PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Casimir-effect"-Antrieb



ispom
13.09.2009, 10:44
Zu den „warpdrive“ und „wormhole“ –Antrieben für interstellare Reisen
http://www.interstellarjourney.com/articles.php

ist nun auch noch der „Casimir effect in higher dimensions“-Antrieb „möglich“.


It is well known that the Casimir effect is an excellent candidate for the stabilization of the extra dimensions. It has also been suggested that the Casimir effect in higher dimensions may be the underlying phenomenon that is responsible for the dark energy which is currently driving the accelerated expansion of the universe. In this paper we suggest that, in principle, it may be possible to directly manipulate the size of an extra dimension locally using Standard Model fields in the next generation of particle accelerators. This adjustment of the size of the higher dimension could serve as a technological mechanism to locally adjust the dark energy density and change the local expansion of spacetime. This idea holds tantalizing possibilities in the context of exotic spacecraft propulsion.

http://arxiv.org/abs/0906.4601

weiß jemand, ob es schon Versuche gibt, diese genannten Antriebstechnologien in die Kardaschev-Scala
http://en.wikipedia.org/wiki/Kardashev_scale
einzuordnen?

Der Antimaterie-Antrieb könnte ja wohl am Ende des Typ 1 – Stadiums verwirklicht werden.
Aber jetzt, leider, im derzeitigen Stadium 0,7, kostet die Erzeugung von einem Gramm Antimaterie noch 25 mio $, und ihre Aufbewahrung ist auch noch ein Problem…:rolleyes:

Aragorn
13.09.2009, 14:52
Das Gedöns klingt für mich wie Spinnereien aus dem Märchenland.

Negative Energiedichte heißt doch das die Energiedichte in diesem Volumen kleiner ist wie im ungestörten Vakuum (dort ist sie als 0 definiert)? Zwischen den Casimir-Platten entsteht durch negative Interferenz virtueller Photonen ein kleines Raumvolumen negativer Energiedichte.


In this paper we suggest that, in principle, it may be possible to directly manipulate the size of an extra dimension locally using Standard Model fields in the next generation of particle accelerators.
Soll das heißen, das es möglich sein könnte die aufgerollten Extradimensionen zu vergrößern, und somit ein viel größeres Raumvolumen negativer Energiedichte möglich wäre? Und man danach dann ein Raumschiff zwischen den Casimir-Platten hindurchschicken könnte?

Soll das Casimir-Gedöns nur zur Erschaffung eines stabilen Eingangs in diese hoch hypothetischen "Löcher mit Würmern drin" dienen?
Oder geht es eher um unterlichtschnelle Feldantriebe? Also Impulserzeugung durch das Vakuum in ähnlicher Weise wie dies bei der überall vorhandenen 3K-Hintergrundstrahlung möglich wäre.

Gruß Helmut

Aragorn
13.09.2009, 15:00
Upps, den Casimir-Antrieb gibt es schon. Es wurden bereits gigantische Geschw. von bis zu 0,5 cm/s erreicht :eek:

http://fisch-blog.blog.de/2007/05/08/casimir_effekt_und_mini_vibrator_treiben~2232644/

ispom
13.09.2009, 16:26
Das Gedöns klingt für mich wie Spinnereien aus dem Märchenland.



naja.....auch die "Spinnereien" von Ziolkowski und Oberth wurden von einigen ihrer zeitgenossen als Gedöns bezeichnet :rolleyes:
damit müsen Visionäre leben...

wenn zwei Physiker in einer mir seriös erscheinenden Veröffentlichung

Richard Obousy 1, Aram Saharian 2
1ROC, Houston, Texas, 77054, USA
2Department of Physics, Yerevan State University

http://www.interstellarjourney.com/articles/4367676_HDM.pdf

sagen:

This idea holds tantalizing possibilities in the context of exotic spacecraft propulsion.

sehe ich keinen Anlass mich darüber lustig zu machen...

