PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hallo an alle!



MiniAstrophysikerin
27.01.2007, 10:42
Ich suche Seiten,
wo ich zu jeden Planeten was über Leben finden kann!
Ich finde das Thema so interessant!
Könntet ihr mir vielleicht bitte helfen?

Darf ich danach überhaubt fragen, wenn nein tut es mir leid! :confused:


Ich weiß nicht, ich finde das Thema einfach nur toll, leben auf andern Planeten und Dimensionen! :)

LG
Yvonne

Toni
28.01.2007, 00:54
Hi Yvonne,


Ich suche Seiten, wo ich zu jeden Planeten was über Leben finden kann! Ich finde das Thema so interessant! Könntet ihr mir vielleicht bitte helfen? na, aber sicher! - Hier hast Du schon mal eine Seite, wo auch viele weiterführende Links sind:

http://de.wikipedia.org/wiki/Exobiologie

Oder wie wär's hiermit? Hier sind auch Infos über andere Planetensysteme:

http://de.wikipedia.org/wiki/Planetensystem

Natürlich kann ich Dir auch @Bynaus' HP's empfehlen oder auch die von @Michael Johns. Letztere habe ich allerdings noch nicht besucht, kann ich also nicht sagen, wie hilfreich die wäre.


Darf ich danach überhaubt fragen, wenn nein tut es mir leid! :confused: Also, mein liebes Yvonnechen! :eek: Haben wir Dir schon jemals irgend einen Wunsch abgeschlagen?! :rolleyes: Fragen ist hier nicht nur "erlaubt", sondern in höchstem Maße "erwünscht"!!!


Ich weiß nicht, ich finde das Thema einfach nur toll, leben auf andern Planeten und Dimensionen! Äh - ja - ich auch - vor allem das Leben in den anderen Dimensionen! - Das muss doch hochinteressant und erheblich anders als unseres sein ...?! :o

Vollkommen andersgeartete Grüße aus einer höheren Dimension von
Toni

MiniAstrophysikerin
28.01.2007, 09:48
Ok danke,
ich habe auch ne seite gefunden unter
http://www.exobiologe.de/

Man muss ehrlich doof sein, das kann man daraus schon schließen :p

Naja ok danke danke

LG
Yvonne

PS: Wir können ja mal ein Thema hierher erstellen was gut ist, aber bis nun lang ist mir noch keins Eingefallen.

Toni
28.01.2007, 20:20
Hi Yvonne,

na bitte, da hast Du doch auch noch eine prima Seite gefunden! ;)


Man muss ehrlich doof sein, das kann man daraus schon schließen :p Wie hast Du dies denn gemeint?? Sei doch nicht immer so streng zu Dir selbst! Ein bisschen Selbstkritik ist ja gut und soll auch ganz nützlich sein, aber ... :rolleyes:


PS: Wir können ja mal ein Thema hierher erstellen was gut ist, aber bis nun lang ist mir noch keins Eingefallen. Kannst Du jederzeit machen, Yvonne. Ich habe augenblicklich zu diesem Thema erst mal keine Fragen :( , aber dies könnte ja bei Dir anders sein, denke ich ...

Wunschlos glückliche Grüße von
Toni

twr
29.01.2007, 09:29
Hi,

natürlich ist fragen erlaut. Was Leben auf anderen Planeten angeht: da wirst Du sehr kontroverse Standpunkte erleben. Fakt ist: bisher hat man außer auf der Erde noch bei keinem einzigen anderen Planeten Leben gefunden und nach meiner Auffassung wird man höheres Leben (also nicht nur Einzeller o.ä.) nicht finden. Die Umstände, die komplexes Leben benötigt, sind derart (fast) einzigartig auf unserem Planeten, dass man nicht davon ausgehen kann, dass sich dies häufig wiederholt hat. Und die "paar" Ausnahmen sind einfach zu weit entfernt: sowohl in zeitlicher als auch in "metrischer" Hinsicht.
Daher werden auch alle Versuche, mit "Intelligenzen" in der näheren Umgebung Kontakt aufzunehmen, zum Schweitern verurteilt sein.

Wir sind allein - diese Romantik muss ich Dir nehmen. Aber deshalb ist das Weltall trotzdem ein verdammt interessanter Ort... :)

SG TWR

MiniAstrophysikerin
29.01.2007, 19:57
Hallo,

ich bin auf etwas gestoßen was ich nicht verstanden habe und zwar...

Noch seltsamer ist der Nachweis von Carbonylsulfid, einem Gas, dass auf anorganischem Weg so schwer herzustellen ist, dass es schon gelegentlich als Indikator biologischer Aktivität angesehen wurde.

