Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Missionen
Home : Nachrichten : Missionen : STS-117 - Atlantis : Missionslog
----------
STS-117 - Missionslog

23.Juni 2007, 9 Uhr

Die Atlantis ist in der Nacht sicher zur Erde zurückgekehrt. Die Raumfähre landete um 21.49 Uhr MESZ auf der Landebahn der Edwards Air Force Base in Kalifornien. Wegen schlechten Wetters war eine Landung in Florida nicht möglich. Nun muss die Raumfähre per Flugzeug zurück nach Cape Canaveral gebracht werden.

Mit der Landung hat die Atlantis nun insgesamt 194 Tage, 18 Stunde und 58 Minuten im All absolviert. Die Mission STS-117 war die 118. Mission einer amerikanischen Raumfähre und die 21. Mission zur ISS. Die nächste Mission, STS-118, ist für den August geplant.

22. Juni 2007, 9 Uhr

Wegen Gewitters in der Nähe der Landebahn in Florida konnte die Atlantis in der Nacht nicht zur Erde zurückkehren. Heute gibt es insgesamt fünf Landemöglichkeiten, zwei in Florida und drei auf der Edwards Air Force Base in Kalifornien. Landungen in Florida wären um 20.18 Uhr MESZ sowie um 21.55 Uhr MESZ möglich, jeweils rund 55 Minuten vor der anvisierten Landung müsste die Bremstriebwerke des Shuttles gezündet werden. Landemöglichkeiten in Kalifornien bestehen um 21.49 Uhr MESZ, 23.23 Uhr MESZ sowie um 0.59 Uhr MESZ am Samstag.

Nach Angaben der Meteorologen  besteht für Florida immer noch das Risiko von Gewittern, in Kalifornien könnte der NASA starker Wind ein Strich durch die Rechnung machen. Weitere Landemöglichkeiten gibt es am Wochenende.

21. Juni 2007, 12 Uhr

Die Mannschaft der Atlantis bereitet sich auf die Landung in Florida vor. Die erste Landemöglichkeit besteht um 19.55 Uhr MESZ. Dazu müsste 55 Minuten vorher durch ein Zünden der Triebwerke der Orbit verlassen werden. Die Wettervorhersage für Florida ist allerdings nicht unbedingt günstig. Eine weitere Landemöglichkeit besteht einen Orbit später. Die Landung würde dann um 21.30 Uhr MESZ erfolgen.

19. Juni 2007, 19 Uhr

 Die Atlantis hat um 16.42 Uhr MESZ von der ISS abgedockt. Nach einem Flug um die Weltraumstation entfernte sich die Raumfähre von der ISS. Die Mannschaft wird nun den Mittwoch im All verbringen und die Raumfähre auf die Landung vorbereiten. Erste Landemöglichkeit ist am frühen Donnerstagabend (MESZ).

19. Juni 2007, 12 Uhr

Die Crew der Atlantis hat sich gestern Nacht von der ISS-Besatzung verabschiedet und die Schotten zwischen der Raumstation und der Raumfähre geschlossen. Heute Nachmittag soll die Atlantis von der ISS abdocken.

18. Juni 2007, 12 Uhr

Beim vierten und letzten Weltraumarbeitseinsatz, ausgeführt von den Missionsspezialisten Patrick Forrester und Steven Swanson, konnten alle noch ausstehenden Arbeiten erledigt werden. Die Besatzung der Atlantis bereitet sich nun auf die Rückreise zur Erde vor. Für heute ist ein Test des Navigationscomputers der ISS geplant, der bis zum Wochenende Probleme bereitet hatte. Verläuft alles wie gewünscht, wird die Atlantis morgen von der ISS abdocken.

16. Juni 2007, 8.30 Uhr

Die Astronauten Danny Olivas und Jim Reilly haben in der Nacht den dritten Arbeitseinsatz im All erfolgreich beendet. Der Aufenthalt im All dauerte sieben Stunden und 58 Minuten. Dabei wurde eine Isolierungsmatte an einem der Manövrier-Triebwerke der Atlantis wieder befestigt. Außerdem assistierten die beiden Astronauten beim Zusammenklappen eines Sonnensegels, das während einer der nächsten Missionen woanders an der Station befestigt werden soll.

Erfolge gab es auch bei der Reaktivierung der ausgefallenen Computersysteme an Bord der ISS: Mit einem Kabel überbrückte die Besatzung ein offenbar defektes Teil der sekundären Stromversorgung. Danach gelang es einige Computereinheiten wieder zu starten. Nun sollen die Computer über Nacht laufen gelassen und am Samstag die Daten analysiert werden. Damit laufen derzeit wieder zwei von drei Computereinheiten. Das System besteht aus drei redundanten Einheiten, die parallel laufen um Fehler auszuschließen. Zum sicheren Betrieb der ISS würde aber das Funktionieren nur einer Einheit ausreichen. 

15. Juni 2007, 12.00 Uhr

Die Astronauten der Atlantis wollen im insgesamt dritten Weltraumarbeitseinsatz die defekte Isolierung an der Atlantis reparieren und außerdem helfen, ein Sonnensegel zusammenzufalten, das sich bislang nur teilweise zusammenfalten lies.  Crew und Bodenpersonal beschäftigen außerdem noch die Probleme mit den Computern an Bord der ISS. Bislang haben die Bemühungen der russischen Techniker keinen wirklichen Durchbruch gebracht. Die Probleme begannen, nachdem das große Sonnensegel am Montag angeschlossen wurde. Zur Zeit steht nur die Atlantis für größere Lagekorrekturen der ISS bereit, da die dafür nötigen System der ISS ausgefallen sind.

