PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Refraktor Teleskop DS-2080AT von Meade



Dark-Simon
05.02.2009, 20:03
Hi
Ich habe mal eine frage.
Was haltet ihr von dem Teleskop DS-2080AT von Meade?
http://www.astrocom.de/DS-2080AT-LNT+80mm-Refraktor+mit+Motoren-+AutoStar.htm

Seit längerem spiele ich mit dem Gedanken mir ein Teleskop zu kaufen. Auf dem Gebiet bin ich zwar totaler Anfänger. Aber die Sterne haben mich schon immer angezogen ;-)
Und ich wollte mir jetzt nicht irgendeinen Billigen Kram aus einem Kaufhaus holen.
Den Preis von 500€ wollte ich auch nicht übersteigen. Bei dem Teleskop von Meade ist auch noch das super Angebot für den Zubehör Koffer.

Ich würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelft. Oder vielleicht auch ein anderes Teleskop vorschlagt.

Mfg Simon

simon
07.02.2009, 15:25
Hey Namensvetter,
ich würde dir von diesem Scope abraten den die Öffnung ist nicht gerade groß und dieses Autostarteil ist nicht unbedingt notwendig. Eine gute Alternative wäre ein Newton-Teleskop, denn hier bekommt man viel Öffnung zu relativ niedrigen Preisen. Selbst wenn man die 500€ nicht ganz ausschöpft bekommst du schon für einen Anfänger gute Ausrüstung. Die Ausrüstung würde ich jetzt aber in dem Fall teilweise einzeln kaufen, denn die Montierungen sind oft unterdimensioniert. Das hat dann die Folge das das Teil wie ein Kuhschwanz wackelt (vor allem bei Wind) und einem die Laune verdirbt. So und jetzt zum Kauf:
-Skywatcher EQ 5 (199€)
-Skywatcher Parabol Newton 150/750mm (gibt es mit Optik für 178€)
-UHC Nebelfilter (30€)
Gesamt ca.410€ also noch im Limit.s
Rest kannst du ja für Literatur (Sternenaltlas usw.), Okulare (Weitwinkel) oder sonstige Zubehör ausgeben. (Die Sachen hab ich jetzt bei TS zusammengesucht)
mfg
simon

Dark-Simon
08.02.2009, 21:28
Hi
Wenn ich das richtig gelesen habe dann ist es doch ein Reflektor Teleskop oder?
Ich wollte es auch für den Mobilen Einsatz gebrauchen. Aber soweit ich weiß müssen die Spiegel sich immer erst der Temperatur anpassen, deswegen wollte ich ein Refraktor nehmen.
Oder kann ich das auch Mobil einsetzten?
MFG Simon

simon
09.02.2009, 19:25
Hi Dark-Simon
Doch doch das war ein Refraktor. So viel ich weiß müssen sich alle Teleskope usw. der Außentemperatur anpassen.
mfg
simon

Chrischan
10.02.2009, 12:03
Moin ihr Beiden,

sorry wenn ich mich dann doch mal einmische, aber bevor hier Misverständnisse entstehen...


-Skywatcher EQ 5 (199€)
-Skywatcher Parabol Newton 150/750mm (gibt es mit Optik für 178€)


Wenn ich das richtig gelesen habe dann ist es doch ein Reflektor Teleskop oder?
Ich wollte es auch für den Mobilen Einsatz gebrauchen. Aber soweit ich weiß müssen die Spiegel sich immer erst der Temperatur anpassen, deswegen wollte ich ein Refraktor nehmen.
Oder kann ich das auch Mobil einsetzten?

Doch doch das war ein Refraktor. So viel ich weiß müssen sich alle Teleskope usw. der Außentemperatur anpassen.

Der Skywatcher Newton ist ein Reflektor, der Meade DS-2080 ein Refraktor.

Zwar müssen sich alle Teleskope an die Außentemperatur anpassen, aber bei Refraktoren ist dies durch den geschlossenen Tubus nicht so kritisch. Soll heißen, bei einem Refraktor merkt man kaum ob er schon temperiert ist oder noch nicht. Bei einem Newton kann aber schonmal die Beobachtung mit einem untemperierten Teleskop praktisch unmöglich werden...
Beim 150mm Newton sollte es aber normalerweise nicht so extrem sein. In der Zeit, die man zum aufbauen benötigt, sollte das Teleskop schon recht gut angepasst sein.

Mobil sind beide Geräte.
Stativ aufstellen, Montierung drauf und Teleskop aufsetzen (zumindest bei Newton) ist mehr oder minder identisch.
Die EQ-5 muß dann noch eingenordet werden und mit einer Sternkarte o.ä. kann die Beobachtung beginnen.
Beim DS-2080 justiert sich das Gerät automatisch und über die eingebaute Datenbank und das Goto kann man sofort starten.

Welches Gerät einem mehr zusagt ist Geschmackssache und hängt von vielen Faktoren ab.

Gruß, Christian

Dark-Simon
13.02.2009, 21:07
Hi
Danke für die info.
Ich werd mir das dann noch einmal gut überlegen, welches ich nehme.
Gruß Simon