PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Zeit und Realitäten



thbe
23.10.2005, 20:27
Ich lese öfters auch mal Bücher über Nostradamus und solche Späße. In einem Buch wird eine schöne Theorie erläutert, die erklären könnte, warum Voraussagungen, wie die desselbigen möglich sein könnten! Wir befinden uns auf unserer Zeitlinie, durch jede Entscheidung, die mehrere Möglichkeiten bietet, werden auch alle Möglichkeiten wahr. Das heißt, die Zeitlinie spaltet sich auf, wobei die Zeitlinien sich voneinander nur gering unterscheiden! Wir erhalten also eine Art Baum, der sich immer mehr verzweigt! Auf diesen Zeitästen soll Nostradamus in Trance Beobachtungen gemacht und niedergeschrieben haben........... Ob das geht möchte ich jetzt nicht weiter ausführen.
Dieser "Zeitenbaum" befindet sich meiner Ansicht nach in einer Dreidimensionalen Zeit. Wenn ich also den Zeitfluß anhalte und in eine andere Realität wechsle, so bewege ich mich in der Zeit seitwärts. Ich nehme mich mit den Beobachtungen in meiner Realität einfach als Bezugspunkt.
Im dreidimensionalen Raum bewege ich mich nach vorn, wenn ich mich nicht seitwärts bewege, also bewege ich mich durch die Realitäten nach vorn, wenn sich für mich persönlich in der anderen Realität theoretisch nichts ändert, aber für alle anderen. Seitlich, wenn sich für andere nichts ändert, aber für mich. Wohlgemerkt, die Zeit steht still und ich kann wahrnehmen.
Da die Zeit aber momentan nicht anzuhalten ist, kann ich durch meine Entscheidungen beeinflussen, wieweit ich mit einer positiven bzw negativen Entscheidung von einem von einer neutralen Entscheidung erzeugten geradlinigen Fortbewegung in der Zeit nach oben schräg nach oben bewegen kann. Durch manche Entscheidungen kann ich verschiedene Sachen reparieren und wieder auf die neutrale Linie zurück. Manchmal geht das auch nicht.
Es gibt ja eine Theorie, nach der alles vorherbestimmt ist. Ich würde das so erweitern, daß alle Möglichkeiten real werden können und daß jede Person in jeder Realität existiert! Ich tausche dann mit der Persönlichkeit der anderen Realität, die eine entgegengesetzte Entscheidung getroffen hat meinen Platz. Nicht materiell sondern geistig. Begründung der Möglichkeit: Wer ist noch materiell derselbe wie vor einem Jahr? Sind wir überhaupt dieselben wie vor einiger Zeit? (Die Antworten auf die Fragen liefern die Begründung)
Ich hör jetzt erstmal auf, sollte einer antworten, würde ich gerne noch mit dieser Idee unterschiedliche Erinnerungen zweier Personen an ein Ereignis diskutieren, bzw djavue`s erklären.

Mal sehen Tschüß

Sky Darmos
23.10.2005, 21:06
Ich lese öfters auch mal Bücher über Nostradamus und solche Späße.

Der Nostradamus ist wie die Astrologen ein Vierzeller und damit gescheit genug die "Einzeller" durch seine wagen formulierungen zum Narren zu halten :D


In einem Buch wird eine schöne Theorie erläutert, die erklären könnte, warum Voraussagungen, wie die desselbigen möglich sein könnten! Wir befinden uns auf unserer Zeitlinie, durch jede Entscheidung, die mehrere Möglichkeiten bietet, werden auch alle Möglichkeiten wahr.

Das ist die altbekannte Viele-Geschichten-Interpretation der Quantentheorie. Sie ist wie ich in "Messproblem" ausführe nicht in der Lage die Wahrscheinlichkeiten zu erklären - das räumt sogar einer ihrer Vertreter Max Tegmark im Spektrum ein. Tatsächlich erlaubt die Viele-Geschichten- oder Viele-Welten-Theorie keine Wechselwirkung zwischen den verschiedenen Welten (oder Zeitlinien wie du es nanntest).


Dieser "Zeitenbaum" befindet sich meiner Ansicht nach in einer Dreidimensionalen Zeit.

Du hast wage die Viele-Welten-Interpretation zugrundegelegt. Diese ist in einem unendlichdimensionalen komplexen Raum angesiedelt. Wo du genau drei Dimensionen her nimmst weiss ich nicht. Aus welcher Physik soll sich das begründen lassen?

Gruß,
Sky.

