PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seltsames Objekt



northcup
08.07.2007, 10:41
Hallo Leute,

auf dem neuesten HiRES Bild ( http://hirise.lpl.arizona.edu/PSP_002620_1410 ) habe ich ein seltsames Objekt entdeckt. Leider ist es ein wenig kompliziert, es sichtbar zu machen... notwendig ist der IAS-Viewer. Ist der installiert laedt man von obiger Seite das Full-Image fuer den IAS-Viewer.

Danach geht ihr ihr auf der linken Seite in das Menue "Geo-Jump" und gebt die Koordinaten x=22458 und fuer y=32035 ein. Dann auf GO klicken und auf 400 % aufzoomen.

Jetzt haette ich gerne Eure Meinung dazu. Vielen Dank, Klaus

p.s.
Den IAS-Viewer kann man von gleicher (obiger) Seite downloaden.

spock001
09.07.2007, 01:08
könntest du nicht ein screenshot von dem machen? ;)

wäre für viele leichter als zusätzlich noch was zu installieren und dann auch noch zu suchen.

peri62
09.07.2007, 01:28
Sehr interessant!
Das Ding ist etwa 5x5 Meter breit und tief und etwa 10 m hoch. Der Schattenwurf zeigt zumindest aus diesem Winkel eine relativ regelmässige spitze Pyramide.
Das Objekt ist deutlich heller als der Hintergrund.

Leider kann ich das Bild nicht hineinstellen da mein IMG Code aus ist. Hab noch nicht herausgefunden wie ich das ändern kann.

spock001
09.07.2007, 02:29
bilder als img code ist forenseitig deaktiviert du kannst das bild aber als url hier rein stellen.

northcup
09.07.2007, 11:00
Hallo Leute, ich habe einen Screenshot auf http://www.northcup.de/transit/mo0907.jpg eingestellt. Ich habe das Bild etwas aufgehellt. Meiner Meinung ist das Objekt ca. 5 Meter hoch. (Sonnenstand 27 Grad - Schatten 9,5 m) h=s x tan(27) = 4,84

Gruss,
Klaus


könntest du nicht ein screenshot von dem machen? ;)

wäre für viele leichter als zusätzlich noch was zu installieren und dann auch noch zu suchen.

Orbit
09.07.2007, 12:42
Hallo northcup
Besten Dank für die Bearbeitung des Bildes!
Wie kommst Du auf die 27°? Steht das in der Legende zum Bild?
Ich habe den Eindruck, dass die Richtung des Schattenwurfs nicht identisch mit der Richtung ist, aus der die Sonne scheint. Ich schätze, dass es da einen Winkel von etwa 40° gibt, d.h. dass man den Schattenwurf, wenn er auf eine horizontale Fläche fallen würde, um diesen Winkel im Gegenuhrzeigersinn drehen müsste.

Gruss Orbit

northcup
09.07.2007, 12:54
Hallo Orbit, die Sonnen- und Bilddaten sind auf der Uebersichtsseite (mein erster Link oben) einzusehen. Nun ist die Sache ja wohl etwas komplizierter mit dem Schattenwurf. Das Objekt "steckt" ja an/in einem Steilhang und somit duerfte meine Rechnung evtl. nicht korrekt sein. Ich teile Deine Anmerkungen zu dieser Problematik. Irgendeine Idee, wie das Teil da hin gekommen sein soll ?!

Gruss,
Klaus

Solar incidence angle: 63 °, with the Sun about 27 ° above the horizon Solar longitude: 185.0 °, Northern Autumn


Hallo northcup
Besten Dank für die Bearbeitung des Bildes!
Wie kommst Du auf die 27°? Steht das in der Legende zum Bild?
Ich habe den Eindruck, dass die Richtung des Schattenwurfs nicht identisch mit der Richtung ist, aus der die Sonne scheint. Ich schätze, dass es da einen Winkel von etwa 40° gibt, d.h. dass man den Schattenwurf, wenn er auf eine horizontale Fläche fallen würde, um diesen Winkel im Gegenuhrzeigersinn drehen müsste.

Grussd Orbit

komet007
09.07.2007, 13:11
Ich schätze, dass es da einen Winkel von etwa 40° gibt, d.h. dass man den Schattenwurf, wenn er auf eine horizontale Fläche fallen würde, um diesen Winkel im Gegenuhrzeigersinn drehen müsste.

