PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sicherheit beim Space-Shuttle



pinkshark
05.03.2007, 12:02
Ich frage mich doch ernsthaft wie leistungsfähig man bei der NASA ist, wenn sie noch nicht einmal imstande sind, die so empfindliche Aussenhülle des Tanks auf der Startrampe sicher zu schützen .
Wäre doch simpel : Einfach eine feste Plastikhaube mit etwas Absatnd um Luftzirkulation zwischen Hülle und Schutzschild zu gewährleisten. z B aus Kevlar die erst kurz vor dem Start abgenommen wird.
Schützt vor Wettereinflüssen und Vogelschaden.

SirToby
05.03.2007, 13:29
Hallo pinkshark,

es geht, so viel wie ich weiß, nur um eine Wärme- bzw. Kälteisolierung. Erst unmittelbar vor dem Start erfolgt die Betankung mit eiskaltem Wasserstoff und Sauerstoff. Dieser soll sich danach möglichst wenig erwärmen. Darum besprüht man den gesamten Tank mit einem Isolierschaum, der eine geringe Wärmeleitfähigkeit hat, der einfach isoliert. Über diese Isolationsschicht kommt dann noch eine zusätzliche Schicht mit einer mechanisch stabilisierenden Wirkung.

Nun weiß ich nicht, ob das von Dir vorgeschlagene Luftpolster die gleiche Isolationswirkung hat? Wohl eher nicht?

Gruß SirToby

pinkshark
05.03.2007, 22:25
Hallo, mir ist das mit der Isolierschicht bekannt. Aber weil sie aus Schaumstoff besteht ist sie anfällig für mechanische Einflüsse.

Nun nimmt an einfach eine Art Deckel wie eine Art Übertopf und stülpt ihn mit einem kleinen Zwischenraum über diese Schaumstoffschicht.
Der Deckel nur zum Schutz vor mechanischen Einflüssen.
der Absatnd um nach der betankung keinen Kälte / Wärmestau entstehen zu lassen.
Unmittelbar vor dem Start wird dieser Deckel mit Hilfe eines "Kranes "
weggehoben.

z.B. macht man ja so etwas ähnliches bei Raketennutzlasten auf der Spitze.

Hat die Rakete den Orbit erreicht wird die Schutzhülle mechanisch "abgesprengt"