ich wollte mir nun, bevor ich mir ein Teleskop bestelle, erst einmal fragen, ob folgendes verwendbar ist odernicht:
http://db.tt/CyW4PmE3

Ich habe leider nirgendwo genau gefunden, wie es heißt...
Lediglich stand folgendes drauf:

Tasco
Astronomical Telescope
D=60mm f=1000mm
No. 761868
ich weiß nicht ob ihr es verwerten könnt...

MFG

Bernhard
17.10.2011, 10:43
ich weiß nicht ob ihr es verwerten könnt...
Hallo obsidianhirn,

gemäß Foto sieht das durchaus brauchbar aus, allerdings eher für kleinere "Projekte", wie Planetenbeobachtung und eventuell ein bisschen Deep-Sky. Da sich hier im Forum generell aber nur sehr wenige Amateurastronomen tummeln, empfehle ich Dir auch einen Blick in http://www.astrotreff.de oder http://www.astro-foren.de.

Dort werden Fragen, wie Deine, sehr schnell und mit sehr viel Engagement beantwortet.
Schöne Grüße B.

obsidianhirn
17.10.2011, 12:52
Okay, vielen Dank.
Ich werde mich dann auch mal dort umschauen, wusste ich nicht, dass das hier eher für Fortheschrittene ist, danke.

Schmidts Katze
17.10.2011, 16:41
Da hast du Bernhard falsch verstanden.
Profi-Astronomen findest du hier erst recht nicht.
Die meissten hier haben überhaupt kein Teleskop. (Sag ich mal so einfach, ich hab jedenfalls keins.)

Amateur-Astronomie ist hier eher ein Randgebiet, obwohl einige User da durchaus beachtliche Erfahrungen und Kenntnisse haben.
Aber sieh dir Bernhards Links mal an, aber auch die Themen, die hier diskutiert werden.

Grüße
SK

obsidianhirn
17.10.2011, 17:12
Ja, ich werde mich nun in zwei Foren tummeln :)
Einmal hier, wo ich hauptsächlich mitlesen werde und astrotreff.de ,danke für den Tipp :)

P.S.: Wenn du kein Teleskop hast und viele auch nicht, wiemacht ihr eure Beobachtungen etc.?

Bernhard
17.10.2011, 17:59
wiemacht ihr eure Beobachtungen etc.?
Man kann sich mit Astronomie eben auch rein theoretisch (z.B. am PC/Rechner) beschäftigen. Es gibt da viel zu lernen: viel Physik, Mathematik und natürlich auch Geschichte.
Gruß B.

obsidianhirn
17.10.2011, 19:50
Theoretisch gefällt mir gut :)
Mit welchen Programmen macht ihr das denn?

Bernhard
17.10.2011, 21:22
Mit welchen Programmen macht ihr das denn?
(*) Innerhalb der Amateurastronomie (hauptsächlich beobachtende Astronomie mit Amateurteleskopen) ist Stellarium (http://www.stellarium.org/de/) und Cartes du Ciel (http://www.ap-i.net/skychart/start) sehr weit verbreitet.

(*) Interessant für Einsteiger ohne Teleskop ist http://www.planethunters.org/, s.a. http://astronews.com/forum/showthread.php?5345-PlanetHunters.org. Dort kann man sich am PC an der Suche nach extrasolaren Planeten beteiligen.

(*) Bei Fragen zu unbekannten Begriffen wird recht gerne http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hauptseite verwendet.

(*) Interessiert man sich eher für Aspekte aus der aktuellen Forschung ist der Preprint-Server der Cornell-University ein interessanter Startpunkt: http://arxiv.org/. Dort veröffentlichte Preprints werden hier im Forum auch immer wieder mal diskutiert.

(*) u.v.a.

obsidianhirn
17.10.2011, 21:38
Toll!
Danke! Werde ich mich mich mal durcharbeiten :)

Yadgar
22.11.2011, 20:51
Hallo,
Ich interessiere mich nun schon seit längerem für die Astronomie und möchte dies nun auch zu meinem Hobby machen.
Ich wollte mir nun, bevor ich mir ein Teleskop bestelle, erst einmal fragen, ob folgendes verwendbar ist odernicht:
http://db.tt/CyW4PmE3

Ich habe leider nirgendwo genau gefunden, wie es heißt...
Lediglich stand folgendes drauf:

ich weiß nicht ob ihr es verwerten könnt...

MFG

60 mm ist selbst für einen Refraktor (also ein Linsenteleskop) ziemlich wenig, für eine Spiegelteleskop definitiv zu wenig! Mond- und Planetenbeobachtung fangen ab 3 Zoll (also 76 mm) Öffnung an, Spaß zu machen, empfehlenswerter sind ist aber ein 4,5-Zöller (114 mm), zumal Teleskope dieser Größenklasse meistens schon richtige parallaktische (statt azimutaler) Montierungen haben, an die auch ein Nachführungsmotor angeschlossen werden kann. Für Anfänger sicherlich zu empfehlen wären z. B. das Bresser Mizar oder das Dörr Danubia 45, beide auf EQ2-Montierungen - da ist dann mit einer sogenannten "Digiklemme" (gibt es für um die 30 Euro zu kaufen) auch schon der Anschluss einer kleineren Digitalkamera für Astrofotografie möglich!

Bresser Mizar und Dörr Danubia 45 bekommt man mit etwas Glück (eBay!) gebraucht ebenfalls ab 25 Euro! Ein Tipp: die Stative dieser relativ (!) kleinen Teleskop sind in puncto Stabilität oft nicht so das Wahre - da empfiehlt es sich durchaus, einen Ziegelstein ins Okulardreieck zu legen!

Bis bald im Khyberspace (http://www.khyberspace.de) - dort findest du auch Mondfotos, die ich mit dem Bresser Mizar und einer Umax AstraPix 490 gemacht habe!

Yadgar