Sydney
24.10.2005, 00:08
Die 3 Dimensionen nimmt er, soweit ich ihn verstanden habe, aus den 3 Möglichen Entscheidungsoptionen: für irgendeine sache, gegen diese oder unbeeinflussend dieser; also neutral. Allerdings würden in dieser Theorie diese 3 Dimensionen ja nur auf einer winzig kleinen Ebene existieren und sich danach wieder in 3 weitere aufspalten (und kurz darauf wieder und immer wieder). Ohne meine Voreingenommenheit, dass ich diese Theorie für seeehr unwahrscheinlich halte; möchte ich dich noch einmal fragen, wo genau diese anderen Dimensionen denn existieren sollen. Es müsste eine Unendlichkeit an verschiedenen Realitäten geben, schließlich treffen wir ja im Minutentakt irgendwelche Entscheidungen. So könnte ich mich jetzt zum Beispiel entscheiden, diesen Post nicht abzuschicken und würde somit euer Leben minimal, aber dennoch merkbar beeinflussen. Und schon allein die Tatsache, dass Nostradamus diese Theorie aufgestellt hat UND behauptet hat, er könne seitlich am Zeitstrahl entlangwandern, lässt ihn doch als äußerst unglaubwürdig dastehen oder nicht?

Sky Darmos
24.10.2005, 01:58
Die 3 Dimensionen nimmt er, soweit ich ihn verstanden habe, aus den 3 Möglichen Entscheidungsoptionen: für irgendeine sache, gegen diese oder unbeeinflussend dieser; also neutral.

Ähm, und was soll das Bitte mit Physik zu tun haben?? Die Position eines Teilchens etwa kann als eine Überlagerung unendlich vieler verschieder Positionen aufgefasst werden. Somit gibt es für eine Ortsmessung unendlich viele verschiede mögliche Resultate.


Allerdings würden in dieser Theorie diese 3 Dimensionen ja nur auf einer winzig kleinen Ebene existieren und sich danach wieder in 3 weitere aufspalten (und kurz darauf wieder und immer wieder).

Nein, selbst wenn man nur ein Teilchen und einen einzelnen Zeitschritt berücksichtigt, hätte man schon unendlich viele Dimensionen.


Ohne meine Voreingenommenheit, dass ich diese Theorie für seeehr unwahrscheinlich halte; möchte ich dich noch einmal fragen, wo genau diese anderen Dimensionen denn existieren sollen.

Ich weiss nicht genau an wen die Frage nun gerichtet ist, aber tatsächlich spielt es keine wesentliche Rolle wo die anderen Geschichten der Viele-Welten-Interpretation sein sollen. Da sie uns prinzipiell nicht beeinflussen können ist das egal! Aber wenn du den Hilbertraum der Quantentheorie nimmst müsste man sagen, sie existieren rechtwinklig zu unserer Raumzeit.

Die Ganze überlegung ist aber eh nichts wert da der Hilbertraum Raum und Zeit strickt trennt und das ganze komplett gegen die Relativitätstheorie verstößt. Und Raumzeiten als Quantenzustände im Hilbertraum zu betrachten hilft auch nicht weiter da man Probleme bekommt, Punkt auf der einen Raumzeit Punkten auf der anderen zuzuordnen.


Es müsste eine Unendlichkeit an verschiedenen Realitäten geben, schließlich treffen wir ja im Minutentakt irgendwelche Entscheidungen.

Es geht hier immer noch um Physik! Die Teilchen haben hier erstmal "Entscheidungen" zu treffen. Aber naja, Entscheidung kann man das nicht nennen wenn sie einfach alles mögliche in verschieden Geschichten machen. Wenn man dabei nichtmal die Wahrscheinlichkeiten berechnen kann hat das nichts mehr mit Wissenschaft zu tun.

Schöne Grüße,
Sky.

thbe
24.10.2005, 19:27
Schön, daß es interessiert.

