PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : shuttle mond



velipp28
24.06.2009, 06:45
wieso annman das shuttle nicht für eine mond umrundung einsetzen oder geht es doch

bitte beantworten!

Lina-Inverse
24.06.2009, 07:29
Nein kann man nicht. Warum sollte man das wollen?

jonas
24.06.2009, 12:33
Für einen Mondflug des Shuttles bräuchte man deutlich mehr Treibstoff. Dafür ist das Shuttle aber nicht ausgelegt. Das wäre so, als ob man einem Auto einen Tanklastwagen anhängen würde.

Orbit
24.06.2009, 12:41
Oder man müsste ihn auf eine viel grössere Trägerrakete packen. Treibstoff hat er natürlich viel mehr als die seinerzeitigen Mondfähren.

velipp28
24.06.2009, 18:26
also liegt es darandas das space shuttle nicht so hoch fliegt oder???

und wennman den laderaum etwas stauchen und gegen tanks tauschen würde dan hätte man genug platz für eine mondfähre oder?
immerhi könnte das shuttle 2 wochen um den mond fliegen das währe wohl schon ein großer vorteil denke ich aber vieleicht kann das jemand ausrechnen!

Enas Yorl
24.06.2009, 20:01
also liegt es darandas das space shuttle nicht so hoch fliegt oder???

und wennman den laderaum etwas stauchen und gegen tanks tauschen würde dan hätte man genug platz für eine mondfähre oder?
immerhi könnte das shuttle 2 wochen um den mond fliegen das währe wohl schon ein großer vorteil denke ich aber vieleicht kann das jemand ausrechnen!

Welcher Vorteil soll den das Space Shuttle gegenüber dem zukünftigen Orion (Raumschiff) (http://de.wikipedia.org/wiki/Orion_(Raumschiff)) für Mondflüge haben? Allein schon das Leergewicht des Space Shuttle-Orbiters beträgt 82,5 Tonnen, das maximale Startgewicht 109 Tonnen. Im Gegensatz dazu hätte der komplette Mondzug (Lockheed Martin-Konzept (http://www.space.com/businesstechnology/technology/050503_cev_nasa.html)) bestehend aus dem CEV, dem Mission Module und dem Propulsion Module nur ein Gewicht von ungefähr 40 Tonnen.
Oder ganz simpel ausgedrückt, wozu mit einer schweren Titanic ;) zum Mond fliegen, wenn es der leichtere Orion-Mondzug viel günstiger kann.

velipp28
24.06.2009, 20:27
tja weil das space shuttle schon existiert und ich stelle mir die frage eher so weil das orion ein enuer plan ist das space shuttle gibt es schon länger!

Orbit
24.06.2009, 20:30
das space shuttle gibt es schon länger!
Und deshalb werden die nach einem Viertel-Jahrhundert langsam altersschwach.

velipp28
24.06.2009, 20:33
schon klar das sie alt sind jedoch hättensie das potential zudem als astronaut währe ich lieber für 3 tage in einem großen raum als 3 tage zu sitzen das erfordert training (ich halte das nich mhr als 10 stunden durch (((autofahrt nach gargano italien))))

Enas Yorl
24.06.2009, 20:41
tja weil das space shuttle schon existiert und ich stelle mir die frage eher so weil das orion ein enuer plan ist das space shuttle gibt es schon länger!

Das gesamte Shuttle-Startsystem ist wie hier schon ausgeführt, überhaupt nicht geeignet um den Orbiter in eine Mondbahn zu schießen. Also ist die Existenz des Shuttle kein Vorteil, man müsste erst einmal ein solches System schaffen. Also Planung, Budgetierung, Konstruktion, Tests und schlussendlich der Bau. Bis das fertig ist war der Orion-Mondzug längst auf den Mond, zu einen Bruchteil der Kosten.
Nebenbei bemerkt gibt die NASA für die Orion eine "Crew mission duration" von 21 Tagen an, das schaft der Shuttle-Orbiter nicht. :D
http://www.nasa.gov/pdf/306407main_orion_crew%20_expl_vehicle.pdf

velipp28
24.06.2009, 20:59
tja das ist ein durchaus überzeugendes dokument !
das shuttle hat aber immer noch einen voluminösen vorteil was den platz angeht zudem halte cih es für ein geringes problem in den laderaum noch ein par sauerstoff tanks einzubauen! selbstredend und wie hier argumentiert und ich lenke ja auch ein ist das orion wohl momentan besser !

sicher sogar

Enas Yorl
24.06.2009, 21:02
schon klar das sie alt sind jedoch hättensie das potential zudem als astronaut währe ich lieber für 3 tage in einem großen raum als 3 tage zu sitzen das erfordert training (ich halte das nich mhr als 10 stunden durch (((autofahrt nach gargano italien))))

Nun die Apollo-Astronauten haben das auch geschafft, und die Orion hat immerhin das 2,5fache Volumen der Apollokapsel. Astronaut ist halt kein Beruf für Warmduscher, außerdem können die sich ja auf den Mond die Beine vertreten. ;)

velipp28
24.06.2009, 21:16
außerdem können die sich ja auf den Mond die Beine vertreten.

:)
nun und was fangen die mit dem 2,5 fachen volumen an is im endefekt doch wenig!

Enas Yorl
24.06.2009, 21:38
nun und was fangen die mit dem 2,5 fachen volumen an is im endefekt doch wenig!

Orion crew exploration vehicle (http://www.flightglobal.com/airspace/photos/constellation/orion-crew-exploration-vehicle-crew-module-6406.aspx)
Sieh dir das verlinkte Bild an, so eng ist das nun auch wieder nicht. Und wenn die NASA nicht so prüde wäre, könnte eine gemischte Crew :cool: den Platz schon für etwas Bewegung ausnutzen.

