PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mission STS-122 (Atlantis)



astronews.com Redaktion
05.12.2007, 19:10
Morgen soll es soweit sein: Die Raumfähre Atlantis startet mit dem europäischen Weltraumlabor Columbus im Frachtraum zur Internationalen Raumstation ISS. Mit an Bord ist auch der deutsche ESA-Astronaut Hans Schlegel, der während zweier Außenbordeinsätze helfen wird, Columbus an die ISS zu montieren. Schlegel verfügt über langjährige Erfahrung als Wissenschaftler und Astronaut. (5. Dezember 2007)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2007/12/0712-006.shtml)

astronews.com Redaktion
06.12.2007, 19:30
Das europäische Weltraumlabor Columbus muss noch warten: Nicht das Wetter, sondern fehlerhafte Sensoren am Treibstofftank der Raumfähre Atlantis sorgten heute Nachmittag für eine Startverschiebung um mindestens 24 Stunden. Zur Zeit geht man bei der NASA aber davon aus, dass die Atlantis morgen starten kann. (6. Dezember 2007)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2007/12/0712-008.shtml)

astronews.com Redaktion
07.12.2007, 12:45
Die Raumfähre Atlantis bleibt bis mindestens Sonnabendabend am Boden. Die NASA hat in der Nacht eine insgesamt 48-stündige Starverschiebung bekannt gegeben. Der Start am gestrigen Abend war wegen eines Sensorproblems am Treibstofftank abgesagt worden. Die Wetteraussichten für das Wochenende sind allerdings weniger günstig. (7. Dezember 2007)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2007/12/0712-009.shtml)

astronews.com Redaktion
08.12.2007, 15:30
Der Start der Raumfähre Atlantis wurde in der Nacht erneut um 24 Stunden verschoben: Nach den derzeitigen Plänen der NASA soll das Space Shuttle nun am Sonntag um 21.21 Uhr MEZ zur ISS starten. Gelingt ein Start nicht bis Donnerstag kann es erst im kommenden Jahr wieder einen neuen Versuch geben. (8. Dezember 2007)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2007/12/0712-011.shtml)

astronews.com Redaktion
09.12.2007, 14:37
9. Dezember 2007, 13.30 Uhr MEZ

Das Auftanken des Shuttle-Tanks hat begonnen. Nach den Vorgaben der NASA für einen Startversuch am heutigen Abend sollte dieser nur stattfinden, wenn beim Betanken alle vier Sensoren wie vorgesehen funktionieren. Am Donnerstag hatten zwei der vier Sensoren versagt. Wie die NASA inzwischen auf ihrer Webseite mitteilte, hat der dritte Sensor heute nicht wie erwartet funktioniert. Eine offizielle Entscheidung der NASA, ob der Startversuch deshalb abgebrochen wird, steht noch aus. Allerdings weist man darauf hin, dass die Startkriterien schon jetzt nicht mehr erfüllt seien.

STS-122 Missionlog bei astronews.com:
http://www.astronews.com/news/missionen/sts122_log.html

astronews.com Redaktion
09.12.2007, 20:58
Die Raumfähre Atlantis wird in diesem Jahr nicht mehr starten. Das gab die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA am Nachmittag bekannt, nachdem beim Betanken für den eigentlich für Sonntagabend vorgesehenen Start wieder ein Sensor am Treibstofftank nicht funktioniert hatte. Nächster frühester Starttermin ist nun der 2. Januar 2008. (9. Dezember 2007)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2007/12/0712-012.shtml)

astronews.com Redaktion
14.12.2007, 14:21
Der Start der Raumfähre Atlantis wurde von der NASA um weitere acht Tage verschoben. Nun wird die Raumfähre frühestens am 10. Januar 2008 starten, um das europäische Weltraummodul Columbus zur ISS zu bringen. Grund für die erneute Verschiebung ist nach NASA-Angaben ein rein menschlicher: Die Mitarbeiter sollen die Weihnachtszeit in Ruhe mit ihren Familien verbringen können. (14. Dezember 2007)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2007/12/0712-021.shtml)