Sehr schön zeigt sich das in dieser Darstellung:

http://www.mondlandung.pcdl.de/schatten/berg.htm

Orbit
09.07.2007, 13:28
Hallo northcup

Irgendeine Idee, wie das Teil da hin gekommen sein soll ?!
Da mein alter Mac die Software, die Du angegeben hast, nicht mehr schluckt, kann ich Deinen ersten Link nicht öffnen und bin auf weitere Informationen von Dir angewiesen. Wird wohl Zeit, ein neues Gerät anzuschaffen.^
Falls es sich beim Steilhang um den Abhang eines Vulkans handelt, könnte es sich bei dem Objekt und bei den zahlreichen andern, wenn auch wesentlich kleineren, um Gesteinsbrocken handeln, die von der Lava mitgerissen wurden. Alles in allem gucken sie wohl weniger hoch aus dem Boden, als Du und sind deshalb nicht so spezielle Erscheinungsformen, wie Du ursprünglich angenommen hast.
Und noch etwas: Die sehr helle linke Fläche des Objektes steht wohl nicht vertikal, sondern ziemlich senkrecht zum einfallenden Sonnenlicht.
Gruss Orbit

Toni
09.07.2007, 13:51
Hallo peri62,

ein herzliches Willkommen hier im Forum!

Sehr interessant! Finde ich überhaupt nicht! :( - Da habe ich aber schon 1000-mal interessantere Bilder vom Mars gesehen!

Das Ding (...) ... ist ein Stein, und nichts weiter! ;)

Der Schattenwurf zeigt zumindest aus diesem Winkel eine relativ regelmässige spitze Pyramide. Hähhh??? Dieses Ding hat nichts annähernd mit einer Pyramide zu tun!!! :mad: Wenn irgend etwas auf dem Mars Ähnlichkeiten mit einer Pyramide hat, dann sind es diese spitzen "Dinger" in der Cydonia-Region in der Nähe von diesem anderen "Ding", welches mit enormer Sicherheit kein Gesicht ist!

Das Objekt ist deutlich heller als der Hintergrund. Na, guck mal einer an! :o Schon mal drüber nachgedacht, was mit Gegenständen passiert, die aus einem spitzen Winkel von 27° angestrahlt werden? Genau so hoch steht nämlich hier die Sonne. Hast Du schon mal Licht und Schatten bei uns im Winter in der Natur beobachtet? Da steht die Sonne genau so hoch, wirft genau solche langen Schatten und die "Dinger" werden genau so von der Seite her heller als der ebene Erdboden.

Das einfache Kombinationsvermögen anregende Grüße von
Toni

mac
09.07.2007, 13:59
Hallo Northcup,

was das jetzt genau ist, kann ich Dir natürlich auch nicht sagen. Aber viele Objekte in der Umgebung dieses Objektes haben sehr ähnliche, wenn auch kleinere Schatten. Scheint dort gar nichts außergewöhnliches zu sein?

Herzliche Grüße

MAC

northcup
09.07.2007, 14:58
Hallo Toni,
danke fuer deinen substanziellen Beitrag. Es geht in der Folge des Threads schon um andere Dinge. Die scheinbare Hoehe der Sonne aus Sicht des Objektes duerfte z.B. ungleich 27 Grad sein. Weiter geht es vielleicht darum, dass es im weiten Bereich dieses Steilhangs kein vergleichbares Objekt gibt. Weder in der Groesse noch in der Farbe. Es ist auch in geringerer Aufloesung sehr auffaellig.

Gruss,
Klaus

northcup
09.07.2007, 15:09
Hallo Komet,

ja, prima Beispiel. Um solche Bilder zu analysieren brauch man sicher viel Erfahrung. Beachtenswert ist bei dem Objekt, dass es in der Umgebung sehr auffaellt. Als wenn es nicht dahin gehoert. Und wenn es ein grosser Stein ist, so ist die Frage... wie kommt er an diesen Steilhang. Steckt er fest... ist er Teil eines Felsens der gerade freigelegt wird ? Wurde er an den Hang geschleudert ?

Gruss,
Klaus


Sehr schön zeigt sich das in dieser Darstellung:

http://www.mondlandung.pcdl.de/schatten/berg.htm

Algol
09.07.2007, 18:58
Hallo northcup,

wenn du das Bild näher betrachtest, wirst du viele Objekte mit langen spitzen Schatten und einer Aufhellung auf der dem Licht zugewandten Seite bemerken, genauso wie bei dem von dir entdeckten großen Brocken. Wenn du in 'nem irdischen Gebirge einen abgerutschten Hang betrachtest - auf dem Bild soll ja auch einer sein - siehst du auch Steine/Felsen aller Größen im Boden stecken, die freigelegt wurden oder von oben mitgerutscht sind. Die sehen auch wie reingesteckt aus.

Mein Tip:
Es ist ein Felsen, dessen Schatten durch geringen Winkel zwischen Lichtquelle und Ebene des Untergrundes stark gestreckt erscheint.

