Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Raumfahrt
Home : Nachrichten : Archiv : Raumfahrt
----------
Raumfahrt    Archiv - August 2001 - Dezember 2001

DISCOVERY-MISSIONEN
KeplerKepler sucht nach zweiter Erde
Mit zwei Missionen will die amerikanische Weltraumbehörde NASA ab 2006 Antworten auf zwei faszinierende Fragen finden: Wie entstand unser Sonnensystem und sind wir alleine im Weltall? Die Sonde Dawn soll dazu die beiden massereichsten Asteroiden, Ceres und Vesta, besuchen und das Weltraumteleskop Kepler nach erdähnlichen Planeten um ferne Sonnen fahnden. (28. Dezember
2001)

MARS-ERKUNDUNG
Mars-ErkundungJet Lag im Weltall
Amerikanische Forscher haben jetzt die Folgen von nur leicht verlängerten oder verkürzten Tagen auf den menschlichen Organismus untersucht. Das Ergebnis: Die innere Uhr des Menschen ist auf den 24 Stunden- Rhythmus auf der Erde ausgelegt - auf einen Marstag könnte sie sich ohne Hilfe nicht einstellen. (27. Dezember
2001)

TECHNOLOGIETRANSFER
spaciges Design gesuchtESA sucht spacige Designideen
Beim Versuch die Frage nach dem Nutzen der Raumfahrt zu beantworten, holt sich die europäische Weltraumagentur ESA jetzt Hilfe bei den jungen Kreativen Europas. Diese sollen in einem Design-Wettbewerb Fertigungsverfahren und Technologien, die für die Raumfahrt entwickeln wurde in formschöne Produktideen umsetzen. (21. Dezember
2001)

DEEP SPACE 1
Deep Space 1Das Ende einer Erfolgsmission
Heute Abend wird das Flugteam der Sonde Deep Space 1 das Ionentriebwerk des kleinen Raumschiffs abschalten. Damit endet eine außerordentlich erfolgreiche Mission, deren Höhepunkt der nahe Vorüberflug an einem Kometen im September war (astronews.com berichtete). Überlegungen, die Mission erneut zu verlängern scheiterten aus Kostengründen. (17. Dezember
2001)

SPACE SHUTTLE
Starshine 2Endeavour auf dem Heimweg
Die Astronauten der Endeavour haben ihre Mission im All erfolgreich beendet. Nach den Plänen der NASA soll die Raumfähre heute Abend um 18.55 Uhr MEZ in Florida landen. Zusammen mit der Besatzung der Endeavour kehrt auch die Expedition Crew 3 zur Erde zurück. (17. Dezember
2001)

2001 MARS ODYSSEY
2001 Mars OdysseyFrüher als erwartet: Marssonde spürt Wasser auf
Die NASA-Sonde 2001 Mars Odyssey kann bei ihrer Suche nach Wasser erste Erfolge verbuchen: Früher als erwartet hat das kleine Raumschiff, das noch gar nicht mit seiner eigentlichen Mission begonnen hat, Hinweise auf Wasser auf dem roten Planeten aufgespürt. Das Forscherteam ist begeistert. (14. Dezember
2001)

SPACE SHUTTLE/ISS
Linda GodwinWeltraumspaziergang erfolgreich beendet
Die Astronauten der Endeavour haben den einzigen Weltraumspaziergang der Mission erfolgreich abgeschlossen. Linda Godwin und ihr Kollege Dan Tani arbeiteten insgesamt vier Stunden und zwölf Minuten im All. Der letzte geplante Weltraumspaziergang dieses Jahres markiert auch einen neuen Rekord bei der Anzahl von Arbeitseinsätzen im All pro Jahr.  (11. Dezember
2001)