astronews.com Redaktion
28.12.2007, 14:01
Der Start der Raumfähre Atlantis verzögert sich weiter: Am externen Treibstofftank der Raumfähre soll nun eine Steckverbindung ausgetauscht werden, die für die Probleme mit den Treibstoffsensoren verantwortlich sein könnte, die einen Start der Raumfähre seit Anfang Dezember verzögert haben. Mit der Atlantis soll das europäische Weltraumlabor Columbus zur Internationalen Raumstation ISS gebracht werden. (28. Dezember 2007)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2007/12/0712-036.shtml)

pinkshark
28.12.2007, 20:00
Kann mir mal einer sagen warum die nicht gleich alle möglichen Fehlerquellen in Angriff nehmen ? Das ist doch Kleckerwerk und kein Krisen-Management !
Und wenn man bessere Sensoren aus einem anderen System kennt : Warum nimmt man die nicht gleich ?
Ist wie mit dem Hagelschutz . Auf jeder Rakete sitzt beim Start eine Haube zum Schutz der Nutzlast. Warum kann man nicht bis kurz vor den Start einfach eine Kunststoffhaube auf den Tank setzen ?
Irgendwie habe ich das Gefühl, das bei denen zu viele Köche den Brei verderben und man eher von Krisenbürokratie reden sollte !!

fork
02.01.2008, 19:06
Langsam wird das in der Tat lächerlich.

dante_davinci
02.01.2008, 19:12
Frage: Wieso startet Atlantis nicht einfach im Feb. ? also den Starttermin wo eigentlich das Kibo Modul zur ISS kommen sollte ! und dann immer so weiter nach Hinterverschieben AUSSER im Aug. (?) da geht es ja zum Hubble.

ins#1
12.01.2008, 18:12
wie man auf http://www.nasa.gov/mission_pages/station/structure/iss_manifest.html nun nachlesen kann, ist der Shuttlestart jetzt auf den 07.02.2008 angesetzt worden.

astronews.com Redaktion
31.01.2008, 19:14
Die NASA hat gestern den Starttermin der Raumfähre Atlantis offiziell bestätigt: Das Space Shuttle soll - wie seit einiger Zeit geplant - am 7. Februar zur Internationalen Raumstation ISS starten, um das europäische Weltraummodul Columbus zur ISS zu bringen. Eine Detail ist jedoch noch zu klären: Im Laderaum der Atlantis entdeckten die Techniker einen verbogenen Kühlschlauch. (31. Januar 2008)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2008/01/0801-044.shtml)

astronews.com Redaktion
06.02.2008, 19:20
Morgen könnte es endlich soweit sein: Am Abend unserer Zeit soll die Raumfähre Atlantis mit dem europäischen Weltraumlabor Columbus an Bord zur Internationalen Raumstation ISS starten. Bei der NASA hofft man noch, dass der Start wie geplant durchgeführt werden kann, sieht aber auch sorgenvoll auf die Wettervorhersage, die gar nicht gut aussieht. (6. Februar 2008)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2008/02/0802-008.shtml)

Eddy
07.02.2008, 22:00
Naja, hat etwas gedauert, aber wie heißt es so schön - das Ergebnis zählt

astronews.com Redaktion
07.02.2008, 22:55
Bis zum Schluss war unklar, ob das Wetter mitspielen würde, doch die Crew der Atlantis hatte Glück: Um 20.45 Uhr MEZ startete die Raumfähre Atlantis mit dem europäischen Weltraumlabor Columbus an Bord zur Internationalen Raumstation ISS. Der Start war ursprünglich schon für Anfang Dezember geplant, musste aber wegen Problemen mit Treibstoffsensoren immer wieder verschoben werden. (8. Februar 2008)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2008/02/0802-010.shtml)

