PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Echtes Vakuum



Michael
31.08.2007, 21:13
Hallo!

Kürzlich las ich einen Artikel im Internet von einer Theorie, nach welcher es möglich ist, dass eine "Blase echten Vakuums" sich im Weltraum mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten und alles auf ihrem Weg hinwegraffen könne.
Würde eine solche "Blase echten Vakuums" die Erde erreichen, wäre augenblicklich alles Leben auf ihr am Ende.

Ich als Laie der Astronomie hab leider keine Ahnung davon. Aber wenn es stimmt, dann fände ich das schon sehr traurig.
Aber ich verstehe die Theorie überhaupt nicht. Was soll denn an echtem Vakuum so gefährlich sein und wieso sollte es sich mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten können und wieso überhaupt sollte es alles auf seinem Weg hinwegraffen?
Und wieso ist sowas dann in 13,7 Milliarden Jahren noch nie passiert?

Gruß
Michael

Orbit
31.08.2007, 21:45
Hallo Michael
Willkommen im Forum

Kürzlich las ich einen Artikel im Internet...
Da steht halt viel, Brauchbares und weniger Brauchbares. Die 'Theorie' könnte auch ein Hirngespinnst irgend eines Crank sein. 'Internet' allein ist noch lange keine Referenz. Ohne den entsprechenden Link mag ich mich zu Deiner Frage nicht äussern.
Aber Deine Befürchtung relativierst Du ja selbst:

Und wieso ist sowas dann in 13,7 Milliarden Jahren noch nie passiert?
Daran würde ich mich mal halten und getrost die nächsten 50 Jahre Deines Lebens planen.

Herzliche Grüsse
Orbit

Michael
31.08.2007, 22:14
Hier ist der Artikel:

http://images.zeit.de/text/1997/06/titel.txt.19970131.xml

Der Artikel ist von 1997, also schon zehn Jahre alt. Er klingt für mich glaubwürdig, aber ich kann das ja nicht einschätzen, bin ich doch ein Laie und kein Wissenschaftler. Andererseits wundert es mich dann aber, wieso sich eine solch fatale Erkenntnis noch nicht rumgesprochen hat..?!

Orbit
31.08.2007, 23:13
Michael
Der Text ist eine brillante Rezension des 1997 erschienenen Buches von Paul Davis "Die letzten drei Minuten", Bertelsmann, München
Die Weltuntergangs-Rethorik ist meines Erachtens einfach Werbestrategie.
Immerhin steht da auch der Satz

Keine dieser Theorien ist mehr als wilde Spekulation.
und im Vorwort meint der Autor selbst:

Das Buch sei "nicht ganz und gar apokalyptisch"

Ich wünsche noch einen gemütlichen Abend.
Orbit

MoreInput
31.08.2007, 23:56
HI!

Vielleicht sind wir ja schon mittendrin ? Wenn sich das Universum seit ein paar Milliarden Jahren beschleunigt ausdehnt, weil die Dunkle Energie im Vakuum überhand nimmt, wird alles im Big Rip enden. Bis dahin ist noch ein bisserln Zeit (http://de.wikipedia.org/wiki/Big_Rip). Hier werden einfach die aktuellen Modelle weiter in die Zukunft gerechnet.

So einen übergang gab's (theoretisch) im Universum schon mal, bei der hypthetischen Inflation, als sich das Universum explosionsartig vergrößert hat. Das war allerdings ganz am Anfang, und hat auch nur kurz gedauert. Interessant finde ich die Idee im Artikel, dass diese Übergänge nicht gleichmäßig überall stattfinden, sondern sich von einem Punkt aus fortpflanzen. (Bei dem Übergang von Flüssig in Gefroren verwandelt sich dass Wasser ja auch nicht schlagartig in Eis, sondern von speziellen Kristallisationspunkten aus).

