PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Urknall-Sind wir alle ein Wesen?



Seiten : 1 [2]

nuri
17.11.2007, 10:44
Bin geradet beim durchlesen des threads nochmal auf eine ähnliche formulierung gestoßen. Orbit schreibt:"Was ist nun mit den Eichbosonen? Leben sie von der Arbeitslosenrente?
Ich würde es so sagen: Weil es sie nicht mehr braucht, gibt es sie auch nicht mehr. Ihere Energie ist nach und nach auf immer schwerere Teilchen übergegangen, auf die bereits anderswo erwähnten SUSYS. SUSYS sind schwere Bosonen." Er schreibt, dass die "energie nach und nach auf schwerere teilchen übergegangen" ist. ist damit einfach nur gemeint, dass aus bosonen susys werden? also, sind auch hier die bosonen und susys die energie selber? handelt es sich hier auch nur um eine schiefe formulierung? Bitte lasst mcih mit dieser frage nicht im stich. sie fehlt mir noch, damit ich damit abschliessen kann.

mac
17.11.2007, 11:54
Hallo nuri,

zum Teil überschreitet Deine Frage, oder besser die darauf nötige Antwort, meine Wissensgrenzen.

Ad 1. Du bewegst Dich hier auf theoretischem Gebiet. Für einige Dinge gibt es bisher keinerlei messtechnische Bestätigung. Sie könnten also immer noch ganz anders ablaufen als wir bisher theoretisieren.

Ad 2. Die überwiegend mathematischen Theorien verstehe ich nicht mehr komplett. Ich bin kein Physiker aber das ist in diesem Zusammenhang eher unwichtig, denn auch bei den Physikern versteht nicht jeder alles.

Das Wesentliche für Dich ist: Als die Temperatur des jungen Universums weit genug abgesunken war, ‚kondensierten’ und ‚differenzierten’ sich die verschiedenen kurzlebigen und langlebigen (die, die auch heute noch ‚leben’ (die leben nicht, die existieren)) Teilchen aus der Energie. Ein Beispiel dazu ist die Paarbildung (aus einem mindestens 1022 keV Photon werden ein Elektron und ein Positron) Die entstehen immer paarweise (symmetrisch) immer ein Teilchen und sein Antiteilchen. Irgendwo, in einem Bereich den wir bis heute messtechnisch nicht erreichen können, und deshalb auch nicht wissen, wo der genau liegt, muß es dabei einen sogenannten Symmetriebruch gegeben haben, weshalb heute überhaupt mehr Materie als Antimaterie existiert, bzw. weshalb überhaupt fast nur Materie übrig geblieben ist, denn die (zu wenigen) Antiteilchen haben sich mit ihren zugehörigen Teilchen gegenseitig wieder in Energie umgewandelt. Materie oder besser gesagt restlos alle Elementarteilchen (alle Bosonen und alle Fermionen) sind also auch immer Energie. (einige sind halt so was wie kondensierte Energie, bewegen sich also nicht mehr mit Lichtgeschwindigkeit und können deshalb auch Ruhemasse haben).

Die Beziehung dazwischen ist eben die bekannte Formel Energie = Masse * Lichtgeschwindigkeit zum Quadrat.

Herzliche Grüße

MAC

PS. Noch eine Bitte. Du solltest Dich entscheiden, ob du die Frage öffentlich oder als PN stellst. Wenn Du sie sowieso öffentlich stellst, brauchst Du mir nicht zusätzlich mein Postfach damit zuzumüllen. Ich habe in der letzten Woche mehr PN's archivieren müssen, als in den letzten beiden Jahren.

nuri
17.11.2007, 12:04
Die theorie lass ich mal als ungeprüft, es geht mir ja nur um die eine formulierung; dass sich "die energie der bosonen auf die susys überging. da könnte man anders formuliert doch auch sagen, dass sich die bosonen in susys umwandelten oder? bosonen und susys sind doch jeweils die energie selbst?

