PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bresser Galaxia 114/900 EQ-SKY



testor
08.01.2009, 09:38
Hallo,
Ich wollte euch mal fragen was ihr von dem teleskop haltet (bin anfänger und will es für mond und planeten beobachtung benutzen und wenn möglich auch deep sky?) und wollte mal fragen ob ihr mir vielleicht erklären könnt für was ich welche filter gebrauchen kann *g*.
Und diese EQ-SKY montierung mit was ist die zu vergleichen?

Technische Daten:
• Optische Bauart: Newton
• Durchmesser Hauptspiegel: 114mm
• Brennweite, Öffnungsverhältnis: 900mm, F/7,9
• Versandgewicht (inkl. Stativ): 11,7kg
• Tubuskörper: Aluminium, anthrazit lackiert
• Montierung: Aluminium
• Stativ: Aluminium mit Ablageplatte
• Okularaufnahme Steckdurchmesser: 1¼"
• Auflösungsvermögen in Bogensekunden: 1,0"
• Visuelle stellare Grenzgröße: ca. 12,4mag
• Empfohlene Maximal-Vergrößerung: ca. 230x
• Optischer Tubus, Abmessungen (Ø x L): 14cm x 75cm
• Montierung: Parallaktische (äquatoriale) Montierung
• LED Leuchtpunkt-Sucher

Chrischan
08.01.2009, 11:33
Hallo testor,

die EQ-SKY scheint mit der EQ-1 vergleichbar zu sein, jedenfalls wird sie, wie die EQ-1 auch, für 114mm Newtons nur als visuell bedingt ok bezeichnet.
Ebenso solltest Du beachten, daß der Hauptspiegel bei diesem Teleskop nur sphärisch und nicht parabolisch ist, d.h. das Licht wird nicht sauber in einem Brennpunkt gesammelt. Damit geht Licht und Kontrast verloren.

Ich selbst habe auch mal vor ca. 30 Jahren so ein Teleskop besessen. Man kann damit schon einiges beobachten und für den Einsteg ist es auch ok, aber man bekommt doch sehr schnell Appetit auf mehr...

Übrigens gibt es die billig Newtons mit 114/900mm von diversen Herstellern zu recht unterschiedlichen Preisen. Möchtest Du also nur für wenig Geld mal die Astronomie antesten, so solltest Du dich gut umschauen...

Filter:

Teilweise werden bei diesen Teleskopen bereits Mondfilter oder auch Sonnenfilter mitgeliefert. Meistens taugen diese Filter nicht viel bzw. sind sogar gefährlich! Sollte ein Sonnenfilter zum einschrauben in die Okulare dabei sein, solltest Du den sofort entsorgen! Mit so einem Teil spielt man russisches Roulette!
Farbfilter werden gerne zur Kontraststeigerung bei der Beobachtung von Planeten genommen. Sinnvoll allerdings meist erst bei etwas größeren Teleskopen.
Nebel-, Deep-Sky-, UHC-Filter helfen in Städten den Kontrast zu steigern bei der Beobachtung von Nebeln. Leider auch eher was für etwas größere Teleskope.
Weitere Filter (OIII, H-alpha, H-beta, etc.) sind nur etwas für größere Teleskope.
Objektiv-Sonnenfilter werden vor das Teleskop gesetzt und ermöglichen die Beobachtung der Sonne. (Mit Sonnenfilterfolie von Baader kann man sich übrigens günstig gute Filter selbst bauen.)


Gruß, Christian

testor
08.01.2009, 17:28
bisher besitze ich einen Refraktor Kosmos 60
D 60mm
brennweite 700mm

lohnt es sich da das galaxia zu kaufen oder sollte ich noch etwas warten und dann mehr fuer ein noch besseres ausgeben?

Chrischan
09.01.2009, 10:20
Hallo testor,

die Frage kann dir wohl niemand beantworten...

Ob es sich lohnt auf ein größeres Teleskop zu sparen oder nicht? Worauf würdest Du denn dann sparen? Auf ein 150mm, 200mm, 250mm oder gleich 300mm Teleskop? Und wie lange würdest bzw. müßtest Du sparen? Bist Du dazu bereit?
Da gibt es keine Richtwerte.

Ich kann dir nur sagen, daß Du mit einem 114mm Teleskop zu deinem 60mm Teleskop einen Unterschied merken wirst.

Ich selbst habe angefangen mit einem 10x50 Feldstecher, dann kam ein 60mm/600mm Billig-Refraktor, ein 114mm/900mm Billig-Newton und dann ein "richtiges" Teleskop. Jedesmal empfand ich den Unterschied als enorm und bereute ihn nie...

Aber letztendlich muß das jeder für sich selbst entscheiden.

Gruß, Chrischan

simon
09.01.2009, 12:54
Hallo Testor

Ich habe kurz vor Weihnachten mir das selbe Teleskop gekauft (gab ja schließlich 15% Herstellerrabat). Die Montierung ist eine Astro3, Cosmostar oder Lidl-Montierung. Sie ist für die visuelle Beobachtung ganz gut zu gebrauchen. Allerdings benötigt sie ungefähr 1-2 Sekunden bis das Schwingen weg ist. Aber alles in allem ist die Montierung für ein 114/900 geeignet.(aber nur visuell!). Der Leuchtpunktsucher der bei diesem Greät mitgeliefert wird, ist meiner Meinung nach ganz anständig. Wenn man in erst einmal Justiert hat, kann man alles gut anpeilen welches dann auch im Teleskop erscheint. Der Filter der mit dabei ist bringt allerdings nicht viel und man kann ihn nur sehr schwer in die Fassung vom Okular schrauben. Mondbeobachtungen gehen mit diesem Scope super und auch für Planetenbeobachtungen ist es gut geeignet.
Deepskyobjekte wie den Orionnebel gehen aus ganz gut.

Also alles in allem ist diese Teleskop gut für einen Einsteiger wie dich.

mfg

simon