Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Raumfahrt
Home : Nachrichten : Archiv : Raumfahrt
----------
Raumfahrt    Archiv - Oktober 2014 - Dezember 2014

DAWN
DawnAnflugphase auf Zwergplanet Ceres beginnt
Die NASA-Raumsonde Dawn hat mit der Anflugphase auf den Zwergplaneten Ceres begonnen. Dawn soll im März 2015 in einen Orbit um das größte Objekt im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter einschwenken. Die Sonde ist noch über 600.000 Kilometer von Ceres entfernt und nähert sich dem Zwergplaneten mit einer Geschwindigkeit von 725 Kilometern pro Stunde an.   30. Dezember 2014

KOMMUNIKATIONSSATELLITEN
Heinrich HertzHeinrich-Hertz-Mission auf gutem Weg
Der geplante deutsche Kommunikationssatellit Heinrich Hertz ist durch die Unterzeichnung einer Ausführungsvereinbarung zwischen DLR und dem Bundesministerium für Verteidigung ein gutes Stück vorangekommen. Entwicklung und Bau des Satelliten sollen im kommenden Jahr beginnen, der Start dieses ersten rein deutschen Kommunikationssatelliten seit 17 Jahren ist für 2019 geplant.   22. Dezember 2014

MARS EXPRESS
BecquerelMission der Marssonde bis 2018 verlängert
Während die ESA gerade Abschied von ihrer Venus-Sonde Venus Express nehmen musste, wurde die Mission von Mars Express jetzt bis ins Jahr 2018 verlängert. Damit dürfen sich Marsfans auch in den kommenden Jahren über eindrucksvolle Bilder aus dem Orbit des Roten Planeten freuen. Für diese gelten zudem ab sofort deutlich vereinfachte Nutzungsrechte.   19. Dezember 2014

ESA
WörnerDLR-Chef wird neuer ESA-Generaldirektor
Der Vorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, Johann-Dietrich Wörner, wird ab dem 1. Juli des kommenden Jahres neuer Generaldirektor der europäischen Weltraumagentur ESA. Wörner ist dann der siebte Generaldirektor der ESA und der zweite Deutsche auf diesem Posten.   18. Dezember 2014

VENUS EXPRESS
Venus ExpressAbschied von der europäischen Venus-Sonde
Die ESA-Mission Venus Express ist nach acht Jahren beendet. Das teilte die europäische Weltraumagentur gestern mit. Der Treibstoff, den die Sonde zum Manövrieren benötigt, ist bis auf den letzten Tropfen verbraucht. Die Mission dauerte deutlich länger, als man ursprünglich geplant hatte und lieferte wichtige Daten über unseren Nachbarplaneten.   17. Dezember 2014

MARSROVER OPPORTUNITY
MarsWeiter Probleme mit Flash-Speicher
Der Flash-Speicher des Marsrovers Opportunity bereitet dem Team weiter Sorgen: Eigentlich hatte man gehofft, dass eine Neuformatierung ihn wieder nutzbar machen würde, doch startete sich der Bordcomputer weiterhin regelmäßig neu und gespeicherte Daten gingen verloren. Nun soll auf den Flash-Speicher erst einmal verzichtet werden.   15. Dezember 2014

ISS
GerstDer magnetische Schutz der Erde
Könnte man Astronauten in Raumschiffen mithilfe eines magnetischen Schutzschildes vor gefährlicher Strahlung schützen? Um diese Frage zu klären, wollen Wissenschaftler mit einem Experiment an Bord der Internationalen Raumstation ISS zunächst den Schutzschild der Erde besser verstehen. Jetzt wurden erste Messungen gemacht.   9. Dezember 2014

GALILEO
Galileo 5Galileo 5 sendet erste Navigationssignale
Der erste der beiden im August gestarteten Galileo-Satelliten sendet Navigationssignale. Beide Satelliten waren damals in einer falschen Umlaufbahn ausgesetzt worden. Nach einigen Bahnkorrekturmanövern lässt sich Galileo 5 nun zumindest für Testzwecke nutzten. Ob er, wie eigentlich geplant, auch für den regulären Betrieb geeignet ist, steht noch nicht fest.   8. Dezember 2014