nuri
17.11.2007, 12:13
Nochmal: es geht mit nur um die formulierung, dass die energie der eichbosonen auf die susys übergeht. das könnte doch anders formuliert auch heißen, dass sich die erscheinungsform der energie nur ändert, also aus einem boson ein susy wird, da ja die susys und bosonen ja selbst energie sind- das stimmt doch so,oder? bitte bestätigt mir das....

mac
17.11.2007, 12:29
Hallo Nuri


Nochmal: es geht mit nur um die formulierung, dass die energie der eichbosonen auf die susys übergeht. das könnte doch anders formuliert auch heißen, dass sich die erscheinungsform der energie nur ändert, also aus einem boson ein susy wird, da ja die susys und bosonen ja selbst energie sind- das stimmt doch so,oder? bitte bestätigt mir das....Die Antwort stand auch gerade schon in Post 252
Materie oder besser gesagt restlos alle Elementarteilchen (alle Bosonen und alle Fermionen) sind also auch immer Energie.

Herzliche Grüße

MAC

PS und nochmal: Du brauchst diese Fragen nicht öffentlich und nochmal als PN zu stellen. Eine Stelle reicht.

nuri
17.11.2007, 12:34
Hallo Nuri

Die Antwort stand auch gerade schon in Post 252

Herzliche Grüße

MAC

PS und nochmal: Du brauchst diese Fragen nicht öffentlich und nochmal als PN zu stellen. Eine Stelle reicht.

Also nochmal ganz konkret (wenn das bestätigt wird, wirds meine letzte frage in diesem forum gewesen sein) : Dass die Energie der Eichbosonen auf die schweren Bosonen übergeht ist gleichzusetzen mit der Aussage: dass sich Eichbosonen in schwere Bosonen umwandeln, oder? Wenn das so ist, ist meine Frage abgeschlossen.

Orbit
17.11.2007, 12:40
nuri
Jetzt reicht's!
Entweder hörst Du jetzt auf mit diesem Spielchen auf oder ich beantrage beim Webmaster Deinen Ausschluss aus dem Forum - 'aus medizinischen Gründen'.
Orbit

nuri
17.11.2007, 12:45
Ich verspreche, dass das die letzte frage sein wird....Kann man also , anders formuliert, sagen, dass sich die Bosonen in Susys umgewandelt haben??? Bitte gebt mir noch ein einziges mal Antwort. Danach werde ich keine Frage mehr stellen. Ihr könnt mich dann auch vom Forum ausschliessen lassen. Aber diese letzte Frage lässt mir keine Ruhe.

MichaMedia
17.11.2007, 12:47
PS. Noch eine Bitte. Du solltest Dich entscheiden, ob du die Frage öffentlich oder als PN stellst. Wenn Du sie sowieso öffentlich stellst, brauchst Du mir nicht zusätzlich mein Postfach damit zuzumüllen. Ich habe in der letzten Woche mehr PN's archivieren müssen, als in den letzten beiden Jahren.

Geht auch anders ^^



Hallo MichaMedia,

nuri wollte Ihnen gerade eine Private Nachricht schicken. Leider ist Ihr Postfach bei astronews.com Forum voll, so dass Sie keine neuen Privaten Nachrichten mehr empfangen können.

Bitte löschen Sie einige Private Nachrichten, damit man Ihnen wieder Private Nachrichten schicken kann.

Rufen Sie dazu diese Seite auf:
http://www.astronews.com/forum/private.php

Mit freundlichen Grüßen

astronews.com Forum


so z.B., wenn auch wieder ehr Sinnfrei ;)



Also nochmal ganz konkret (wenn das bestätigt wird, wirds meine letzte frage in diesem forum gewesen sein) : Dass die Energie der Eichbosonen auf die schweren Bosonen übergeht ist gleichzusetzen mit der Aussage: dass sich Eichbosonen in schwere Bosonen umwandeln, oder? Wenn das so ist, ist meine Frage abgeschlossen.