TECHNOLOGIE
Rastertunnel-MikroskopMünchener Know-how für die Suche nach Leben
Forscher der Universität in München haben unlängst ein Rastertunnelmikroskop während eines so genannten Parabelfluges in Schwerelosigkeit getestet. Der erfolgreiche Versuch ist der erste Schritt zum Betrieb eines solchen Gerätes auf der Internationalen Raumstation und einer mobilen Variante. Diese könnte beispielsweise auf dem Mars nach winzigen Lebensspuren suchen. (6. Dezember
2001)

SPACE SHUTTLE
EndeavourWetter verzögert Endeavour-Start
Nachdem die Probleme im All beseitigt waren, die bislang den Start der US-Raumfähre Endeavour verhindert hatten, sorgten gestern Abend irdische Probleme für eine erneute Startverschiebung um 24 Stunden: Das Wetter spielte nicht mit. (5. Dezember
2001, Update 6. Dezember 2001)

SPACE SHUTTLE/ISS
WeltraumspaziergangWeltraumspaziergang ermöglicht Shuttle-Start
Während eines Weltraumspaziergangs gestern Nachmittag konnten zwei russische Kosmonauten das Stück einer Gummidichtung entfernen, das das vollständige Andocken eines Progress Raumfrachters an die ISS verhindert hatte. Jetzt steht dem Start der US-Raumfähre Endeavour heute Abend nichts mehr im Wege.  (4. Dezember
2001)

ISS
ProgressPannenhilfe im All
Die Probleme beim Andocken eines russischen Progress-Raumfrachters in der letzten Woche sollen heute Nachmittag während eines Weltraumspaziergangs behoben werden. Zwei russische Kosmonauten werden versuchen, ein Kabel zu beseitigen, dass ein festes Andocken des Raumfrachters verhindert. (3. Dezember
2001)

ISS
Frank De WinneZweiter Belgier im All
Jetzt steht er fest, der Name des Europäers, der in knapp einen Jahr mit einer russischen Soyuz-Kapsel zur Internationalen Raumstation ISS fliegt: der Belgier Frank de Winne. Der 1961 geborene ESA-Astronaut wird der zweite Belgier im All sein.  (3. Dezember
2001)

SPACE SHUTTLE/ISS
ProgressProbleme im All verhindern Shuttle-Start
Probleme beim Andocken eines russischen Progress-Raumfrachters vor zwei Tagen haben den Start der US-Raumfähre Endeavour um mindestens 24 Stunden verzögert. Der Start der vierten ISS-Besatzung ist jetzt für den frühen Samstag morgen vorgesehen. (30
. November 2001)

TECHNOLOGIETRANSFER
KamerachipRöntgenastronomie hilft beim Kampf gegen Krebs
Oftmals sehen sich Astrophysiker mit der Frage konfrontiert, was ihre Arbeit denn eigentlich der Menschheit nützt. Die Europäische Weltraumagentur ESA liefert immer wieder erstaunliche Antworten darauf: So haben ESA-Wissenschaftler bei der Entwicklung von Sensoren für die Röntgenstrahlung von Himmelsobjekten eine Kamera entworfen, die sich als mächtige neue Waffe im Kampf gegen Krebs erweisen könnte. (29
. November 2001)

MARS GLOBAL SURVEYOR
das 100.000ste Marsbild100.000 Bilder vom roten Planeten
Doppeltes Jubiläum im Mars-Orbit: Fünf Jahre ist es her, dass die NASA-Sonde Mars Global Surveyor sich auf den Weg zum roten Planeten machte. Jetzt schickte sie das 100.000 Bild vom unserem Nachbarplaneten zur Erde. Es zeigt ein Tal in der Nähe des Marsvulkans Olympus Mons. (26
. November 2001)

SPACE SHUTTLE/ISS
EndeavourNeue Crew und mehr Wissenschaft
Ende nächster Woche ist es soweit: An Bord der Raumfähre Endeavour wird die vierte ISS-Besatzung ins All starten. Außerdem wird das Shuttle eine Reihe von Experimenten an Bord haben, durch die wissenschaftliche Forschung an Bord der Station deutlich ausgeweitet werden kann. (22
. November 2001)

