PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lunar Reconnaissance Orbiter: Sonde fotografiert Reste der Apollo-Missionen



astronews.com Redaktion
20.07.2009, 09:10
Rechtzeitig zum heutigen 40. Jahrestag der ersten Mondlandung hat die NASA am Freitag die ersten Bilder veröffentlicht, die die Mondsonde Lunar Reconnaissance Orbiter von den Landestellen der Apollo-Missionen gemacht hat. Fotografiert wurden fünf der sechs Apollo-Landestellen. Künftige Aufnahmen sollen noch eine deutlich bessere Auflösung haben. (20. Juli 2009)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2009/07/0907-027.shtml)

SpiderPig
20.07.2009, 11:45
Da die Verschwörungstheos schon im anderen Thread ihr allerbestes geben :) nehme ich meinen Beitrag hier zurück.

Ich finde es aller schönste Auflösung, wenn man Fußspuren auf einem fremden Himmelskörper photographieren kann.

[gelöscht]

SpiderPig

Luzifix
20.07.2009, 13:37
Ich finde es aller schönste Auflösung, wenn man Fußspuren auf einem fremden Himmelskörper photographieren kann.


Warte nur ab, wenn erst die kommerziellen Agenturen den Mond für sich erobern. Das fängt hier mit diesem Werbelink oben drüber schon an.


Mit LunarLetters.com ist eine neue Zeit angebrochen. Schreiben Sie einen Brief, oder nur einen kurzen Liebesgruß, Ihre Gedanken, oder ein Memorandum. Wir schicken es zum Mond. Darüberhinaus besteht zusätzlich die Möglichkeit, ein digitales Foto zu senden.

Wir können Sie zwar nicht persönlich mitnehmen, doch können Sie mit LunarDNA ein Haar von sich auf unseren Erdtrabanten senden und somit einer der ersten Menschen sein, die Ihre Erbinformationen von unserer Erde zum Mond befördern.

Handschriftlich erstellte Briefe nehmen wir per LunarFax, den Klang Ihrer Stimme übers LunarPhone entgegen.

Wär das nicht was für Dich?

SpiderPig
20.07.2009, 14:15
Wär das nicht was für Dich?
Tja, mein Name und einige Texte von mir sind schon lange im Weltraum unterwegs, teilweise auch wieder zurück auf der Erde. "Auf dem Mond (und in dessen Orbit), zum Mars und darüber hinaus" wie man heute so schön sagt. :)

Bisher war immer alles umsonst, meist weil ich schnell genug war, die wenigen Plätze zu bekommen.
Allerdings habe ich noch nicht auf den Mond gespuckt oder dort meine Schuppen gelassen. Dafür würde ich eventuell 10 Cent zahlen. :p

Und meistens wurde nur der Name als Bits und Bytes im Speicherstick mit genommen.

Die Chinesen sind da schon eindrucksvoller mit ihren gravierten Glaskugeln.


SpiderPig

Frankie
20.07.2009, 15:33
Zum Thema Verschwörungstheorien: vielleicht wäre es besser sie hätten ein Foto des Landeplatzes von Apollo 13 dazugemischt, das hätte die Sache echt befeuert :-)

SpiderPig
20.07.2009, 15:39
off topic

Zum Thema Verschwörungstheorien: ... gibt es den anderen Thread Apollo LRO Bilder. (http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=3591) Da wird schon viel Verschwörert :D (http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=3591)


SpiderPig

Frankie
21.07.2009, 12:14
ok ich kopier das noch mal da hin :-)

Luzifix
23.07.2009, 09:43
Ich glaube, das hier paßt auch gut hier her.

http://www.indecisionforever.com/tag/william-safire/

Here's an excerpt from a speech that Richard Nixon did not have to give forty years ago today…

Fate has ordained that the men who went to the moon to explore in peace will stay on the moon to rest in peace. These brave men, Neil Armstrong and Edwin Aldrin, know that there is no hope for their recovery. But they also know that there is hope for mankind in their sacrifice.

These two men are laying down their lives in mankind's most noble goal: the search for truth and understanding. They will be mourned by their families and friends; they will be mourned by their nation; they will be mourned by the people of the world; they will be mourned by a Mother Earth that dared send two of her sons into the unknown.

That speech was written by William Safire, based upon the recommendation of astronaut Frank Borman, who knew all too well how dangerous the Apollo mission actually was.