PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : M87: Schwarzes Loch massereicher als angenommen



astronews.com Redaktion
18.01.2011, 12:40
Die Masse des Schwarzen Lochs im Zentrum der Galaxie M87 ist größer als bislang angenommen und beträgt rund 6,6 Milliarden Sonnenmassen. Dies ist das Ergebnis neuer Messungen, die amerikanische Astronomen in der vergangenen Woche vorstellten. Vielleicht lässt sich dieses Schwarze Loch daher bald sogar direkt beobachten. (18. Januar 2011)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2011/01/1101-014.shtml)

ZA RA
18.01.2011, 18:11
@Hallo.

Eine imho sehr erfreuliche Nachricht, endlich ein entsprechendes Objekt zu formulieren, das den Beweis bringen könnte. (wird?)
Einstein würde sich heute sicher freuen.

Hier Blicke auf den gewaltigen Jet von M 87
http://de.academic.ru/pictures/dewiki/77/M87_jet.jpg
http://chandra.harvard.edu/photo/2001/0134/m87comp.jpg
Hier in Relation zum Haufen.
http://astronomy-mall.com/Adventures.In.Deep.Space/images/m87jet.jpg (Bild, auf 2 Uhr.)
"Unglaubliche" Energien, die sich da auf den Weg machen. :eek:
http://archive.ncsa.illinois.edu/Cyberia/NumRel/Images/aat60_m87_comp_lg.jpg

Hier noch eine virtuelle Reise zum Loch.
http://archive.ncsa.illinois.edu/Cyberia/NumRel/Movies/SupermassBlkHole.mov
http://archive.ncsa.illinois.edu/Cyberia/NumRel/Movies/SupermassBlkHole.mpg

Herzliche Grüsse
z

Ps. Wie funktioniert so ein Jet? Grafik.
http://www.spacetelescope.org/static/archives/images/screen/opo9943e.jpg

Nathan5111
19.01.2011, 00:59
Eine imho sehr erfreuliche Nachricht, endlich ein entsprechendes Objekt zu formulieren, das den Beweis bringen könnte.

Geht das auch in 'Verständlich'??

FrankSpecht
19.01.2011, 01:00
Es ist nett, ZA RA, dass du uns all die bekannten bebilderten Links nennst.
Vielleicht weißt du auch, wie eine Akkretrionsscheibe formal zu einem Jet führt?

FrankSpecht
19.01.2011, 01:05
Geht das auch in 'Verständlich'??
Na, da verstehe ich ZA RA folgendermaßen:
Endlich gibt es ein Schwarzes Loch, dessen Dasein in Zukunft durch größere Teleskope (= bessere Auflösung) optisch bewiesen werden kann.
Toll!

Bynaus
19.01.2011, 08:04
Endlich gibt es ein Schwarzes Loch, dessen Dasein in Zukunft durch größere Teleskope (= bessere Auflösung) optisch bewiesen werden kann.

Dass Sagittarius A* ein Schwarzes Loch (im Zentrum unserer Milchstrasse) von ca. 4 Mio Sonnenmassen ist, kann man schon heute problemlos nachweisen.

Alex74
19.01.2011, 09:34
Je nachdem wie streng man mit der Interpretation der Daten ist, kann man auch nur sagen, daß man weiß daß dort etwas ist, daß auf einem kleinen Radius eine so-und-so schwere Masse sitzt und man kein anderes Konstrukt kennt das diese Eigenschaften hat als eben ein SL.

Erinnert mich an den Witz wo ein Biologe, ein Physiker und ein Mathematiker im Zug durch die Schweiz fahren und an einer Wiese mit drei schwarzen Schafen vorbeikommen.
Der Biologe: "Oh, in der Schweiz sind die Schafe ja schwarz!"
Der Physiker: "Genaugenommen können Sie nur sagen daß es in der Schweiz mindestens drei schwarze Schafe gibt."
Der Mathematiker: "Nein, wir wissen nicht mehr als daß es in der Schweiz mindestens drei Schafe gibt die auf mindestens je einer Seite schwarz sind."

