Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Raumfahrt
Home : Nachrichten : Archiv : Raumfahrt
----------
Raumfahrt    Archiv - Februar bis Oktober 1999

SATELLITEN
Militärs planen Tankstelle im Orbit 

Das US-Verteidigungsministerium plant, die eigenen Spionage-Satelliten künftig im Orbit wieder aufzutanken und so ihre Lebensdauer deutlich zu verlängern. Wie das britische Wissenschaftsmagazin New Scientist in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, wären so auch mehr Kursänderungen möglich, die es der feindlichen Abwehr erschweren sollen, den Orbit der himmlischen Spione zu berechnen. (29. Oktober 1999)

INTERNATIONALE RAUMSTATION
Vorbereitungen im Airbus

Die europäische Weltraumagentur ESA beginnt in der nächsten Woche mit einer Reihe von parabelförmigen Flügen, bei denen für kurze Zeit Schwerelosigkeit herrscht. Ziel ist der Test von Instrumenten und Ausrüstungsgegenständen für den Einsatz auf der Internationalen Weltraumstation (ISS). (22. Oktober 1999)

MARS POLAR LANDER
Kurskorrektur verschoben

Die NASA wird vorsichtig: Im jüngsten Statusbericht ihrer Marsmission  Mars Polar Lander informiert sie, dass ein Manöver zur Kurskorrektur auf den 30. Oktober verschoben wurde. Das dazu notwendige Zünden der Triebwerke war eigentlich für gestern geplant gewesen. (21. Oktober 1999) 

GALILEO
Erfolgreicher Vorbeiflug an Io

Die NASA-Sonde Galileo hat den nahen Vorbeiflug am Jupitermond Io offenbar unbeschadet überstanden und dabei Messungen aus einer Entfernung von nur 611 Kilometern machen können. Gefährlich war dieses Manöver vor allem wegen der starken Strahlung, der die Sonde bei ihrer Passage ausgesetzt war. So gab es auch kurz vor dem Vorbeiflug noch Probleme ... (12. Oktober 1999)

MARS POLAR LANDER
Alles klar - auch mit den Einheiten

Wenn die NASA einen Statusbericht einer ihrer Marsmissionen veröffentlicht, schaut man seit dem Desaster mit dem Mars Climate Orbiter genauer hin: Mit dem Mars Polar Lander, der am 3. Dezember auf dem roten Planeten landen soll, sei alles in Ordnung, heißt es in dem Bericht - und auch von dem verhängnisvollen Einheitenwirrwarr, das für den Verlust des Climate Orbiters sorgte, sei der Lander nicht betroffen.
(12. Oktober 1999)

SEA LAUNCH
Sea Launch (Foto: Boing)
Erster kommerzieller Start geglückt

Sea Launch, ein multinationales Firmenkonsortium, hat mit dem erfolgreichen Start eines Kommunikationssatelliten den kommerziellen Betrieb aufgenommen. Beim ersten Testflug im März musste die Gruppe noch einen Dummy-Satelliten ins All befördern, jetzt stehen schon 17 weitere Starts in den Auftragsbüchern. (11. Oktober 1999)


SPACE SHUTTLE

Nächster Start erst im Dezember

Die nächste Shuttle-Mission wird es erst im Dezember geben. Ende letzter Woche gab die amerikanische Weltraumbehörde NASA den Terminplan für die nächsten Flüge der Raumfähren bekannt. Danach wird erst am 2. Dezember ein Shuttle zum Hubble Weltraumteleskop starten. Die Servicemission war eigentlich schon für diesen Monat vorgesehen, musste aber wegen technischer Probleme verschoben werden. (11. Oktober 1999)

PROJEKTE
Mit BepiColombo zum Merkur

Die europäische Weltraumagentur ESA will den Merkur erforschen. Obwohl der Start der Raumsonde noch in weiter Ferne liegt, legten jetzt das Programmkomitee den Namen der Mission fest und ehrten damit den Italiener Giuseppe Colombo, der wesentlich an der ersten Merkur-Mission der NASA-Sonde Mariner beteiligt war. (4. Oktober 1999)

MARS CLIMATE ORBITER
Inch und Fuß statt Meter

Man möchte fast an einen Aprilscherz glauben:  Die NASA gab gestern bekannt, warum ihre Sonde Mars Climate Orbiter beim Anflug auf den Mars verloren ging: Bei der Kommunikation zwischen zwei Kontrollteams wurden unterschiedliche Maßeinheiten verwendet. (1. Oktober 1999)

MARS CLIMATE ORBITER
Totalverlust durch Navigationsfehler

Die NASA Mars Climate Orbiter Mission ist wahrscheinlich gescheitert. Aufgrund eines Navigationsfehlers ist die Sonde gestern vermutlich in einen viel zu tiefen Orbit um den Mars eingetaucht. Nachdem sie von der Erde aus hinter dem roten Planeten verschwunden war, konnte sie nicht mehr lokalisiert werden. (24. September 1999)