Das habe ich dir ca. 87 mal schon gesagt und mac hat drauf hingewiesen und es nochmals zittiert, denoch fragst du erneut, oder besser gesagt suchst du wieder nach Bestätigung.

Daher gerne nochmal, alles entstand aus Energie und ist gewissermassen Energie, man sagt nur nicht "umwandeln" weil das Universum nicht Harry Potter ist, man spricht von "übergang" in einem anderen Zustand.
Leider verwirrt dich immer wieder die Formulierungsform, daher stösst du immer auf "Ungereimtheiten".

gruß Micha

PS: So ich gehe nun mein Postfach aufräumen, hoffentlich muß ich das jetzt nicht zwei mal täglich oder so machen :D

mac
17.11.2007, 12:59
Ich verspreche, dass das die letzte frage sein wird....das halte ich, wenn auch nicht böswillig, für leere Worte.

mac
17.11.2007, 13:08
Hallo Micha,


Geht auch anders ^^ich weis, is auch gleich so weit.

Ich könnte sie auch auf Ignorieren verschieben, aber sie is halt auch ne arme Socke. Mal sehen, vielleicht Eine Frage und eine Antwort pro Tag, ohne Aufsparen. (Wie bei Gothic: 3 Schwarzer Weiser, aber nicht alle auf einmal rauchen. :D)

Herzliche Grüße

MAC

MichaMedia
17.11.2007, 13:41
PS: So ich gehe nun mein Postfach aufräumen, hoffentlich muß ich das jetzt nicht zwei mal täglich oder so machen :D

Postfach Statistik:
12:50 PN´s insgesamt: 0 (nach leerung)
13:36 PN´s insgesamt: 7

Inhaltliche Statistik:
100% gleiche Frage

(@nuri, jetzt will ich dich ärgern um dich mal abzulenken vom Thema ;) )

Webmaster
17.11.2007, 13:57
Ich habe dieses Thema von "Astronomie allgemein" hierher verschoben. Ich überlege auch, ob nicht inzwischen alles gesagt ist...

Stefan Deiters

MichaMedia
17.11.2007, 14:16
Ich habe dieses Thema von "Astronomie allgemein" hierher verschoben. Ich überlege auch, ob nicht inzwischen alles gesagt ...

Stefan Deiters

Mein Vorschlag, dies Bezüglich und auch aus psychologischen Gründen, aber ebenso aus Gründen der Reinheit des Forums, ist:

Sorry, we are -- CLOSED --

mac
17.11.2007, 14:22
@Stefan Deiters,
gute Entscheidung.

@All.

Mein Postfach ist bis Morgen voll.

@nuri. Ab heute gilt für mich: Ich beantworte Dir, nuri, nur eine Frage pro Tag (wenn ich überhaupt im Forum bin) Das gilt auch, wenn Du an einem Tag keine Frage stellst. (Keine Kumulation).

Herzliche Grüße

MAC

galileo2609
18.11.2007, 03:31
(Keine Kumulation).
Hallo MAC,

was lief bei NetPhysik.de (http://www.netphysik.de/netphysik/physikforum/thread.php?postid=3004) anders, dass es nicht so weit gekommen ist?

Grüsse galileo2609

Orbit
18.11.2007, 11:27
Galileo2609
Meinst Du, weil der Administrator, nachdem er sich selbst in Physik ziemlich vertan hat, den Thread nach zwei nuri-Fragen kommentarlos schlissst? Oder versteh ich die Organisation jener Seite nicht?

Herzliche Grüsse
Orbit

jonas
18.11.2007, 11:54
Der thread ist dort nicht geschlossen, aber es wurde dort ziemlich viel Unsinn geschrieben. Praktisch keine der Antworten war richtig.

mac
18.11.2007, 13:32
Hallo Galileo,


was lief bei NetPhysik.de (http://www.netphysik.de/netphysik/physikforum/thread.php?postid=3004) anders, dass es nicht so weit gekommen ist?.. ich sehe: Beginn: 5.11. 10:29 bis 7.11. 16:00. 1 Frage und eine Nachfrage von nuri und wenn man das unbedingt will, ähnlich missverständliche Antworten wie bei uns. Daraus kann ich keinen prinzipiellen Unterschied ableiten. Deshalb: Sag Du es mir!

