PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unbemannte Sonde mit heutiger Technologie



_Mars_
28.12.2009, 18:10
Hallo Leute,

Möchte mal durchrechnen, wie man eine Sonde mit Technologien in greifbarer Nähe zum nächsten Stern, Apha Centauri, in möglichst geringer Zeit schicken könnte...

Also Pflichtprogramm sind mal Fly-Bys... Jupiter sowieso, wenn sonst noch was geht wegen der Constellation, umso besser...

Dann schlage ich noch Space Tethers vor, also elektrokinetische Antriebe...
Welche Voraussetzungen müssten die erfüllen?
Dicke Kabel... Von dauernd anhaltendem Atomstrom durchflossen..

Kann der 'Seilantrieb' auch auf dem Magnetfeld der Sonne reiten, oder geht das nur in der Ionosphäre der Erde??

Zum Einbremsen in einen Alpha-Centauri-Orbit bräuchte man dann übrigens nur einen Verbraucher statt dem RIsotopgenerator anhägen und man schwengt in einen Orbit um A-Centauri ein, ganz ohne Treibstoff...


Eventuell noch ein Vasimr-Antrieb mit abwerfbaren Tanks...

Und zur Kommunikation: Kann man Tachyonen gezielt wegschicken, um Informationen zu übertragen? Oder wäre eine quantenverschränkte (fast) Echtzeit-Kommunikation möglich?

Kennt jemand dazu auch zufällig die Werte, beschleunigung des Seils mit wieviel Strom, wie Dick das Seil sein muss, Zugfestigkeit, etc??


Mfg

Orbit
28.12.2009, 21:50
Eventuell noch ein Vasimr-Antrieb mit abwerfbaren Tanks...
Selbst mit VASIMR-Antrieb...
http://de.wikipedia.org/wiki/Interstellare_Raumfahrt#VASIMR
...würde die Reise mehrere tausend Jahre dauern.
Orbit