PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Asteroidenablenkung: Raumschiff könnte Asteroiden abschleppen



astronews.com Redaktion
18.11.2005, 12:35
Irgendwann ist es soweit: Astronomen werden einen Asteroiden entdecken, dessen Bahn auf Kollisionskurs mit der Erde liegt. Konkrete Planungen für den Fall der Fälle gibt es bislang nicht. Doch nun haben sich Wissenschaftler der B612-Foundation über eine Abwehrstrategie Gedanken gemacht: Sie wollen einen Asteroiden mit einem Raumschiff abschleppen und das nur mit Hilfe der Gravitationskraft.
mehr: http://www.astronews.com/news/artikel/2005/11/0511-014.shtml

Miko
18.11.2005, 20:59
Die Astro News erhalte ich als NL schon ein paar Jahre lang. Manche News poste ich in unser Forum.
Als ich heute die News (ASTEROIDENABLENKUNG) laß, musste ich mich einfach hier im Forum anmelden und zum ersten mal was posten weil mein Hobby, das verteilte Rechnen ("VR" oder engl. "DC" oder Slang "crunching") teilweise doch eng mit dem heutigen Newsthema verknüpft ist!
Beim Crunching stellt man wissenschaftlichen Projekten die Arbeitsleistung seines PCs zur Verfügung wenn man ihn selber nicht grade benötigt (ähnlich einem Bildschirmschoner).
Die benötigte (Free-) Software "BOINC" ermöglicht es an mehreren Projekten gleichzeitig teilzunehmen. BOINC lädt im vollautomatischen Prozess den Projekt-Client (das eigentliche Bearbeitungsprogramm) und in kleinen Stücken (Workunits - WU's) die Arbeitsdaten des Projekts über das WEB herunter (...und die fertigen results wieder hoch) Es werden die statistischen Daten in Schriftform oder Grafik und die aktuelle WU Bearbeitung als animierte Grafik oder als Schoner angezeigt.
Viele dieser Projekte beschäftigen sich mit dem Weltraum. (...meine Lieblingsprojekte) Das bekannteste ist wohl "Seti@home", bei dem durch Auswertung der Daten eines Radioteleskops nach ausserirdischer Intelligenz gesucht wird. "Einstein@home" untersucht u.A. die Schwerkraftfelder von Pulsaren.
2 weitere Projekte sind im öffentlichen Testlauf: "µFluids" berechnet das verhalten vom Mikroflüssigkeiten in der Schwerelosigkeit um Sateliten durch Verbesserung des Antriebs (= die Bremsen) eine bessere Stabilität zu verleihen.
Jetzt kommt der Grund warum ich schreibe:
das Projekt "Orbit@home"! Bei Orbit wird die Flugbahn aller möglichen (wahrscheinlichen) Objekte vorherberechnet um ggfs. einen Einschlag vorhersagen zu können!
Ein weiteres interessantes Projekt ist "ClimatePredictionNet", dort wird das Klima im Vorraus berechnet.
In Planung ist "Planet Quest", sowas wie ein Sternenatlas auf dem eigenen PC. Das Projekt gibt dem User die Möglichkeit durch die berechnung selbstgewählter Bereiche (Daten) noch unbekannte Himmelskörper zu entdecken!
Die meisten anderen Projekte beschäftigen sich mit Protein-(Eiweiß-)faltungen um Krankheiten zu erforschen. Es gibt auch ein Projekt zum Videorendering.

Vor "kurzem" habe ich das Informations- Hilfs- und Userteam für "Verteiltes Rechnen", die "Crunching Family" gegründet. Wir versuchen anderen den Einstieg ins Crunching zu erleichtern (...und helfen auch bei anderen PC-Problemen).
Natürlich schreibe ich nicht ("nur") ganz uneigennützig. Unser Team ist noch ziemlich jung und wir suchen neue Mitglieder (evtl. "Mithelfer") um im statistischen Wettkampf mit anderen Teams besser abzuschneiden.
Wichtig: das ganze ist nur ein Hobby und vollkommen umsonst!

Ich würde mich freuen wenn ich mit diesem Posting das Interesse des ein oder anderen geweckt habe! Fühlt Euch eingeladen unsere Homepage zu besuchen! (Das hört sich etwas "dumm" an, ist aber total ehrlich gemeint!)
www.crunching-family.wins.info (http://www.crunching-family.wins.info)

Danke für Eure Geduld beim Lesen und viel Spaß weiterhin beim Astrologieren!

Mit Gruß
Miko