Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Raumfahrt
Home : Nachrichten : Archiv : Raumfahrt
----------
Raumfahrt    Archiv - Januar 2008 - März 2008

ATV
ATVLetzte Tests vor dem Andocken
Am Donnerstagnachmittag soll der europäische Raumfrachter Jules Verne an die Internationale Raumstation ISS andocken. Zur Zeit laufen im Erdorbit letzte Tests für dieses Manöver. Heute wird sich das sogenannte Automated Transfer Vehicle der ISS bis auf elf Meter nähern. Ein erster Test am Wochenende war ohne Probleme verlaufen.  31. März 2008

STS-123
STS-123Endeavour in Florida gelandet
Die US-Raumfähre Endeavour ist in der Nacht wohlbehalten zur Erde zurückgekehrt. Mit der Landung in Florida geht eine 16-tägige Mission zu Ende, während der die Astronauten insgesamt fünf Arbeitseinsätze im All absolvierten. Unter den Heimkehrern war auch der ESA-Astronaut Léopold Eyharts, der seit Februar an Bord der ISS gearbeitet hatte.  27. März 2008

ENVISAT
KohlendioxidEuropas Kohlendioxidsünder enttarnt
Leicht ist es nicht, aus dem Weltall lokale Unterschiede in der Kohlendioxidkonzentration der Atmosphäre nachzuweisen. Trotzdem ist es Bremer Wissenschaftlern nun gelungen, aus Daten des Instrumentes SCIAMACHY an Bord des europäischen Umweltsatelliten Envisat entsprechende Werte zu bestimmen. Die höchste Kohlendioxidkonzentration findet sich danach zwischen Amsterdam und Frankfurt.  18. März 2008

TERRASAR-X
TerraSAR-XDatenübermittlung mit Rekordgeschwindigkeit
Satelliten produzieren immer mehr Daten, die zur Auswertung auf die Erde übermittelt werden müssen. Einen Schritt zu einer dramatischen Beschleunigung der Datenübertragung haben jetzt die Teams des deutschen TerraSAR-X-Satelliten und des US-Satelliten NFIRE gemacht: Erstmals wurden Daten per Laser mit einer Übertragungsrate von 5,5 Gigabit pro Sekunde zwischen zwei Satelliten im All übermittelt - ein neuer Weltrekord.  17. März 2008

ISS
ColumbusColumbus blickt zur Sonne
Seit einer Woche liefert eine weitere Experimenteinheit an Bord des im vergangenen Monat installierten Weltraumlabors Columbus Daten, darunter auch das deutsche SolACES-Experiment. Das vorrangige Ziel von SolACES ist es, die Sonneneinstrahlung auf die Erde, die sogenannte Solarkonstante, mit höchstmöglicher Genauigkeit zu messen.  13. März 2008

CASSINI
Enceladus-FlybyFlug durch die Fontänen von Enceladus
Die Saturnsonde Cassini soll am Mittwoch in einem Abstand von nur 50 Kilometern am Saturnmond Enceladus vorüberfliegen. Die Wissenschaftler hoffen, dass sie so mehr über die geheimnisvollen wasserspeienden Geysire des Mondes erfahren werden. Die Geysire waren bei einem früheren Vorüberflug entdeckt worden und könnten ein Hinweis auf flüssiges Wasser unter der eisigen Oberfläche des Saturntrabanten sein.  11. März 2008

STS-123
STS-123Endeavour auf dem Weg zur ISS
Nach dem erfolgreichen Start des europäischen Raumfrachters Jules Verne am Wochenende ist heute morgen auch die Endeavour wie geplant zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. An Bord befindet sich das erste Element des japanischen Raumlabors Kibo und ein neues Robotersystem namens Dextre. Die Endeavour soll am Mittwoch an die ISS andocken.  11. März 2008

ATV
Jules VerneJules Verne ist auf dem Weg zur ISS
Start geglückt: Am Morgen startete erstmals ein europäischer Raumfrachter zur Internationalen Raumstation ISS. Bis das Jules Verne getaufte Automated Transfer Vehicle Anfang April an die ISS andockt, sollen im Orbit umfangreiche Tests aller Funktionen durchgeführt werden. An Bord hat Jules Verne rund 5,5 Tonnen an Nahrungsmitteln und Treibstoff.   9. März 2008

