PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Universe Sandbox



threepwood
06.05.2011, 23:12
Hallo zusammen,

hat schon jemand hier Universe Sandbox ausprobiert? Mit der SuFu habe ich nichts gefunden.

http://www.universesandbox.com/

Nein, ich habe damit nichts zu tun, ist keine Werbung. Mich würde nur interessieren, ob das Programm was taugt, oder nicht.

Gruß

TomTom333
07.05.2011, 07:13
Guten Morgen und Willkommen im Club Guybrush,

Kannte die Seite und das Programm nicht.
Laut Videos und Screenshots scheint es aber eine sehr aufwendige "Spielerei" zu sein. :p

Wenn ich mal mehr Zeit haben sollte, schaue ich sie mir näher an.

Tom

threepwood
07.05.2011, 13:28
Hm, ich sehe gerade, daß das "Spiel" bei STEAM nur 9,99 kostet.. vielleicht kauf ich mir das einfach mal ;-)
Die kostenlose Demo ist wirklich witzig, ist eben nur unser Sonnensystem dabei und man kann nichts verändern.

Phaidros
17.05.2011, 21:32
Vorweg: ich lese hier seit ca. 3 Jahren regelmässig mit und würde mich als interessierter Laie mit technischem Hintergrund und Verständnis beschreiben. Mit Profis wie Bynaus, UMa, Monod o.a. kann ich hier definitiv nicht mithalten - was ich auch nicht beanspruche.

Universe Sandbox ist ein kleines (50 MB) grafisches Simulationsprogramm mit dem Planenten, Stern, Galaxien- und sonstige Konstellationen erstellt bzw. manipuliert werden können.

Es sind ca. 60 voreingestellte Simulationen aufrufbar, die allesamt frei manipulierbar sind.

Darunter:

- Sonnensystem
- Milchstraße
- Saturn- und Jupitersystem
- Shoemaker-Levy Kollision mit Jupiter
- nahegelegene Sterne
- Lokale Gruppe
- Flugbahnen von verschiedenen Sonden
- einige extrasolare Systeme
usw. usf.

Unter freier Manipulierbarkeit (innerhalb der gegebenen physikalischen Grenzen) versteht sich vor allem folgendes:

- Blickwinkel des Betrachters auf das bzw. Standpunkt im System
- Gravitationskonstante
- Objektmasse, Durchmesser, Dichte, Bahngeschwindigkeit (Pro- und Retro)
- Halbachse, Exzentrizität, Inklination, Periapsis, Knotenargument, Orbitperiode
- Eigenrotationsargumente
- Objektoberfläche, Objekthelligkeiten
- Anzeige von Hill-Sphere und Roche-Grenze
usw. usf.

Der Aufbau von eigenen Simulationen ist möglich. Man kann in den Grundeinstellungen zwischen RK4 und Euler Rechengenauigkeit wählen. Ebenso sind die Zeitschritte in der Berechnung innerhalb bestimmter Grenzen einstellbar.

Ich habe "just for fun" mal ein paar Simulationen mit krassen Änderungen im Sonnensystem kurz laufen lassen:

- 3-fache Jupitermasse > Merkur wird innerhalb von ein paar hundert Jahren aus dem Sonnensystem geschleudert
- Merkur = "Hot Jupiter" mit 1-facher Jupitermasse > Merkurbahn wird exzentrischer (0,3), Orbitperiode nimmt auf 109 Tage zu, der Rest der Planetenbahnen bleiben zumindest für ca. 400 Jahre stabil
- Saturn 3-fache Sonnenmasse: instabiles System, die meisten Planeten werden in kürzester Zeit aus dem System katapultiert, Sonne nimmt stark exzentrische Umlaufbahn um Saturn ein

Also ich finde für Lehrer, die ihren Schülern die Grundlagen der Astronomie / Astrophysik sehr anschaulich vorführen wollen ist dieses Programm gut geeignet - € 10 sollten wohl auch in knappen öffentlichen Kassen vorhanden sein. Auch interssierten Laien kann man hier Zusammenhänge relativ einfach erklären bzw. als solcher sich anhand dieses Programmes Zusammenhänge veranschaulichen, vertiefen - oder man läßt dem Spieltrieb einfach freien Lauf ...

Inwieweit dieses Programm die Anforderungen von Profis abdeckt kann ich nicht beurteilen. Ich vermute mal es gibt wie überall bessere und warscheinlich auch teurere Programme.

Im übrigen bin ich mit der Hersteller- oder Vertriebsfirma dieses Programms in keiner Art und Weise irgendwie "verbandelt".

TomTom333
17.05.2011, 22:25
@Paidros: Guter ERSTER Beitrag1
Willkommen im Club, auch wenn du schon länger dabei bist

Tom

Laudian
14.07.2013, 04:52
Ich wollte nur mal darauf aufmerksam machen, dass Universe Sandbox bei Steam aktuell für 2€ zu haben ist.
Allerdings gilt das nur bis 11 Uhr.