Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Missionen
Home : Nachrichten : Missionen : STS-122 - Atlantis
----------
STS-122 - Atlantis
STS-122  Mission: 24. Flug zur ISS, Assembly Flight 1E, Montage des europäischen Weltraumlabors Columbus
Start:
frühestens am 7. Februar 2008, 20.45 Uhr MEZ
Ort:
Kennedy Space Center, Florida, USA
Startfenster: 10 Minuten
Andocken an ISS: 9. Februar 2008, 18.17 Uhr MEZ
Abdocken von ISS: 18. Februar 2008, 10.24 Uhr MEZ
Landung
: 20. Februar 2008, 15.07 Uhr MEZ
Ort: Kennedy Space Center, Florida, USA
Gesamtdauer: 13 Tage
Orbithöhe:
122 Nautische Meilen  
Orbitinklination
: 51,6 Grad
Crew:
Stephen N. Frick (Kommandant), Alan G. Poindexter (Pilot),  Rex J. Walheim,  Stanley G. Love, Leland D. Melvin (Missionsspezialisten), Hans Schlegel (ESA, Missionsspezialist), Daniel M. Tani (Missionsspezialist / Flugingenieur Expedition 16, nur Rückweg), Léopold Eyharts (ESA, Missionsspezialist / Flugingenieur Expedition 16, nur Hinweg)
Weltraumspaziergänge: 3 (eventuell +1)
STS-122 STS-122 Missionslog
Verfolgen Sie die Mission der Atlantis zur Internationalen Raumstation ISS in unserem aktuellen Missionslog.
-
Startrampe Countdown zum Shuttle-Start
Übersicht über alle Stationen beim Start eines Shuttles bis zum Erreichen des Orbit.
-

STS-122
Landung AtlantisAtlantis sicher gelandet
Die Raumfähre Atlantis ist am Nachmittag sicher in Florida gelandet. Mit der Rückkehr zur Erde ging die Mission STS-122 erfolgreich zu Ende. Missionshöhepunkt war zweifellos die Montage und anschließende Inbetriebnahme des europäischen Weltraumlabors Columbus, das nun ein fester Bestandteil der ISS ist. Nun kann die wissenschaftliche Forschung im All richtig beginnen.   20. Februar 2008

STS-122
ColumbusColumbus ist Teil der ISS
Gestern um 22.44 Uhr MEZ war es soweit: Das europäische Weltraumlabor Columbus wurde offiziell Teil der Internationalen Raumstation ISS. Während eines fast achtstündigen Arbeitseinsatzes im All bereiteten die Astronauten Rex Walheim und Stanley Love das Modul zunächst für die Montage vor und überwachten dann das Andocken des neuen europäischen Außenpostens im Erdorbit.   12. Februar 2008

STS-122
AtlantisColumbus wird heute an ISS montiert
Heute soll es endlich soweit sein: Das europäische Weltraumlabor Columbus wird aus dem Laderaum der Atlantis gehievt und an die Internationale Raumstation ISS montiert werden. Der damit verbundene Arbeitseinsatz im All war eigentlich schon für gestern geplant. Auch wird der deutsche Astronaut Hans Schlegel dabei durch einen amerikanischen Kollegen ersetzt.   11. Februar 2008

STS-122
Atlantis-StartAtlantis zur ISS gestartet
Bis zum Schluss war unklar, ob das Wetter mitspielen würde, doch die Crew der Atlantis hatte Glück: Um 20.45 Uhr MEZ startete die Raumfähre Atlantis mit dem europäischen Weltraumlabor Columbus an Bord zur Internationalen Raumstation ISS. Der Start war ursprünglich schon für Anfang Dezember geplant, musste aber wegen Problemen mit Treibstoffsensoren immer wieder verschoben werden.   7. Februar 2008

STS-122
AtlantisWetter gefährdet Atlantis-Start
Morgen könnte es endlich soweit sein: Am Abend unserer Zeit soll die Raumfähre Atlantis mit dem europäischen Weltraumlabor Columbus an Bord zur Internationalen Raumstation ISS starten. Bei der NASA hofft man noch, dass der Start wie geplant durchgeführt werden kann, sieht aber auch sorgenvoll auf die Wettervorhersage, die gar nicht gut aussieht.   6. Februar 2008

STS-122
AtlantisStartfreigabe für Atlantis
Die NASA hat gestern den Starttermin der Raumfähre Atlantis offiziell bestätigt: Das Space Shuttle soll - wie seit einiger Zeit geplant - am 7. Februar zur Internationalen Raumstation ISS starten, um das europäische Weltraummodul Columbus zur ISS zu bringen. Eine Detail ist jedoch noch zu klären: Im Laderaum der Atlantis entdeckten die Techniker einen verbogenen Kühlschlauch.   31. Januar 2008

