PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mission STS-123 (Endeavour)



astronews.com Redaktion
03.03.2008, 20:10
Offizielle Startfreigabe für die Raumfähre Endeavour: Nach Abschluss des sogenannten Flight Readiness Reviews am Freitag bestätigte die NASA jetzt offiziell den Starttermin der Mission STS-123. Das Space Shuttle soll am 11. März zur Internationalen Raumstation starten und den ersten Teil des japanischen Weltraumlabors Kibo ins All bringen. Während der 16-tägigen Mission sind fünf Arbeitseinsätze im All vorgesehen. (3. März 2008)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2008/03/0803-002.shtml)

mephal
03.03.2008, 22:23
So fix nach dem letzten Start? Beeindruckend, ich dachte die NASA kann nur 3-4 Shuttles im Jahr starten.

CAP
04.03.2008, 11:22
Meinst du vom finanziellen her?Die Atlantis Mission zählte ja eigentlich noch zum letzten Jahr ;) Außerdem müsste Japan ja nen Teil bezahlen, da ihr Modul hochgeschickt wird, oder irre ich mich?

Orbit
04.03.2008, 11:46
Für die jetzt startenden Shuttles steht ja immer auch ein zweiter als 'Rettungsboot' startbereit. Demnach war bei nur noch drei Shuttles einer in den Monaten Februar und März zweimal im Einsatz, wenn man den Pikettdienst auch als Einsatz rechnet.
Orbit

astronews.com Redaktion
11.03.2008, 11:30
Nach dem erfolgreichen Start des europäischen Raumfrachters Jules Verne am Wochenende ist heute morgen auch die Endeavour wie geplant zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. An Bord befindet sich das erste Element des japanischen Raumlabors Kibo und ein neues Robotersystem namens Dextre. Die Endeavour soll am Mittwoch an die ISS andocken. (11. März 2008)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2008/03/0803-014.shtml)

astronews.com Redaktion
27.03.2008, 12:50
Die US-Raumfähre Endeavour ist in der Nacht wohlbehalten zur Erde zurückgekehrt. Mit der Landung in Florida geht eine 16-tägige Mission zu Ende, während der die Astronauten insgesamt fünf Arbeitseinsätze im All absolvierten. Unter den Heimkehrern war auch der ESA-Astronaut Léopold Eyharts, der seit Februar an Bord der ISS gearbeitet hatte. (27. März 2008)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2008/03/0803-034.shtml)