Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Missionen
Home : Nachrichten : Missionen : STS-124 - Discovery : Missionslog
----------
STS-124 - Missionslog

14. Juni 2008

Discovery Landung

Die Discovery ist um 17.15 Uhr MESZ sicher in Florida gelandet. Damit endet eine erfolgreiche Mission, bei der das zweite Element des japanischen Weltraumlabors Kibo an die Internationale Raumstation ISS montiert wurde. Die Mission STS-124 war die 123. Shuttle-Mission überhaupt und der 26. Shuttle-Flug zur ISS. Der nächste Flug einer amerikanischen Raumfähre ist nun für den 8. Oktober vorgesehen. Die Atlantis soll dann einen letzten Reparaturbesuch beim Weltraumteleskop Hubble machen. Bild: NASA TV

13. Juni 2008

Die Astronauten an Bord der Discovery bereiten sich auf die Rückkehr zur Erde vor. Für Aufregung sorgte zunächst ein anfangs nicht identifiziertes, etwa 45 Zentimeter großes rechteckiges Objekt, das sich von der Raumfähre entfernte. Inzwischen hat die Analyse von Bilddaten ergeben, dass es sich um eine von insgesamt drei Metallklammern gehandelt hat, die die Isolierung am Bremssystem der Raumfähre sichert. Ihr Fehlen würde aber kein Sicherheitsrisiko darstellen, so die NASA. Zudem entdeckten die Astronauten eine Art Beule an einem Seitenruder. Inzwischen hat sich ergeben, dass die "Beule" auch schon vor dem Start vorhanden war und heute wohl - nach den zuvor durchgeführten Tests - durch die Ruderstellung nur deutlicher zu sehen war. So gesehen bestehen keinerlei Bedenken gegen eine Rückkehr der Discovery am morgigen Sonnabend.

11. Juni 2008

STS-124Die Discovery hat heute im 13.42 Uhr MESZ von der Internationalen Raumstation ISS abgedockt. Damit endet ein fast neuntägiger Aufenthalt an Bord der ISS, bei dem das zweite Bauteil des japanischen Weltraumlabors Kibo installiert wurde. Zudem wurde ein Besatzungsmitglied der Expedition 17-Crew ausgewechselt. Insgesamt wurden drei Arbeitseinsätze im All absolviert. Die Landung der Discovery in Florida ist für Sonnabend vorgesehen. Foto: NASA TV

 

10. Juni 2008

Die Besatzungen von Discovery und ISS haben gestern den aktivierten japanischen Roboterarm des Labors Kibo ausführlich getestet und ihn schließlich in seine Parkposition manövriert. Außerdem waren sie mit weiteren Arbeiten innerhalb der ISS beschäftigt. Am Abend gab es dann noch eine gemeinsame Pressekonferenz der beiden Besatzungen. 

9. Juni 2008

Garan im AllDie Missionsspezialisten Mike Fossum und Ron Garan (Foto) haben in der Nacht den dritten und letzten Arbeitseinsatz im All der Mission STS-124 erfolgreich abgeschlossen. Der Aufenthalt im All dauerte sechs Stunden und 33  Minuten. Schwerpunkt der Arbeiten war der Austausch eines Stickstofftanks und das Entfernen verschiedener Transportschutzvorrichtungen am japanischen Weltraummodul Kibo. Zudem wurde eine reparierte Fernsehkamera wieder installiert. Für Fossum war es der sechste, für Garan der dritte Arbeitseinsatz im All. Insgesamt war es der 112. "Weltraumspaziergang" zum Bau der ISS und der 197. von US-Astronauten. Foto: NASA TV

7. Juni 2008

STS-124 / JLMDie Besatzungen der Discovery und der ISS werden heute weiter mit der Ausstattung von Kibo und den Vorbereitungen für die Inbetriebnahme des Roboterarms des japanischen Weltraumlabors beschäftigt sein. Zuvor war das zum Labor gehörige Logistikmodul, das bereits im März zur ISS gebracht wurde, mit Hilfe des Roboterarms der ISS an seinen endgültigen Standort montiert worden (Foto). Ein weiterer Punkt des heutigen Programms ist die Vorbereitung des dritten und letzten Weltraumeinsatzes, der für morgen Abend vorgesehen ist. Foto: NASA TV

6. Juni 2008

Die Missionspezialisten Mike Fossum und Ron Garan haben in der Nacht während eines siebenstündigen Arbeitseinsatzes im All weiter am japanischen Weltraummodul Kibo gearbeitet. So wurde Isoliermaterial und diverses Schutzhüllen entfernt. Außerdem bereiteten sie den Austausch von zwei Stickstofftanks vor, der für den Arbeitseinsatz am Sonntag vorgesehen ist und montierten eine defekte Kamera ab, die in der Station repariert werden soll. Heute soll nun das Logistikmodul des Labors, das im März zur ISS gebracht worden war, mit Hilfe des Greifarms der ISS an seinen endgültigen Platz manövriert werden. Zudem sind diverse Interviews geplant.

5. Juni 2008

Die Besatzungen von Discovery und ISS haben in der Nacht die Verbindungsschotten zum japanischen Labor Kibo geöffnet. Genau um 23.05 Uhr MESZ öffnete sich die Tür und die Besatzung konnte den neuen Raum der ISS erstmals betreten. Zunächst trugen sie noch Schutzmasken, dann aber war sichergestellt, dass die Luft in Kibo in Ordnung ist.