STS-122
AtlantisAtlantis-Start verzögert sich weiter
Der Start der Raumfähre Atlantis verzögert sich weiter: Am externen Treibstofftank der Raumfähre soll nun eine Steckverbindung ausgetauscht werden, die für die  Probleme mit den Treibstoffsensoren verantwortlich sein könnte, die einen Start der Raumfähre seit Anfang Dezember verzögert haben. Mit der Atlantis soll das europäische Weltraumlabor Columbus zur Internationalen Raumstation ISS gebracht werden.   28. Dezember 2007

STS-122
AtlantisAtlantis-Start erneut verschoben
Der Start der Raumfähre Atlantis wurde von der NASA um weitere acht Tage verschoben. Nun wird die Raumfähre frühestens am 10. Januar 2008 starten, um das europäische Weltraummodul Columbus zur ISS zu bringen. Grund für die erneute Verschiebung ist nach NASA-Angaben ein rein menschlicher: Die Mitarbeiter sollen die Weihnachtszeit in Ruhe mit ihren Familien verbringen können.   14. Dezember 2007

STS-122
AtlantisStart der Atlantis erst 2008
Die Raumfähre Atlantis wird in diesem Jahr nicht mehr starten. Das gab die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA am Nachmittag bekannt, nachdem beim Betanken für den eigentlich für Sonntagabend vorgesehenen Start wieder ein Sensor am Treibstofftank nicht funktioniert hatte. Nächster frühester Starttermin ist nun der 2. Januar 2008.   9. Dezember 2007

STS-122
AtlantisStart der Atlantis jetzt frühestens Sonntag
Der Start der Raumfähre Atlantis wurde in der Nacht erneut um 24 Stunden verschoben: Nach den derzeitigen Plänen der NASA soll das Space Shuttle nun am Sonntag um 21.21 Uhr MEZ zur ISS starten. Gelingt ein Start nicht bis Donnerstag kann es erst im kommenden Jahr wieder einen neuen Versuch geben.    8. Dezember 2007

STS-122
AtlantisStart der Atlantis frühestens am Sonnabend
Die Raumfähre Atlantis bleibt bis mindestens Sonnabendabend am Boden. Die NASA hat in der Nacht eine insgesamt 48-stündige Starverschiebung bekannt gegeben. Der Start am gestrigen Abend war wegen eines Sensorproblems am Treibstofftank abgesagt worden. Die Wetteraussichten für das Wochenende sind allerdings weniger günstig.   7. Dezember 2007

STS-122
AtlantisColumbus muss noch warten
Das europäische Weltraumlabor Columbus muss noch warten: Nicht das Wetter, sondern fehlerhafte Sensoren am Treibstofftank der Raumfähre Atlantis sorgten heute Nachmittag für eine Startverschiebung um mindestens 24 Stunden. Zur Zeit geht man bei der NASA aber davon aus, dass die Atlantis morgen starten kann.   6. Dezember 2007

STS-122
Hans SchlegelDer Deutsche, der Columbus ins All bringt
Morgen soll es soweit sein: Die Raumfähre Atlantis startet mit dem europäischen Weltraumlabor Columbus im Frachtraum zur Internationalen Raumstation ISS. Mit an Bord ist auch der deutsche ESA-Astronaut Hans Schlegel, der während zweier Außenbordeinsätze helfen wird, Columbus an die ISS zu montieren. Schlegel verfügt über langjährige Erfahrung als Wissenschaftler und Astronaut.    5. Dezember 2007

COLUMBUS
Columbus-KontrollzentrumAlles bereit im Kontrollzentrum
In Oberpfaffenhofen wartet man gespannt auf den Start der Raumfähre Atlantis am Donnerstagabend. Das Space Shuttle wird nämlich das europäische Weltraumlabor Columbus zur Internationalen Raumstation ISS bringen. In Oberpfaffenhofen befindet sich das Columbus-Kontrollzentrum, das die Arbeit im Labor überwachen und die Daten an die beteiligten Wissenschaftlers verteilen soll.     4. Dezember 2007

SPACE SHUTTLE
AtlantisWeltraumlabor Columbus vor dem Start
Am Nikolaustag soll es soweit sein: Mit der Raumfähre Atlantis wird das europäische Weltraumlabor Columbus zur Internationalen Raumstation ISS gebracht und anschließend während dreier Außenbordeinsätze montiert und in Betrieb genommen. Zwei europäische Astronauten werden die Arbeit der ISS- und Shuttle-Crew unterstützen.   27. November 2007

ISS
Columbus
Start von Columbus rückt näher
Der Start von Columbus rückt näher: In dieser Woche wurde der französische ESA-Astronaut Léopold Eyharts als weiteres Mannschaftsmitglied für die ISS-Mission benannt, in deren Rahmen im kommenden Herbst das europäische Weltraumlabor zur Internationalen Raumstation gebracht und dort in Betrieb genommen werden soll. Ihm zur Seite steht der deutsche ESA-Astronaut Hans Schlegel. 15. Februar 2007

