PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umgang im Forum



Excited
17.06.2009, 12:04
Hallo,

ich hab mir bisher meist nur den RSS-Feed mit den aktuellen Meldungen durchgelesen.
Ab und zu nur mal bisschen im Forum gelesen.
Aber wie hier miteinander umgegangen wird ist alles andere als fortschrittlich und sozial:


- Da gibt es Beleidigungen wenn einer nicht Den Verstand von Albert Einstein oder Hawkings hat.
- Es gibt einen Pranger wie im finsteren Mittelalter
- User werden gesperrt wenn sie im falschen Themenbereich posten.
- User die etwas lustig sind werden gleich mit negative Äußerungen ins lächerliche gezogen.

So wie´s aussieht werd ich mich wahrscheinlich bald wieder abmelden, denn Teil einer solchen Community zu sein....

Orbit
17.06.2009, 12:57
- Da gibt es Beleidigungen wenn einer nicht Den Verstand von Albert Einstein oder Hawkings hat.
Excited
Etwas rauer wird der Umgangston meist dann, wenn User mit handgestrickten 'Theorien' nicht nur daher kommen, sondern auch durchblicken lassen, dass sie am Verstand Einsteins, Hawkings & Co. viel mehr zweifeln als an ihrem eigenen.
Und dass das hier relativ oft vorkommt, liegt nicht daran, dass wir besonders böse wären, sondern daran, dass es im Net von solchen Usern nur so wimmelt.

Und Willkommen im Forum!
Orbit

Excited
17.06.2009, 13:18
Excited
Etwas rauer wird der Umgangston meist dann, wenn User mit handgestrickten 'Theorien' nicht nur daher kommen, sondern auch durchblicken lassen, dass sie am Verstand Einsteins, Hawkings & Co. viel mehr zweifeln als an ihrem eigenen.
Und dass das hier relativ oft vorkommt, liegt nicht daran, dass wir besonders böse wären, sondern daran, dass es im Net von solchen Usern nur so wimmelt.

Und Willkommen im Forum!
Orbit

Gut. dafür hab ich Verständnis :)
Aber dieser Thread mit den Verwarnungen stösst mir schon übel auf. Ich meine was soll das!? Man kann doch auch per PN klären.
Muss doch nicht jeder Fehltritt vor allen breitgetreten werden.
Ok-Ein Argument wäre das andere User mit abstimmen können. Aber zu welchem Preis?

Orbit
17.06.2009, 13:46
Aber dieser Thread mit den Verwarnungen stösst mir schon übel auf. Ich meine was soll das!? Man kann doch auch per PN klären.
Sollte man meinen, und das wäre eigentlich auch der Wunsch des Webmasters hier, den er schon öfters geäussert hat. Aber wer hier militant einfährt, hat eben oft gerade die Absicht, einen Online-Krieg anzuzetteln. Das bisher krasseste Beispiel dazu in diesem Forum waren die Auftritte der RT-Kritiker vor einigen Jahren.

Dieses Reglement, an dem Du Dich stösst, ist gewiss eine Eigenheit dieses Forums, die sich m.E. aber gut bewährt hat. Man kann das auch anders lösen, wie beispielsweise im AC-Forum, wo weniger gesperrt wird. Aber auch dort gibt's Spielregeln. Unbelehrbare können dort beispielsweise eine Gummizelle in Form eines eigenen Forums verpasst bekommen. Ihre Schreibrechte sind dann auf dieses Unterforum beschränkt.

Ein wesentlicher Unterschied zwischen astronews- und AC-Forum ist der, dass letzteres von mehreren Moderatoren moderiert wird, welche sich mit beachtlichem Aufwand um die 'Querdenker' kümmern. Wenn der Webmaster hier nicht bereit ist, einen solchen Aufwand zu betreiben und deshalb feinmaschigere Regeln aufstellt, kann ich das durchaus verstehen.

Gruss Orbit

Excited
17.06.2009, 14:03
Dann werd ich mich eben damit abfinden müssen. Denn es ist hier einfach zu interessant um wieder zu gehen :)

Als ich die ersten Male vor einigen Monaten/Wochen ab und zu hereingeschaut hab war ich ehrlich gesagt geschockt!
Da war noch dieser O...³ fleissig am posten und es gab ja anscheinend nur noch Ärger. Undefinierbare Posts, Beleidigungen, Wichtigtuerei....