ps:
besonders bemerkenswert erscheint mir die Betrachtung:

could it be possible to e ect the radius of a higher dimension through some advanced technology? If this were, indeed, possible then this technology would provide a remarkable mechanism to locally adjust the dark energy density, and thus the local expansion rate of spacetime (Figure 5). 3
In principal, this represents an interesting way to arti cially generate the type of spacetime
featured in Figure 4. A spacecraft with the ability to create such a bubble would always move
inside its own local light-cone. This ship could utilize the expansion of spacetime behind the ship
to move away from some object at any desired speed, or equivalently, to contract the space-time
in front of the ship to approach any object. The possibility that the size of the compact geometry
might, indeed, vary depending on the location in four dimensional spacetime has been explored
in the context of string theory [56], but never from the perspective of propulsion technology.

Aragorn
13.09.2009, 17:54
naja.....auch die "Spinnereien" von Ziolkowski und Oberth wurden von einigen ihrer zeitgenossen als Gedöns bezeichnet.
Ja, fast alles was von Nostradamus oder anderen Zeitgenossen prophezeit wurde ist wahr geworden. Wir fahren in atomgetriebenen Automobilen, haben alle unsere eigene Privatflugmaschine in der Garage, werden tausend Jahre alt, fliegen in Kältekammern zu den nächsten Sternen, haben alle Krankheiten besiegt, beuten die Rohstoffe der Asteroiden aus, haben alle unseren Haushaltsroboter der die Küchenarbeiten erledigt und einen künstlichen Menschen als Gesellschafter, usw.
Vielleicht solltest du auch einfach mal die Scheuklappen abnehmen.


besonders bemerkenswert erscheint mir die Betrachtung:
Überlichtschnelle Reisen lassen sich viel einfacher "konstruieren".

PS: Früher war das Vakuum ein Nichts. Heute kann das Vakuum Alles und unsere kühnsten Träume werden durch das Nichts wahr.

Gruß Helmut

ispom
13.09.2009, 17:58
Vielleicht solltest du auch einfach mal die Scheuklappen abnehmen.



:D...wer von uns beiden trägt wohl die Scheuklappen :rolleyes:

Bynaus
14.09.2009, 11:36
naja.....auch die "Spinnereien" von Ziolkowski und Oberth wurden von einigen ihrer zeitgenossen als Gedöns bezeichnet

Einmal mehr: historische Vergleiche sind sinnlos. Du vergleichst automatisch mit Visionären, die erfolgreich waren (selbstverständlich), aber du gibst keinerlei Hinweise, warum es sich mit dem Casimir-Antrieb ähnlich verhalten sollte.

Die Forschung zum Casimir-Effekt ist sehr interessant und inspirierend. Es bleibt aber abzuwarten, was daraus wird. Ich halte es genauso für möglich, dass sich am Ende alles als "Gedöns" rausstellt, wie dass tatsächlich was dahinter steckt (auch wenn ich jetzt, mangels Fakten, keine Wahrscheinlichkeiten verteilen werde). Eine Übersicht über Entwicklungen auf diesem Gebiet gibt z.B. dieser Artikel:

http://nextbigfuture.com/2009/01/repulsive-casimir-force-casimir.html


weiß jemand, ob es schon Versuche gibt, diese genannten Antriebstechnologien in die Kardaschev-Scala einzuordnen?

Das halte ich für sinnlos. Niemand weiss, wie sich Zivilisationen im All entwickeln - niemand weiss etwa, ob es überhaupt Typ 1, 2, 3 Zivilisationen nach Kardaschev gibt. Ich halte die Kardaschev-Skala für weitgehend nutzlos.

ispom
14.09.2009, 14:49
Die Forschung zum Casimir-Effekt ist sehr interessant und inspirierend. Es bleibt aber abzuwarten, was daraus wird. Ich halte es genauso für möglich, dass sich am Ende alles als "Gedöns" rausstellt,
.................................................. .......................
Niemand weiss, wie sich Zivilisationen im All entwickeln - niemand weiss etwa, ob es überhaupt Typ 1, 2, 3 Zivilisationen nach Kardaschev gibt. Ich halte die Kardaschev-Skala für weitgehend nutzlos.

