PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : COSMOS 1: Segel setzen zu den Sternen



Webmaster
21.06.2005, 11:53
"Es ist Zeit, Segel zu setzen zu den Sternen", schrieb einst der Astronom und Autor Carl Sagan - heute nun will die von ihm mitgegründete Planetary Society diese Vision Wirklichkeit werden lassen: Mit Hilfe einer umgebauten Interkontinental-Rakete soll Cosmos 1, eine mit einem Sonnensegel ausgestattete Sonde, ins All geschossen werden. Und dies könnte erst der Anfang sein.
mehr: http://www.astronews.com/news/artikel/2005/06/0506-015.shtml (http://www.astronews.com/news/artikel/2005/06/0506-015.shtml)

Bynaus
21.06.2005, 12:23
Ich frage mich, was mit der Sonde geschehen soll: wenn es klappt - wird sie dann aus dem Sonnensystem heraus beschleunigt - oder wird man die Segel eher einklappen und den "ersten Sonnensegler" der Menschheit für kommende Generationen aufbewahren?

Det1856
21.06.2005, 12:33
Nach Angaben der Planetary Society hält das Segel nicht lange, vielleicht
zwei-drei Monate. Man möchte im Versuch zeigen, dass die Antriebsart
funktioniert.
Weiteres auf www.planetary.org.
Sponsor ist u.A. Filmproduzent Spielberg.
Gruß aus dem Taunus,
Detlef Haase, Mitglied der Planetary Society
.
p.s.:
Man hat bereits in einem Versuch einen Vorläufer von Cosmos 1 von einem
russischen U-Boot hochgeschossen. Dabei blieb die Sonde leider fest
an der Rakete verhakt. Irgendwo liegt nun ein prächtiges Blechknäuel ;-(
Hoffentlich klappt es diese Nacht besser...

Dominik
22.06.2005, 07:43
Das ganze erinnert mich an Startrek. Ich weiß ja nicht, wer von euch diese "Deep Space 9" folge mit dem Bajoranischen Sonnensegler gesehen hat. Und die Form stimmt auch fast überein. Hmmm...

Da haben die entwickler wohl auch Startrek geschaut ^^

Webmaster
22.06.2005, 11:58
Update (22. Juni 2005): Cosmos 1 ist planmäßig vom russischen U-Boot Borisoglebsk in der Barentssee gestartet worden. Allerdings sprachen einige während des Fluges der Rakete empfange Daten dafür, dass es eventuell Probleme mit einer Raketenstufe gab und Cosmos 1 die Umlaufbahn nicht erreicht hat. Auch wartete man zunächst vergeblich auf ein Signal des Raumschiffes. Inzwischen glaubt man allerdings, ein Signal von Cosmos 1 empfangen zu haben, so dass man bei der Planetary Society inzwischen annimmt, dass das Raumschiff einen Orbit erreicht hat - vermutlich allerdings nicht den Orbit, den man eigentlich erreichen wollte.

(Aktueller Missionsstatus von http://www.astronews.com/news/artikel/2005/06/0506-015.shtml (http://www.astronews.com/news/artikel/2005/06/0506-015.shtml))

Jerry
22.06.2005, 14:04
Update (22. Juni 2005): Cosmos 1 ist planmäßig vom russischen U-Boot Borisoglebsk in der Barentssee gestartet worden. Allerdings sprachen einige während des Fluges der Rakete empfange Daten dafür, dass es eventuell Probleme mit einer Raketenstufe gab und Cosmos 1 die Umlaufbahn nicht erreicht hat. Auch wartete man zunächst vergeblich auf ein Signal des Raumschiffes. Inzwischen glaubt man allerdings, ein Signal von Cosmos 1 empfangen zu haben, so dass man bei der Planetary Society inzwischen annimmt, dass das Raumschiff einen Orbit erreicht hat - vermutlich allerdings nicht den Orbit, den man eigentlich erreichen wollte.

(Aktueller Missionsstatus von http://www.astronews.com/news/artikel/2005/06/0506-015.shtml (http://www.astronews.com/news/artikel/2005/06/0506-015.shtml))

Boah ,sowas ist echt ärgerlich! Ich hoffe mal ab jetzt läuft alles nach Plan, nach all dem Durcheinander. Ich hoffe es funktioniert mit den Sonnensegeln, weil das wäre ein weiterer wichtiger Grundstein für eine weitere Antriebstechnologie der Spaceshuttles. Ich hab mir auch überlegt, dass man diese Sonnensegel an Jedem Raumschiff sogar anbringen sollte! So in etwa als Treibstoffersatz, falls dieser mal leergehen sollte,oder?
mfg

Bynaus
22.06.2005, 16:48
Für die Shuttles bringt das kaum etwas: um im Orbit zu manövrieren, müsste ein bemanntes Raumschiff (das viele Tonnen schwer ist) ein gewaltiges Segel haben (sprich: mehrere dutzend Kilometer gross...).

Ich glaube, bis wir bemannte Sonnensegler haben, wird es noch eine Zeit dauern...

Webmaster
23.06.2005, 11:38
Update (23. Juni 2005): Die empfangenen Signale stammen nach Aussage der Planetary Society höchstwahrscheinlich nicht von Cosmos 1. Nach russischen Angaben gab es einen Fehler in der ersten Stufe der Volna-Rakete. Somit kann Cosmos 1 nicht den korrekten Orbit erreicht haben und ist sehr wahrscheinlich abgestürzt. Es gibt jedoch eine winzige Chance, dass es das Raumschiff doch in einen niedrigeren Orbit geschafft hat. Dann sollte sich nach vier Tagen automatisch das Sonnensegel entfalten.

(Missionsstatus: http://www.astronews.com/news/artikel/2005/06/0506-015.shtml (http://www.astronews.com/news/artikel/2005/06/0506-015.shtml))

espega
25.06.2005, 11:55
hallo,

eine vielleicht laienhafte frage:
vielleicht hätte man doch ein paar mark mehr inverstieren sollen für eine zuverlässige rakete?

Espega

Martin
25.06.2005, 15:22
Nunja, ein paar Euro mehr sind, wenn um Raketen geht, noch mit mindesten 6 Nullen zu bestücken. Und es gibt einfach für diesen Nutzlastbereich kein sehr großes Angebot an Trägern.
Außerdem ist die Volna ein erprobtes System, die vielen Test als SLBM unterzogen wurde. Die letzten Start als Träger verliefen ja auch erfolgreich, leider hat da die Nutzlast versagt. Ein erster Versuch mit einer Sonnensegelsonde im Jahr 2001 scheiterte daran, das sich die Sonde nicht von der Rakete löste.

Martin

defind1
25.06.2005, 18:06
Cosmos 1 fast sicher gescheitert

Erste Details zum Scheitern der Cosmos 1 Mission dringen an die Öffentlichkeit. Aber größtenteils herrscht bei den Technikern weiterhin Rätselraten über die genaue Fehlerursache.

Quelle:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/21062005170129.shtml

espega
25.06.2005, 19:46
. Und es gibt einfach für diesen Nutzlastbereich kein sehr großes Angebot an Trägern.
Martin
das ist natürlich ein argument.
haben die amis sowas nicht? da gibts doch diese kleine rakete, die von einem flugzeug aus gestartet wird.
so einen start habe sogar mal bei NASA-TV live gesehen.

Espega

Martin
26.06.2005, 22:37
Hallo,

Amerika hat in diesem Nutzlastbereich die Pegasus bzw. Pegasus XL: http://www.bernd-leitenberger.de/pegasus.html
Ist aber im Vergleich zur russischen Konkurrenz nicht gerade billig.