ROSETTA
Rosetta-LanderKometen-Lander fertig gestellt
Zu den ehrgeizigsten Raumfahrtprojekten der Europäischen Weltraumagentur ESA gehört die Rosetta-Mission zum Kometen Wirtanen. Höhepunkt wird die Landung einer kleinen Sonde auf dem Kometen sein. Dieser Rosetta-Lander wurde maßgeblich in Deutschland entwickelt und wird in Kürze an die ESA übergeben. Rosetta soll im Januar 2003 starten. (21
. November 2001)

ESA
Ariane 5Europas Zukunft im All
Die für Raumfahrt zuständigen Minister der fünfzehn Mitgliedsstaaten der Europäischen Weltraumagentur ESA sowie Kanadas haben in der letzten Woche auf einer zweitägigen Tagung im schottischen Edinburgh die Entwicklung der europäischen Raumfahrt diskutiert. Zukünftig soll es eine engere Zusammenarbeit mit der europäischen Union geben. Auch die Zukunft der in Finanznot geratenen Internationalen Raumstation ISS stand auf der Tagesordnung. (20
. November 2001)

GENESIS
GenesisRaumsonde hat Ziel erreicht
Die im August gestartete NASA-Sonde Genesis (astronews.com berichtete) hat am vergangenen Wochenende ihr Ziel erreicht und wird nun zweieinhalb Jahr lang versuchen, Partikel des Sonnenwinds einzufangen. Die Ausbeute, von der sich die Forscher neue Hinweise auf die Entstehung des Planetensystems erhoffen, soll 2004 zur Erde zurückkehren. (19
. November 2001)

2001 MARS ODYSSEY
MarsAlles klar im Marsorbit
Für die NASA-Sonde 2001 Mars Odyssey beginnt in diesen Tagen die Hauptphase des so genannten Aerobreakings, also der allmählichen Annäherung des Orbits an den Arbeitsorbit. Alle Vorbereitungen dazu waren nach Plan gelaufen und auch die Instrumente an Bord der Sonde scheinen, wie neue Bilder beweisen, hervorragend zu arbeiten. (14
. November 2001)

MARS
MROForschungsprogramm für übernächste NASA-Marsmission
Kaum ist die Sonde 2001 Mars Odyssey beim roten Planeten angekommen, macht man bei der NASA schon konkrete Pläne für die übernächste Mars-Mission: 2005 soll der Mars Reconnaissance Orbiter weiter nach Spuren von Wasser suchen und Fotos vom Mars machen, auf denen Objekte von der Größe eines Wasserballs erkennbar sind. (13
. November 2001)

TECHNOLOGIETRANSFER
SMART-1Aus der australischen Wüste zum Mond
Holländische Studenten treten im November mit ihrem Solar-Rennwagen Nuna bei der World Solar Challenge in Australien an. Unterstützt werden sie durch Technologie, die die europäische Weltraumagentur ESA im Rahmen des Technologietransfers zur Verfügung stellte. So sollen die verwendeten äußerst effizienten Solarzellen auch bei der ersten europäischen Mondmission zum Einsatz kommen. (12. November 2001)

2001 MARS ODYSSEY
Mars WärmebildErstes Bild vom Mars
Die Sonde 2001 Mars Odyssey hat ihr erstes Bild vom roten Planeten zur Erde geschickt: Ein Wärmebild der südlichen Marshalbkugel, die zum Zeitpunkt der Aufnahme teilweise im Dunkeln lag. Gut zu erkennen sind die eisigen Temperaturen am Südpol des Mars: - 120 Grad Celsius. (1. November 2001)

