PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Signal in eine Galaxie gesendet



Exitus
14.12.2007, 00:30
Hallo Leute,

ich hab letztens einmal gelesen das ein Signal in eine Galaxie geschickt wurde.
Ich würd gern wissen, welche Galaxie das war. Mir ist der Name entfallen. :x

LG Exitus

mac
14.12.2007, 08:43
Hallo Exitus,

meinst Du das?


1974 wurde vom Arecibo-Observatorium eine einmalige Radiobotschaft von 1.679 Bits Länge ins All in Richtung des Kugelsternhaufens M13 (Entfernung ca. 25.000 Lichtjahre) gesendet.aus http://de.wikipedia.org/wiki/SETI

Herzliche Grüße

MAC

Bynaus
14.12.2007, 10:23
Dazu fällt mir dieser Kurztext des britischen Sci-Fi-Autors Alastair Reynolds (dessen Bücher ich schon fast abgöttisch liebe... ;) ) ein:

http://members.tripod.com/~voxish/bighello.html

:D

ChMessier
14.12.2007, 11:04
Ich fürchte, dass diese Radiobotschaft in 25000 (oder sind es 26000) Jahre nennenswert viel Hörer finden wird.

Zum einen denke ich, dass sie aus dem Wirrwarr von elektromagnetischen Wellen, die das All durchströmen, in dieser Entfernung gar nicht mehr herausgefiltet werden kann, zum anderen dürfte sich in einem Kugelsternhaufen wohl kaum jemand finden, der mit dieser Botschaft etwas anfangen könnte.

Und wenn man eine Botschaft in eine andere Galaxie senden würde, und wen man davon ausgeht, dass die Botschaft dort empfangen werden könnte, so besteht doch Grund daran zu zweifeln, dass beim Eintreffen einer Antwort auf der Erde noch irgendjemand in der Lage sein wird, diese Antwort zu empfangen.

Interstellare Kommunikation ist schon höchst unwahrscheinlich, und intergallaktisch erst halte ich für unmöglich.

Salut
ChMessier

Exitus
14.12.2007, 16:40
@Mac

danke, das mein ich.

was ich noch mal gerne wissen will, warum schicken sie denn ein signal 25000 lichtjahre weit weg? wieso schicken sie die nachricht nicht in eine galaxie/whatever was nur 25+ lichtjahre weg ist?

Orbit
14.12.2007, 16:55
Schau hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Messier_13

'Der Kugelsternhaufen war ausgewählt worden, da hier viele Sterne auf relativ engem Raum versammelt sind, was die Chance, auf eine bewohnte Welt zu treffen, erhöhen sollte.'

In der von Dir vorgeschlagenen Distanz gäbe es nur Einzelsterne aus unserer eigenen Galaxis.

Orbit

mac
14.12.2007, 17:39
Hallo Exitus,

wir müssen, wenn wir ‚gehört’ werden wollen, mit unserer Signalstärke unser Sonne übertreffen. Das schaffen wir nur, wenn wir die abgestrahlte Energie eng bündeln. Mit dieser engen Bündelung können wir im Umkreis von 25 Lichtjahren (da gibt es ‚nur’ wenige 100 Sterne) fast immer nur ein Sonnensystem ‚gleichzeitig’ anfunken.

Ich denke auch, dass dieses damalige Signal kein wirklich ernsthafter Versuch einer Kontaktaufnahme war, allenfalls eine Art ‚Denkmal’; wer gerade rechtzeitig gut genug hinschaut, sieht es, die anderen bleiben im günstigsten Fall bei der Frage: ‚Wat war dat denn?’ stecken (Siehe Wow-Signal ;) ).

Herzliche Grüße

MAC

Exitus
14.12.2007, 19:30
hey,

danke für die aufklärung :]
jetzt weiß ich bescheid

und über das wow-signal weiß ich schon bescheid :)


LG Exitus