....und ich halte es für überheblich, a priori von Physikern und Ingenieuren für möglich gehaltene Technologien als "Gedöns" zu bezeichnen.
Mag sein, daß sich manches als flop erweist....aber (wie die historischen Vergleiche zeigen) sind auch großartige Ideen realisiert worden, obwohl sie als anfangs Spinnerei verunglimpft wurden.
........................
ob es nun mehr oder weniger Zivilisationen im Universum gibt....es wird primitive und uns technisch gleichwertige und uns weit überlegene geben....
Kardashevs Verdienst ist es, ein sinnvolles Maß für ihren Entwicklungsgrad eingeführt zu haben

Bynaus
14.09.2009, 17:25
....und ich halte es für überheblich, a priori von Physikern und Ingenieuren für möglich gehaltene Technologien als "Gedöns" zu bezeichnen.

Ich habe den Ausdruck nur aufgegriffen, weil er so in der Diskussion verwendet wurde. Ausserdem: auch Physiker und Ingenieure produzieren manchmal "Gedöns", gerade in Randfeldern, die nur von sehr wenigen beackert werden, ist die Gefahr deutlich grösser als im Mainstream (wie zB der Relativitätstheorie oder der Quantenmechanik), und entsprechend heftig treffen hier die Meinungen und Ideen aufeinander.


Mag sein, daß sich manches als flop erweist....aber (wie die historischen Vergleiche zeigen) sind auch großartige Ideen realisiert worden, obwohl sie als anfangs Spinnerei verunglimpft wurden.

Das erste ist einfach sehr viel häufiger passiert als das zweite. Deshalb sind deine historischen Vergleiche einfach der Diskussion überhaupt nicht zuträglich. Stell dir vor, ich würde in einer Diskussion über den Zweiten Weltkrieg ständig von Kleopatra reden: Kleopatra hat aber damals dies, sie hat das oder jenes getan oder gesagt... Darauf würdest du wohl sinnvollerweise antworten: Schön und gut - aber das hat nichts mit der Situation hier und jetzt zu tun, noch sagt es irgendetwas über dem speziellen, diskutierten Fall aus.


Kardashevs Verdienst ist es, ein sinnvolles Maß für ihren Entwicklungsgrad eingeführt zu haben

Ich sehe nicht, warum dieses "Mass" besonders sinnvoll sein soll, oder zumindest sinnvoller als andere, denkbare Klassifikationstypen.

Aragorn
14.09.2009, 18:05
....und ich halte es für überheblich, a priori von Physikern und Ingenieuren für möglich gehaltene Technologien als "Gedöns" zu bezeichnen.
.... und ich halte es für lächerlich, wie du uns hier ständig hochspekulative Produkte der Phantasie als bereits realisierbare Möglichkeit verkaufen willst:


"...ist nun auch noch der „Casimir effect in higher dimensions“-Antrieb „möglich“.

Heute möglich ist gar nix davon. Und ob solche Phantasien jemals Realität werden ist völlig offen. Deine völlig unpassenden Vergleiche runden das gewonnene Bild ab.


Ich sehe nicht, warum dieses "Mass" besonders sinnvoll sein soll, oder zumindest sinnvoller als andere, denkbare Klassifikationstypen.
Das war ja bei ispoms Begeisterung für die Drake-Formel nicht anders. Banalitäten werden von ihm zum elften Weltwunder erhoben.

Gruß Helmut

ispom
15.09.2009, 08:52
.... und ich halte es für lächerlich, wie du uns hier ständig hochspekulative Produkte der Phantasie als bereits realisierbare Möglichkeit verkaufen willst:
Zitat von ispom

"...ist nun auch noch der „Casimir effect in higher dimensions“-Antrieb „möglich“.