TECHNOLOGIE
Mini-SchaufelbaggerMini-Schaufelbagger für zukünftige Mars-Missionen
Im kalifornischen Pasadena befindet sich die Zukunftsschmiede der NASA für Roboterfahrzeuge. Eine neue Generation dieser Fahrzeuge könnte bald selbstständig Planeten und Monde unseres Sonnensystems erkunden und menschliche Besuche vorbereiten. Die jüngste Entwicklung, von der es schon Prototypen gibt, sind eine Art "Mini-Schaufelbagger", mit denen sich größere Mengen Geröll oder Sand bewegen lassen. (31. Oktober 2001)

BIRD
BIRDHigh-Tech-Würfel aus Deutschland
Mit einer indischen Rakete starteten am Montag drei Satelliten erfolgreich ins all, darunter auch der deutsche Mini-Satellit BIRD. Mit ihm sollen Technologien getestet werden, die später helfen könnten, Waldbrände aus dem All zu aufzuspüren. Doch auch so manch andere fortschrittliche Technik wartet auf ihre Erprobung. (25
. Oktober 2001)

2001 MARS ODYSSEY
2001 Mars OdysseySonde erfolgreich in Orbit eingeschwenkt
Aufatmen bei der NASA: Die ersten Daten vom Mars deuten darauf hin, dass die Sonde 2001 Mars Odyssey am frühen Morgen europäischer Zeit wie vorgesehen in einen Orbit um den roten Planeten eingeschwenkt ist. Techniker vom NASA Jet Propulsion Laboratory (JPL) bezeichneten das Manöver als das Kritischste der gesamten Mission. 1999 hatten zwei NASA-Marssonden ihr Ziel nicht erreicht. (24
. Oktober 2001)

2001 MARS ODYSSEY
2001 Mars OdysseyAnkunft im Morgengrauen
Heute Nacht wird es spannend: Gegen 4.30 Uhr MESZ soll die Sonde 2001 Mars Odyssey den roten Planeten erreichen. Durch ein fast 20minütiges Zünden des Triebwerks soll das Raumschiff auf einen Orbit um den Mars gelenkt werden. Vor zwei Jahren war ein solches Manöver fehlgeschlagen, weil die NASA bei der Berechnung Längeneinheiten durcheinander gebracht hatte. astronews.com informiert ab heute auf einer Sonderseite über die 2001 Mars Odyssey. (23
. Oktober 2001)

ISS
Soyuz-StartSoyuz-Raumschiff planmäßig gestartet
Gestern um 10.59 Uhr MESZ startete ein russisches Soyuz-Raumschiff planmäßig vom Weltraumbahnhof Baikonur aus zur Internationalen Weltraumstation ISS. Mit an Bord ist auch die erste Europäerin, die zur ISS fliegt: die Französin Claudie Haigneré. Die Astronautin und ihre beiden russischen Kollegen werden morgen um 12.43 Uhr MESZ an die ISS andocken. (22
. Oktober 2001)

NASA
GoldinNASA-Chef Goldin tritt zurück
Nach nahezu zehn Jahren im Amt hat NASA-Chef Daniel S. Goldin gestern seinen Rücktritt zum 17. November erklärt. Goldin, der bislang am längsten amtierende NASA-Chef, ist vor allem durch seine "schneller, besser, billiger"-Initiative bekannt geworden. Der Rücktritt kommt zu einer Zeit, in der die NASA mit einschneidenden Budgetkürzungen fertig werden muss. (18
. Oktober 2001)

ISS
ISSKaulquappen im Weltall
Am kommenden Sonntag soll vom russischen Raumfahrtbahnhof Baikonur aus ein Soyuz-Raumschiff zur Internationalen Weltraumstation ISS starten. Passagiere sind - neben der normalen Besatzung - auch eine Gruppe von Frosch-Kaulquappen, deren Schwimmverhalten unter Schwerelosigkeit auf der ISS untersucht werden soll. (18
. Oktober 2001)

GALILEO
IoErneut Io-Passage überstanden
In der Nacht von Montag auf Dienstag überflog die kleine NASA-Sonde Galileo erneut den Jupitermond Io. Diesmal betrug der Abstand zwischen der Sonde und der Südpolarregion des Jupitertrabanten nur 181 Kilometer - so dicht war Galileo dem Mond noch nie gekommen. Alles deutet aber darauf hin, dass das kleine Raumschiff auch diesen Vorüberflug gut überstanden hat. (17
. Oktober 2001)

