Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Missionen
Home : Nachrichten : Missionen : STS-127 - Endeavour : Missionslog
----------
STS-127 - Missionslog

STS-127 Landung31. Juli 2009, 17 Uhr MESZ

Die Endeavour ist heute ohne Probleme in Florida gelandet. Sie setzte um 16.48 Uhr MESZ auf, um 15.41 Uhr MESZ waren die Triebwerke für den sogenannten Deorbit-Burn gezündet worden. Foto: NASA TV

31. Juli 2009

Landetag für die Endeavour: Zur Zeit sieht noch alles so aus, als könnte die Raumfähre zum geplanten Termin auf die Erde zurückkehren. Das Wetter in Florida ist derzeit günstig. Eine endgültige Entscheidung wird gegen 15.20 Uhr MESZ fallen, das Zünden der Triebwerke zum Verlassen des Orbits würde dann um 15.42 Uhr MESZ erfolgen, die Landung um 16.48 Uhr MESZ.

30. Juli 2009

Während auf der Erde die gestern erstellten Aufnahmen des Hitzeschutzschildes nach möglichen Schäden abgesucht werden, bereitet man sich auf der Endeavour auf die für morgen geplante Landung vor. Außerdem sollen noch zwei kleine Forschungssatelliten ins All ausgesetzt werden.

29. Juli 2009

Die Endeavour hat gestern wie geplant von der ISS abgedockt. Die Landung in Florida ist für Freitag Nachmittag (MESZ) geplant. Die Zeit bis dahin wird die Besatzung unter anderem für eine gründliche Überprüfung des Hitzeschutzschildes der Endeavour nutzen.

28. Juli 2009

Für die Endeavour heißt es heute Abschied nehmen: Die Verbindungsluken zwischen Shuttle und ISS sollen um 16.23 Uhr MESZ geschlossen werden, das Abdocken ist für 19.26 Uhr MESZ geplant.

27. Juli 2009

Auch der fünfte Arbeitseinsatz im All ist geschafft (siehe Bericht im Nachrichtenteil). Morgen soll die Endeavour die ISS verlassen. 

25. Juli 2009

Die Astronauten Chris Cassidy und Tom Marshburn haben gestern den vierten Arbeitseinsatz im All der Mission STS-127 erfolgreich abgeschlossen. Die beiden Missionsspezialisten beendeten dabei den Austausch vom Batterien am ältesten Solarzellen-Array der Station. Der Arbeitseinsatz dauerte sieben Stunden und 12 Minuten. Es war der 129. Arbeitseinsatz im All zum Bau der ISS. Damit wurden bislang 805 Stunden und 42 Minuten für den Bau der Weltraumstation im All verbracht. Der letzte Arbeitseinsatz der Mission ist für Montag geplant.

24. Juli 2009

Volles Programm für die Astronauten Chris Cassidy und Tom Marshburn beim vierten Arbeitseinsatz im All der Mission. Die beiden Missionsspezialisten müssen nicht nur die eigentlich für heute vorgesehenen Aufgaben erledigen, sondern auch den beim letzten Arbeitseinsatz nicht fertiggestellten Batterienaustausch beenden. Der "Weltraumspaziergang" könnte daher gut über 7 Stunden dauern.

23. Juli 2009

Der dritte Arbeitseinsatz im All wurde etwas früher beendet als ursprünglich geplant, er dauerte fünf Stunden und 59 Minuten. Die Astronauten Dave Wolf und Chris Cassidy waren gerade dabei Batterien auszutauschen, als das Kontrollzentrum unerwartet hohe Kohlendioxidwerte in Cassidys Raumanzug feststellte und den Arbeitseinsatz vorsorglich abkürzte. Gefahr für den Astronauten hat nach NASA-Angaben zu keiner Zeit bestanden. Die restlichen Arbeiten an den Batterien müssen nun beim nächsten und vierten "Weltraumspaziergang" am Freitag erledigt werden. Heute werden sich die Astronauten hauptsächlich mit dem japanischen Roboterarm beschäftigen mit dem Experimente auf die neue Außenbord-Experimentierplattform des japanischen Weltraumlabors Kibo gebracht werden sollen. 