Lina-Inverse
25.06.2009, 09:15
Wenn man sich die Mühe macht mal die wesentlichen Daten nachzuschlagen wird sehr deutlich klar, das man mit dem Shuttle den Mond rein physikalisch nicht erreichen kann.

Um von einem Erdorbit (187.8 km × 191.8 km, v = 7778 m/s, stammt von Apollo), in eine Mondbahntransferbahn einzutreten muss man auf v = 10844.5 m/s beschleunigen. Delta v = 3066 m/s. Um dann noch in eine Mondumlaufbahn einzuschwenken muss man um ~850 m/s abbremsen.

Das Shuttle kann seine Bahn nur mittels des OMS ändern, für das max. 11,4 Tonnen Treibstoff zur Verfügung stehen. Das reicht für ein Delta v von 305 m/s. Füllt man den Laderaum bis zur maximalen Nutzlastkapazität mit Zusatztreibstoff kann man (ohne das Gewicht für Tanks, Leitungen und Kleinkram zu berücksichtigen) optimistische 30 Tonnen mehr mitnehmen (die mögliche Nutzlast ist dann genau NULL komma NULL kg). Damit käme man auf maximal ~1107 m/s Delta v. Das ist nur rund 1/3 des nötigen delta v um nur zum Mond zu kommen.

Zurückkommen will man wahrscheinlich auch noch. Da es aber zum hinkommen schon nicht reicht reden wir darüber gar nicht erst. Bevor du "tolle" Ideen dieser Art unterbreitest rate ich dir vorher wenigstens mal nachzurechnen.

Gruss
Michael

frosch411
25.06.2009, 16:43
Hallo Michael,

ich wüsste, wie man das theoretisch mit dem Shuttle schaffen könnte. Immerhin schafft das Shuttle es ja auch in die Erdumlaufbahn. Man könnte mit einigen Shuttleflügen Baumaterial und Treibstoff auf die ISS bringen. Ist genügend zusammen, dann kann dort ein Zusatztank an das Shuttle angebracht werden, vielleicht sogar solche zwei Feststoffraketen wie sie das Shuttle auch zum Start verwendet, und schon könnte es reichen.

Aber ob das sinnvoll ist, wage ich zu bezweifeln...

o_o

velipp28
25.06.2009, 17:29
ich fürchte das ist stuss da das shutlle dafür umgerüstet werden müsste
Und Zwar im all das kostet viel zu viel zeit !

Bynaus
25.06.2009, 17:34
Was noch dazu kommt, ist, dass das Shuttle nicht für die hohen Belastungen beim Wiedereintritt in die Atmosphäre ausgerüstet ist - nicht, für die Geschwindigkeiten, wie sie bei der Rückkehr vom Mond auftreten.

Es ist schlicht und einfach sinnlos, das Shuttle zum Mond zu schicken. Etwa so, als wollte man ein Atom-U-Boot zur Durchquerung der Sahara verwenden. Mit genügend Aufwand geht es ja schon... aber es ist komplett sinnlos.

frosch411
25.06.2009, 17:42
Was noch dazu kommt, ist, dass das Shuttle nicht für die hohen Belastungen beim Wiedereintritt in die Atmosphäre ausgerüstet ist - nicht, für die Geschwindigkeiten, wie sie bei der Rückkehr vom Mond auftreten.

Da hilft wohl nur bremsen...

o_o

Orbit
25.06.2009, 18:10
Etwa so, als wollte man ein Atom-U-Boot zur Durchquerung der Sahara verwenden.
:):):)
Orbit

Lina-Inverse
25.06.2009, 18:35
Hallo Frosch411,

deine Methode wäre theoretisch sicher möglich, aber wie velipp28 schon treffend eingewendet hat, müsste man dafür das Shuttle wesentlich umbauen. Das würde ich so bewerten das nicht das Shuttle fliegt, sondern ein vom Shuttle abgeleitetes System, also nicht im Sinne der ursprünglichen Frage.
Bei der Idee, man könnte so ein, zwei von den Feststoffboostern "raufbringen" musste ich dann doch wieder lachen. Weisst du wieviel so ein Ding wiegt?
Stufe 1: Shuttle SRB
Vollmasse: 2 × 589.675 kg,
Leermasse 2 × 87.550 kg.
Schub 2 × 11790 kN (Vakuum),
Brennzeit 124 Sec
Spez. Impuls 2638 (Vakuum), 2325 (Meereshöhe)
Durchmesser 3.7 m, Länge 38.5 mEs gibt aber kein Trägersystem das 590 Tonnen am Stück in den LEO befördern könnte. Die Saturn V hat auf einen LEO auch nur ca. 130 Tonnen Nutzlast gehabt. Es gibt noch nicht mal ein Flugzeug das auch nur eine annähernd so grosse Last befördern kann (Antonow An-225: max. ~250 Tonnen). Natürlich könnte man extra dafür was entwickeln ;)

Gruss
Michael

PS: @Bynaus: Die Idee mit dem Atom-UBoot durch die Sahara halte ich für wesentlich einfacher als mit dem Shuttle zum Mond :)

velipp28
25.06.2009, 19:25
Es gibt ja noch ein problem wenn man am mond ist muss man zurück und wie iches hier verstanden hab wäre das auch ein problem insbesondere zeitlich gesehen!

ich dene das thema kann als abgeschlosen gesehen werden den ich bin wirklich schon überzeugt das es nicht geht!

pauli
25.06.2009, 22:37
Es gibt ja noch ein problem wenn man am mond ist muss man zurück und wie iches hier verstanden hab wäre das auch ein problem insbesondere zeitlich gesehen!
Wieso ausgerechnet zeitlich? Bei genügend Atemluft und Nahrungsvorrat können die wochenlang unterwegs sein :confused: