PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chandra: Wie Dunkle Energie das Wachstum bremst



astronews.com Redaktion
17.12.2008, 13:22
Mit Hilfe des Röntgenteleskops Chandra konnten Astronomen jetzt verfolgen, wie die mysteriöse Dunkle Energie das Wachstum von riesigen Galaxienhaufen behindert. Zusammen mit früheren Untersuchungen liefern die neuen Beobachtungsdaten nach Ansicht der Wissenschaftler die bislang besten Indizien für die wahre Natur der Dunklen Energie und erlauben einen Ausblick auf das Schicksal des Universums. (17. Dezember 2008)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2008/12/0812-023.shtml)

pauli
17.12.2008, 18:16
Aber bis jetzt sieht Einsteins Theorie immer noch so gut wie immer aus.
hm, das wird den "Kritikern" aber garnicht gefallen, und sogar Relikte aus Einsteins Papierkorb (Eselei/Lambda) sind wertvoller als die zahlreichen Antitheorien, die so im web kursieren :eek:

Nathan5111
17.12.2008, 22:33
Ach, ich weiß nicht,

ist denn in 'einigen Jahren' aus einer Entfernung von 740 Millionen Lichtjahren bei einer räumlichen Ausdehnung von etlichen Millionen Lichtjahren überhaupt schon eine so präzise Aussage über die Dynamik dieses Bereichs unter Berücksichtigung der höchst spekulativen Dunklen Energie möglich, oder war da nur der Wunsch der Vater der Idee?
(Die zugrunde gelegte Arbeit habe ich nur schnell diagonal gelesen.)

Skeptisch
Nathan

fspapst
18.12.2008, 20:30
Skeptisch
Dem pflichte ich bei.

ebenso skeptisch
FS

pauli
18.12.2008, 20:34
skeptisch oder nicht, darauf kommt es mir hierbei nicht an, will nur sagen, der gute AE hat Dinge veworfen, die "Kritiker" fast 100 Jahre später nicht mal verstehen :)

Orbit
18.12.2008, 20:58
Du aber verstehst das alles bestimmt, gell? :D

pauli
18.12.2008, 21:31
klar, du etwa nicht? *ungläubigstirnrunzel*

fspapst
19.12.2008, 08:06
hm, das wird den "Kritikern" aber garnicht gefallen...
Welche Kritiker?
Die Kritiker an der aRT? Gibt es die denn überhaupt noch?

Ich schreibe mal aus dem Nähkästchen und spinne mal so vor mich hin, nur um den Kritikern ihre eigenen Argumente zu versauern. ;)

Die RT ist so allgemein gehalten, dass es viele Erklärungsmöglichkeiten für die DM innerhalb der RT gibt.
Selbst solche Argumente aus der steady state Theorie können in der RT untergebracht werden (was wegen der polarisierenden Berichterstattung selbst Astronomen bisweilen aus dem Blickfeld verlieren).

Außerdem hat die steady state von Beginn an einen beschleunigt expandierenden Raum postuliert. Da haben wir also eine schöne und rechnerisch einwandfrei funktionierende Erklärung für die DM.

Kurz gesagt: Raum (Ausdehnung) ist negative Energie die erzeugt wird, wenn Materie sich aus dem Vakuum extrahiert und umgekehrt.
Seit dem Urknall wird demnach kontinuierlich, eventuell gleichmäßig über das ganze Universum, eventuell zeitlich variant, ein wenig Materie oder Energie und eine Menge Raum erzeugt, und das können wir heute als DM erkennen.

Nun... in wie weit eine solche Erklärung wirklichkeitsgerecht ist, weiß ich gerade nicht. :)


nehmt nich alles so ernst was ich hier gepostet habe! :cool:

Gruß
FS

Ich
19.12.2008, 09:03
Selbst solche Argumente aus der steady state Theorie können in der RT untergebracht werden (was wegen der polarisierenden Berichterstattung selbst Astronomen bisweilen aus dem Blickfeld verlieren).

Steady state wird von den Astronomen verworfen, weil es nicht zu den Beobachtungen passt. Das führt dazu, dass man lesen kann, die Theorie sei nicht mehr aktuell. Das führt dazu, dass Leute, die das nicht glauben wollen, lieber eine polarisierende Berichterstattung wahrnehmen. Das führt dazu, dass sie den Astronomen unterstellen, sie würden in ihren vielgerühmten Hirnlosigkeit die Theorie wegen der polarisierenden Berichterstattung verwerfen. Was dazu führen würde, dass man lesen könnte, die Theorie sei verworfen worden. etc.

fspapst
19.12.2008, 09:13
Steady state wird von den Astronomen verworfen, weil es nicht zu den Beobachtungen passt. Das führt dazu, dass man lesen kann,...das nicht glauben wollen, ....unterstellen, .... Hirnlosigkeit die Theorie ...