ISS
WeltraumspaziergangZweiter Weltraumspaziergang erfolgreich beendet
Auch der zweite Weltraumeinsatz der Expedition Crew 3 verlief gestern ohne Probleme: Die beiden russischen Besatzungsmitglieder der ISS montierten Experimente an der Außerhülle des russischen Zvezda-Moduls. Ein dritter Weltraumaufenthalt ist für Anfang November geplant. (16
. Oktober 2001)

ISS
Pirs27. Weltraumspaziergang zum ISS-Bau
Die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS hat gestern erfolgreich einen ersten Arbeitseinsatz im All absolviert. Dabei wurde das russische Andockmodul Pirs für den Betrieb vorbereitet, das Mitte September an die ISS angedockt hatte. Ein weiterer Weltraumspaziergang ist für nächste Woche vorgesehen. (9
. Oktober 2001)

DEEP SPACE 1
BorrellyDer Kern des Kometen Borrelly
Das Rendezvous der kleinen Sonde Deep Space 1 mit dem Kometen Borrelly am Wochenende hat offenbar alle Erwartungen der Wissenschaftler übertroffen: Die NASA konnte nun detaillierte Ansichten des Kometenkerns präsentieren, die in dieser Qualität bisher von noch keinem Kometen vorliegen. (26
. September 2001)

HUYGENS
Cassini / HuygensAcht Mal getestet, acht Mal alles OK
Ende letzter Woche bestand die ESA-Sonde Huygens, die Huckepack mit der NASA-Sonde Cassini auf dem Weg zum Saturn ist, den achten Systemtest während des Flugs. Die Signale, die anzeigten, dass alles mit den Instrumenten an Bord in Ordnung ist, kamen aus rund einer Milliarde Kilometer Entfernung. (25
. September 2001)

DEEP SPACE 1
Deep Space 1Kometen-Rendezvous erfolgreich
Der risikoreiche Vorüberflug der kleinen Sonde Deep Space 1 am Kometen Borrelly am Wochenende ist äußerst erfolgreich verlaufen: Die Raumschiff konnte alle vier Instrumente an Bord nutzen, um den Kometen aus nur 2.200 Kilometern Entfernung zu untersuchen. Die kompletten Daten sollen in den nächsten Tagen zur Erde überspielt werden. (24
. September 2001)

TAG DER RAUMFAHRT
Weltraum-Infos in ganz Deutschland
Heute findet an vielen Standorten in Deutschland zum vierten Mal der "Tag der Raumfahrt" statt, bei dem Firmen, Institutionen und Universitäten einen Blick hinter die Kulissen von Wissenschaft und Technik gewähren. Die Zentralveranstaltung in Oberpfaffenhofen ist auch live im Internet zu verfolgen. (21
. September 2001)

DEEP SPACE 1
Deep Space 1Rendezvous mit Kometen Borrelly
In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag soll es soweit sein: Wenn alles nach Plan läuft, wird die kleine Sonde Deep Space 1 in einem Abstand von nur 2.000 Kilometern den Kern des Kometen Borrelly passieren. Ob das Raumschiff den Kometen allerdings wirklich erreicht und auch Aufnahmen zur Erde senden kann, ist vollkommen ungewiss.  (19
. September 2001)

WETTBEWERB
Jugend forscht nun auch im Weltall
Bei "Jugend forscht" wird es zukünftig auch einen Sonderpreis "Raumfahrt" geben. Ausgelobt wurde die mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Auszeichnung vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), von der Deutschen Raumfahrtindustrie im Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) sowie von der Europäischen Weltraumorganisation (ESA). (13
. September 2001)