Du solltest besser hinsehen…..ich will niemandem etwa verkaufen,
“möglich“ hatte ich apostrophiert.


Und ob solche Phantasien jemals Realität werden ist völlig offen. Deine völlig unpassenden Vergleiche runden das gewonnene Bild ab.

Ob meine Vergleiche passend waren, darüber kannst du zwar spekulieren, aber ob sie lächerlich sind…oder ob gewisse Zweifler von heute später lächerlich dastehen…das ist völlig offen.


Das war ja bei ispoms Begeisterung für die Drake-Formel nicht anders. Banalitäten werden von ihm zum elften Weltwunder erhoben

Das ist Unsinn. Ich nehme die Drake Formel (http://www.daviddarling.info/encyclopedia/D/DrakeEq.html)
als das, was sie ist…und über ihre Bedeutung kannst du ja selbst einmal nachlesen.

Frank Drake (http://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Drake) als Person und als Wissenschaftler
ist wohl darüber erhaben, wenn seine Ideen von einem gewissen Aragorn als „Banalitäten“ abgetan werden.

die Art und Weise, in der meine Beiträge hier von dir und Galileo attackiert werden, halte ich für arrogant und überheblich,
ich gestehe euch unumwunden zu, dass ihr auf manchen hier im Forum relevanten Gebieten über eine gute Sachkenntnis verfügt.
Aber wenn ihr meint, aufgrund dieser Sachkenntnis die Ideen anderer,
die durch ihre Veröffentlichungen bekannt geworden sind, als lächerlich, Gedöns, usw... abzutun
und mich verbal herabzusetzen, der ich diese Ideen hier aufgreife,
dann ist das einfach unanständig.

galileo2609
15.09.2009, 23:53
Hallo ispom,

die Art und Weise, in der meine Beiträge hier von dir und Galileo attackiert werden, halte ich für arrogant und überheblich
meine Kritik an deinen Posts habe ich belegt. Wenn du glaubst, darüber gewohnt schnoddrig weggehen zu können, bleibt das dein Problem. Ein inhaltlich überzeugendes Gegenargument habe ich von dir jedenfalls nicht lesen können. Aber ich muss gestehen, dass ich das auch nicht erwartet habe.

Grüsse galileo2609

ispom
16.09.2009, 08:15
Hallo ispom,

meine Kritik an deinen Posts habe ich belegt. Wenn du glaubst, darüber gewohnt schnoddrig weggehen zu können, bleibt das dein Problem. Ein inhaltlich überzeugendes Gegenargument habe ich von dir jedenfalls nicht lesen können. Aber ich muss gestehen, dass ich das auch nicht erwartet habe.

Grüsse galileo2609

Hi Galileo,
vermutlich werden wir weiter so miteinander auskommen müssen…
auf eine unqualifizierte Attacke gegen mich bekommst du eine schnoddrige Antwort,
aber es liegt bei dir, diesen Teufelskreis zu durchbrechen :cool:

Aragorn
16.09.2009, 15:05
Mit anderen Worten: Weil du aufgrund mangelhafter Sachkenntnis nur in der Lage bist schnodderig zu antworten, können nur andere den Teufelskreis für dich durchbrechen. Das ist falsch: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/18333325

ispom
16.09.2009, 15:23
Mit anderen Worten: Weil du aufgrund mangelhafter Sachkenntnis nur in der Lage bist schnodderig zu antworten, können nur andere den Teufelskreis für dich durchbrechen. Das ist falsch: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/18333325


Es ist mir schon klar, daß es dir und Galileo sehr viel Spaß macht auf diesem niedrigen Niveau verbale Angriffe gegen mich zu führen, sachlich kommt nichts dabei heraus…..
Schade um die Zeit….ich steige an dieser Stelle aus :cool:

Du kannst jetzt ruhig noch das letzte Wort haben …
Kannst dich aber auch an das halten, was du dir vorgenommen hast (im obigen link zu lesen)