ATV
Jules VerneJules Verne startet am Wochenende
Am Wochenende soll es soweit sein: Am frühen Sonntagmorgen wird erstmals ein europäischer Raumfrachter zur Internationalen Raumstation ISS starten. Dieses erste Automated Transfer Vehicle ist das komplexeste bislang in Westeuropa entwickelte Raumfahrzeug  und soll nach einigen Tests im Orbit Anfang April an das russische Swesda-Modul der ISS andocken.   7. März 2008

MARSROVER
MarsSpirits Überlebenschancen steigen
Optimismus beim Marsrover-Team der NASA: Im Februar wurde der Rover Spirit in eine Position manövriert, in der er eine Neigung von 29,9 Grad hat, um dadurch die Strahlen der niedrig stehenden Wintersonne besser ausnutzen zu können. Nach ersten Vorhersagen über den Energieverbrauch könnte Spirit so den Marswinter überstehen - wenn nicht noch etwas Unvorhergesehenes passieren sollte.   6. März 2008

ISS
ColumbusErste Forschungen im Columbus-Labor
Zu den ersten Experimenten an Bord des im vergangenen Monat installierten Weltraumlabors Columbus gehören Versuche aus dem Bereich der Astrobiologie. Dabei soll unter anderem geklärt werden, wie groß die Gefahr ist, dass irdische Raumsonden Leben von der Erde auf anderen Welten einschleppen. Die Experimente sollen Möglichkeiten aufzeigen, die Infizierung anderer Planeten mit irdischem Leben zu verhindern.   5. März 2008

STS-123
STS-123Startfreigabe für Endeavour
Offizielle Startfreigabe für die Raumfähre Endeavour: Nach Abschluss des sogenannten Flight Readiness Reviews am Freitag bestätigte die NASA jetzt offiziell den Starttermin der Mission STS-123. Das Space Shuttle soll am 11. März zur Internationalen Raumstation starten und den ersten Teil des japanischen Weltraumlabors Kibo ins All bringen. Während der 16-tägigen Mission sind fünf Arbeitseinsätze im All vorgesehen.   3. März 2008

MARS
PhoenixSonden bereiten sich auf Phoenix-Landung vor
Am 25. Mai wird die NASA-Sonde Phoenix den Mars erreichen und mit einer Geschwindigkeit von 5,7 Kilometern pro Sekunde in dessen Atmosphäre eintreten. Wenig später soll Phoenix sanft in der Nordpolarregion des Mars landen. Drei andere Marssonden werden in diesen kritischen Minuten zur Stelle sein und haben bereits mit Anpassungen ihrer Umlaufbahnen begonnen.   29. Februar 2008

ULYSSES
UlyssesBaldiges Missionsende kündigt sich an
Im November war man noch optimistisch: Die Mission der Sonnensonde Ulysses, die die Polregionen unseres Zentralgestirns erkunden und den Einfluss der Sonne auf das Sonnensystems erforschen soll, wurde von der ESA bis ins kommende Jahr verlängert. Doch nun, eher als erwartet, zeichnet sich ein Ende der Mission in den kommenden Wochen ab. Die Sonde droht einzufrieren.   25. Februar 2008

TEXUS
Texus 4572 Buntbarsche in Schwerelosigkeit
Nach mehreren wetterbedingten Verzögerungen ist mit dem erfolgreichen Start der Rakete Texus 45 am Donnerstag die Doppelkampagne von DLR und ESA zur Forschung unter Schwerelosigkeit abgeschlossen. Texus 44 war bereits am 7. Februar gestartet. Mit Texus 45 reisten auch 72 Buntbarsche in 273 Kilometer Höhe und erlebten sechs Minuten lang Schwerelosigkeit.   21. Februar 2008

STS-122
Landung AtlantisAtlantis sicher gelandet
Die Raumfähre Atlantis ist am Nachmittag sicher in Florida gelandet. Mit der Rückkehr zur Erde ging die Mission STS-122 erfolgreich zu Ende. Missionshöhepunkt war zweifellos die Montage und anschließende Inbetriebnahme des europäischen Weltraumlabors Columbus, das nun ein fester Bestandteil der ISS ist. Nun kann die wissenschaftliche Forschung im All richtig beginnen.   20. Februar 2008

