PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Worauf muss ich achten



uttgardloki
20.11.2005, 17:39
Ja.. Hallo erstmal,
ich suche ein gutes Teleskop,ein Problem hätte ich nur,ich weiß nicht worauf ich achten muss beim kauf eines Teleskops.ALso ich würde mich sehr freuen wenn ich schnell eine Anwort bekäme.
Vielen Dank im Voraus :)
Mfg
Loki

Udo_S
20.11.2005, 20:01
Hi Loki
Gegenfrage: ich suche ein "gutes Auto" worauf muss ich achten, hab keinen Führerschein und auch sonst keine Ahnung von Autos.
Naja, will nicht unhöflich erscheinen aber deine Informationen sind ein wenig dünn.
Was willst du investieren?
Welche Grundkenntnisse hast du bereits?
Wohnst du in einer "dunklen Ecke" oder Mitten in der Stadt?
Was möchtest du den am liebsten beobachten?
Hast du Möglichkeiten das Teil zu transportieren und sicher zu lagern?
Kennst du dich am Sternhimmel aus?
Bist du Willens dich Nachts stundenlang in die Dunkelheit und Kälte zustellen?
Bist du dir im Klaren das auch noch einiges an Geld für Zubehör draufgeht.

Will dich nicht abschrecken, nur würde ich dich bitten uns ein bisschen mehr Infos zukommen zu lassen.
Ansonsten sind Fachhändler wohl eher zu empfehlen als Ebay oder Kaufhaus.
CS Udo S

uttgardloki
21.11.2005, 14:36
Was willst du investieren?-unter 100€ vielleicht bis 150€
Welche Grundkenntnisse hast du bereits?-Nein.aber ich habe einen Bekannten der sehr viele hat mit dem ich dann Sterne beobachten würde.
Wohnst du in einer "dunklen Ecke" oder Mitten in der Stadt? -Sehr dunkle leider eine Laterne in unmittellbarer Nähe
Was möchtest du den am liebsten beobachten?-Planeten
Hast du Möglichkeiten das Teil zu transportieren und sicher zu lagern?-JA
Kennst du dich am Sternhimmel aus?-Nein aber mein Bekannnter
(und das Internet auch^^)
Bist du Willens dich Nachts stundenlang in die Dunkelheit und Kälte zustellen?-Jo
Bist du dir im Klaren das auch noch einiges an Geld für Zubehör draufgeht.- Ja

CS Udo S
Ich glaueb das waren dann alle Informationen
Mfg Loki

DanGer
21.11.2005, 15:27
glaub unter 100 wirds schwer was "gutes" zu kriegen.. glaub selbst das lidlding hat 99 gekostet oder?
musst ma das forum durchsuchen,hatte auchmal n gespräch in der richtung mit udo, aber habs bis heut noch nich geschafft geld für was ordentliches zusammenzukriegen..(nachdem man mir das fahrrad geklaut hat und ich mangels versicherungsschutz n neues kaufen musste) g..
das mit der "dunklen ecke".. hier wäre zu beachten..wohnst du auf nem dorf? vorstadt von ner großstadt? oder wo? oder einzelhaus mitten in der pampa mit ner laterne davor?

uttgardloki
21.11.2005, 16:24
Ich wohn in einen Dorf.
mAl ne Frage ich hab mir da jetzt eins aus geguckt,dass Bresser Skylux und ich wollt jetzt mal fragen ob das gut für´n anfänger wäre.
Mfg Loki