Manchmal müsste ich einfach mal meine Klappe halten und nichts sagen... , weniger is manchmal mehr

galileo2609
16.09.2009, 20:17
Hallo ispom,

vermutlich werden wir weiter so miteinander auskommen müssen…
da wirst du dich täuschen. Ich werde dich auch weiter mit deinen Aussagen konfrontieren. Mit Aussagen wie heute im Kernenergiethread, dem völlig jenseitig jeder Diskussionskultur verwendeten Begriff der "Greuelpropaganda" (http://books.google.at/books?id=ZNVO4uOJCYQC&pg=RA1-PT285&lpg=RA1-PT285&dq=%2B%22Greuelpropaganda%22&source=bl&ots=5skWYDUxDk&sig=2OPxamDB9Wp1AJ-mpAQ0jZ91s0Y&hl=de&ei=FyOxSqeIO8_D-QbDyoDMBg&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=6#v=onepage&q=%2B%22Greuelpropaganda%22&f=false):

der nicht auf die Greenpeace-Greuelpropaganda hereinfällt :cool:
bist du ja nicht nur einmal aufgefallen. Deine grobschlächtigen Versuche, Menschen, die eine andere Meinung zu deinen teils bizarren Ideen haben, mit einer killer phrase zu diskreditieren, halte ich für unerträglicher als manch absurden crank-Auftritt in diesem Forum.
Insofern begrüsse ich deine Rückkehr in astronews.com nicht besonders. Und du wirst mit mir rechnen müssen, wann immer du solche mehr als fragwürdigen Posts hier ablieferst.

Grüsse galileo2609

Kibo
16.09.2009, 22:32
Ein bisschen mehr Sachlichkeit meine Herren, wir sind hier doch nicht in der Politik....
Anstatt sich hier gegenseitig zu beschimpfen, wie wäre es denn mal mit einem Post in der Art:
Das kann nicht gehen weil (bitte konstruktive Kritik mit Begründung einsetzen)

Ich für meine Teil begrüße Ispoms Arbeit, das Thema Casimir-effect ist sehr interessant und von meinem Leihenstandpunkt aus ist da auch nix GdM oder sonst irgendwie reißerisch von daher kann ich mich nur bei Ihm und auch Bynaus für den Link bedanken.
Was ispom in irgendwelchen anderen Threads geschrieben hat, tut hier auch überhaupt nix zur Sache.
Wem das Ganze nicht gefällt der muss es ja nicht lesen und ein einfaches "halte ich für unrealistisch" hätte auch gereicht, wenn mans nicht drauf anlegt einen User hier gezielt fertig zu machen....

galileo2609
16.09.2009, 22:38
Hallo Kibo,

Ein bisschen mehr Sachlichkeit meine Herren, wir sind hier doch nicht in der Politik....
ispom bewegt sich gerne ausschliesslich im Bereich der "Politik", präzise, im Raum seiner ideologischen Prädispositionen. Wenn du das noch nicht mitbekommen hast, dann hole deine entsprechenden Lücken auf. Wenn du das geschafft hast, kannst du mich gerne wieder mit "meine Herren" ansprechen. Ansonsten halte dich hier raus.

galileo2609

Aragorn
16.09.2009, 22:48
Ein bisschen mehr Sachlichkeit meine Herren, wir sind hier doch nicht in der Politik....

Mal so btw, wieviel %c muss ich nochmal fliegen damit die Zeit auf dem Schiff doppelt so langsam vergeht im Vergleich zur Umgebungszeit?
Junge halt die Füße still, wenn du schon so einen Kinderkram nicht selbst hinbekommst.

Gruß Helmut

ispom
17.09.2009, 07:58
Ich für meine Teil begrüße Ispoms Arbeit, das Thema Casimir-effect ist sehr interessant ....


