Suchergebnisse

  1. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Sehr gerne: 1) Quantenmechanische Zustände (Superpositionen) lassen sich als baysche Wahrscheinlichkeiten beschreiben. Dies wurde von Dr. Fröhner nachgewiesen. (Bsp. lässt sich auch für ein radioaktives Atom aufgrund der bekannten Halbwertszeit die Wahrscheinlichkeit berechnen, dass es in einer...
  2. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Nein das stört mich in der Tat nicht und hat eigentlich auch keine Auswirkung bzgl. der Konsistenz der Interpretation. Aber eins finde ich dennoch interessant an den unendlich vielen Welten: In der von mir vorgestellten Interpretation wurde die Realität als subjektiv und abhängig vom Beobachter...
  3. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Aber erlebt selber nur eine seiner beiden Kopien... Nehmen wir an die Halbwertszeit des Atoms beträgt 1 Monat und nach zwei Monaten ist das Atom sicher zerfallen (Auch wenn in Wirklichkeit der Zerfallsprozess nicht linear ist). Sobald das Experiment gestartet ist, entstehen zwei Zweige. Ab der...
  4. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Super spannend gerade die Diskussion hier Ok also unabhängig davon, ob der Physiker im Labor, der bereits nachgesehen hat, werden sich manche auf dem Zweig mit der toten und andere auf dem Zweig mit der lebendigen Katze vorfinden. Wäre das Labor nicht hermetisch abgeriegelt dringt die...
  5. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Ok, wann wird definiert, ob der Reinigungsdienst eine tote oder eine lebendige Katze antreffen wird? Wenn der Reinigungsdienst aus 10 Personen besteht werden dann alle eine tote Katze, alle eine lebendige, oder manche eine tote und manche eine lebendige Katze antreffen?
  6. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Wie wird definiert, wer involviert ist und wer nicht? Dann wären wir aber wieder soweit, dass die Beseitigung des Informationsmangels zum Kollaps der Wellenfunktion führt, oder? Diese Interpretation betont doch die Unabhängigkeit von der Beobachtung. Demnach müsste doch bereits zum Zeitpunkt t...
  7. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Vielen Dank für das Beispiel. Dazu stellen sich mir folgende Fragen: 1) Der Auslöser für die Verzweigung ist das radioaktive Atom, welches mit der Umgebung wechselwirkt, oder sind Atom, Geigerzähler, Katze miteinander verschränkt? Dann wäre die Frage, wo die Verschränkung endet und warum. 2)...
  8. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Danke für deinen erneut sehr mathematisch angehauchten Beitrag, immer wieder beeindruckend. Ich wäre dir jedoch sehr dankbar, wenn du bei den Ausführungen noch einen Bezug zum Gedankenexperiment von Schrödingers Katze herstellen könntest. Damit wäre mir sehr geholfen zu bewerten ob ich meine...
  9. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Vielen Dank für deine stets schnellen und ausführlichen Rückmeldungen. Hier bin hier grundsätzlich an allen physikalischen Erkenntnissen interessiert, die zur Lösung des Messproblems beitragen. Um dies zu veranschaulichen, halte ich Schrödingers Katze für ideal. Nachdem du und viele weiter...
  10. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Da stellt sich mir die Frage, was "mehr" konkret in diesem Fall bedeutet? Diese Interpretation liefert eine Lösung auf das Messproblem und damit auch das Gedankenexperiment von Schrödingers Katze und Wigners Freund. Da halte ich ist für gewagt, einer Interpretation höheres Ansehen zu verleihen...
  11. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Finde das wird in dem Video von Sabine Hossenfelder doch bereits sehr präzise behandelt, oder nicht? Hier nochmal der Link: Stimmt, wer diese Interpretation weiter verfolgen will, muss sich von einem realistischen Weltbild zumindest gedanklich verabschieden. Dazu folgender Auszug aus...
  12. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Schön damit ist das Messproblem nicht nur ungelöst, sondern es gibt noch nicht einmal eine Interpretation, die das Messproblem löst und unter einer breiten Masse an Physikern Anklang findet. Höchste Zeit also die hier vorgestellte Interpretation weiter voran zu treiben. Hier der aktuelle...
  13. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Hier noch eine schöne Zusammenfassung des Messproblems der Quantenmechanik: 3:40: The measurement problem is not solved by decoherence 6:36: The many worlds interpretation does not solve the measurement problem
  14. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Auch noch interessant: Mehr dazu hier: https://www.technologyreview.com/2019/03/12/136684/a-quantum-experiment-suggests-theres-no-such-thing-as-objective-reality/
  15. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Vielleicht auch noch ganz interessant für diesen Thread ist dieser Artikel "A no-go theorem for the persistent reality of Wigner's friend's perception", der vor knapp 3 Jahren veröffentlicht wurde: https://arxiv.org/pdf/2009.09499.pdf Antwort Chat GPT:
  16. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Danke für den Input. Ich habe hierzu wieder ChatGPT um weitere Infos gebeten: Antwort ChatGPT: Für weiteren Input in wieweit, diese Unterscheidung relevant beim Zugang zum Messproblem ist, würde ich mich sehr freuen.
  17. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Hallo Tom, Das kommt dabei raus, wenn sich ein Ingenieur (der durchaus im Studium mit linearer Algebra zu tun hatte, aber die Hälfte schon wieder vergessen hat) mit einem Mathematiker unterhält :). Ich kann mich gut an andere stets konstruktive Unterhaltungen mit dir erinnern. Inhaltlich haben...
  18. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Habe mich aufgrund Deiner Antwort mit dem Thema Präparation auseinander gesetzt, da mich diese Aussage sehr verwundert hat. Neben weiterer Recherche habe ich auch Chat GPT gebeten, mir die Präparation anhand des Beispiels Polarisation von Photonen zu erläutern. Antwort ChatGPT Da ich den...
  19. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Ich habe mich wieder mit Chat GPT unterhalten. Das war meine Anfrage: Antwort ChatGPT:
  20. S

    Das Schicksal von Schrödingers Katze

    Vielen Dank dafür. Folgendes Zitat stammt aus diesem Abschnitt: Der Ansicht, die Dekohärenz würde das Messproblem lösen vertreten laut Aussage von Sabine Hossenfelder 29% (Siehe 1:15). Diese Aussage halte ich für sehr überheblich insbesondere in Hinblick auf die Tatsache, dass das...
Oben