DAWN
CeresErster Blick auf Zwergplanet Ceres
Die NASA-Sonde Dawn hat das erste aufgelöste Bild des Zwergplaneten Ceres zur Erde gefunkt. Der knapp 1.000 Kilometer durchmessende Brocken ist der größte Asteroid im Sonnensystem und soll von Dawn ab März 2015 gründlich erforscht werden. Eventuell könnte sich unter seiner eisigen Oberfläche sogar ein Ozean aus Wasser verbergen.   8. Dezember 2014

NASA
OrionErfolgreicher Erstflug der Orion-Raumkapsel 
Mit der Raumkapsel Orion sollen NASA-Astronauten ab dem kommenden Jahrzehnt zu Zielen jenseits des niedrigen Erdorbits aufbrechen. Vorgesehen sind etwa Missionen zu einem Asteroiden. Heute absolvierte Orion nun den ersten unbemannten Testflug. Nach viereinhalb Stunden im All wasserte die Kapsel wie vorgesehen im Pazifik. Die NASA wertet den Flug als vollen Erfolg.   5. Dezember 2014

ESA
Ariane 6Ariane 6 soll kommen
Auf einer Tagung der Minister der 20 Mitgliedsstaaten der europäischen Weltraumagentur ESA wurden am Dienstag wichtige Entscheidungen für die zukünftige Entwicklung der europäischen Raumfahrt getroffen. So beschloss man die Entwicklung einer neuen Trägerrakete und genehmigte Gelder für den Weiterbetrieb der ISS. Jedoch konnten nicht alle Fragen geklärt werden.   4. Dezember 2014

HAYABUSA2
Hayabusa2-StartSonde auf dem Weg zu Asteroid 1999 JU3
Am frühen Morgen begann eine neue spannende Mission, an der das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, das unlängst die Welt mit einer Landung auf einem Kometen in Atem hielt, maßgeblich beteiligt ist: Die japanische Weltraumagentur JAXA startete ihre Sonde Hayabusa2 zum Asteroiden 1999 JU3. Der mitreisende DLR-Lander Mascot soll den Brocken für einige Zeit hüpfend erkunden.   3. Dezember 2014

SATELLITEN
EDRSSchnelle Kommunikation per Laser
Ende November wurde die schnelle Datenübertragung zwischen zwei Satelliten im Erdorbit per Laserstrahl erfolgreich getestet. Die neue Technologie soll beim European Data Relay System zum Einsatz kommen, mit dessen Hilfe Satelliten ihre Daten praktisch in Echtzeit zur Erde übertragen können sollen und sie so nicht mehr zwischenspeichern müssen.   2. Dezember 2014

JUICE
JUICEEismond-Mission nimmt weitere Hürde 
Die Mission JUICE der europäischen Weltraumagentur ESA hat einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zur Realisierung gemacht: Das wissenschaftliche Programmkomitee der ESA gab im November grünes Licht für die nächste Phase der Entwicklungsarbeiten. JUICE soll 2022 starten und ab 2030 die Eismonde des Jupiter erforschen.   1. Dezember 2014

PHILAE
PhilaeDer unglaubliche Flug des Kometenlanders
Noch hat man bei der ESA nichts wieder vom kleinen Lander Philae auf dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko gehört. Die Daten des Landers werden aber überall gründlich analysiert. Jetzt haben Wissenschaftler Ergebnisse der Auswertung von Magnetometer-Daten vorgestellt. Sie sprechen für einen spektakulären Flug von Philae - und für eine Kollision an einem Kraterrand.   28. November 2014

HAYABUSA2
Hayabusa2Asteroidensonde mit Lander Mascot vor dem Start
Vor 14 Tagen hielt der kleine Kometenlander Philae die Welt in Atem, am kommenden Sonntag soll ein Verwandter von Philae zu seinem Abenteuer ins Sonnensystem starten: Der Asteroidenlander Mascot wird mit der japanischen Sonde Hayabusa2 zum Asteroiden 1999 JU3 fliegen und den Brocken für einige Zeit hüpfend erkunden.   27. November 2014