Danke Kibo;)

Ja, wenn du dir die Mühe machen willst, alle meine Beiträge oder die von mir eröffneten Themen anzusehen, dann wirst du feststellen, dass es fast immer um Astronomie und Raumfahrt geht….
Raumfahrt ist aber auch immer mit Politik (politischem Prestige und Wirtschaftspolitik) verknüpft,
und wenn es um die Atomenergie geht, dann wird der „Ausstieg“ geradezu mit religösem Eifer propagiert von Gruppierungen, die kräftig in der Politik mitmischen…es lässt sich also gar nicht vermeiden, wenn die Diskussion gelegentlich politisch gefärbt ist.

Aber, wie du es schon gesehen hast, ich werde von einigen usern auf sehr primitive Weise angegriffen, habe lange versucht sachlich und der netiquette gemäß mit ihnen auszukommen, aber es ist wohl besser, wenn ich sie (zumindest für eine gewisse Zeit) auf meine Ignorierliste setze :eek:.

ps
aragorn und galileo, seid nicht traurig, daß ihr jetzt von mir ignoriert werdet, es gibt noch viele andere hier, an denen ihr euch austoben könnt....:)

wrentzsch
07.02.2010, 17:42
Ich halte den Kasimireffekt für zu schwach und schwer realisierbar.
Der leere Raum zwischen Raumgrenzen wird mit Quanten oder Photonen ohne Zutun ausgeglichen und wie soll das auf die Umgebung einwirken, sodass Vortrieb entsteht?
Auch nichtparallele Platten erzeugen keinen Vortrieb, da Vorbedingung zum Effekt ein Vakuum ist und dies einen Raum ohne Zugang für Atmosshäre bedingt.
Was innerhalb eines Objektes geschieht soll auf die Umgebung wirken!?
Theorie und Praxis sind zweierlei.

wrentzsch
31.03.2010, 00:04
Es hat mir keine Ruhe gelassen- wieso nicht die Regeln der Natur über Bord werfen und Asymetrie nutzen.
Wird das durchlaufende Quant oder Photon einen Impuls auf die Ladungsträger übertragen und Sie an den entferntesten Punkt des Mantels aus Stahl beschleunigen.
Natürlich gibt es die Gegenbewegung der Ladung, aber auch bei Halbleitern als Teil der 3D Aufhängung?
Was kann man mit Ladungen anstellen um zu beschleunigen?

wrentzsch
31.03.2010, 00:35
Der Ionenantrieb war unzureichend.
Und ein Plasma durch konzentrierte Positive Ladung oder konzentrierten Ausgleich?

galileo2609
31.03.2010, 00:44
wrentzsch,

nimm noch einmal die Intervention des Webmasters (http://www.astronews.com/forum/showthread.php?p=63673#post63673) von vor eineinhalb Monaten zur Kenntnis. Kann ja sein, dass dir das bei deinem Webtrolling inzwischen ins Vergessen gerutscht ist. Ich werde mich nicht weiter dazu äussern. Aber den kriegst du trotzdem noch:

<°)))o>< :D

galileo2609

wrentzsch
31.03.2010, 00:52
Aber wie erzeugt man ein Plasma?
Durch Einengung des Ausgleichweges weil auch ein geringerer Leiterquerschnitt den Leiter zum Glühen veranlasst!

Kibo
31.03.2010, 11:50
Das ist dann aber eine Glühbirne und kein Plasma:)

wrentzsch
01.04.2010, 14:58
Das weiß ich auch, aber warum denkst du so eindimensional als wäre Materie existent?
Materie ist doch nur eine Konzentration des Urbausteins des Universums!
Entzwischen habe ich das Plasma 8 fach konzentrieren können.

Orbit
01.04.2010, 15:17
Entzwischen habe ich das Plasma 8 fach konzentrieren können.
wrentzsch
Beschreib doch bitte dieses Plasma und wie du es erzeugt hast.
Und dann beschreib, wie dir diese Komprimierung gelang.

wrentzsch
02.04.2010, 11:43
Natürlich nur Theoretische Überlegung, Wenn zwei Plasmen aufeinander einwirken ist am Kontaktpunkt ein Konzentration nur auf den Umfang und nicht wie beim Kugelförmigen Plasma die Oberfläche wirksam.
Geht am besten mit Endoplasma- also positiv geladenem Gas das Elektronen aufnimmt.