TAG DER RAUMFAHRT
Blick hinter die Kulissen der Raumfahrt
Zum vierten Mal gewähren Firmen, Institutionen und Universitäten anlässlich des "Tags der Raumfahrt" am 21. September einen Blick hinter die Kulissen von Wissenschaft und Technik. Neben einer Zentralveranstaltung in Oberpfaffenhofen gibt es Veranstaltungen in zahlreichen deutschen Städten. (11
. September 2001)

WELTRAUMTOURISMUS
Mini Station 1MirCorp plant erste kommerzielle Raumstation
Die niederländische MirCorp hatte sich bei ihrer Gründung die Vermarktung der russischen Raumstation Mir auf die Fahnen geschrieben. Doch trotz des Endes der Mirs gehen die Geschäfte bei den Niederländern weiter: Jetzt plant die Firma die erste private Raumstation, auf der drei Besucher bis zu 20 Tage im All verbringen können. (5
. September 2001)

ESA
Bettruhe für die ESABettruhe soll Schwerelosigkeit simulieren
Studien zu den Folgen von Schwerelosigkeit auf den menschlichen Körper haben angesichts der immer größer werdenden Internationalen Raumstation ISS Hochkonjunktur. Jetzt startete auch die europäische Weltraumagentur ESA in Toulouse eine entsprechende Versuchsreihe, bei der die Probanden 90 Tage strenge Bettruhe einhalten müssen.  (4
. September 2001)

ISS
ISSErstes deutsches kommerzielles Experiment
Am 26. August dockte ein Progress-Raumfrachter an die ISS an. Mit an Bord war das Herzstück des so genannten Global Transmission Services (GTS). Wenn das Bauteil installiert ist, soll im Oktober der Testbetrieb beginnen. Es ist das erste deutsche kommerzielle Experiment an Bord der ISS und soll unter anderem die weltweite Synchronisation von Uhren ermöglichen.(31
. August 2001)

COSMOS 1
Cosmos 1Erster Flug ins All Anfang 2002
Nach dem Rückschlag für das Sonnensegel-Projekt Cosmos 1 der Planetary Society im Juli (astronews.com berichtete) wollen die Organisatoren jetzt alles auf eine Karte setzen: Einen weiteren suborbitalen Testflug wird es nicht geben. Anfang nächsten Jahres soll ein komplett mit Sonnensegeln ausgerüstetes Raumschiff zum Erstflug ins All starten. (24
. August 2001)

SPACE SHUTTLE
DiscoveryDiscovery sicher gelandet
Gestern Abend um 20.23 Uhr MESZ setzte die US-Raumfähre Discovery auf der Rollbahn des Kennedy Space Centers in Florida auf. Damit ging eine erfolgreiche Mission zu Ende, während der die Besatzung der ISS ausgewechselt, Ausrüstungsgegenstände an Bord gebracht und zwei Weltraumspaziergänge durchgeführt wurden. (23
. August 2001)

2001 MARS ODYSSEY
2001 Mars OdysseyEin Instrument bereitet Sorgen
Die NASA-Sonde 2001 Mars Odyssey ist noch rund 18,5 Millionen Kilometer vom ihrem Ziel entfernt und befindet sich, so ein Statusbericht des Jet Propulsion Laboratory (JPL), im Großen und Ganzen in guter Verfassung - wenn es da nicht die Probleme mit einem Experiment geben würde. (21
. August 2001)

SPACE SHUTTLE/ISS
STS-105Abschied von der ISS
Heute um 16.52 Uhr MESZ heißt es endgültig Abschied nehmen für die Mitglieder der Expedition Crew 2 der Internationalen Raumstation. Dann nämlich soll die US-Raumfähre Discovery von der ISS abdocken. Die Aufgaben der Shuttle-Mission sind mittlerweile erfüllt, der Weltraumcontainer Leonardo wurde zurück in die Raumfähre verfrachtet. (20
. August 2001)