ISS
Expedition 42ISS-Besatzung wieder komplett
Rund zwei Wochen nach der Rückkehr des deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst und von zwei weiteren Besatzungsmitgliedern zur Erde, ist die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS wieder komplett. An Bord des Sojus-Raumschiffs, das am frühen Montagmorgen an die ISS andockte, war auch die italienische Astronautin Samantha Cristoforetti.   24. November 2014

ROSETTA
PhilaeDas Geräusch von Philaes Landung
Die jetzt vom DLR veröffentlichte Tondatei ist kaum zwei Sekunden lang und stellt trotzdem etwas ganz Besonderes dar: Zu hören ist darauf nämlich, wie der Lander Philae auf dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko aufsetzt - aufgezeichnet von den Sensoren an den Füßen des Landers. Das Geräusch verrät den Forschern einiges über die Oberfläche des Kometen.   20. November 2014

ORION
OrionArbeiten am europäischen Service-Modul beginnen
Beim neuen NASA-Raumschiff Orion kommt auch Technologie zum Einsatz, die für die europäischen Raumfrachter ATV entwickelt wurde: Die ESA wird nämlich für Orion das Service-Modul beisteuern, das unter anderem für Antrieb und Energieversorgung verantwortlich ist. Jetzt wurde der Auftrag für Bau und Entwicklung erteilt. Der Erstflug ist in drei bis vier Jahren geplant.   18. November 2014

ROSETTA
PhilaeKometenlander Philae beendet Primärmission
Der Lander Philae hat in der Nacht auf Sonnabend seine Primärmission auf der Oberfläche des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko beendet. Die kleine Sonde sendete Daten bis die Batterien an Bord nicht mehr ausreichend Energie hergaben. Das Team wertet die Landemission als vollen Erfolg und hofft nun, dass sich Philae wieder aktiviert.   15. November 2014

PHILAE
LCCViele Daten und ungewisse Zukunft
Wie geht es weiter mit Philae auf der Oberfläche des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko? Philae liefert Daten von allen Instrumenten und hat auch mit einer Bohrung in den Boden begonnen. Doch die Batterien leeren sich schnell und der Kontakt in der kommenden Nacht könnte schon das letzte Lebenszeichen von Philae sein - es sei denn, ein gewagtes Manöver gelingt.   14. November 2014

PHILAE
LandeplatzNicht eine Landung, sondern drei
So viel steht fest: Der kleine Lander Philae befindet sich auf der Oberfläche des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko. Genau lokalisieren konnte das Team ihn noch nicht, denn nach einer fast punktgenauen Landung im vorgesehenen Bereich machte Philae noch einen großen Sprung und anschließend einen weiteren kleinen Hüpfer. Jetzt steht der Lander offenbar im Schatten eines Kliffs.   13. November 2014

ROSETTA
PhilaeDer Tag der Landung
Gespanntes Warten bei der ESA in Darmstadt, beim DLR in Köln und anderswo: Der kleine Lander Philae befindet sich auf dem Weg zur Oberfläche des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko. Die Trennung vom Rosetta-Orbiter erfolgte wie geplant um 9.35 Uhr MEZ. Eine Bestätigung für die Landung wird gegen 17 Uhr MEZ erwartet.   12. November 2014

ISS
EMLSchmelzofen beginnt mit Probebetrieb
Der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst ist inzwischen wieder auf der Erde, die Inbetriebnahme eines von ihm auf der ISS montierten Schmelzofens für Experimente aus der Materialwissenschaft dauert allerdings noch an. Beim Zusammenbau hatte es nämlich Probleme gegeben. Erst mithilfe von Rasierschaum und einer Säge bekam man einen klemmenden Bolzen in den Griff.   11. November 2014