ins#1
09.02.2008, 23:42
Soeben ging eine interessante Presse-Mitteilung auf NASA-TV zuende. So wie es aussieht, ist Hans Schlegel erkrankt und kann beim ersten, für Morgen angesetzten EVA, nicht teilnehmen. Details über die schwere des Vorfalls und auch sonstige Information wurden nicht herausgegeben, weil es sich um ein medizinisches Problem handelt, und wie zwischen Arzt/Patient, eine Schweigepflicht zu gelten scheint.
EVA-1 wurde deshalb auf Montag verschoben. Rex Walheim und Stanley Love (ersetzt Hans Schlegel) sind die Astronauten. Zu weiteren EVAs und den weiteren Verlauf der Mission wurde ebenfalls nichts gesagt, nur dass die Mission wie geplant durchgeführt werden kann.

Tip: morgen, Phoenix 14:00 - 18:00 Uhr "vor ORT"
ALL-Tag: Die Columbus-Mission
live aus Oberpfaffenhofen

update: soeben wurde auf NASA-TV das Video der Schleusenöffnung (hatch-opening, 19:35 Uhr unserer Zeit) nachgereicht, mit der Begrüßung der beiden Crews und der Stationsführung von Commander Peggy A. Whitson durch die ISS. Zu dem Zeitpunkt war die ISS außerhalb der KU-Band Breitbandverbindung zur Erde (deshalb kein live-stream). Hans Schlegel war dabei und soweit unauffällig. Und ich dachte schon ihm wäre was auf den Kopf gefallen (wenn, dann war es nach der Führung ...) *g*
Der morgige Tag wird dann hauptsächlich für (Waren-) Transfers genutzt werden.

Gruß
ins#1

pauli
10.02.2008, 17:05
Der morgige Tag wird dann hauptsächlich für (Waren-) Transfers genutzt
Doch hoffentlich kein Schmuggel :)

astronews.com Redaktion
11.02.2008, 14:11
Heute soll es endlich soweit sein: Das europäische Weltraumlabor Columbus wird aus dem Laderaum der Atlantis gehievt und an die Internationale Raumstation ISS montiert werden. Der damit verbundene Arbeitseinsatz im All war eigentlich schon für gestern geplant. Auch wird der deutsche Astronaut Hans Schlegel dabei durch einen amerikanischen Kollegen ersetzt.(11. Februar 2008)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2008/02/0802-013.shtml)

ins#1
11.02.2008, 23:58
Danke an die Redaktion für die laufenden updates zum Thema, insbesondere zur Gesundheitslage von Hans Schlegel.
Columbus (http://de.wikipedia.org/wiki/Columbus_%28Raumlabor%29) wurde soeben erfolgreich an die ISS angedockt und ist somit ein Teil derer. Ein Meilenstein für die ESA nun ein eigenes Labor im Weltraum zu haben. Bin gespannt welche Entdeckungen die Forschung im Weltall in Zukunft bringen wird.

Gruß
ins#1

astronews.com Redaktion
12.02.2008, 13:21
Gestern um 22.44 Uhr MEZ war es soweit: Das europäische Weltraumlabor Columbus wurde offiziell Teil der Internationalen Raumstation ISS. Während eines fast achtstündigen Arbeitseinsatzes im All bereiteten die Astronauten Rex Walheim und Stanley Love das Modul zunächst für die Montage vor und überwachten dann das Andocken des neuen europäischen Außenpostens im Erdorbit. (12. Februar 2008)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2008/02/0802-015.shtml)

astronews.com Redaktion
20.02.2008, 17:51
Die Raumfähre Atlantis ist am Nachmittag sicher in Florida gelandet. Mit der Rückkehr zur Erde ging die Mission STS-122 erfolgreich zu Ende. Missionshöhepunkt war zweifellos die Montage und anschließende Inbetriebnahme des europäischen Weltraumlabors Columbus, das nun ein fester Bestandteil der ISS ist. Nun kann die wissenschaftliche Forschung im All richtig beginnen. (20. Februar 2008)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2008/02/0802-028.shtml)