Ich hoffe das hat sich gelegt und wir (Ja ich will auch) können sachlich und mit guten Umgangston die (Un)Endlichkeit des Universums diskutieren :)

frosch411
17.06.2009, 14:24
Ich denke das Problem ist, wenn man "mal gelegentlich" reinschaut, ist man manchmal mitten drin in einem Streit. Der hat möglicherweise lange vorher ganz harmlos angefangen und ist dann eskaliert. Manche Streithähne machen dann immer wieder neue Themen auf so dass man als "reingeschneiter" Leser die Vorgeschichte nicht mal nachlesen kann ohne das ganze Forum zu durchsuchen. Und oft wird dann auf User kurz vor deren Sperrung eben nicht mehr höflich und geduldig geantwortet, was den Gelegenheitsuser vielleicht ziemlich erschreckt.

o_o

Webmaster
17.06.2009, 14:30
Hallo,

willkommen im Forum ...

... und dann noch ein paar Bemerkungen zu Ihren Beobachtungen über den Umgangston hier im Forum und die Regeln.

Zunächst einmal wird niemand einfach so gesperrt, weil er im falschen Forum postet. Das betrifft ausschließlich bestimmte Mitglieder, die in der Vergangenheit immer wieder versucht haben, eine mehrfach diskutierte alternative Theorie in diversen Unterforen zu platzieren. Sie werden gebeten, das nicht zu wiederholen. Sie werden verwarnt, sie werden noch einmal verwarnt und dann gesperrt. Ich halte das nicht für zu streng.

Bevor eine öffentliche Verwarnung erfolgt, wird in der Regel im jeweiligen Thread von mir um Mäßigung gebeten. Wenn das nichts hilft, folgt eine Verwarnung. Ob es sinnvoll ist, diese öffentlich zu machen, kann man sicher diskutieren. Allerdings entsteht so auf jeden Fall nicht der Eindruck, dass ein Verstoß der Regeln immer ohne Auswirkung bleibt und User, die einen Regelverstoß gemeldet haben, sehen auch gleich, ob eine Reaktion von mir erfolgt ist. Weiterer Vorteil ist, dass über die Verwarnung diskutiert werden kann.

Ansonsten sind die Regeln des Forum im Laufe der Jahre aus bestimmten Erfahrungen mit Userverhalten entstanden. Dabei habe ich mich immer bemüht, die User mit in diesen Prozess einzubeziehen. Foren wie "Gegen den Mainstream" und bestimmte spezielle Regeln wurden in Zusammenarbeit mit den Usern geschaffen und offen diskutiert und nicht einfach "von oben" erlassen.

Ich hoffe, dass durch unsere Regeln interessante Diskussionen ermöglicht werden, aus denen möglichst viele etwas lernen und zum selbst- und weiterdenken angeregt werden.

In diesem Sinne, viel Spaß im Forum,

S. D.

Schmidts Katze
17.06.2009, 22:02
Aber dieser Thread mit den Verwarnungen stösst mir schon übel auf. Ich meine was soll das!? Man kann doch auch per PN klären.
Muss doch nicht jeder Fehltritt vor allen breitgetreten werden.
Ok-Ein Argument wäre das andere User mit abstimmen können. Aber zu welchem Preis?

Hallo Excited,

das sehe ich anders als du.

Du kannst hier nicht von einem Pranger sprechen, weil ja nur Texte diskutiert werden, die du selbst veröffentlicht hast.
Du, und jeder andere auch, kannst sehen, weshalb du kritisiert oder verwarnt wirst, du kannst der Kritik offen widersprechen, und mit anderen Usern darüber diskutieren.
Aber du musst natürlich zu dem stehen, was du gepostet hast.

Als Gegensatz dazu sehe ich das Forum des Spiegel:
Da schreibst du eine Antwort auf einen fragwürdigen Post, eine Viertelstunde später ist der Post mitsamt deiner Antwort verschwunden, und du erfährst niemals, warum.

Diese Offenheit in der Frage, was darf ich schreiben, was wird wie bestraft, und weshalb werde ich jetzt verwarnt, ist für mich einer der Punkte, die ich an diesem Forum schätze.

Auch von mir willkommen im Forum.
SK