Ich denke, daß die Zeit durchaus komplexer einzuschätzen ist, als das immer getan wird. Die genau 3 Dimensionen beziehen sich nur und ausschließlich auf die Zeit. Räumliche Dimensionen habe ich außer acht gelassen, da sie meiner Meinung nach in jeder Realität vorhanden sind, das macht unendliche RÄUMLICHE Dimensionen, aber immer noch drei zeitliche.
Die drei zeitlichen erhalte ich dadurch, daß ich mir die Zeit so vorstelle wie unseren beobachtbaren Raum (bitte nicht schlagen), also ich meine ein dreidimensionales Koordinatensystem, in dem ich durch drei Koordinaten einen Punkt darin festlegen kann. In diesem System kann ich beliebige Wege zurücklegen, bei der Zeit sind WIR aber an eine kontinuierliche Bewegung auf der senkrechten Achse nach oben gebunden, was bedeutet, daß wir immer nur Kurven nach oben oder Zickzacklinien....... nach oben zurücklegen können. Wenn wir zurückblicken, was war und wüßten was hätte sein können, so könnten wir mit Kenntnis der unveränderten (neutralen) senkrechten Achse durchaus unsere Zeitlinie einzeichnen.
Die räumlichen anderen Realitäten könnte ich mir als ineinander verschachtelt vorstellen, ohne daß wir sie wahrnehmen. Wir sind aber in der Lage durch unsere bewußten oder unbewußten Entscheidungen in der Lage zu entscheiden, welche mögliche und auch existierende Realität für UNS wahr wird. Direkt in die gleichzeitige Realität können wir nicht und auch nicht interagieren.

Muß morgen auf Montage und werde am Wochenende mal meine Meinung dazu äußern, warum manchmal zwei Personen an ein und dasselbe Ereignis durchaus andere Erinnerungen haben können.

Tschüß thbe

Sky Darmos
24.10.2005, 20:26
Ich denke, daß die Zeit durchaus komplexer einzuschätzen ist, als das immer getan wird.

Mag ja sein, aber wo ist deine Begründung?


Die drei zeitlichen erhalte ich dadurch, daß ich mir die Zeit so vorstelle wie unseren beobachtbaren Raum (bitte nicht schlagen), also ich meine ein dreidimensionales Koordinatensystem, in dem ich durch drei Koordinaten einen Punkt darin festlegen kann.

Wo liegt denn da die Logik? Hast du es nicht nötig logisch zu begründen? "Ich stelle es mir so vor..und deshalb muss es wohl so sein" geht nicht. Ist Unsinn.

Gruß, Sky.

Hanmac
31.01.2007, 21:56
...
Die drei zeitlichen erhalte ich dadurch, daß ich mir die Zeit so vorstelle wie unseren beobachtbaren Raum (bitte nicht schlagen), also ich meine ein dreidimensionales Koordinatensystem, in dem ich durch drei Koordinaten einen Punkt darin festlegen kann. ...
schlagen??
wenn ich jeden schlage der anders als ich denke müsste ich 5Mrd verdeschen.
(dafür bin ich zu faul)

hier meine Frage:

Was ist nach deiner theorie 100% NICHT Realität?

Toni
01.02.2007, 06:47
Hallo Hanmac,

Du brauchst mit dem "Verdreschen" der 5 Mrd. gar nicht erst anzufangen :eek: , denn die Leute, die diesen Thread ins Leben gerufen hatten, sind mindestens seit August 2006 (seitdem ich dieses Forum entdeckte) nicht ein einziges Mal hier gewesen! :(


hier meine Frage: Hast Du mal auf das Datum der Beiträge geschaut? :confused: - Die sind schon über 1 1/4 Jahre alt, ohne dass sich je einer wieder dazu geäußert hatte! :D - Also, alle Aufregung umsonst ...

Beruhigende Grüße von
Toni

Sky Darmos
18.02.2007, 19:35
Du brauchst mit dem "Verdreschen" der 5 Mrd. gar nicht erst anzufangen :eek: , denn die Leute, die diesen Thread ins Leben gerufen hatten, sind mindestens seit August 2006 (seitdem ich dieses Forum entdeckte) nicht ein einziges Mal hier gewesen! :(

Lesen tu ich aber trotzdem mal noch den ein oder anderen Beitrag ^^

Anscheinend hat sich auch die Lage beruhigt und es gibt hier keine "Gott-wird uns-alle-bestrafen-Leute" mehr ... aber einige von den Leuten die früher da waren sind anscheinend auch weg ... (August 2006 bin ich übrigens gerade für 3 Monate nach China)

Webmaster
18.02.2007, 20:20
Da dieser Thread nach 1,5 Jahren wieder "aufgewärmt" wurde, verschiebe ich ihn einmal in den Bereich "Über den Tellerrand". Ich denke, da ist er besser aufgehoben als unter "Forschung allgemein".