Grüße,
Stefan

PS: Ich hatte auch mal einen Traum, in dem mit dem Universum etwas ähnliches passiert ist, wie in dem Artikel beschrieben wurde: Das Elementarteilchen hatten sich in Energie aufgelöst, da jede Teilchen ja immer nur mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit besteht :eek:. Zum Glück konnte ich das Universum mit dem Gedanken: Ich denke also bin ich dann doch wieder rekonstruieren :cool:
Aber meinen abstrusen Träumen muss ja ausser mir keiner folgen.

pauli
01.09.2007, 02:16
Manchmal habe ich das Gefühl, eine Vakuumblase hätte mein Gehirn erreicht, bin dann froh, wenn der Tag um ist :eek:

Michael
01.09.2007, 17:10
Michael
Der Text ist eine brillante Rezension des 1997 erschienenen Buches von Paul Davis "Die letzten drei Minuten", Bertelsmann, München
Die Weltuntergangs-Rethorik ist meines Erachtens einfach Werbestrategie.
Immerhin steht da auch der Satz

Keine dieser Theorien ist mehr als wilde Spekulation.

Dann ist also auch die Theorie, dass "echtes Vakuum" uns hinwegraffen könnte, bloß wilde Spekulation?

Noch etwas habe ich an dem Artikel nicht verstanden:
Einerseits steht da, dass sich die Ausbreitungsgeschwindigkeit einer solchen Vakuumblase "Gleich nach ihrer Entstehung" "rasch der Lichtgeschwindigkeit" annähere.
Andererseits ist davon die Rede, dass "den ersten Hinweis auf die Existenz einer Blase aus echtem Vakuum" uns "ihr Eintreffen" liefern würde, "wobei die Vorwarnzeit nicht einmal drei Minuten betrüge."

Wie soll man denn vor etwas waren können, das sich mit Lichtgeschwidigkeit ausbreitet? Das ist doch Schwachsinn!?

Gruß
Michael

Orbit
01.09.2007, 17:38
Hallo Michael
Ja, ich denke diese Killerblasen sind reine Spekulation. Die Frage wegen der Vorwarnzeit ist mir beim Lesen auch durch den Kopf gegangen. Ich hab sie aber einfach mit dem Gedanken beiseite geschoben:' Es handelt sich ja nicht um einen wissenschaftlichen Text, und es könnte auch sein, dass der Journalist irgend etwas falsch verstanden hat.'

Herzliche Grüsse
Orbit

Michael
01.09.2007, 19:50
"Killerblasen" ^^

Es freut mich jedenfalls zu hören, dass es sich bei dieser Theorie um eine Spekulation und nicht um eine erwiesene Tatsache handelt. Als ich den Artikel zum ersten mal las, war ich schon sehr entsetzt davon.

Das Schicksal des Universums ist ja in der Astronomie ein beliebtes Thema.
Nach dem, was ich bisher darüber las, hatte ich den Eindruck, dass die einen von ewiger Expansion ausgehen, die anderen von einer irgendwann eintretenden Rekontraktion.
Diese Killerblasen-Theorie allerdings habe ich noch nirgendwo entdeckt, und das wundert mich irgendwie, müsste sie ja eigentlich ernsthaft in Erwägung gezogen werden und dürfte daher eigentlich keinem mehr oder minder neugierigen Astronomen entgangen sein, oder?

Mit freundlichem Gruß
Michael

Wolfrum
02.09.2007, 09:25
Ich würde den Artikel mit dem Killervakuum auch für reine Spekulation halten.

Pitter
03.09.2007, 19:26
Ich halte Douglas Adams version für wahrscheinlicher.
Die Erde wird wegen einer neuen Hyperraumumgehungsstrasse gesprengt.
Leven Jrooß, dä Pitter

Orbit
03.09.2007, 19:36
Hallo Pitter

Hast offenbar Insiderwissen, hä?
Da würd ich mir mal Aktien der Firma besorgen, welche den Zuschlag für die Sprengung erhalten wird und dann - uns zuliebe - einen Logenplatz am Ort des Geschehens.^^

Orbit

Pitter
11.09.2007, 00:06
Klar, ich reserviere Euch Plätze im "Restaurant am Ende des Univerums". Aber besorgt Euch vorher schon mal: ca. zwei Liter Bier, ca. 500 Gram Erdnüsse und ein Badehandtuch.
P.S.: Aktien werde ich mir sicher nicht besorgen. Ich lehne dieses perfide Wirtschaftssystem entschieden ab!
Leven Jroooß, dä Pitter

Orbit
11.09.2007, 00:52
Du hast mich falsch verstanden: Nur Du selbst sollst Dich - uns zuliebe - dort vorne hinsetzen. Wir bleiben im sicheren Kämmerchen des Standardmodells.
Mach's gut und schöne Grüsse schon mal!
Orbit