ISS
Columbus
Deutscher Astronaut begleitet Columbus zur ISS
Im September nächsten Jahres soll es endlich soweit sein: Die Raumfähre Discovery wird das europäische Forschungslabor Columbus zur Internationalen Raumstation ISS bringen. Der deutsche ESA-Astronaut Hans Schlegel wird dabei als Missionsspezialist maßgeblich für die Installation, Ausstattung und erste Inbetriebnahme des Moduls verantwortlich sein.  21. Juli 2006

ISS
Columbus
Roll Out des europäischen Weltraumlabors
Gestern wurde bei EADS Space in Bremen das fertig gestellte Columbus-Labor für die ISS auf die Reise zum Kennedy Space Center in Florida geschickt. An der Feierlichkeit, dem so genannten "Roll Out", nahm auch Bundeskanzlerin Angela Merkel teil. Columbus wird Ende Mai von einem Beluga-Airbus in die USA geflogen und soll 2007 mit einem Space Shuttle in den Weltraum starten.  3. Mai 2006

COLUMBUS-KONTROLLZENTRUM
Columbus-Kontrollzentrum
Erste Bewährungsprobe bestanden
Das Columbus-Kontrollzentrum im Raumfahrt-Kontrollzentrum des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen hat seinen ersten operationellen Einsatz erfolgreich abgeschlossen. Mit der Landung der Sojus-Kapsel in der kasachischen Steppe am 25. April 2005 (astronews.com berichtete) war mit der Eneide-Mission des ESA-Astronauten Roberto Vittori auch der erste Einsatz des Columbus-Kontrollzentrums zu Ende gegangen.  4. Mai 2005

COLUMBUS-KONTROLLZENTRUM
Columbus-KontrollzentrumErste Bewährungsprobe während Eneide-Mission
Das vom DLR betriebene Columbus-Kontrollzentrum in Oberpfaffenhofen bei München steht vor seiner ersten Bewährungsprobe. In Zusammenarbeit mit der ESA wird es während der Eneide-Mission vom 15. bis 25. April 2005 erstmals als europäisches Kontrollzentrum für eine Raumfahrt-Mission agieren. Dies erfolgt im Rahmen des Raumstationsprogramms der ESA, an dem Deutschland zu 41 Prozent beteiligt ist.  8. April 2005

COLUMBUS
Columbus-Gedenkmünze
Bezahlen mit dem europäischen Weltraumlabor

Mit dem europäischen Weltraumlabor Columbus kann man zukünftig auch bezahlen: Heute gibt nämlich die deutsche Bundesbank eine 10-Euro-Silbergedenkmünze mit dem Weltraumlabor als Motiv heraus. Obwohl zum Ausgeben eigentlich viel zu schade, könnte man sich damit einige, der heute ebenfalls erscheinenden Sonderbriefmarken mit der Internationalen Raumstation als Motiv sichern.   4. November
 2004

COLUMBUS
Columbus
Kontrollzentrum in Betrieb genommen
Jetzt ist alles vorbereitet für das europäische Weltraumlaboratorium Columbus: Vor zwei Tagen nahmen ESA und DLR das neue Kontrollzentrum für das Weltraumlabor in Oberpfaffenhofen in Betrieb. Erste Aufgaben wird das Kontrollteam in Bayern auch schon vor dem Start des Labormoduls übernehmen, dessen Start durch die Columbia-Katastrophe verzögert wurde.   21. Oktober 2004

COLUMBUS
Columbus
Probebetrieb im neuen Kontrollzentrum
Durch die Columbia-Katastrophe ruht derzeit der weitere Ausbau der Internationalen Raumstation ISS. Am Boden jedoch gehen die Vorbereitungen weiter, beispielsweise beim DLR in Oberpfaffenhofen, von wo aus einmal das europäischen Weltraumlaboratorium Columbus überwacht werden soll. Unlängst wurde die erste Inbetriebnahme von Columbus geprobt.  16. Oktober 2003

COLUMBUS
Columbus
Vertragsunterzeichung für Kontrollzentrum
Ab Mai wird die Internationale Raumstation ISS nur noch mit einer Notcrew besetzt sein. Trotzdem denkt man auf der Erde an die nächsten Erweiterungen: In Oberpfaffenhofen bei München soll am Montag der Vertrag für die Entwicklung des Kontrollzentrum für das europäische Labormodul Columbus unterzeichnet werden. Vorgesehener Starttermin: Oktober 2004.   28. März 2003

|
Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Missionen
 
Überblick

New Horizons
Rosetta

Mars-Missionen
2001 Mars Odyssey
Mars Exploration Rover
Mars Express
Mars Science Laboratory (Curiosity)
Phoenix

Space Shuttle
STS-105 | STS-107 | STS-108 | STS-109
STS-110 | STS-111 | STS-112 | STS-113
STS-114 | STS-115 | STS-116 | STS-117
STS-118 | STS-119 | STS-120 | STS-121
STS-122 | STS-123 | STS-124 | STS-125
STS-126 | STS-127 | STS-128 | STS-129
STS-130 | STS-131 | STS-132 | STS-133
STS-134 | STS-135 |


Artikel zum Thema
ISS
Space Shuttle
Mission Mars

 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/missionen/spaceshut