:D

Gruß Alex

mac
19.01.2011, 09:42
Hallo Bynaus,


Dass Sagittarius A* ein Schwarzes Loch (im Zentrum unserer Milchstrasse) von ca. 4 Mio Sonnenmassen ist, kann man schon heute problemlos nachweisen.

Der Schwarzschildradius ist proportional zur Masse. (Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzschildradius#Schwarzschild-Radius_und_Gravitationsradius )

Sagittarius A hat eine Masse von 4,3E6 M0, sein Pendant in M87 6,6E9 M0, Es ist also 1530 mal größer, aber 2000 mal weiter weg als Sagittarius A.

Somit war die Aussage aus dem Artikel (potentiell erstes direkt beobachtbares SL) auch für mich nicht sofort nachvollziehbar.

Ich denke der Knackpunkt ist: Sagittarius A liegt für sichtbares Licht hinter Dunkelwolken verborgen, dagegen zeigt M87 uns 'bereitwillig' ihren Kern.

Herzliche Grüße

MAC

Ich
19.01.2011, 09:52
Dass Sagittarius A* ein Schwarzes Loch (im Zentrum unserer Milchstrasse) von ca. 4 Mio Sonnenmassen ist, kann man schon heute problemlos nachweisen.
Aber nicht optisch. Auch dazu gab's neulich einen Artikel (http://www.spektrum.de/artikel/1050005&_z=798888)bei SdW. Die neuen Messungen wurden dort schon erwähnt.

ZA RA
19.01.2011, 09:53
Guten Morgen,


Damit bietet das Objekt eine realistische Chance, dass mit der nächsten Generation von Großteleskopen der Ereignishorizont direkt beobachtet werden kann. Wie Gebhardt betont, wäre das dann der erste direkte Beweis für die Existenz Schwarzer Löcher - alle bisherigen Indizien sind indirekter Natur: Bold von mir

Die Bilder/Animationen vom Jet des AGN waren für Leser gedacht, die sich für das Thema M 87 interessieren und vlt. noch keine Vorstellung davon hatten, wie das aussieht. Dass ihr die alle kennt, kann ja sein.
Aber deswegen auf Information zum Thema zu verzichten, scheint zumindest mir, etwas abwegig. Wir sind ja nicht allein im Universum oder? :rolleyes:

Und wenn es nunmal mainstreamgerecht der Fall ist, dass es noch keine Beweise für SL gibt sondern nur Indizien (was auch meinem aktuellen Kenntnisstand entspricht), kann es nur als erfreulich gewertet werden wenn M 87 sich als "Testobjekt" hergibt, da sein Sl viel grösser ist als bisher gedacht etc.! Euer "Aufmarsch" hier ist mir unverständlich, leider. Den Posts ist doch recht wenig zum Thema zu entnehmen und wenn scheint es auf falschen Vorstellungen zu basieren? Da kann es doch nur gut sein wenn ich anhand Info zum Thema beitrage.
MfG
z
Ps. Danke Mac das ist zudem wichtig zu wissen.

dagegen zeigt M87 uns 'bereitwillig' ihren Kern.

ZA RA
19.01.2011, 20:03
Ich denke der Knackpunkt ist: Sagittarius A liegt für sichtbares Licht hinter Dunkelwolken verborgen, dagegen zeigt M87 uns 'bereitwillig' ihren Kern.


Hallo mac,

hatte wenig Zeit heute morgen und will noch ergänzen.


Die Erde liegt ungünstig, betr. Richtung Sagittarius sind die Spiralarme etc. im Weg.
M87 hat ein recht aktives AGN, dessen Jet zur Erde verschoben ist, also nicht direkt in unsere Richtung zeigt, was die Beobachtungmöglichkeiten stark verbessert.
M87 hat relativ wenig "Zeugs" direkt ums AGN herum.
Dieses AGN hat eine enorme Ausdehnung.
Zudem, wie Du absolut korrekt formulierst:
Zitat zu Galaxietypen wie M87....

Elliptische Galaxien ......... Es gibt kaum leuchtende interstellare Staubwolken.
Bild von M87: http://www.astro.uni-bonn.de/~geffert/prakt01I/m87.jpg
Link zum Zitat
http://www.astro.uni-bonn.de/~geffert/prakt01I/galaxien.html
Gek. von mir.
Grüsse
z