Herzliche Grüße

MAC

MichaMedia
18.11.2007, 14:41
Tja so kann es kommen, der eine sagt was anderes wie der Andere, gmeint war aber das selbe, dann schreibt jemand unsinn und die Runde geht von vorne los.

galileo2609
18.11.2007, 21:55
Deshalb: Sag Du es mir!
Abgesehen davon, was thematisch dort gepostet wurde, die Angelegenheit wurde zu Ende geführt.

Grüsse galileo2609

mac
18.11.2007, 22:42
Hallo galileio,


Abgesehen davon, was thematisch dort gepostet wurde, die Angelegenheit wurde zu Ende geführt.ich kann ja verstehen, wenn Du nicht die gesamten gut 200 Posts durchgelesen hast, (die 10 richtigen hätten auch gereicht) aber da ziehst Du nach meiner Meinung einen unbegründeten Schluß. Nuri ist nicht dumm, sie erkennt schon, wenn Widersprüche auftauchen, sogar sehr gut. Daher sehe ich als wahrscheinlichen Grund genau das, was Du als 'Abgesehen davon, ...' beschreibst.

Gut, hätten wir von Anfang an gewußt, worauf wir uns einlassen, hätte man es auch so machen können. Aber ehrlich gesagt, wenn das mit Berechnung geschehen wäre, hätte ich mich und ich denke das trifft auch auf Micha und Orbit zu, ziemlich mies gefühlt. Da halte ich den jetzt (endlich) eingeschlagenen Weg, für anständiger.

Und was wir für nuri am besten halten, haben wir ihr nicht nur öffentlich geschrieben.

Herzliche Grüße

MAC

galileo2609
18.11.2007, 23:00
Und was wir für nuri am besten halten, haben wir ihr nicht nur öffentlich geschrieben.
Hallo MAC,

davon gehe ich aus. Und das ist genau das, was ich nochmal bestärken wollte. Öffentlich ist das nicht nachvollziehbar, wie im anderen Forum. Bringt das öffentlich zu einem Ende - und wenn es was zu helfen gibt, dann regelt das effektiver privat.

Grüsse galileo2609

Orbit
19.11.2007, 03:11
galileo2609
Ich mag nicht um den Brei herum reden:
Ich schliesse aus den zwei Orakelsprüchen von Dir, dass es im andern Forum nach wenigen Beiträgen zu einem Ausschluss kam. Das war für mich aus dieser verlinkten Seite nicht ersichtlich.
Ich hoffe sehr, dass Du das Orakel in dechiffrierter Form an unseren Webmaster geschickt hast; denn der ist für Dein Anliegen die richtige Adresse, nicht wir.
Zur Frage, welchen Sinn nun die Aktion FÜR MICH hatte, habe ich mich vorgestern mit ein paar kurzen Zeilen geäussert.
Orbit

MichaMedia
19.11.2007, 04:10
Ich muß ganz erlich sagen, auch wenn der Kontakt zu Nuri, sprich Nadja bei mir nähr war, als bei anderen, und ich mich ehr als Opfer sah, welches städig die Sucht nach Bestätigung erfüllen mußte, habe ich denoch dazu gelernt.