ISS
GerstDeutscher ESA-Astronaut wieder auf der Erde
Der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst hat wieder festen Boden unter den Füßen: Nach fünfeinhalb Monaten im Erdorbit landete Gerst am frühen Morgen an Bord einer Sojus-Kapsel in der kasachischen Steppe. Er wird noch heute in Köln zurückerwartet. Für die europäische Präsenz an Bord der ISS wird ab Ende November die ESA-Astronautin Samantha Christoforetti sorgen.   10. November 2014

CURIOSITY
BohrstelleAnalysen bestätigen Messungen aus dem Orbit
Bei einer Analyse von Material, das der Marsrover Curiosity bei einer ersten Bohrung am Fuß des Zentralbergs des Gale-Kraters gewonnen hat, wurde jetzt das Mineral Hämatit nachgewiesen. Der Fund ist für die Wissenschaftler auch deswegen von Bedeutung, da bereits Beobachtungen aus dem Orbit den Hinweis auf Hämatit-Vorkommen in dieser Region geliefert hatten.   5. November 2014

ROSETTA
Landeplatz JPhilae-Landeplatz heißt Agilkia
Der für Philae vorgesehene Landeplatz auf dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko hat einen Namen: Statt Landeplatz J heißt die Stelle auf dem Kopf des Kometen künftig Agilkia - nach einer Insel, auf die man den Tempel von Philae vor dem Bau des Assuan-Staudamms versetzte. Der Lander Philae soll am 12. November auf dem Kometen landen.   4. November 2014

PARABELFLÜGE
Airbus A300 ZERO-GParabelflieger fliegt in den Ruhestand
In Frankreich ging in dieser Woche die 25. Parabelflugkampagne des DLR zu Ende. Es war gleichzeitig der letzte Flug, der mit dem bewährten Airbus A300 ZERO-G durchgeführt wurde. Er wird am Montag den Flughafen Köln-Bonn ansteuern und soll künftig besichtigt werden können. Für die Parabelflüge wird dann ein neues Flugzeug verwendet, mit dem früher die Bundesregierung unterwegs war.   31. Oktober 2014

LUNAR RECONNAISSANCE ORBITER
LADEEMondsonde entdeckt LADEE-Einschlagstelle
Am 18. April 2014 endete die Mission der NASA-Sonde LADEE planmäßig durch den Einschlag in der Nähe des östlichen Rands des Kraters Sundman V auf dem Mond. Jetzt haben Wissenschaftler den kleinen Einschlagkrater auf Bildern der Sonde Lunar Reconnaissance Orbiter aufgespürt. Er war nicht einmal 300 Meter von der Stelle entfernt, die das LADEE-Team vorausberechnet hatte.   30. Oktober 2014

ISS
PK-4Komplexe Plasmen im Fokus
Mit dem Progress-Raumfrachter, der gestern zur Internationalen Raumstation ISS gestartet ist und diese rund sechs Stunden später erreichte, gelangte auch ein neues Experiment zur Plasmaforschung auf die Raumstation. Im Rahmen der russisch-deutschen Kooperation sollen vor allem komplexe Plasmen untersucht werden, was auf der Erde nicht so ohne weiteres möglich ist.   30. Oktober 2014

ORBITAL-3
Antares-StartAntares-Rakete nach Start explodiert
Schwerer Rückschlag für Orbital Science und das von der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA initiierte kommerzielle Programm zur Versorgung der Internationalen Raumstation ISS: Kurz nach dem Abheben explodierte gestern Nacht eine Antares-Trägerrakete. Sie sollte einen Cygnus-Raumfrachter zu seinem dritten regulären ISS-Versorgungsflug ins All bringen.   29. Oktober 2014

ISS
AntaresBetriebsame Tage auf der Raumstation
Auf der Internationalen Raumstation ISS geht es gegenwärtig äußerst betriebsam zu: Am Wochenende dockte ein Dragon-Raumfrachter von der ISS ab und landete inzwischen im Pazifik. In der kommenden Nacht soll dann ein Cygnus-Raumfrachter zu seinem dritten regulären Versorgungsflug zur ISS starten. Und auch ein russischer Progress-Raumfrachter steht vor dem Start.   27. Oktober 2014