Udo_S
21.11.2005, 17:16
Hi Loki
Na das ist doch schon mal was.
Am besten den Bekannten das Teleskop kaufen lassen und sich selbst zum durchgucken miteinladen;-)
Nun ernsthaft weiter.
Wie Dan Ger schon schrieb ist es mit max 150€ schon recht schwer, zumindest darf man kein High End erwarten. Die Lidl Teleskope wurden ja schon genannt, diese wurden recht gelobt aber es gab auch richtige Gurken darunter.
Das Bresser Skylux scheint ja in der gleichen Liga angesiedelt zu sein.
Weiss jetzt nicht ob du die Möglichkeit hast das Teil zu testen bevor du es kaufst. Augenmerk wäre z.B. auf die Stabilität zu legen. Also Durchschauen und das Teleskop leicht antippen, wenn das Zittern gar nicht mehr aufhalten will, ist vorsicht geboten. Ebenso wenn du die Nachführung betätigst oder beim Scharfstellen, wenn das Bild zittrig bleibt Finger weg. Es macht wirklich keinen Spass, wenn das Teleskop durch leichte Schwingungen keine scharfe Bilder liefert, gerade weil du ja bei Planeten eher mit größerer Vergrößerung arbeiten wirst. Zum Teleskoptyp selbst kann ich leider keine persönlichen Erfahrungen preisgeben, da ich selbst mit einem Spiegelteleskop arbeite. Refraktoren dieser Preisklasse dürften wohl einen Farbfehler besitzen, d.h. um das Objekt ist ein Farbsaum zu erkennen.
Noch was Allgemeines, viele Neu Planetenbeobachter beklagen ihre Optik weil die Bilder so verschwimmen. Das hat aber nichts mit dem Teleskop zu tun sondern mit dem Seeing (Luftunruhen) meine persönliche Erfahrung ist wirklich gutes Seeing (wenig Luftturbulenzen) eher selten vorkommt. Geduld ist also gefragt, wenn aber mal alles passt, ist es wirklich ein Genuss.
CS Udo S

ralfkannenberg
22.11.2005, 15:19
Schau auch mal in Unterforum Ausrüstung und Dobson 10"... nach; da könntest Du auch interessante Hinweise bekommen ! :)

uttgardloki
22.11.2005, 15:51
ALso ich denke mal diese Beiden Teleskope sind meine Favouriten:
Das Fraunhofer Refraktor Teleskop Bresser Lyra III oder
das Reflektor Teleskop Bresser Galaxia.
Jetzt hätte ich die Frage sollte ich eins dieser Beiden nehmen,ist eins der Beiden gut für einen Anfänger?Zu beachten wäre der unterchied von 30@ zwischen Galaxia und Lyra III.
Mfg
LOki

ralfkannenberg
22.11.2005, 16:37
ALso ich denke mal diese Beiden Teleskope sind meine Favouriten:Hast Du auch schon mal daran gedacht, als Anfänger mit dem Feldstecher anzufangen ? Wobei ein brauchbarer Feldstecher deutlich mehr als 100 Euro kostet ! Diese Billigangebote von z.B. Lidl für 10 Euro sind mit dem Prädikat "unbrauchbar" zu versehen; da kann ich von blossem Auge mehr erkennen !

Mein früherer Nachbar hatte ein kleines Teleskop, aber weil er damit nicht klar kam, hat er es nie verwendet ............. - ich kam mit dem Ding übrigens auch nicht klar :(

Udo_S
22.11.2005, 17:31
Hi Loki
Da du ja wie oben beschrieben, am liebsten Planeten beobachten möchtest, fällt der Feldstecher schon mal wieder raus. Dieser ist eher was für ausgedehnte Sternfelder und offene Sternhaufen.
Zu deinen Favoriten. Okay Refraktoren, damit hab ich noch nicht geschaut. Zu bedenken wäre das er mit dem Brennweiten/Öffnung-Verhältnis von f/13 recht kleine Gesichtfelder liefert, ist bei der Planetenbeobachtung eher von Vorteil ABER es muss nun auch öfters nachgeführt werden, bei wackeliger Monti eher ein Nachteil.
Der Reflektor (Newton) mit Öffnung 114mm Brennweite 900mm ist wohl das klassische Einsteigerteleskop. Die Angaben für die max Vergrößerung von über 600 fach halte ich für eine "Optikfirma" übrigens für beschämend. Mehr als 100 fach würde ich nicht gehen.
Ich selbst hab einen ebensolches Einsteigerteleskop (anderer Hersteller und etwas getunt) und muss sagen das bei guten Bedingungen schöne Planetenbeobachtungen möglich sind. Allerdings sitzt das Teleskop dann auch bombenfest.
Noch was dazu sind auch verschiedene Okulare nötig. Gute Okus kosten und das nicht wenig. Darüber sollte man sich klar sein.
CS Udo S