Stefan Deiters

jonas
18.02.2007, 21:02
Wieso schiebst Du aufgewärmtes über den Tellerrand? Schmeckt es etwa nicht? :D

Sorry, aber das passte jetzt einfach zu gut ;)

Toni
18.02.2007, 21:02
Hallo Sky Darmos,

herzlichen Glückwunsch übrigens nachträglich zu Deinem Geburtstag! :)

Na, da kann man doch mal sehen! Man muss nur lange verschollen geglaubte User mal wieder beim Namen nennen - und schon geben sie auch mal wieder ein Lebenszeichen von sich! :D


Lesen tu ich aber trotzdem mal noch den ein oder anderen Beitrag ^^ Hast Du nach über Tausend Beiträgen hier keine Lust oder keine Zeit mehr, uns mit Deiner Meinung zu beglücken? :o


Anscheinend hat sich auch die Lage beruhigt und es gibt hier keine "Gott-wird uns-alle-bestrafen-Leute" mehr ... aber einige von den Leuten die früher da waren sind anscheinend auch weg ... (August 2006 bin ich übrigens gerade für 3 Monate nach China) Was macht so ein junger Mensch wie Du eigentlich in China??? Studieren? Arbeiten? :confused:
Und was die "Lage" hier betrifft, so glaube ich, dass unser Admin dies mittlerweile ganz gut im Griff hat. Solche Leute werden uns aber von Zeit zu Zeit immer wieder mal "beehren".

Beste Grüße so von Wassermann zu Wasserman von
Toni

Sky Darmos
19.02.2007, 00:47
Hallo Sky Darmos,
herzlichen Glückwunsch übrigens nachträglich zu Deinem Geburtstag! :)

Danke ^^ Dass du das weisst ...


Na, da kann man doch mal sehen! Man muss nur lange verschollen geglaubte User mal wieder beim Namen nennen - und schon geben sie auch mal wieder ein Lebenszeichen von sich! :D

Das ist ja schonmal vorgekommen, als man hier auf das Thema Bewusstsein gekommen ist, hat jemand mich erwähnt, da hab ich dann auch eine längere Zusammenfassung meiner Ansichten darüber geschrieben.


Hast Du nach über Tausend Beiträgen hier keine Lust oder keine Zeit mehr, uns mit Deiner Meinung zu beglücken? :o

Es gab vielleicht drei Gründe:
1) Da waren erstmal diese Spinner die aus dem Forum ein Zirkus gemacht haben. Gut das ist jetzt vorbei.
2) Ich kam mir oft ziemlich blöd vor, weil ich an den stellen an denen es eigentlich erst interessant werden würde, abgebrochen habe, weil ich meine Theorien nicht in ein Forum schreiben wollte.
3) Es mag sein dass mich das Chinesischlernen - einfach so zum Spass (spreche ich jetzt auch fließend), mit dem ich letztes jahr ja angefangen habe, etwas abgelekt hat.
4) Es gab auch ein paar User von denen ich, teilweise zurecht negatives Feedback bekommen habe, weil ich eben immer nur einen Teil meiner Meinungen ansgesprochen habe. Bei manchen Themen war das aber auch schon genug - bis man über Gödel und den ganzen Rest in dem Thema durch ist, dauert das ja auch etwas.

Mag sein dass ich wieder mal was hier schreiben werde. Dann würde ich auch wieder mehr in die Richtung machen. Zur Zeit lese ich ja das neue Buch von Penrose, aber auch nicht so viel.


Was macht so ein junger Mensch wie Du eigentlich in China??? Studieren? Arbeiten? :confused:

Naja, ich fand chinesisch ziemlich cool, also hab ich mal etwas gelernt und bin dann nach China, wo ja kaum ein Mensch englisch kann. Und da hab ich das dann ausprobiert. Hab auch eine Chinesische Freundin dort. Sie studiert englisch, aber wir reden jetzt am Telefon trotzdem fast nur chinesisch. Es ist im vergleich zu Deutsch oder ähnlichem sehr leicht zu lernen. Vor allem helfen die Schriftzeichen Eselsbrücken zu bauen, und zu sehen welche Wörter gleich, oder ähnlich gesprochen werden, oder von der Bedeutung her in Beziehung stehen.


Und was die "Lage" hier betrifft, so glaube ich, dass unser Admin dies mittlerweile ganz gut im Griff hat. Solche Leute werden uns aber von Zeit zu Zeit immer wieder mal "beehren".

Ab und zu ist ja dann auch nicht so schlimm. Wenn es nicht so eine Dauerbombardierung ist, wie schonmal, dann kann man man das ja noch gelassen nehmen und drüber lachen.

Viele Grüße,
Sky.

ispom
19.02.2007, 10:08
Hallo sky,
da kommen wohl doch noch eine Handvoll Leute aus der Gründerzeit zusammen :) ,
würde sich ein Veteranentreffen schon lohnen?

naja, über die Zeit haben wir immer mal wieder philosophiert,
wenn Einstein auch meinte, an der Zeitdimension in der vierdimensionalen Raumzeit ist nichts weiter besonderes dran....
immerhin kann ich mich
(mit mehr oder weniger technischen Hilfsmitteln)
in allen drei Raumdimensionen mit (in gewisen Grenzen) beliebiger Geschwindigkeit bewegen,
aber bei der Zeit gelingt mir das immer nur in einer Richtung und mit gleichbleibender Geschwindigkeit :( ,
muß wohl doch was besonderes sein.

zeitlich bewegte Grüße von Ispom

ispom
19.02.2007, 10:45
Naja, ich fand chinesisch ziemlich cool, also hab ich mal etwas gelernt und bin dann nach China, wo ja kaum ein Mensch englisch kann. Und da hab ich das dann ausprobiert. Hab auch eine Chinesische Freundin dort. Sie studiert englisch, aber wir reden jetzt am Telefon trotzdem fast nur chinesisch. Es ist im vergleich zu Deutsch oder ähnlichem sehr leicht zu lernen. Vor allem helfen die Schriftzeichen Eselsbrücken zu bauen, und zu sehen welche Wörter gleich, oder ähnlich gesprochen werden, oder von der Bedeutung her in Beziehung stehen.


Mit Deiner Hinwendung nach China zeigst Du Dich ja sehr zukunftsorientiert...
und uns (den zeitlich und räumlich zurückgebliebenen :( )
erscheinst Du jetzt ein wenig exotisch:

Hast Du auf Deiner Tastatur chinesische Hyroglyphen?
Bist Du in einem chinesischen Astroforum registriert?
Diskutieren die dort auch über die Stringtheorie?

Sky, lauf nicht so schnell wieder weg!
Du bist jetzt mit Deiner China-Connection doppelt wertvoll für uns :)

hong kai fu von Ispom

ps
ein Avatar mit chinesischer Symbolik würde Dir jetzt gut stehen!

Sky Darmos
19.02.2007, 12:30
Mit Deiner Hinwendung nach China zeigst Du Dich ja sehr zukunftsorientiert...
und uns (den zeitlich und räumlich zurückgebliebenen :( )
erscheinst Du jetzt ein wenig exotisch:

Ich hab das eigentlich nur so zum Spass gemacht, weil ich es interessant fand. Ich hab mir gedacht, dass Schrift 2dimensional ist, im Gegensatz zur eindimensionalen gesprochenen Sprache, und dass man die zweite Dimension unbedingt dazu nutzen sollte mehr Informationen über die Wörter zu spreichern. Z.B. besteht das Zeichen für "Rauch" aus "Feuer und Ursache" oder Mann aus "Feld und Kraft", gesprochen wird aber nur eine einzige Silbe, der man das nicht ansieht.
Ich habe deshalb dann irgendwann vor ein paar Monaten angefangen für das Deutsche auch eine solche Schrift zu entwickeln ... Dabei benutze ich nur die chinesischen Zeichen, die auch Sinn ergeben, denn viele haben nur ein Radikal der das Thema anzeigt, und der Rest deutet, oder zeigt, die Aussprache an. Solche Zeichen haben die Japaner auch von den Chinesen übernommen, finde aber das nicht sehr sinnvoll. Für Chinesische Dialekte werden ja auch neue Zeichen eingeführt wenn man da Wörterbucher schreibt, und es für eine silbe mal kein passendes Schriftzeichen gibt. Im allgemeinen kann man aber alle Sprachen in China mit den gleichen Zeichen schreiben, wie man auch Hochchinesisch schreibt - das übrigens jeder Chinese verstehen sollte.
Ich sehe die Entwicklung von Schriftzeichen als eine Art Kunstform.
Zum Beispiel besteht das "steh" aus verstehen, bei mir aus "stehen" und drunter "denken". verstehen und Sinn sehen ähnlich aus, und so hab ich Geist als eine Kombination aus "verstehen und Sinn" konstruiert, da genau das Geist ist (das Chinesische Wort für Geist ist zweisilbig, und besteht aus "Bedeutung" und "kennen", was eine gute Definition von Geist darstellt, da es aber zweisilbig ist, kann ich die Zeichen nicht für "Geist" verwenden) Oft baue ich auch die Herkunft eines Wortes in die Zeichen ein.
Ich verwende auch 10 verschiedene schreibungen für "er" weil das ja tatsächlich so viele Bedeutungen hat. Ich denke für meine Freundin ist es einfacher, wenn sie gleich sieht welche Bedeutung hier zum Einsatz kommt, ohne ewig Grammatikbücher zu wälzen. Die Zeichen entwickle ich also auch um meiner Freundin das Deutsch lernen zu erleichtern. Sie will mal nach Deutschland ziehen, und dann hier vielleicht Philosophie studieren, wenn das geht.