21. Juli 2009

Die Astronauten Dave Wolf und Tom Marshburn haben gestern beim zweiten von insgesamt fünf geplanten Arbeitseinsätzen im All zahlreiche Hardwarearbeiten an der ISS durchgeführt. Der "Weltraumspaziergang" dauerte sechs Stunden und 53 Minuten. An Bord der ISS gelang zudem eine wichtige Reparatur: Die Toilette im Modul Destiny funktioniert wieder. Ursache für das Versagen der Einrichtung war ein kaputte Pumpe, die für die Zufuhr von chemischen Substanzen zuständig ist. Diese sind für eine Trennung der Ausscheidungen in flüssige und feste Bestandteile notwendig. Die Flüssigkeit wird an Bord der Station wiederaufbereitet und kann dann wieder als Trinkwasser verwendet werden.

19. Juli 2009

Die Besatzung der Endeavour hat gestern Abend den ersten Arbeitseinsatz im All erfolgreich abgeschlossen. Trotz einiger Probleme bei der Kommunikation konnten die Astronauten Dave Wolf und Tim Kopra während ihres fünf Stunden und 32 Minuten dauernden "Weltraumspaziergangs" wie vorgesehen das letzte Bauteil, die sogenannte Exposed Facility, eine Außenbordexperimentierplattform, an das japanische Weltraumlabor Kibo anbringen.

17. Juli 2009, 21.30 Uhr MESZ

Die Endeavour ist um 19.47 Uhr MESZ an die Internationale Raumstation ISS angedockt. Das Öffnen der Schotten zwischen ISS und Space Shuttle ist für 21.43 Uhr MESZ geplant. Dadurch wächst die Besatzung der ISS auf insgesamt 13 Personen an - ein neuer Rekord in der Weltraumgeschichte. Die Endeavour soll elf Tage an die ISS angedockt bleiben.

16. Juli 2009

Beim sechsten Versuch ist der Start geglückt: Die Endeavour ist in der vergangenen Nacht, um 0.03 Uhr MESZ, zur ISS gestartet (siehe Bericht im Nachrichtenteil von astronews.com). Das Andocken an die ISS ist für Freitagabend geplant.

14. Juli 2009

Wieder lag es am Wetter: Auch in der vergangenen Nacht konnte die Endeavour nicht starten. In der Umgebung des Startplatzes waren Gewitter aufgezogen. Satt in der heutigen Nacht soll die Endeavour nun erst in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag den nächsten Versuch machen. Neuer Starttermin ist 0.03 Uhr MESZ am 16. Juli. Zur Zeit liegt die Wahrscheinlichkeit bei 60 Prozent, dass das Wetter einen Start dann erlauben wird, in der kommenden Nacht hätte sie nur bei 40 Prozent gelegen. Weitere Startverzögerungen könnten auch Einfluss auf den Missionsverlauf haben, da ein russischer Raumfrachter Ende Juli an die ISS andocken soll und die Endeavour die Station bis dahin wieder verlassen haben muss.

13. Juli 2009

Das Wetter sorgte für eine weitere 24-stündige Verzögerung des Starts der Endeavour. Neuer Starttermin ist nun 0.51 Uhr MESZ in der kommenden Nacht (23.51 Uhr MEZ heute).