Chrischan
02.04.2010, 11:54
wrentzsch,

Geht am besten mit Endoplasmawas hat Endoplasma (http://de.wikipedia.org/wiki/Endoplasma) mit Antriebstechnologie zu tun?
Du bist hier übrigens nicht im GdM-Bereich!

Solltest Du weiterhin nur spammen, beachte die Forumsregeln ("Wiederholtes Posten von Werbung / Spamming (http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=2125)") und die Konsequenzen.

wrentzsch
02.04.2010, 12:31
Du verstehst nicht, das ist eine Konzentrierte Form des Ionenantriebs mit einem Plasma.
Wo Elektronen hin müssen zum Ausgleich, ist die Wirkung nicht gestreut wie beim Ionenantrieb, sondern Konzentriert und ausgerichtet.
Die Kinetische Energie der Elektronen hat den Wiederstand oder das Hindernis Antrieb.
Welche Hindernis findet der Ionenantrieb im Vakuum des Raumes-Keines, nur die Rückstoßwirkung eines Beschleunigten Gases.
Meistens sind Elektronen auch an Atome gebunden und deren Auftreffen dürfte auch beschleunigen.

Chrischan
02.04.2010, 13:30
wrentzsch,

Du verstehst nicht, das ist eine Konzentrierte Form des Ionenantriebs mit einem Plasma.falsch!
-->Endoplasma (http://de.wikipedia.org/wiki/Endoplasma)

Frage: Entsprechen deine Ideen dem Mainstream?
Bitte eine klare Antwort.

Übrigens:
Wer den Unterschied zwischen "Ich habe etwas getan" und "Ich habe darüber nachgedacht etwas zu tun" nicht beachtet, ist nur ein Schaumschläger.
Deine Behauptung
Entzwischen habe ich das Plasma 8 fach konzentrieren können.musstest Du auf Nachfrage zu
Natürlich nur Theoretische Überlegungkorrigieren... Nicht sehr fein.
Solltest Du den Unterschied wirklich nicht verstehen, dann frag mal ein paar Science Fiction Autoren...

wrentzsch
03.04.2010, 02:52
Frage: Was interessieren Techniken, die existieren und worüber du im Internet recherchieren kannst?
Nur die Weiterentwicklung ist spannend.
Ein Produkt was man mit entsprechenden Kleingeld kaufen kann, ist ein Gebrauchsgegenstand wie eine Kaffeetasse.
Was lohnt darüber zu sprechen?
Mainstream!?
Wenn Alle den gleichen Weg gehen, wird kein neuer Weg gefunden!
Dann würdest du dich noch über den Faustkeil freuen!
Oder von Anderen zusammengestaucht, wie du dich mit so etwas wie den Faustkeil beschäftigen kannst!
Die Vorväter haben das Fell des gefundenen Tieres schon immer mit den Zähnen abgezogen- du mußt bei der Tradition bleiben!

wrentzsch
03.04.2010, 03:13
Nix mit Schaumschläger!

Chrischan
03.04.2010, 09:27
wrentzsch,

Frage: Entsprechen deine Ideen dem Mainstream?
Bitte eine klare Antwort.

Frage: Was interessieren Techniken, die existieren und worüber du im Internet recherchieren kannst?also postest Du hier GdM-Themen ausserhalb des GdM-Bereiches!

Danke für dieses Statement.

P.S.
Nix mit Schaumschläger!Bezeichne es wie Du willst, aber wenn Du etwas behauptest getan zu haben, was Du nicht getan hast, dann ist das nicht ok... Mir fallen dazu einige Bezeichnungen ein.

Webmaster
03.04.2010, 17:38
Ich werde das Thema schließen. Falls weitere Diskussion gewünscht, bitte mit konkretem Thema im richtigen Forum und unter Beachtung unserer Regeln.