PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Buchempfehlungen



Webmaster
04.03.2008, 11:58
In einem anderen Thread (http://www.astronews.com/forum/showpost.php?p=33379&postcount=2) wurde kürzlich der Wunsch geäußert, dass es auf astronews.com auch eine Rubrik mit Buchempfehlungen gibt. Ich halte dies für eine sehr schöne Idee. Da es aber nahezu unmöglich ist, alle verfügbaren Bücher selbst zu lesen und sich darüber ein Urteil zu bilden, bin ich dabei auf die Hilfe der astronews.com-Leser angewiesen.

Das Angebot: Wer eine Lieblingsbuch (ob Himmelsatlas, populärwissenschaftliche Fachbuch, etc. ) hat, kann ein paar Zeilen (oder auch mehr) darüber schreiben, was ihm daran gefällt und was nicht, für wenn es geeignet ist usw. Dieser Text erscheint dann (am besten mit Namensnennung und ggf. Link zur eigenen Web- oder Profilseite) als Kurzkritik zu dem entsprechenden Buch.

Vielleicht gelingt es auf diese Weise mit der Zeit eine kleine Sammlung von Buchempfehlungen aufzubauen, die anderen eine Richtschnur bei Suche sein kann.

Stefan Deiters

elnolde
14.03.2008, 09:08
Super und Danke Stefan,

ich werde bald mal den Anfang machen. Ich hoffe es sind auch artverwandte Bücher erlaubt wie zum Beispiel Quantenmechanik oder Bücher über Erkenntnistheorie und Philosophie, sofern diese die Thematik Universum anschneiden. Sind dann auch Fachartikel aus "Sterne und Weltraum" oder "Spektrum d. W.", "Bild d.W." erlaubt?

Werde mich aber auf die Bücher beschränken die mit Sternen und Weltraum, Raumzeit, Kosmologie usw. zu tun haben.

Liebe Grüße

elnolde

elnolde
14.03.2008, 18:48
Im Paralleluniversum
von Michio Kaku
Eine Kosmologische Reise vom Big Bang in die 11. Dimension
Erschienen im Rohwolt Taschenbuch Verlag
3. Auflage Juli 2007
ISBN: 978 3 499 61948 9

Michio Kaku hat in Harvard Physik studiert und ist der Sohn Japanischer Einwanderer nach Amerika. Sein Forschungsgebiet ist die Stringtheorie und genau darum geht es in dem Buch. Der Autor der damit in den Vereinigten Staaten einen Bestseller gelandet hat gelingt es mühelos den Leser ab der ersten Seite zu fesseln. Man merkt sehr schnell, wieviel Freude dem Autor dieses Forschungsgebiet bereitet und wie sehr er darauf bedacht ist, auch für Laien verständlich, den Forschungsgegenstand zu erklären.

Er lässt keinen Zweifel daran welche Erkentnisse als Gesichert gelten und welche Theorien spekulativ sind. Für den interessierten Laien ein leichter Einstieg in die Stringtheorie mit Schwerpunkt auf die M-Theorie. Kaku verzichtet gänzlich auf Formeln oder alzu abstrakte Begriffe.

Ausgesprochen Lesenswert und Kurzweilig. Das Buch scheint mir wirklich auf den Laien zugeschnitten zu sein, der Profi wird tiefergehende Informationen vermissen.

elnolde März 2008

DrShmurge
28.03.2008, 14:28
1 Buch:
Lisa Randall
Verborgene Universen
Eine Reise in den extradimensionalen Raum
S. Fischer

Sternenexplosionen in unerreichbaren Welten, neuartige Teilchen und verborgene Dimansionen, die sich von allem unterscheiden, was man sich je vorgestellt hat. Lisa Randall schildert anschaulich die neuesten Konzepte der gegenwärtigen Physik bis hin zu den aufregenden Grenzen wissenschaftlicher Erkenntnis.

Kritik:

Ein meiner Meinung sehr gelungenes Buch, lang und aufschlussreich. Enthält sehr viel Material über Teilchenphysik.