ISS
De WinneLangzeitaufenthalte für ESA-Astronauten
Nachdem das europäische Weltraumlabor Columbus an die ISS montiert ist, geht man bei der ESA an die konkreten Planungen für die Nutzung des neuen europäischen Außenpostens im Erdorbit: Ab 2009 sollen sechs Astronauten an Bord der ISS leben und forschen. Einer davon wird für sechs Monate der europäische Astronaut Frank De Winne sein, der die ISS schon von einem früheren Aufenthalt kennt.     18. Februar 2008

ISS
ATVEuropäischer Raumfrachter startbereit
Es könnten europäische Wochen auf der Internationalen Raumstation ISS werden: Nach der gelungenen Montage des Weltraumlabors Columbus am Montag soll nun im März das Automated Transfer Vehicle der ESA zum Erstflug starten. Das Modul, das mit Hilfe einer Ariane 5-Rakete in den Orbit gebracht wird, soll für rund sechs Monate an die ISS angedockt bleiben.   13. Februar 2008

STS-122
ColumbusColumbus ist Teil der ISS
Gestern um 22.44 Uhr MEZ war es soweit: Das europäische Weltraumlabor Columbus wurde offiziell Teil der Internationalen Raumstation ISS. Während eines fast achtstündigen Arbeitseinsatzes im All bereiteten die Astronauten Rex Walheim und Stanley Love das Modul zunächst für die Montage vor und überwachten dann das Andocken des neuen europäischen Außenpostens im Erdorbit.   12. Februar 2008

STS-122
AtlantisColumbus wird heute an ISS montiert
Heute soll es endlich soweit sein: Das europäische Weltraumlabor Columbus wird aus dem Laderaum der Atlantis gehievt und an die Internationale Raumstation ISS montiert werden. Der damit verbundene Arbeitseinsatz im All war eigentlich schon für gestern geplant. Auch wird der deutsche Astronaut Hans Schlegel dabei durch einen amerikanischen Kollegen ersetzt.   11. Februar 2008

ESAC
XMM-NewtonWissenschaftliches Herzstück der ESA eingeweiht
Königlicher Besuch bei der ESA: Das neue European Space Astronomy Centre (ESAC) wurde am Donnerstag vom spanischen Thronfolger Prinz Felipe und seiner Frau eingeweiht. Das in der Nähe von Madrid gelegene Zentrum soll zukünftig das wissenschaftliche Herzstück der ESA sein, von dem aus die europäischen Wissenschaftsmissionen geleitet werden.    8. Februar 2008

STS-122
Atlantis-StartAtlantis zur ISS gestartet
Bis zum Schluss war unklar, ob das Wetter mitspielen würde, doch die Crew der Atlantis hatte Glück: Um 20.45 Uhr MEZ startete die Raumfähre Atlantis mit dem europäischen Weltraumlabor Columbus an Bord zur Internationalen Raumstation ISS. Der Start war ursprünglich schon für Anfang Dezember geplant, musste aber wegen Problemen mit Treibstoffsensoren immer wieder verschoben werden.   7. Februar 2008

STS-122
AtlantisWetter gefährdet Atlantis-Start
Morgen könnte es endlich soweit sein: Am Abend unserer Zeit soll die Raumfähre Atlantis mit dem europäischen Weltraumlabor Columbus an Bord zur Internationalen Raumstation ISS starten. Bei der NASA hofft man noch, dass der Start wie geplant durchgeführt werden kann, sieht aber auch sorgenvoll auf die Wettervorhersage, die gar nicht gut aussieht.   6. Februar 2008

STS-122
AtlantisStartfreigabe für Atlantis
Die NASA hat gestern den Starttermin der Raumfähre Atlantis offiziell bestätigt: Das Space Shuttle soll - wie seit einiger Zeit geplant - am 7. Februar zur Internationalen Raumstation ISS starten, um das europäische Weltraummodul Columbus zur ISS zu bringen. Eine Detail ist jedoch noch zu klären: Im Laderaum der Atlantis entdeckten die Techniker einen verbogenen Kühlschlauch.   31. Januar 2008

TEXUS
Texus
Schwebende Metalle, Pflanzen und Fische im All
Am 31. Januar und 7. Februar werden zwei Forschungsraketen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) von Kiruna in Nordschweden starten. Beide Organisationen führen hiermit erfolgreich ihre Wissenschaftsprogramme TEXUS (Technologische Experimente unter Schwerelosigkeit) in das vierte Jahrzehnt ihres Bestehens. An Bord sind die unterschiedlichsten Experimente.    28. Januar 2008