Startrampe 39A12. Juli 2009, 9 Uhr

Der Start der Endeavour wurde um einen Tag verschoben. Grund waren Blitzeinschläge in der Nähe der Startrampe während eines Gewitters am Freitag (Foto). Sensoren registrierten elf Einschläge in einem Umkreis von etwas mehr als 500 Metern um die Rampe. Techniker sollen untersuchen, ob dadurch irgendwelche Systeme in Mitleidenschaft gezogen wurden. Erste Analysen deuten darauf aber nicht hin. In der Nacht von Sonntag auf Montag ist der Start um 1.13 Uhr MESZ geplant. Aktuelle Wetterprognosen sprechen mit einer Chance von 60 Prozent für günstige Bedingungen. Foto: NASA TV

10. Juli 2009

Neuer Versuch: Die Endeavour soll in der Nacht von Samstag auf Sonntag, genau um 1.39 Uhr MESZ, zur ISS starten. Aktuelle Wetterprognosen sagen unter anderem Schauer und Gewitter voraus, so dass die NASA derzeit eine Startwahrscheinlichkeit von 40 Prozent angibt.

17. Juni 2009, 8.55 Uhr

Der heutige Start der Raumfähre Endeavour wurde von der NASA am Morgen abgesagt. Wieder gab es an der selben Stelle wie vergangenen Samstag ein Wasserstoffleck. Man bemühte sich noch für eine Stunde das Problem zu lösen, sagte den Start dann aber ab. Als neuer Starttermin ist derzeit der 12. Juli 2009 um 1.39 Uhr MESZ anvisiert.

15. Juni 2009, 19.45 Uhr

Neuer Starttermin für die Endeavour ist Mittwoch um 11.40 Uhr MESZ. Der Lunar Reconnaissance Orbiter soll deswegen einen Tag später, am Donnerstagabend, starten.

15. Juni 2009

Die NASA wird am Abend entscheiden, ob die Endeavour am Mittwoch einen Startversuch unternehmen soll oder ob dem Lunar Reconnaissance Orbiter der Vortritt gelassen wird. Sollte die Endevour starten, würde sich der Start der NASA-Mondmission auf Freitag oder Sonnabend verschieben.

13. Juni 2009

Die NASA hat den für heute geplanten Start der Endeavour abgesagt. Grund ist ein Leck in einer Wasserstoff-Treibstoffleitung, das beim Betanken aufgefallen war. Ein fast identisches Problem hatte es auch vor dem Start der Discovery im März gegeben (Missionswebseite STS-119). Die NASA hat den Start nun für mindestens 96 Stunden verschoben. Frühestmöglicher Starttermin ist der 17. Juni, allerdings soll an diesem Tag auch der Lunar Reconnaissance Orbiter von Cape Canaveral aus starten, so dass sich der Start der Endeavour auf den 20. Juni verschieben könnte. Dies ist der letzte mögliche Starttermin im Juni, ein erneuter Startversuch wäre erst wieder ab 11. Juli möglich.

12. Juni 2009

Die Endeavour ist startbereit. Alle System würden funktionieren teilte die NASA mit, das Managementteam der Mission hat sein OK für den Start morgen Mittag um 13.17 Uhr MESZ gegeben. Unser Bild des Tages zeigt heute die gesamte Crew vor der Startrampe.

5. Juni 2009

Die NASA hat offiziell den Starttermin für die Endeavour bestätigt. Die Raumfähre soll am 12. Juni 2009 starten (siehe Bericht im Nachrichtenteil von astronews.com)

Quellen: NASA, ESA, DLR und andere

|
Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Missionen
 
Überblick

New Horizons
Rosetta

Mars-Missionen
2001 Mars Odyssey
Mars Exploration Rover
Mars Express
Mars Science Laboratory (Curiosity)
Phoenix

Space Shuttle
STS-105 | STS-107 | STS-108 | STS-109
STS-110 | STS-111 | STS-112 | STS-113
STS-114 | STS-115 | STS-116 | STS-117
STS-118 | STS-119 | STS-120 | STS-121
STS-122 | STS-123 | STS-124 | STS-125
STS-126 | STS-127 | STS-128 | STS-129
STS-130 | STS-131 | STS-132 | STS-133
STS-134 | STS-135 |


Artikel zum Thema
ISS
Space Shuttle
Mission Mars

 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/missionen/spaceshuttle/