2. Buch:
Stephen Hawking
Eine kurze Geschichte der Zeit
Spiegel Bestseller 1988-1990

Eine kurze Geschichte der Zeit bietet kosmologische Rätsel des Weltalls aus erster Hand von einem der größten Wissenschaftler unserer zeit. Mit verblüffenden klarem Stil erläutert Stephen Hawking seine Suche nach Anfang und Ende des Universums und nach der "Weltformel", die die klassischen Gesetze der Relativitätstheorie und die Quantenmechanik miteinander versöhnen könnte.

Kritik: Ein schönes Buch von S. Hawking mit Einbezügen zu Schwarzen- und Wurm-Löchern ebenso zu Zeitreisen.


3. Buch:
Paul Davies, John Gribbin
Auf dem Weg zur Weltformel
Superstrings, Chaos, Komplexität

Urknall, Antiwelt, Antimaterie, Strings, schwarze Löcher, Quantentunnel und gefangenes Licht - mit diesen Begriffen und den Ideen ,die diesen zugrunde liegen, beschäftigen sich Paul Davies und John Gribbin in diesem mitreißenden Buch, das in puncto Spannung mit manchem Polit-Thriller konkurrieren kann.
Die Autoren erläutern verständlich und deutlich die Revolution, die die Physik des 20. Jahrhundert durchlebt hat. Die Wissenschaft hat die Denkfesseln der letzten Jahrhunderte abgeworfen. Dieser gewaltige Paradigmenwechsel bringt auch eine ganz neue Sicht auf den Menschen und seine Rolle im großen Spiel der Natur mit sich. Die Autoren erkunden die aufregenden und provozierenden Veränderungen und diskutieren ihre Bedeutung für alle Menschen, nicht nur für die Wissenschaftler.
Die Sicht des Menschen vom universum wird sich für immer verändern und wir haben das Glück, Zeugen diese Umbruchs zu sein.

Kritik: Ein wirklich spannendes Buch. Besonders Interessant: String trifft Schwarzes Loch.


4. Buch:
John Gribbin
Geschöpfe aus Sternenstaub
Warum wir nicht einzigartig sind
Eisicht in den Ursprung des Menschen

Wie sind Geschöpfe aus Sternenstaub, so John Gribbin. Das Leben ist im glühenden inneren von Sternen entstanden. Warum das so ist und wie die Astrophysik das herausgefunden hat, das erzählt Gribbin auf seiner aufregenden Zeitreise zu unseren Ursprüngen. Dabei erklärt er auch, warum wir im Kosmos nicht einzigartig sind, denn in einem Universum, in des es Rohstoffe für das Leben so überreich gibt, können wir nicht allein sein.
"Das Buch des Jahres. Großartig und wunderbar erklärt." Sunday Times

Kritik: Dem stimme ich zu, interessant geschrieben und erklärt. Größtenteils Astrophysik.


5. Buch:
John Gribbin
Auf der Suche nach Schrödingers Katze
Quantenphysik und Wirklichkeit

Die Quantenphysik gilt als eine der größten Leistungen unserer Zeit - und al eine der erfolgreichsten. Klar und anschaulich führt John Gribbin in ihre Welt ein und erläutert von den Anfängen der Atomtheorie des 19. Jahrhunderts bis zur gegenwärtigen Forschung eine der aufregendsten Wissenschaften, ohne die weder Laser noch Computer denkbar wären.
"Es gibt kein populäres Buch, das ähnlich tiefe Einblicke in die Welt der Quanten erlaubt." Physikalische Blätter

Kritik: John Gribbin, da gibt es nichts auszusetzen. Lesenswert.


6. Buch:
John Gribbin
Schrödingers Kätzchen
und die Suche nach der Wirklichkeit

"John Gribbin deutet die Quantenmechanik neu." Ulrich Woelk, Rheinischer Merkur
"Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit wurde von der Zeitschrift Bild der Wissenschaft zum Originellsten Wissenschaftsbuch des Jahres 1997 gewählt.


Kritik: Ein überaus spannendes Buch in dem das Licht an vorderster Front steht. Nebenbei und vorzüglich interessant werden die alten Experimente, wie das Doppelspaltexperiment oder Schrödingers Katze in der Kiste neu aufgefahren, mit verblüffenden Ergebnissen.