In China habe ich übrigens auch einiges über Bewusstsein Gehirn und auch über Quantengravitation geschrieben. Zur Zeit lese ich das neue Buch von Penrose, das es aber leider gerade nur auf Englisch gibt. Warum hat das noch keiner auf Deutsch übersetzt??


Hast Du auf Deiner Tastatur chinesische Hyroglyphen?

Es gibt solche Tastaturen, und da setzt man Schriftzeichen durch das zusammenfügen von Radikalen zusammen. Radikale sind die Bestandteile von Schriftzeichen unter denen man die Schriftzeichen auch im Wörterbuch findet. Ich habe dieses Imputsystem aber noch nie so ausprobiert, da die gängige Methode darin besteht, die Wörter in Lautschift einzutippen und dann erscheinen die Schriftzeichen. Da es im Chinesischen 4 Tonverläufe gibt, - so wie es im Deutschen 3 Tonlängen gibt, schränkt es die Auswahl ein wenn man noch die Tonnummer mit eingibt. Es erscheint eine Leiste und man wählt einfach das Zeichen aus, dass man braucht. Dann drückt man auf die Leertaste und das Zeichen ist drin. Bei zusammengesetzten Wörtern muss man in den meisten Fällen nichts aussuchen, weil der Computer da meistens weiss, welche Zeichen man braucht. Und bei einsilbigen Wörtern merkt es sich einfach die Wörter die man am häufigsten benutzt.

Ein paar Woerter:
Relativitätstheorie = 相对理论 (xiang1duei4li3lun4) = Relativität (gegenseitig-gegenüber) Theorie (Verstand-Diskussion)
Quantengravitation = 量子引力 (liang4z5yin3li4) = Quant (Quantität-chen) Gravitation (anziehen-Kraft)
Quantentheorie = 量子理论 (liang4z5li3lun4)
Ich keine jetzt einige solche Begriffe auf chinesisch, weil ich meiner Freundin das neue Buch von Hawking auf chinesisch gekauft hab, und selbst etwas drin gelesen hab.


Bist Du in einem chinesischen Astroforum registriert?

Nein, bin ich nicht, aber ich hab mal in einem vorbeigeschaut.


Diskutieren die dort auch über die Stringtheorie?

Hab mich dort nicht gründlich umgesehen, sie haben aber auch über die Möglichkeit der Existenz von Ausserirdischen diskutiert.
Ich hab in einer Jugendherberge in 深圳 (Shen1zhen4) auch einen chinesischen Physiker getroffen und mich mit ihm ein bisschen über Quantentheorie unterhalten.


Sky, lauf nicht so schnell wieder weg!
Du bist jetzt mit Deiner China-Connection doppelt wertvoll für uns :)

Danke ^^


hong kai fu von Ispom

Was willst du damit sagen? hong2 = rot, kai1 = Öffnen, fu2 = Glück, fu4 = reich ... (Tonnummern wären nich schlecht ^^) Ich nehme aber mal an du hast nur irgendwas geschrieben. Eigentlich kann jeder etwas auf chinesisch sagen, nur weiss nicht jeder was es heisst ^^

(Es gibt im Chinesischen übrigens nur 415 Silben, wärend es im Deutschen etwa 5000 gibt. Da die aber in 4 Tönen vorkommen, sind es doch nicht viel weniger als im Deutschen. Es ist deshalb so leicht etwas auf chinesisch zu sagen, weil chinesische Silben eine einfache Charakteristik haben: 1. Es gibt niemals zwei Konsonanten nebeneinander, 2. Eine Silbe kann nur auf "n", "ng" oder einem Vokal enden)

Sky Darmos
19.02.2007, 12:54
immerhin kann ich mich (mit mehr oder weniger technischen Hilfsmitteln) in allen drei Raumdimensionen mit (in gewissen Grenzen) beliebiger Geschwindigkeit bewegen, aber bei der Zeit gelingt mir das immer nur in einer Richtung und mit gleichbleibender Geschwindigkeit :(
muß wohl doch was besonderes sein.