MARS CLIMATE ORBITER
Ziel erreicht zur Mittagszeit

Regelmäßige Wetterberichte vom Mars könnten bald zur Regel werden: Heute erreicht mit der NASA-Sonde Mars Climate Orbiter der erste interplanetarische Wettersatellit den roten Planeten. Zunächst soll die Sonde allerdings als Relaisstation für eine andere Marsmission dienen, bevor sie im März mit ihrer eigentlichen Mission beginnt. (23. September 1999)

INTERNATIONALE RAUMSTATION
Fenster zum blauen Planeten

Auf dem Science Fiction Raumschiff "Enterprise" ist der Versammlungsraum "10 vorne" der beliebteste Treffpunkt der Mannschaft, soll er doch - laut Drehbuch - einen ungestörten Ausblick in Flugrichtung erlauben. Ähnliches wird auch die Internationale Raumstation (ISS) zu bieten haben: Cupola soll der Bereich mit Fensterfront heißen, an dem europäische Ingenieure gerade arbeiten. (22. September 1999)

GALILEO
Auf zum Jupitermond Io

Vergangenen Donnerstag hat die NASA-Sonde Galileo ihren vierten und letzten Vorbeiflug am Jupitermond Callisto absolviert. Durch die Vorbeiflüge am Monde wurde der Orbit der Sonde systematisch geändert, damit sie nun in die Nähe des Mondes Io kommt, der als der vulkanreichste Himmelskörper im Sonnensystem gilt. (20. September 1999)

MARS CLIMATE ORBITER
Mars
Das Ziel schon im Blick

In einer Woche wird die NASA Sonde Mars Climate Orbiter den roten Planeten erreichen. Gestern wurden die letzten Manöver durchgeführt, um das Eintauchen in den Orbit vorzubereiten. Bereits in der letzten Woche gelang der Sonde ein erster Blick auf ihr Ziel, das zu diesem Zeitpunkt noch 4,5 Millionen Kilometer entfernt war. (16. September 1999)

MIKROGRAVITATION
240 Kilo Experimente auf Foton-12

Am Donnerstag Abend vergangener Woche startet eine russische Soyuz Rakete mit einer Foton-12 Kapsel vom nordrussischen Startplatz Plesetsk. Die 240 Kilogramm schwere Ladung der Kapsel besteht aus europäischen Experimenten, die biologische und physikalische Prozesse unter Schwerelosigkeit untersuchen sollen. (13. September 1999)

CASSINI
Cassini-Bild vom Mond
Kamera funktioniert

Als die Saturnsonde Cassini Mitte August die Erde passierte, nutzten das Team die Gelegenheit, die Kamerasysteme an Bord mit Hilfe eines sehr bekannten Himmelsobjektes zu kalibrieren: Sie machten Aufnahmen des Mondes. Die jetzt veröffentlichten Bilder machen die Leistungsfähigkeit der Kamera deutlich, die ab 2004 Bilder des Saturnsystems liefern soll. (2. September 1999)

MIR
Wirbelsäule unter der Lupe

Mit der voraussichtlich letzten regulären Besatzung der russischen Raumstation Mir kehrte Ende letzte Woche auch der französische Kosmonaut Jean Pierre Haigneré zur Erde zurück. Der Franzose war seit Ende Februar an Bord der Mir - länger als jeder andere ausländische Gast zuvor. Im Gepäck hat er die Ergebnisse von Experimenten, die auch von deutschen Forschern entwickelt wurden. (30. August 1999)

CASSINI
Nächstes Ziel Jupiter

Die Saturnsonde Cassini hat in der vergangenen Nacht planmäßig die Erde passiert und befindet sich nun auf dem Weg zu den äußeren Planeten. Während NASA und ESA die Präzision des Erdvorbeiflugs loben, lief manchem Kritiker der Mission ein Schauer über den Rücken, da die Sonde mit hochgiftigem Plutonium betrieben wird. (18. August 1999)

TECHNOLOGIE
"Tankstelle" an Bord

Wissenschaftler dreier Raumfahrtfirmen suchen nach Möglichkeiten, wie man das Gewicht von Raketen und Satelliten reduzieren und damit Treibstoff sparen könnte. Nach einen Bericht der britischen Wissenschaftszeitschrift New Scientist denken sie dabei an eine revolutionäre Methode: Raumfahrzeuge könnten sich selbst als Treibstoff nutzen. (13. August 1999)

DEEP SPACE 1
Applaus für Deep Space 1

Mit spontanem Applaus beglückwünschte sich das Team der NASA Deep Space 1 Mission selbst, als ihre Raumsonde auch die letzte Aufgabe meisterhaft erfüllte: den automatischen Vorbeiflug am Asteroiden Braille. Dabei begann der Tag mit einer Panne. Die Sonde, mit der die amerikanische Raumfahrtbehörde neue Technologien testen will, hatte sich kurz vor dem geplanten Manöver in den sogenannten Sicherheitsmodus geschaltet. (29. Juli 1999)

Weitere Meldungen

Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Archiv
Rubriken

Forschung
Raumfahrt
 
Sonnensystem Archiv: Übersicht

Alle Schlagzeilen des Monats


Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]

 

 

 

Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C