PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zum Tod von John Wheeler: Schwarze Löcher, Geonen und Quantenschaum



astronews.com Redaktion
15.04.2008, 18:10
Der amerikanische Physiker John Wheeler ist am Sonntag im Alter von 96 Jahren gestorben. Wheeler, der als junger Mann noch mit Einstein und Bohr arbeitete, war an der Entwicklung der Atom- und Wasserstoffbombe beteiligt und gilt vielen als Vater der modernen Gravitationstheorie. Wheeler prägte auch den Begriff, den heute jeder für ein gravitativ komplett kollabiertes Objekt benutzt: Schwarzes Loch. (15. April 2008)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2008/04/0804-022.shtml)

ins#1
15.04.2008, 18:33
RIP Johnny

Orbit
16.04.2008, 14:40
Yes, and many thanks!