Ich denke die Zeitdimension muss aus der komplexenwertigen Natur der "Raumatome" hervorgehen - bei Penrose "Twistoren". Schließlich spielt die komplexe Zahlenkugel sowohl in der speziellen Relativitätstheorie als auch in der Quantentheorie eine sehr große Rolle. Ich denke Penrose liegt in diesem Punkt richtig.
Ich bin der Stringtheorie eher entgegegesetzt gerichtet, ich denke eher das eine Dimensionsreduzierung zum Ziel führt - gewiss aber nicht eine solche die dem Initiator dieses Threads anscheinend vorgeschwebt ist (eher eine im Stil von Penrose)

Viele Grüße, Sky.

ispom
19.02.2007, 12:55
Was willst du damit sagen? hong2 = rot, kai1 = Öffnen, fu2 = Glück, fu4 = reich ... (Tonnummern wären nich schlecht ^^) Ich nehme aber mal an du hast nur irgendwas geschrieben. Eigentlich kann jeder etwas auf chinesisch sagen, nur weiss nicht jeder was es heisst ^^


ich war mal zusammen mit einem richtigen Chinesen so etwa 10 Tage im Krankenhaus in einem Zweibettzimmer
(ein Gastronom aus Schanghai, der hier plötzlich erkrankt war)
und von ihm habe ich mehr über China erfahren als aus allen anderen Quellen zusammen.

Und von ihm habe ich dieses "hong kai fu" in erinnerung, ein Abschiedsgruß der etwa bedeutet:
"Gott (?) segne dich mit Glück und Reichtum"

ist aber schon fast 10 Jahre her, da könnte mein Gedächtnis gelitten haben :(

also: hong kai fu von Ispom

ps
ich kann leider die Zeichen nicht lesen....
und
hast Du schon die chinesischen "Weltraumkartoffeln" gegessen?

ispom
19.02.2007, 13:03
Ich denke die Zeitdimension muss aus der komplexenwertigen Natur der "Raumatome" hervorgehen - bei Penrose "Twistoren". Schließlich spielt die komplexe Zahlenkugel sowohl in der speziellen Relativitätstheorie als auch in der Quantentheorie eine sehr große Rolle. Ich denke Penrose liegt in diesem Punkt richtig.
Ich bin der Stringtheorie eher entgegegesetzt gerichtet, ich denke eher das eine Dimensionsreduzierung zum Ziel führt - gewiss aber nicht eine solche die dem Initiator dieses Threads anscheinend vorgeschwebt ist (eher eine im Stil von Penrose)



ich kann da leider nicht sehr sachkundig mitdiskutieren.
In meiner Vorstellung war Penrose schon in einer leicht angestaubten ecke,
überstrahlt von den neuen stars der Kosmologie, den String-Leuten eben: Greene, Kaku, Witten, Randall...

aber ich habe Mühe, selbst die populären Bücher zum topic zu verstehen,
bin nur ein interessierter Leie

leienhafte stringorientierte Grüße von Ispom

Sky Darmos
19.02.2007, 13:23
ich war mal zusammen mit einem richtigen Chinesen so etwa 10 Tage im Krankenhaus in einem Zweibettzimmer
(ein Gastronom aus Schanghai, der hier plötzlich erkrankt war)
und von ihm habe ich mehr über China erfahren als aus allen anderen Quellen zusammen.

[QUOTE=ispom;19971]Und von ihm habe ich dieses "hong kai fu" in erinnerung, ein Abschiedsgruß der etwa bedeutet:
"Gott (?) segne dich mit Glück und Reichtum"

Er hat wohl 福 (fu2) = Glück, das aus "Eins (ein leben lang), Mund (genug zu essen), Feld (fruchtbares Feld) und Seele (Frau, Freunde und Kinder haben)" besteht mit "Glück und Reichtum" übersetzt, das hätte ich wohl auch.
Es gibt danneben noch ein Glück das positiv und negativ sein kann, dass heisst 运气 (yün4qi4). Bis auf den positiv/negativ Aspekt stimmt das vielleicht eher mit dem deutschen "Glück" überein. 福 (fu2) ist eher was beständigeres. Wenn man es erwartet hängt man das Zeichen irgendwo auf, wenn es schon angekommen ist, hängt man es falschrum auf. Ist so ein brauch in China. Es ist das Zeichen das man dort am häufigsten an Häusertüren sieht.
Wenn wir "Gott" sagen, sagen Chinesen "Himmel". "hong2" heisst auch Regenbogen, möglich dass er hier "Regenbogen" mit "Gott" übersetzt. "kai" muss hier wohl öffnen heissen. Normalerweise muss man solche kurzen Sprüche schonmal aufgeschrieben gesehen haben, damit man sie versteht, das gilt auch für Chinesen selbst. Normalerweise bestehen solche halb Satz halb Wort Konstruktionen aber aus 4 Zeichen und sind sowas wie ein Indikator dafür wie Gebildet ein Chinese ist.


ich kann leider die Zeichen nicht lesen....

