PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ESA: Kosmische Visionen für das nächste Jahrzehnt



astronews.com Redaktion
11.07.2007, 20:10
Im Rahmen ihres Programms Cosmic Visions 2015-2025 hatte die europäische Weltraumagentur ESA im März Europas Wissenschaftler um Ideen für Missionen gebeten, die das wissenschaftliche Programm der ESA im kommenden Jahrzehnt ausmachen sollen. Eingegangen sind 50 Vorschläge. Zu große Hoffnung auf eine Realisierung sollten sich die Projektteams allerdings noch nicht machen: Am Ende werden nur zwei Missionen übrig bleiben. (11. Juli 2007)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2007/07/0707-016.shtml)

Toni
11.07.2007, 22:01
Eingegangen sind 50 Vorschläge. Die würden mich auf jeden Fall alle einmal interessieren! :) Könnte man diese nicht mal irgendwie oder irgendwo präsentieren, damit sich interessierte Leute ein Bild von den Vorstellungen unserer Wissenschaftler machen können?? - Ich meine, um keinen Wissenschaftler zu blamieren oder bloßzustellen, kann ja sein Name weggelassen werden ... :D - Aber es wäre doch mal wirklich interessant zu erfahren, was diese Leuto so für "Visionen" haben, zumal wir erst vor kurzem darüber debattiert haben. ;)


Zu große Hoffnung auf eine Realisierung sollten sich die Projektteams allerdings noch nicht machen: Also doch nur Beschäftigungstherapie für ansonsten gelangweilte Wissenschaftler??? Oder kam diese Einschränkung, weil die ESA eh nicht die finanziellen Mittel hat, um "visionäre" Projekte durchzuführen? :eek:

Visionistische Grüße von
Toni

galileo2609
11.07.2007, 22:29
Die würden mich auf jeden Fall alle einmal interessieren! :) Könnte man diese nicht mal irgendwie oder irgendwo präsentieren, damit sich interessierte Leute ein Bild von den Vorstellungen unserer Wissenschaftler machen können?? - Ich meine, um keinen Wissenschaftler zu blamieren oder bloßzustellen, kann ja sein Name weggelassen werden ... :D - Aber es wäre doch mal wirklich interessant zu erfahren, was diese Leuto so für "Visionen" haben, zumal wir erst vor kurzem darüber debattiert haben. ;)

Also doch nur Beschäftigungstherapie für ansonsten gelangweilte Wissenschaftler??? Oder kam diese Einschränkung, weil die ESA eh nicht die finanziellen Mittel hat, um "visionäre" Projekte durchzuführen? :eek:

Visionistische Grüße von
Toni

Hallo Toni,

schau einfach auf die ESA-Site: Cosmic Vision 2015-2025 Proposals (http://sci.esa.int/science-e/www/object/index.cfm?fobjectid=41177)
Dass sich die Wissenschaftler, die diese Projektvorschläge machen, auch ihres guten Namens nicht schämen, zeigen sie im Anhang der etwas älteren Version der ESA-Veröffentlichung BR-247 (http://sci.esa.int/science-e/www/object/index.cfm?fobjectid=38542) 'Cosmic Vision: Space Science for Europe 2015-2025' (Publication date: 15 Oct 2005).

Auf der ESA-Site findest du zusätzlich eine Beschreibung des Auswahlprozesses einer solchen Mission: The Selection Process of a Science Mission (http://sci.esa.int/science-e/www/object/index.cfm?fobjectid=33263).
Also, im Gegensatz zu manchen 'Phantasien' gelangweilter SciFi-Autoren und ihrer Leser ein fundierter Prozess, der mit den vorhandenen und absehbaren finanziellen und technologischen Mitteln verantwortlich umzugehen versucht.

Grüsse galileo2609

Toni
11.07.2007, 22:54
schau einfach auf die ESA-Site: ... (...) Auf der ESA-Site findest du zusätzlich eine Beschreibung des Auswahlprozesses einer solchen Mission: Danke für die Links, galileo! :) Werde mich morgen mal darin umschauen.

Bestinformierte Grüße von
Toni


PS: Meinen Glückwunsch übrigens zu Deinem 1000. Beitrag! :cool:

galileo2609
12.07.2007, 22:45
Werde mich morgen mal darin umschauen.

Hallo Toni,

hast du dich inzwischen umgeschaut?

Mein Tipp für eine der zu erwählenden Missionen:

Darwin - Science across disciplines
A medium-infrared nulling interferometer, dedicated to the study of terrestrial extra-solar planets and based on a formation of 5 spacecraft.

Auch wenn z. Zt. der 'Terrestrial Planet Finder Interferometer' der NASA und ESAs 'Darwin' zurückgestuft sind, machen jüngste amerikanische Technologiestudien Hoffnung darauf, das es mit dem 'Planeteninterferometer' doch weitergeht: Droids dance on International Space Station (http://planetquest.jpl.nasa.gov/news/spheresUpdate.cfm)

Grüsse galileo2609

Toni
12.07.2007, 23:44
Hallo galileo,


hast du dich inzwischen umgeschaut? ich muss beschämend zugeben: nein. :o Ich hatte heute einfach noch keine Zeit gefunden, diesen Links nachzugehen. Die interessanten und teils hitzigen Diskussionen hier im Forum (und natürlich auch mein Privatleben ;) ) haben mich heute zu sehr davon abgehalten. Außerdem habe ich immer so meine Schwierigkeiten mit englischsprachigen Texten, weil ich die erst durch ein Übersetzungsprogramm jagen muss, ehe sie sich mir erschließen. :(


Mein Tipp für eine der zu erwählenden Missionen:
Auch wenn z. Zt. der 'Terrestrial Planet Finder Interferometer' der NASA und ESAs 'Darwin' zurückgestuft sind, Von dem Interferometer habe ich vor gut einem Jahr schon mal im Fernsehen (ich glaube bei Bublath?) gehört und meine, dass dies uns in Sachen Auffindung wirklich erdähnlicher Planeten (also reiner Gesteinsplaneten) einen großen Schritt voranbringen wird. Damit könnte man dann auch wohl endlich nach Ozon-Spuren bei solchen Planeten suchen, was einem sicheren Nachweis für extraterrestrisches Leben, zumindest in pflanzlicher Form, gleichkäme. - Eine sehr interessante Sache!

Nach Streichhölzern für die Augen :D suchende Grüße von
Toni