Auch nahm sich die Besatzung gestern eines besonderen Problems an, das in den letzten Tagen für mehr Schlagzeilen gesorgt hatte als die Installation des riesigen japanischen Labormoduls: Kosmonaut Oleg Kononenko reparierte die Toilette an Bord der ISS. Erfolgreich offenbar - wenig später kam aus dem Kontrollzentrum in Moskau die Nachricht, dass die Toilette nun wieder bereit sei für den normalen Betrieb.

Die Missionspezialisten Mike Fossum und Ron Garan haben unterdessen die Nacht in der Andockschleuse verbracht, um dort den Stickstoffgehalt ihres Blutes in Vorbereitung des heutigen zweiten Arbeitseinsatz im All zu verringern. Dabei wird weiter an der Inbetriebnahme von Kibo gearbeitet werden. Foto: NASA TV 

4. Juni 2008

STS-124Die Besatzungen der Discovery und der ISS haben in der Nacht den ersten Arbeitseinsatz im All der Mission erfolgreich beendet. Die Missionsspezialisten Mike Fossum und Ron Garan waren dabei sechs Stunden und 48 Minuten außenbords beschäftigt. Die Astronauten holten zunächst den Ausleger für den Roboterarm der Raumfähre von dem Platz, an dem er während der letzten Mission zur ISS deponiert worden war und brachten ihn zur Discovery. Der Ausleger wird zur Inspektion des Hitzeschutzschildes der Space Shuttle verwendet. Für ihn war aber im Laderaum der Discovery kein Platz mehr, weswegen ein Exemplar von der Endeavour im März im All gelassen wurde.

Danach beschäftigten sich die Raumfahrer mit den Vorbereitungen für die Montage des Japanese Pressurized Module (JPM) des Kibo-Laboratoriums. Sie überprüften die entsprechende Andockstelle am Harmony-Modul und nahmen Schutzverkleidungen ab. Abschließend reparierten die beiden Astronauten noch das Gelenk eines Solarzellen-Moduls, das in der Vergangenheit Probleme bereitet hatte. Die Missionsspezialisten Karen Nyberg und Akihiko Hoshide hoben das JPM dann mit dem Roboterarm der Station aus dem Laderaum der Discovery und montierten es an das Harmony-Modul.

Heute solle das neue Modul in Betrieb genommen, die Verbindungstüren geöffnet und mit der Ausstattung des neuen Raums der ISS begonnen werden. Foto: NASA TV 

3. Juni 2008

Die Discovery hat gestern um 20.03 Uhr MESZ ohne Probleme an die Internationale Raumstation ISS angedockt. Um 21.26 Uhr MESZ wurden die Verbindungstüren zwischen ISS und Shuttle geöffnet und die Discovery-Besatzung von der dreiköpfigen ISS-Crew in Empfang genommen. Greg Chamitoff, der mit der Discovery ins All geflogen war, übernahm wenig später die Aufgaben des Expedition 17-Flugingenieurs Garrett Reisman, der mit der Raumfähre zur Erde zurückkehren wird.

STS-124 

Heute steht bereits der erste Arbeitseinsatz im All zur Installation des mitgebrachten Moduls des japanischen Kibo-Labors auf dem Dienstplan der Astronauten.  Die Missionsspezialisten Mike Fossum und Ron Garan sollen mit den Arbeiten um 17.32 Uhr MESZ beginnen. Foto: NASA TV

2. Juni 2008

Die Besatzung der Discovery hat sich während ihres ersten Tags im All auf die bevorstehenden Aufgaben an Bord der ISS vorbereitet. Außerdem wurde die Raumfähre auf Schäden des Hitzeschutzschilds untersucht. Dies konnte allerdings nur provisorisch getan werden, da ein dafür benötigter Ausleger des Roboterarms nicht an Bord ist. Für diesen war - wegen der Größe des japanischen Bauteils - kein Platz mehr im Laderaum. Ein entsprechender Ausleger wurde aber von der Crew der vorhergehenden Mission auf der ISS zurückgelassen, so dass das Hitzeschutzschild später noch detailliert untersucht werden kann. Heute Abend (MESZ) steht das Andocken an die ISS auf dem Plan.

31. Mai 2008, 23.02 Uhr

Die Discovery ist auf dem Weg zur ISS. Die US-Raumfähre hob heute planmäßig um 23.02 Uhr MESZ (5.02 Uhr EDT) vom Kennedy Space Center der NASA in Florida ab. In rund zwei Tagen soll die Discovery dann an die ISS andocken.  Foto: NASA TV

STS-124 Start

31. Mai 2008, 15.00 Uhr

Die Discovery soll heute Nacht um 23.03 Uhr MESZ zu einer weiteren Montagemission zur ISS starten (siehe Bericht). Die aktuelle Wettervorhersage für Florida sieht günstig aus, die NASA spricht von einer Chance von 80 Prozent, dass der Start heute stattfinden kann.

19. Mai 2008

Der Starttermin der Discovery wurde offiziell auf den 31. Mai festgelegt.

Quellen: NASA, ESA, DLR und andere

 

|
Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Missionen
 
Überblick

New Horizons
Rosetta

Mars-Missionen
2001 Mars Odyssey
Mars Exploration Rover
Mars Express
Mars Science Laboratory (Curiosity)
Phoenix

Space Shuttle
STS-105 | STS-107 | STS-108 | STS-109
STS-110 | STS-111 | STS-112 | STS-113
STS-114 | STS-115 | STS-116 | STS-117
STS-118 | STS-119 | STS-120 | STS-121
STS-122 | STS-123 | STS-124 | STS-125
STS-126 | STS-127 | STS-128 | STS-129
STS-130 | STS-131 | STS-132 | STS-133
STS-134 | STS-135 |


Artikel zum Thema
ISS
Space Shuttle
Mission Mars

 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/missionen/spaceshuttle/