CHANG'E 5 T1
Chang'e 5 T1-StartChina setzt Mondprogramm fort
Die chinesische Raumfahrtbehörde hat gestern Abend eine unbemannte Sonde Richtung Mond gestartet. Ziel der inoffiziell als Chang'e 5 T1 bezeichneten Mission ist es, Technologien zu testen, die für eine Probenrückholmission zum Mond benötigt werden. Diese ist für 2017 geplant. Chang'e 5 T1 wird einmal um den Mond herumfliegen und Ende des Monats zur Erde zurückkehren.   24. Oktober 2014

SIDING SPRING
Siding SpringMarssonden senden erste Bilder des Kometen
Am Sonntagabend ist der Komet C/2013 A1 (Siding Spring) in einem Abstand von knapp 140.000 Kilometern am Mars vorübergeflogen. Alle aktiven Marssonden haben die Passage des Kometen ohne Ausfälle überstanden und damit begonnen, Daten, die während des Vorüberflugs gewonnen wurden, zur Erde zu übertragen. Erste Bilder gibt es bereits.   16. Oktober 2014

ROSETTA
Landeplatz JName für Philae-Landeplatz gesucht
Bislang heißt der vorgesehene Landeplatz von Philae auf 67P/Churyumov-Gerasimenko lediglich Landeplatz J. Doch das soll sich ändern: Dazu wird ein Name für die Stelle gesucht, an der am 12. November Weltraumgeschichte geschrieben werden könnte. Der Einsender des erfolgreichen Namensvorschlags kann die Landung im Raumfahrtkontrollzentrum der ESA in Darmstadt mitverfolgen.   16. Oktober 2014

ROSETTA
LandeplatzLandeplatz für Philae bestätigt
Nun ist die Entscheidung endgültig: Nach nochmaliger eingehender Prüfung wurde der Mitte September ausgewählte Landeplatz für Philae jetzt bestätigt. Der Lander der europäischen Kometensonde Rosetta wird damit am 12. November auf dem Kopf des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko aufsetzen. Ob alles geklappt hat, wird man am späten Nachmittag des Tages wissen.   15. Oktober 2014

TANDEM-X
KalahariRadarsatellit beginnt wissenschaftliche Mission
Rund vier Jahre lang haben die beiden deutschen Radarsatelliten TerraSAR-X und TanDEM-X gemeinsam die Erde aus einem genau definierten Orbit abgetastet und so Daten für die bislang genaueste globale Topographie unseres Planeten geliefert. Nun beginnt für TanDEM-X eine neue wissenschaftliche Missionsphase, in der man sich auch anderer Fragestellungen annehmen will.   13. Oktober 2014

NASA-MISSIONEN
SendYourNameDauerticket ins All für den eigenen Namen
Es gehört inzwischen fast schon zu einer Raumfahrtmission dazu: Weltraumfans aus aller Welt werden vor dem Start dazu eingeladen, ihre Namen einzuschicken, damit diese dann auf einem Mikrochip an Bord der Sonde mitreisen können. Die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA bietet dies nun auch für den Erstflug ihres neuen Raumschiffs Orion an - und nicht nur für den.   8. Oktober 2014

EXOMARS
ExoMarsVier mögliche Landeplätze für ESA-Marsrover
Die europäische Weltraumagentur ESA hat sich jetzt auf vier mögliche Landeplätze für ihren ersten Marsrover festgelegt. Der Exomars-Rover soll im Januar 2019 auf dem Roten Planeten landen und hier nach Spuren von früherem und eventuell noch heute vorhandenem Leben suchen. Eine endgültige Entscheidung über den Landeplatz wird 2017 fallen.   7. Oktober 2014

Ältere Meldungen aus dem Bereich Raumfahrt finden Sie hier.

Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Archiv
Rubriken

Forschung
Raumfahrt
 
Sonnensystem Archiv: Übersicht

Alle Schlagzeilen des Monats


Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C