Falk

Toni
09.07.2007, 20:11
Hallo Klaus,


danke fuer deinen substanziellen Beitrag. ich will ja nicht meckern, aber für mich sind diese Bilder sowas von belanglos!! Da ist nichts, absolut nichts außergewöhnliches darauf zu erkennen! Diese tote, eintönige und ziemlich eintönige Landschaft ist so allerweltlich, dass es auch hätte auf der Erde geknipst sein können.


Die scheinbare Hoehe der Sonne aus Sicht des Objektes duerfte z.B. ungleich 27 Grad sein. Die Höhe des Sonnenstandes dürfte für jedes Objekt in diesem Bereich gleich sein! Schräglage hin oder her. In der Tabelle zu Deinem ersten Link steht es weiß auf schwarz:

with the Sun about 27 ° above the horizon
Und die Höhe des Sonnenstandes ist auf allen drei Bildern zu erkennen, egal ob nun auf einem Schräghang oder nicht. Auf dem von Dir zuletzt eingestellten Bild
http://www.northcup.de/transit/mo0907.jpg
sind ja sogar die Schatten, welche die flache Dünung wirft, zu sehen! Also steht die Sonne in diesem Bereich ziemlich tief. - Und tief stehendes Licht wirft nun mal lange Schatten.


Weiter geht es vielleicht darum, dass es im weiten Bereich dieses Steilhangs kein vergleichbares Objekt gibt. Das Wort "Steilhang" dürfte hier doch arg überstrapaziert sein. Es handelt sich um eine ganz normale Schräglage, wie sie bei uns in jeder Hügellandschaft vorkommt.

Gruß vom enttäuschten
Toni

Algol
10.07.2007, 13:52
Hallo allerseits,

es gehöhrt zwar nicht direkt hierher, aber wenn wir schon mal bei optischen Merkwürdigkeiten angekommen sind, seht euch doch mal dieses Bild an:

http://saturn.jpl.nasa.gov/multimedia/images/saturn/images/IMG002593-br500.jpg

Der Beitrag hieß hier "Cassini: Stürme treiben Saturns Jetstreams an", ich habe ihn aber auf die Schnelle nicht gefunden.

Jedenfalls ist in der unteren Bildmitte unterhalb der beiden linken Pfeile ein Ring/Kreis zu sehen, zwar dünn aber groß. Kann jemand dessen Herkunft erklären?
Wie ein Artefakt der Bildbearbeitung sieht es (für mich) nicht aus, aber was kann es sonst sein?

Wenn jemand eine Idee hat, bitte kund tun!

Grüße
Falk

Orbit
10.07.2007, 14:16
Hallo Algol
Diese Frage hast Du hier schon mal gestellt:

http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=1457&highlight=Artefakt

und wer direkt zum Bild gehen will:

http://www.astronews.com/news/artikel/2007/05/0705-008a.shtml

Gruss Orbit

northcup
10.07.2007, 14:35
Ach Toni, du machst es mir nicht einfach. Wenn ich Steilhang sage, dann meine ich Steilhang. Das Objekt befindet sich in der Naehe der Markierung... und wenn Du mit der Nase ganz nah an den Bildschirm gehst, kannst Du es vielleicht auf dem Bild sehen
( http://www.northcup.de/transit/mo0907_2.jpg )
( http://www.northcup.de/transit/mo0907_3.jpg )

Gruss,
Klaus


Hallo Klaus,
Das Wort "Steilhang" dürfte hier doch arg überstrapaziert sein. Es handelt sich um eine ganz normale Schräglage, wie sie bei uns in jeder Hügellandschaft vorkommt.

northcup
10.07.2007, 14:43
Hallo Falk,

danke, fuer Deine Einschaetzung! Ich hab mir das Objekt und vor allem die Umgebung genau angeschaut. Auffaellig ist, dass es in Form und Farbe in weitem Umkreis nichts dergleichen gibt. Das Objekt dominiert ziemlich die Umgebung. Ich habe mit der Antwort an Toni noch einen Link eingestellt. Auf den Bildern ist eine Markierung und im linken unteren Winkel des Kreuzes ist ein kleiner weisser Punkt. Das ist das Objekt.

Gruss,
Klaus


Hallo northcup,

wenn du das Bild näher betrachtest, wirst du viele Objekte mit langen spitzen Schatten und einer Aufhellung auf der dem Licht zugewandten Seite bemerken, genauso wie bei dem von dir entdeckten großen Brocken. Wenn du in 'nem irdischen Gebirge einen abgerutschten Hang betrachtest - auf dem Bild soll ja auch einer sein - siehst du auch Steine/Felsen aller Größen im Boden stecken, die freigelegt wurden oder von oben mitgerutscht sind. Die sehen auch wie reingesteckt aus.

Mein Tip:
Es ist ein Felsen, dessen Schatten durch geringen Winkel zwischen Lichtquelle und Ebene des Untergrundes stark gestreckt erscheint.

Falk