SPACE SHUTTLE/ISS
STS-105Erster Weltraumeinsatz beendet
Die Astronauten Dan Barry und Pat Forrester haben gestern Abend den ersten Weltraumspaziergang der Mission der US-Raumfähre Discovery erfolgreich beendet. Dabei installierten sie ein Experiment an der Außenhülle der Station und eine Komponente der Klimasteuerung. Es war der 25. Arbeitseinsatz im All, der dem Bau der ISS diente. (17
. August 2001)

SPACE SHUTTLE/ISS
LeonardoLadearbeiten und Wachwechsel im All
Die Astronauten an Bord der Discovery und der Internationalen Weltraumstation ISS waren gestern überwiegend damit beschäftigt, das Logistikmodul Leonardo zu entladen. In dem Weltraumcontainer befinden sich rund drei Tonnen an Ausrüstungsgegenständen. Außerdem zog die Expedition Crew 3 offiziell auf der ISS ein. (15
. August 2001)

SPACE SHUTTLE
DiscoveryDiscovery erreicht Ziel
Mit 24 Stunden Verspätung ist die US-Raumfähre Discovery am Freitag von Cape Canaveral aus ins All gestartet. Gestern Abend hat das Space Shuttle an die Internationale Raumstation ISS angedockt. An Bord der Raumfähre ist ein Logistikmodul sowie die neue Besatzung der ISS. (13
. August 2001)

SPACE SHUTTLE
DiscoverySchlechtes Wetter verzögert Shuttle-Start
Ungünstige Wetterbedingungen in Florida haben den für gestern Abend geplanten Start der Raumfähre Discovery verhindert. Nun soll es heute um 23.15 MESZ einen neuen Versuch geben.  (10
. August 2001)

CORONAS-F
Fünf Jahre lang die Sonne im Visier
Am 31. Juli startete der Satellit CORONAS-F (Complex Orbital Observations of Solar Activity) vom russischen Raumbahnhof Plesetsk, um während der nächsten fünf Jahre die Sonne und ihre Strahlung intensiv zu beobachten. Die Erdumlaufbahn des Satelliten in einer Höhe von rund 500 Kilometern ist so gewählt, dass er die Sonne ununterbrochen bis zu 20 Tagen beobachten kann, ohne in den Erdschatten einzutreten. An der internationalen Mission unter russischer Leitung sind auch Wissenschaftler aus Deutschland beteiligt. (8
. August 2001)

SPACE SHUTTLE
Countdown für Wachwechsel auf der ISS
Gestern um 23 Uhr MESZ begann auf dem Weltraumbahnhof in Florida der Countdown für die nächste Shuttle-Mission. Die Raumfähre Discovery soll am Donnerstagabend starten und eine neue Besatzung zur Internationalen Raumstation ISS bringen. 
(7. August 2001)

GALILEO
GalileoFlug über den Vulkan
Heute morgen überflog die kleine NASA-Sonde Galileo erneut den Jupitermond Io. Nach den Berechnungen der Experten im NASA Jet Propulsion Laboratory war die Sonde dabei nur rund 200 Kilometer von der Oberfläche entfernt. Wenige Sekunden später könnte sie die Gase eines Vulkanausbruchs durchflogen haben. Ob alles geklappt hat, wird man aber erst im Laufe des Tages wissen.
(6. August 2001)

NEAR
ErosDie letzten Minuten als Film
Vor etwa einem halben Jahr fesselte die Mission der kleinen Sonde NEAR Shoemaker nicht nur Astronomen. Die spektakuläre Landung des Raumschiffs auf dem fernen Asteroiden kann nun jeder noch einmal auf dem heimischen Rechner verfolgen. Das NEAR Shoemaker Team hat sie als Film ins Internet gestellt.
(1. August 2001)

Ältere Meldungen aus dem Bereich Raumfahrt finden Sie hier.

Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Archiv
Rubriken

Forschung
Raumfahrt
 
Sonnensystem Archiv: Übersicht

Alle Schlagzeilen des Monats


Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]

 

 

 

Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C