Sir Atlan
08.08.2008, 12:27
Hallo,

ich brauche Eure Hilfe um ein Buch/Atlas zu finden.
Ich suche einen Atlas über unser Sonnensystem. Er sollte nach Möglichkeit "schön" bebildert sein - jeder Planet und jeder Mond - und ALLE relevanten Daten zu Planeten und deren Monden haben. Angefangen von Bahndaten bis hin zu z.B. mittleren Windgeschwindigkeiten (Jupiter, Uranus, Neptun). Wenn Besonderheiten (wie z.B. kältester Ort im Sonnensystem - zu Triton) noch genannt werden um so besser.
Das er natürlich so aktuell wie möglich sein soll erübrigt sich wohl zu erwähnen - OK, Pluto darf noch ein Planet sein;)

Die eierlegende Wollmilchsau eben.

Google erschlägt mich mit Infos und oft kann ich nicht rausfinden, was genau der Inhalt ist :o

Kann mir jemand hier weiterhelfen?
Schon mal Danke im Voraus

Sir Atlan

MoreInput
10.08.2008, 21:46
Hi Atlan!
Wenns nicht zu teuer ist: http://www.amazon.de/NASA-Atlas-Sonnensystems-Ronald-Greeley/dp/3426664542 (ISBN-10: 3426664542).
Das müsste eigentlich die Referenz sein. Ich selbst habe das Werk schon mal in beiden Händen gehabt (es ist wirklich ein schweres Buch). Wie immer denke ich dann daran: ja, da sind doch die Ergebnisse von Cassini noch nicht drin, und deshalb hab ich den Band nicht gekauft. Was mir schwerfällt, da ich Karten über alles Liebe. Das Buch ist riesig, und dementsprechend sind die Karten auch formatfüllend, für meinen Geschmack war aber zu wenig Infos auf den Karten.

Es enthält für alle bisher erforschten Planeten und Monde die aktuellen Karten.
Weitere Info: http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3426664542. Mmh, nachdem ich das Inhaltverzeichnis wieder gelesen habe muss ich doch noch mal nachsehen, ob ich die 98 Euro doch anlege :)

Grüsse,
MoreInput

Sir Atlan
11.08.2008, 10:07
@ MoreInput,

vielen Dank für Deine Empfehlung.
Ich bin Deinen Links mal gefolgt und muß sagen, genau sowas habe ich gesucht.
Werde mir diesen Atlas wohl zulegen.
Ich habe auch gehofft, daß die Infos von Cassini mit dabei sind. Aber das wird wohl erst in der Neuauflage was werden.

Nochmal vielen Dank dafür. Hast mir wirklich sehr geholfen.

Gruß
Sir Atlan

Bernhard
27.08.2008, 22:25
Wie wäre es zusätzlich mit einem privaten Markt für Bücher/Allerlei zur Astronomie mit "Suche" und "Biete".

Ich könnte da auch gleich einen Anfang machen: Biete Burkhard Heim "Elementarstrukturen der Materie" Band 2. Praktisch neu, nur 2-3 mal reingesehen. Viele "nette" Formeln und auch recht unterhaltsam, wenn man mal zufälligerweise zuviel Zeit loswerden will ;). Das Buch würde ich für 60.- EUR (NP ca. 98.- EUR) abgeben, per PN.

Bernhard

Sir Atlan
28.08.2008, 14:41
Hallo Bernhard,


Wie wäre es zusätzlich mit einem privaten Markt für Bücher/Allerlei zur Astronomie mit "Suche" und "Biete"...

soetwas würde ich persönlich auch sehr begrüßen. Gerade wenn man "nur" interessierter Laie ist. Da hat man sonst nicht so den Überblick.
Habe auch versucht mich im Vorfeld über Atlanten schlau zu machen. Aber leider bekommt man selten qualifizierte Infos über deren Inhalt (ausser über diese Seite). Diese könnte man hier vom Vorbesitzer sehr gut erfragen.

Zustimmende Grüße
Sir Atlan