Warum ich mich ihrer so annahm, liegt daran das ich ein Zehnjährigen Sohn habe, welcher unter ADS leidet, er war letztes Jahr in einer Tagesklinik, wo er eben Täglich nach Hause kamm und ist dort nun Stationär, ohne Ritalin bekommt man ihn gar nicht mehr im Griff, laut dessen Psychologen, ich bin aber anderer Meinung, ohne Ritalin zeigen sich seine Schwächen, aber ist da kein schlechter Junge, nur seine Warnehmung ist getrübt.
Er hat seine zwei geschwister, Mamma und mich, aber er ist dort auch einsam, zum Wochenende darf er nach Hause, was er ja jetzt war und ich brachte ihn heute (Sonntag) zurück, ich spührte was in ihm vorgeht.
Weil ich und meine Frau ihn Aufklären mußte, das ich nicht sein leiblicher Vater bin, also nicht der Erzeuger, für mich machte das nie einen Unterschied, ich liebe ihn wie meinen eigenen Sohn, vieleicht manchaml mehr als meine zwei eigenen (der ist älter und cooler ^^).
Wir wurden von der Psychologin unter Druck gesetzt, ihm es zu sagen, weil sie es als Lüge sieht, es weiter zu verheimlichen und sie ihn nicht anlügen kann.
Auch wenn er und ich nicht Identische Gene haben, spührte ich, was ihn ihm vorgeht, ich kenne ihn nicht seit paar Tagen, ich habe ihn groß gezogen von klein auf, er hat Angst, seinen Vater zu verlieren, er ist verunsichert und er ist Einsam, den in der Klinik sieht er uns nicht, sprich seine Familie.
Nun ist er da, mit dem "neuen" Wissen, das ich erst in seinem Leben kamm, wo er schon auf der Welt war und ein ander Spinner ("für den richtige Bezeichnung, ich kenne ihn auch gut"), sein leiblicher vater ist, welcher aber kein Interesse an ihn hat.
Mein Sohn konnte immer auf mich zählen, ich war immer da und werde es sein, aber im Geiste geht jetzt vieles bei ihm rum, was ihn zu einem verwirrt, zu anderem Einsammer macht, und der Gedanke: "Ich werde abgeschoben weil ich so kritisch bin..." wird damit verstärkt.
Ich habe mich unterwegs noch zur Klinik Heute mit ihm viel unterhalten, und wir lagen ihm Arm wie immer und winkten uns zu wo ich ging, aber ich weiß das für ihn ein Weltbild zusammenbricht, er hat Angst, ganz tierische Angst vor der Einsamkeit, er frug mich sogar, ob ich Einsam war, bevor ich die Mamma kennenlernte, was ja nicht war, also ich hatte Arbeitskollegen, Freunde, etc...
Und diese Erkenntniss habe ich ansich Nuri zu verdanken, auf Grund intensiverer Unterhaltungen und im Vergleich zu meinem (Stief)Sohn, weiß ich, das die tief innerliche Einsamkeit, egal wie viele Menschen um einem sind, das Massgebene ist, jeder Mensch ist Einsam, wenn ihm der Bezug zu den wichtigsten Personen gebrochen wird.
Freunde Stehen um einem rum, Eltern und Familie sind aber da für einen.

Ich vermute das der nadja auch sowas passiert, sie sucht nun die Schuld da drausen, ein Rezept für die Einsamkeit, einen Grund.
Sie ist Krank, sie hat eine Psychologische Krankheit in der ich versuchte zu Helfen, leider lief sie im Kreis, aber gelernt habe ich daraus, ich weiß meinem Sohn besser zu Helfen auch wenn er meine Gene nicht besitzt, Einsam wird er nie mehr sein.

gruß Micha

ins#1
19.11.2007, 17:48
"Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten."
-- Johann Wolfgang von Goethe

MichaMedia
20.11.2007, 00:37
"Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten."
-- Johann Wolfgang von Goethe

Was aber nicht der Wahrheit entspricht (im physikalischem Sinne).

Orbit
20.11.2007, 03:17
Was aber nicht der Wahrheit entspricht (im physikalischem Sinne).
Auch in literarischem Sinne nicht.
Goethe liess nämlich Götz von Berlichingen sagen:
"Wo Licht ist, da ist auch Schatten."
Und so ist's auch physikalisch wahr.
Wie sollte es anders sein bei einem, der als Naturwissenschaftler eine eigene Farbtheorie entwickelt hatte.