Entnommen aus http://www.exobiologe.de/Leben_auf_der_Venus.html

Was bedeutet das? :confused: :confused:

Naja vielleicht könnt ihr mir ja mal helfen.

LG
Yvonne

PS: Freue mich auf jede nette und freundliche Antwort :)

jonas
29.01.2007, 21:26
Hi Yvonne

Ich nehme mal an, dass damit gemeint ist, dass derartige Stoffe nur bei Anwesenheit von biologischen Stoffwechselprozessen in grösserem Mass gebildet wird.

So ist zum Beispiel Ozon ein solcher Indikator, da Ozon nur entstehen kann, wenn genügend freier Sauerstoff vorhanden ist. Da Sauerstoff jedoch rehr reaktionsfreudig ist und sich rasch mit anderen Stoffen verbindet zeigen grosse Mengen an freien Sauerstoff an, dass er durch einen aktiven Prozess ständig neu gebildet werden muss. Und dieser ist hier auf der Erde pflanzliches Leben.

So etwas ähnliches müssen die Autoren des Artikels auch im Kopf haben wenn sie über Carbonysulfid spekulieren. In Wikipedia ist noch kein Artikel zu diesem Molekül geschrieben. Nach etwas googeln bin ich auf dies hier gestossen:

Carbonylsulfid (COS)
Carbonylsulfid ist das dominierende Schwefelgas in der Atmosphäre. Es wird vor allem in den Ozeanen gebildet, hat aber auch einige weniger bedeutende industrielle Quellen. Zwar sind die Einträge von Dimethylsulfid (DMS) in die Atmosphäre höher, doch wird dieses Schwefelgas schneller abgebaut. COS dagegen hat die längere Lebenszeit.

Woher kommt marines Carbonylsulfid?
Im Meer erzeugtes Carbonyloxid bildet sich durch die Einwirkung von Sonnenlicht auf schwefelhaltigen organischen Verbindungen in den oberen Schichten des Ozeans, insbesondere in Küstengewässern. Da es in Wasser relativ schlecht löslich ist, entweicht es leicht in die Atmosphäre.

Wieso ist Carbonyloxid wichtig?
Wie N2O, so wird auch Carbonylsulfid nicht in der Troposphäre abgebaut. Damit gelangt es in die Stratosphäre, wo es zu Sulfataerosol umgewandelt wird. Das Sulfataerosol reflektiert das Licht der Sonne zurück in den Weltraum und trägt somit zur Kühlung unseres Planeten bei.

Quelle: http://www.atmosphere.mpg.de/enid/3__Gase_aus_Phytoplankton/-_Gase_aus_Seewasser_-_2_2pp.html


Edit: Ein Artikel, der noch ein klein wenig ausführlicher ist als der von exobiologie.de ist dieser hier http://www.heise.de/tp/r4/artikel/13/13331/1.html

Toni
29.01.2007, 22:09
Hi jonas,

der zweite Link von Dir enthält eine sehr interessante Aussage: ;)


Vor allem aber scheint sich in den neuen Forschungen der unbedingte Wille auszudrücken, bei der Suche nach Leben außerhalb der Erde fündig zu werden. Es ist der dringende, auch durch die ernüchternden Daten der Venera- und Viking-Sonden nur vorübergehend in den Hintergrund getretene Wunsch, im All nicht allein zu sein. Eine Sehnsucht nach Kontakt, die tiefer im menschlichen Bewusstsein verwurzelt zu sein scheint als die Wissenschaft.
Wie mir scheint, ein in unsere Spezies "eingepflanzter" Drang, mit jemandem dort draußen Kontakt aufzunehmen, ebenso wie die nicht erklärbare Urangst unserer Spezies (und dies schon seit Menschengedenken!) vor Kometen, obwohl die ja wohl seit Beginn schriftlicher Aufzeichnungen niemandem auf den Kopf gefallen sind. :rolleyes:

Schweif-behaftete Grüße von
Toni

MiniAstrophysikerin
03.02.2007, 09:46
Vielen dank,
ich habe es verstanden :)

MiniAstrophysikerin
04.02.2007, 10:48
Hab noch ne frage zu nen Text!


Zum anderen fand man sowohl Schwefelwasserstoff als auch Schwefeldioxid, zwei Verbindungen, die normalerweise miteinander reagieren und daher nicht nebeneinander bestehen können, es sei denn, sie würden ständig neu produziert.


Aus http://www.exobiologe.de/Leben_auf_der_Venus.html

Ich wollte fragen ob ich das richtig verstanden habe!

Also ich schreibe ma ne Reaktionsgleichung auf!

