PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 'Galactic Internet' Could Broadcast Alien Signals



Ionit
12.09.2008, 16:12
If we received a message from an extraterrestrial civilization, would we necessarily realize it?

http://io9.com/5047775/galactic-internet-could-broadcast-alien-signals

Gruß Matthias

Mahananda
12.09.2008, 17:19
Empfangen könnten wir die Botschaft schon, sie als künstlich erzeugtes Signal identifizieren wahrscheinlich auch, wenn es sich vom Hintergrundrauschen abhebt, aber ob wir die Botschaft auch lesen, geschweige denn verstehen könnten, steht auf einem ganz anderen Blatt. Hier bin ich äußerst skeptisch.

frosch411
15.09.2008, 12:22
aber ob wir die Botschaft auch lesen, geschweige denn verstehen könnten, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Ich denke, es kommt darauf an, was der Sender wollte. Empfangen wir zufällig normale Fernseh- oder Radiosignale, dann dürfte die Decodierung sicher fast unmöglich sein (wer weiss, vielleicht haben die Ausserirdischen ja nur Pay-TV, dann fehlen uns nicht nur Sprachkenntnisse und das Modulationssystem sondern auch die Verschlüsselung :D )
Sollten die Ausserirdischen aber Interesse daran haben, entdeckt zu werden, dann werden sie sicher irgendwelche Gesetzmäßigkeiten der Mathematik oder irgendwelche astronomischen Grundgesetze leicht verständlich codiert haben.

o_o

Mahananda
15.09.2008, 13:11
Sollten die Ausserirdischen aber Interesse daran haben, entdeckt zu werden, dann werden sie sicher irgendwelche Gesetzmäßigkeiten der Mathematik oder irgendwelche astronomischen Grundgesetze leicht verständlich codiert haben.

Gut. Dann lesen wir ein paar Primzahlen, den Wert von Pi und e und vielleicht noch ein paar physikalische Konstanten und dergleichen mehr. Möglicherweise entsteht noch ein Bildchen wie bei der Arecibo-Botschaft und das wars dann auch schon. Apropos Arecibo-Botschaft: Wer kann ohne angelesene Vorkenntnisse aus dem Bildchen das herauslesen, was Sagan und Drake zuvor hineinverschlüsselt haben? Welche Chance besteht für Aliens in M 13, die die Botschaft in ca. 20.000 Jahren hoffentlich unverstümmelt empfangen, dieselbe adäquat zu interpretieren? Ich sehe da echt schwarz, und vermute dies ebenso, wenn wir eine außerirdische Botschaft empfangen, die kein zufälliger TV-Mitschnitt ist, sondern gezielt versendet wurde.

frosch411
15.09.2008, 16:50
Welche Chance besteht für Aliens in M 13, die die Botschaft in ca. 20.000 Jahren hoffentlich unverstümmelt empfangen, dieselbe adäquat zu interpretieren? Ich sehe da echt schwarz, und vermute dies ebenso, wenn wir eine außerirdische Botschaft empfangen, die kein zufälliger TV-Mitschnitt ist, sondern gezielt versendet wurde.

In der Tat, das dürfte schwierig sein. Und es würden vermutlich verschiedene Therorien für die Interpretation entstehen. Die großen Entfernungen machen ja leider einen Dialog unmöglich, sonst könnte man ja ein "Hä?" zurückschicken :)

o_o

fspapst
28.10.2008, 16:27
Ich denke, es kommt darauf an, was der Sender wollte. Empfangen wir zufällig normale Fernseh- oder Radiosignale, dann dürfte die Decodierung sicher fast unmöglich sein (wer weiss, vielleicht haben die Ausserirdischen ja nur Pay-TV, dann fehlen uns nicht nur Sprachkenntnisse und das Modulationssystem sondern auch die Verschlüsselung :D )
Unsere Digitalisierung der Sender hat zur Folge, dass der gesammtsignalpegel der Erde sich deutlich senkt und das Gesamtsignal keine Signale mehr enthält. Das würde kein ET als Signal verstehen können, selbst wenn durch die große entfernung keine verschmierung der Signale erfolgen würde.
Es bleibt somit nur noch die Radiostrahlung als solche, die zwar immer exotischer wird, aber auch immer natürlich entstehen könnte.
Wollen wir Kontakt, müssen wir explizite Signale an ET senden (am besten großvolumig) und umgekehrt ET an uns sonst bleibt jeder Kontakt, selbst zu nahen Sternen aussichtslos.

Gruß
FS

fspapst
04.11.2008, 15:37
Empfangen könnten wir die Botschaft schon, sie als künstlich erzeugtes Signal identifizieren wahrscheinlich auch, wenn es sich vom Hintergrundrauschen abhebt, aber ob wir die Botschaft auch lesen, geschweige denn verstehen könnten, steht auf einem ganz anderen Blatt. Hier bin ich äußerst skeptisch.
Durch die Laufzeitunterschiede im Interstellaren Raum wird ein Radiosignal verändert:
Amplitudenmodulierte Signale verlieren ihre schnellen Signale, sprich es kommen vom Radio nur die Tiefen Töne an, die Hohen Töne verschwimmen im Rauschen.
Bei Frequenzmodulierten Signalen sieht es noch dramatischer aus. Da ist ab einer bestimmten Laufzeitvariabilität kein Signal mehr erkennbar.
Heutige Sender senden meist viele Signale digitalisiert in Freuquenzmodulation. Solche signale sind vermutlich in 10 LY Entfernung nicht mehr zu dekodieren, selbst wenn man genau weiß wie man es machens sollte.

Gruß
FS