NASA
OrionKeine Mondbasis und schneller zum Mars?
Das Ende der Amtszeit von US-Präsident George W. Bush wirft auch in der Raumfahrt seine Schatten voraus: Immer mehr Experten bezweifeln den Sinn der von Bush propagierten Rückkehr zum Mond und sehen den Erdtrabanten eher als Stolperstein auf dem Weg zum Mars. Hinter den Kulissen wird bereits diskutiert, wie eine Raumfahrtstrategie der NASA in der Zeit nach Bush aussehen könnte.   21. Januar 2008

BEPICOLOMBO
BepiColomboEuropas Merkur-Mission kommt voran
Die NASA-Sonde Messenger ist vor einer Woche gerade an ihrem Ziel, dem sonnennächsten Planeten Merkur, vorübergeflogen. Am Donnerstag dann brachte auch die Europäische Weltraumagentur ESA ihre Merkur-Mission ein gutes Stück voran: In Friedrichshafen wurde der Vertrag über die Entwicklungsphase von BepiColombo unterzeichnet. Der Start der Mission ist für 2013 geplant.   21. Januar 2008

MESSENGER
Merkur
Merkursonde nimmt Ziel ins Visier
Die NASA-Sonde Messenger hat erstmals ihr Ziel detailliert in Augenschein genommen: Gestern flog die Sonde in einem Abstand von nur 200 Kilometern am sonnennächsten Planeten Merkur vorüber. Die Merkur-Beobachtungen, bei denen auch bislang unbekannte Regionen des Planeten untersucht werden sollten, wurden auch heute noch fortgesetzt. Am Abend soll dann mit der Datenübertragung zur Erde begonnen werden.  15. Januar 2008

TERRASAR-X
TerraSAR-X-AufnahmeDeutscher Radarsatellit im Regelbetrieb
Rund ein halbes Jahr nach dem Start hat der deutsche Radarsatellit TerraSAR-X jetzt den operationellen Betrieb aufgenommen. In den letzten Monaten waren Satellit sowie Einrichtungen am Boden gründlich getestet und auf den Regelbetrieb vorbereitet worden. Die Daten von TerraSAR-X begeisterten die beteiligten Forscher schon seit den ersten Tagen im All.  14. Januar 2008

COLUMBUS
Columbus
Materialforschung im All
Jetzt soll es am 7. Februar soweit sein: Dieser Tag wurde inzwischen von der NASA als frühestmöglicher Starttermin für die Raumfähre Atlantis festgelegt, die das europäische Weltraumlabor Columbus zur ISS bringen wird. Nicht nur bei ESA und DLR wartet man gespannt auf die Inbetriebnahme des Weltraumlabors, sondern auch an mancher deutscher Universität. Beispielsweise bei den Materialwissenschaftlern der Universität Ulm.    14. Januar 2008

MESSENGER
MerkurErster Merkur-Vorüberflug am Montag
Nach mehr als 30 Jahren bekommt der sonnennächste Planet Merkur am Montagabend wieder Besuch von der Erde. Die NASA-Sonde Messenger wird den geheimnisvollen Planeten in einem Abstand von nur 200 Kilometern passieren und dabei Regionen fotografieren, die zuvor noch nie detailliert aufgenommen wurden. In über drei Jahren wird Messenger dann in einen Orbit um Merkur einschwenken.   11. Januar 2008

MARSROVER
SpiritSpirit vor gefährlichem Winter
Im Dezember hat das Rover-Team der NASA den Rover Spirit in eine Position manövriert, in der dieser über den bevorstehenden Winter gebracht werden soll. Sicher ist es allerdings nicht, dass der Rover die dunkle Jahreszeit auf dem Mars übersteht: Seine Solarzellen sind von einer dicken Staubschicht bedeckt. Spirit kann sich seit März 2006 nur im Rückwärtsgang bewegen, da das rechte Vorderrad des Rovers blockiert ist.   2. Januar 2008

Ältere Meldungen aus dem Bereich Raumfahrt finden Sie hier.

Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Archiv
Rubriken

Forschung
Raumfahrt
 
Sonnensystem Archiv: Übersicht

Alle Schlagzeilen des Monats


Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]

 

 

 

Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C