Schwefelwasserstoff + Schwefeldioxid --> Schwefel + Wasser

SH2 + SO ---> 2S + H2O

Also nach meiner Art müsste dann Schwefel und Wasser rauskommen, habe ich das so richtig verstanden?

Würd mich über eine antwort sehr freuen :)

LG
Yvonne

ispom
04.02.2007, 11:38
Hi,

....
Daher werden auch alle Versuche, mit "Intelligenzen" in der näheren Umgebung Kontakt aufzunehmen, zum Schweitern verurteilt sein.

Wir sind allein - diese Romantik muss ich Dir nehmen. Aber deshalb ist das Weltall trotzdem ein verdammt interessanter Ort... :)

SG TWR

Es gibt Fachleute (Astronomen, Informatiker...) die sehen es so wie Du,
aber es gibt genau so viele fachleute, die sehen es genau anders.

Ich bin Parteigänger der letzteren und meine:
Wenn wir sie nicht suchen, werden wir sie nicht finden.
Dann finden sie uns zuerst :)

erwartungsvolle Grüße von Ispom

ispom
04.02.2007, 14:34
Schwefelwasserstoff + Schwefeldioxid --> Schwefel + Wasser

SH2 + SO ---> 2S + H2O

Also nach meiner Art müsste dann Schwefel und Wasser rauskommen, habe ich das so richtig verstanden?


Ich denke, daß sich H2S und SO2 zu Schwefelsäure und schwefliger Säure verbinden sollten.

aber eine interessante Bemerkung habe ich in dem gelinkten TP Artikel gefunden:


Zugleich wurden durch Forschungen zu Künstlichem Leben lang gepflegte Gewissheiten erschüttert: Heute wird allgemein akzeptiert, dass sich Leben nicht definieren lässt. Das dürfte auch eine größere Offenheit bei der Suche nach außerirdischem Leben bewirkt haben

ist es wirklich Konsens, daß sich „Leben“ nicht definieren läßt?

fragt Ispom

ChMessier
04.02.2007, 14:56
Kleiner Hinweis für alle, die in der Westpfalz oder im östlichen Saarland leben. Mein Astronomieverein hat am 28. März einen Vortrag auf dem Programm mit dem Thema: "Sind wir allein". Es geht dabei um die Möglichkeit von Leben auf anderen Himmelskörpern.

Referent ist ein gewisser Professor Dr. Harald Lesch aus München. Veilleicht hat der eine oder andere schon was von diesem Herrn gehört.

Ich werde mal seinen Ausführungen lauschen und hinterher eine kurze Zusammenfassung davon ins Forum stellen.

Salut
ChMessier

ispom
04.02.2007, 15:42
Kleiner Hinweis für alle, die in der Westpfalz oder im östlichen Saarland leben. Mein Astronomieverein hat am 28. März einen Vortrag auf dem Programm mit dem Thema: "Sind wir allein". Es geht dabei um die Möglichkeit von Leben auf anderen Himmelskörpern.

Referent ist ein gewisser Professor Dr. Harald Lesch aus München. Veilleicht hat der eine oder andere schon was von diesem Herrn gehört.

Ich werde mal seinen Ausführungen lauschen und hinterher eine kurze Zusammenfassung davon ins Forum stellen.

Salut
ChMessier

klar "der Lesch" ist sicher allen bekannt, die sich im deutschsprachigen Raum mit Astronomie beschäftigen,
hat große Verdienste um die Popularisierung der astronomie.
Aber leider vertrit er zum Thema hier eine sehr pessimistische (wenn nicht gar anthropozentrische )Philosophie,
nach seiner Ansicht, gibt es möglicherweise hin und wieder "grünen Schleim" irgendwo auf fremden welten, aber intelligentes Leben, wenn überhaupt, äußerst selten.


Sein ideologischer Widerpart war Carl Sagan (Astronom, hauptsächlich Planetologe, SETI-Pionier und weltweit bekannt durch seine poplären Bücher zum thema hier), leider in jungen Jahren schon verstorben,

ich bin einer seiner fans,
wider "den Lesch" :)
grüßt Ispom

mac
04.02.2007, 17:33
Hallo Willí,

schön mal wieder was von Dir zu lesen. :)

Herzliche Grüße

MAC

MiniAstrophysikerin
04.02.2007, 18:34
hi ispom


Ich denke, daß sich H2S und SO2 zu Schwefelsäure und schwefliger Säure verbinden sollten.

Wie kommst du auf Salzsäure?
Kannst du vielleicht mal deine Reaktionsgleichungaufschreiben und ein Fachman würde uns weiter helfen :)

Meine ist

SH2 + SO ---> 2S + H2O

würde mich ehrlich freuen wenn mir einer antworten könnte :)

LG
Yvonne