Falls du damit meinst dass dein Computer die nicht anzeigt, da muss man nur die Windows CD reinschieben und dann auf Sprachoptionen gehen - nur falls dir was daran liegen würde.

Sky Darmos
19.02.2007, 13:32
ich kann da leider nicht sehr sachkundig mitdiskutieren.
In meiner Vorstellung war Penrose schon in einer leicht angestaubten ecke,
überstrahlt von den neuen stars der Kosmologie, den String-Leuten eben: Greene, Kaku, Witten, Randall...

Stars der Kosmologie? Hm ... bisher ist das nur reine Mathematik, was Witten und Co da machen. Ich würde mich in Penroses angestaubter Ecke wohler fühlen, die ist wenigstens realistisch und kennt ihre Grenzen, was man von den Stringtheoretikern nicht behaupten kann. Mit Strings auf einer Hintergrundraumzeit zu hantieren hat vielleicht was mit Elementarteilchen zu tun, aber nicht mit der Vereinigung von RT und QT.
Aber irgendwo müssen die Leute ja ihre Hoffnungen reinstecken, auch wenn keiner einen Plan hat wie es weitergehen soll.

ispom
19.02.2007, 14:54
Falls du damit meinst dass dein Computer die nicht anzeigt, da muss man nur die Windows CD reinschieben und dann auf Sprachoptionen gehen - nur falls dir was daran liegen würde.

Ja, so meine ich es.
Aber ich mache es erast, wenn es sich auch für mich lohnen könnte chinesisch zu lernen.
danke für die Erklärung von hong kei fu -
und mit den chinesischen Weltraumkartoffeln habe ich das gemeint:

http://de.news.yahoo.com/12022007/12/chinesen-fahren-weltraum-kartoffeln.html

kulinarische grüße von Ispom

übrigens:
mein Bekannter hat mir auch erzählt, es sei ein Vorurteil, wenn man galubt,
alle Chinesen fressen Hunde und Katzen,
es sind nur die im Süden (Kanton) und die werden auch verachtet,
stimmt das?

ispom
19.02.2007, 14:57
Stars der Kosmologie? Hm ... bisher ist das nur reine Mathematik, was Witten und Co da machen. Ich würde mich in Penroses angestaubter Ecke wohler fühlen, die ist wenigstens realistisch und kennt ihre Grenzen, was man von den Stringtheoretikern nicht behaupten kann. Mit Strings auf einer Hintergrundraumzeit zu hantieren hat vielleicht was mit Elementarteilchen zu tun, aber nicht mit der Vereinigung von RT und QT.
Aber irgendwo müssen die Leute ja ihre Hoffnungen reinstecken, auch wenn keiner einen Plan hat wie es weitergehen soll.

naja, wir hatten das Thema hier gerade erst,
sonst würde ich Dir jetzt die Vorzüge der String- und M-theorie preisen :)

branenfloatende Grüße von Ispom

Sky Darmos
19.02.2007, 15:26
danke für die Erklärung von hong kei fu

Ja, aber es heisst "kai" und nicht "kei", letzteres gibt es auf Hochchinesisch nicht - auf Kantonesisch schon.
In meinen Wörterbüchern kommt der Spruch aber nicht vor. Ich sollte deshalb später meine Freundin mal fragen, was es damit auf sich hat ... hab gerade gefragt, sie kennt den Spruch auch nicht, aber sie meint auch dass hong warscheinlich hong2 = Regenbogen ist. Man kann nicht alles wissen ...


mein Bekannter hat mir auch erzählt, es sei ein Vorurteil, wenn man glaubt, alle Chinesen fressen Hunde und Katzen,
es sind nur die im Süden (Kanton) und die werden auch verachtet,
stimmt das?

Meine Freundin, selbst Kantonesin, hat gesagt "Kantonesen essen alles was sich bewegt". Wo ich dort war hat sie aber kein Fleisch gegessen, weil ich ihr erzählt hab dass ich Tiere nicht esse, weil ich der Meinung bin, Tiere haben genauso Rechte wie Menschen. Sie meinte, sie würde ein schlechtes Gewissen bekommen, wenn sie mir gegenüber Fleisch ist.
Hunde und Katzen zu essen, ist aber sicherlich auch in Kanton nicht gerade das normalste. Es macht für mich aber keinen Unterschied, ob die Hühner oder Katzen essen. Das sind alles leidensfähig Tiere, und sollten deshalb weder eingesperrt noch gegessen werden.