Ich habe es netter ausgedrückt. :D

Außerdem ist Steady state nicht verworfen.
Die Ursprüngliche Version schon, aber es scheint immer wieder Astronomen zu geben, die polarisieren indem sie veraltete Versionen als Vergleich heran ziehen für eine Argumentation, ohne aktuelle Versionen zu lesen ... :rolleyes:

Tip: Mach dich mal zu den aktuellen Steady state Theorien schlau! Die heißen übrigens immer noch Steady state obwohl.... :D :D

Gruß
FS

Orbit
19.12.2008, 09:23
Nun... in wie weit eine solche Erklärung wirklichkeitsgerecht ist, weiß ich gerade nicht.
Ich schon und ich auch. Du sprichst nämlich die ganze Zeit von etwas anderem. Hier geht's um Dunkle Energie - DE.
Orbit

fspapst
19.12.2008, 09:31
Hier geht's um Dunkle Energie - DE.
Habe ich das nicht dahingehend gepostet?

Nochmal extra für dich in ganz groß, damit du es von da oben lesen kannst:

Die steady state hat die beschleunigte Expansion des Universums vorausgesagt!

:) Gruß
FS

Ich
19.12.2008, 09:43
Tip: Mach dich mal zu den aktuellen Steady state Theorien schlau! Die heißen übrigens immer noch Steady state obwohl....
Die heißt quasi-steady-state und wird von Narlikar, einem Schüler Hoyles, vertreten, und sonst von eigentlich niemand. Man lächelt über diese Beharrlichkeit im Angesicht der Beweislage. Prof. Fahr ist nur ein Abklatsch.

Außerdem ist Steady state nicht verworfen.
Die Ursprüngliche Version schon, aber es scheint immer wieder Astronomen zu geben, die polarisieren indem sie veraltete Versionen als Vergleich heran ziehen für eine Argumentation, ohne aktuelle Versionen zu lesen ...
Es scheint immer wieder Forenteilnehmer zu geben, die polarisieren, indem sie den Fachleuten alle möglichen Dinge unterstellen, statt einfach zu akzeptieren, dass sie ihre Gründe haben, etwas abzulehnen.

fspapst
19.12.2008, 09:52
Prof. Fahr ist nur ein Abklatsch.

Von dem habe ich noch nichts gelesen, daher glaube ich dir das mal.
Aber was ist mit zB. mit Billy Ligon Farmer oder Geoffrey Burbidge (http://de.wikipedia.org/wiki/Geoffrey_Burbidge), and Jayant V. (Goldmedaille der Royal Astronomical Society (http://de.wikipedia.org/wiki/Goldmedaille_der_Royal_Astronomical_Society)) Narlikar.

Das sind renomierte und anerkannte Naturwissenschaftler die sich für die modern angepassten steady state Theorien einsetzen. Allerdings benennend diese Fachleute die Theorie inzwischen auch anders, damit nicht so polarisiert wird. :p

Gruß
FS

Ich
19.12.2008, 10:33
Das sind renomierte und anerkannte Naturwissenschaftler die sich für die modern angepassten steady state Theorien einsetzen.
Das sind die "üblichen Verdächtigen".
http://www.iop.org/EJ/abstract/0264-9381/24/3/B01
Spätestens seit WMAP ist diese Theorie tot.
Lehn dich mal ganz entspannt zurück und öffne deinen Geist der Vorstellung, dass Ablehnung der Theorie nicht zwangsweise heißt, dass man sie nicht kennt. Dass sogar das Gegenteil der Fall sein könnte.

fspapst
19.12.2008, 10:55
Das sind die "üblichen Verdächtigen".
Lehn dich mal ganz entspannt zurück und öffne deinen Geist der Vorstellung, dass Ablehnung der Theorie nicht zwangsweise heißt, dass man sie nicht kennt. Dass sogar das Gegenteil der Fall sein könnte.

Ich selber bin keine Anhänger der SS-Theorien, aber die Ablehnung einer Theorie, aufgrund einer Messung, die nur eine der modernen Voraussagen der Theorie bestätigen (WMAP), ist ein Skandal für die Naturwissenschaft, insbesondere der Kosmologie.
Es gibt (andere) Gründe, warum man die SS-Theorien ablehnen kann und auch sollte. die modernen Messergebnisse sind aber kein Grund dafür.

Ich will mich aber darüber nicht weiter auslassen, damit Ich Ruhe hat. :D

Gruß
FS

Ich
19.12.2008, 11:31
Ich selber bin keine Anhänger der SS-Theorien, aber die Ablehnung einer Theorie, aufgrund einer Messung, die nur eine der modernen Voraussagen der Theorie bestätigen (WMAP), ist ein Skandal für die Naturwissenschaft, insbesondere der Kosmologie.
Wenn du das Thema schon bringst, dann müsste dir diese Seite (http://www.astro.ucla.edu/~wright/stdystat.htm) doch bekannt sein, da kommt ja ja von Wikipedia drauf.
Und jetzt schaust du dir da das letzte Bildchen an, und dann erklärst du mir diesen "Skandal" noch etwas genauer. :p

galileo2609
20.12.2008, 01:45
Nun fspapst,

wie sieht's aus?

Grüsse galileo2609

fspapst
22.12.2008, 07:34
Ich sehe dort keine eindeutige Wiederlegung der weiterführenden SS-Theorien. Nur eine Wiederlegung (eindeutig) der ursprünglichen SS-Theorie.

Gruß
FS

Ich
22.12.2008, 20:17
Ich sehe dort keine eindeutige Wiederlegung der weiterführenden SS-Theorien.
Oh .