14. Juni 2007

Auch der zweite Arbeitseinsatz im All, diesmal ausgeführt von den Astronauten Pat Forrester und Steve Swanson verlief ohne Zwischenfälle und nach sechs Stunden und 16 Minuten im All waren nahezu alle geplanten Aufgaben erledigt. Heute bereiteten sich die Astronauten an Bord der ISS auf den morgigen Einsatz im All vor, bei dem auch der Schaden an der Isolierung der Atlantis behoben werden soll. Außerdem beschäftigt die Astronauten noch ein Computerausfall im russischen Modul der ISS, das unter anderem für die Ausrichtung der Station verantwortlich ist.

13. Juni 2007, 12.00 Uhr MESZ

In der Nacht wurden die neuen Sonnensegel am Strukturelement S3/S4 entfaltet. Das Bauteil war am Montag an die ISS montiert worden. Heute soll bei einem zweiten Arbeitseinsatz im All die Inbetriebnahme der Sonnensegel fortgesetzt werden. Heute wird außerdem auch einen Entscheidung darüber erwartet, ob die notwendigen Reparaturen am Hitzeschutzschild der Atlantis beim dritten Arbeitseinsatz im All am Freitag oder erst am Sonntag durchgeführt werden sollen.

12. Juni 2007, 12.00 Uhr MESZ

Der Arbeitseinsatz im der Astronauten Jim Reilly und John "Danny" Olivas ist in der Nacht nach 6 Stunden und 15 Minuten erfolgreich zu Ende gegangen. Die NASA hat entschieden, die Mission der Atlantis um zwei Tage zu verlängern, um den Schaden an der Isolierung am linken Manövriertriebwerk zu beheben (siehe Bericht).

11. Juni 2007, 17.45 Uhr MESZ

Die Astronauten der Atlantis und die Besatzung der ISS haben mit dem Roboterarm der Station das Strukturelement S3/S4 mit den neuen Sonnensegeln an die Station angebracht. In einem mehr als sechsstündigen Weltraumspaziergang sollen dann Transportsicherungen entfernt und wichtige Kabelverbindungen hergestellt werden. Der Arbeitseinsatz im All wird von den Astronauten Jim Reilly und John "Danny" Olivas durchgeführt.

11. Juni 2007

Die Raumfähre Atlantis hat gestern Abend um 21.36 Uhr MESZ ohne Problem an die Internationale Raumstation ISS angedockt. Den Tag im Orbit hatte die Mannschaft zuvor genutzt, um die Raumfähre nach möglichen Schäden im Hitzeschutzschild abzusuchen. Dazu wurde der Greifarm der Raumfähre genutzt. Derzeit überlegt die NASA wie ein Schaden in der Isolierung am linken Manövriertriebwerk der Atlantis zu bewerten ist. Sollte die amerikanische Weltraumbehörde zu dem Schluss kommen, dass der Schaden eine Gefährdung für das Shuttle beim Wiedereintritt bedeuten könnte, dürfte ein Reparatureinsatz im All notwendig werden. Angesichts des geringen Schadens sollte dieser Einsatz aber relativ leicht zu bewältigen sein.

Für heute ist nun der erste Weltraumspaziergang geplant.

9. Juni 2007, 1.38 Uhr MESZ

Mit dem erfolgreichen Start am Freitag, 8. Juni 2007, 19.38 Uhr Ortszeit (9. Juni, 1.38 Uhr MESZ) ist das Space Shuttle Atlantis zu einem weiteren Ausbauflug (13A) zur Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Wichtigstes Missionsziel der Atlantis-Besatzung während des elftägigen Fluges ist die Montage der 17,5 Tonnen schweren Gitterkonstruktionen S3 und S4 (Truss Segment Starboard S3/S4), sowie damit verbunden neuer Solarflächen an der ISS.

Die Mission STS-117 ist die insgesamt 118. Shuttle-Mission und der 28. Flug der Atlantis. Während dieser Zeit werden wiederum neue Technologien für das Shuttle erprobt, zudem wissenschaftliche Experimente durchgeführt. Auf dem Flugprogramm stehen drei sogenannte Weltraumspaziergänge und das Umladen von Gütern und Nahrungsmitteln auf die ISS.  

 8. Juni 2007

Der Start der Atlantis ist für die Nacht geplant. Genauer Termin ist der 9. Juni 2007 um 1.38 Uhr MESZ. Das Startfenster ist zehn Minuten groß. Siehe auch: Shuttle-Startsequenz, Szenarien für Startabbruch

|
Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Missionen
 
Überblick

New Horizons
Rosetta

Mars-Missionen
2001 Mars Odyssey
Mars Exploration Rover
Mars Express
Mars Science Laboratory (Curiosity)
Phoenix

Space Shuttle
STS-105 | STS-107 | STS-108 | STS-109
STS-110 | STS-111 | STS-112 | STS-113
STS-114 | STS-115 | STS-116 | STS-117
STS-118 | STS-119 | STS-120 | STS-121
STS-122 | STS-123 | STS-124 | STS-125
STS-126 | STS-127 | STS-128 | STS-129
STS-130 | STS-131 | STS-132 | STS-133
STS-134 | STS-135 |


Artikel zum Thema
ISS
Space Shuttle
Mission Mars

 
Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/missionen/spaceshuttle/