Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Sonnensystem
Home : Nachrichten : Archiv : Mission Mars
----------
Mission Mars   Archiv - Januar 2008 bis Dezember 2008

MARS
CRISM / MarsTeilweise lebensfreundlicher als gedacht?
Mit Hilfe der NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter haben Wissenschaftler jetzt Carbonat-Verbindungen auf der Marsoberfläche nachweisen können. Der Fund erlaubt überraschende Rückschlüsse auf das frühere Marsklima. Der rote Planet könnte nämlich in diesen Regionen lebensfreundlicher gewesen sein, als man lange angenommen hatte.   19. Dezember 2008

MARS RECONNAISSANCE ORBITER
MROErster Teil der Mission abgeschlossen
Die NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter hat jetzt den ersten Teil ihrer wissenschaftlichen Mission erfolgreich abgeschlossen. In den vergangenen zwei Jahren sandte die Sonde insgesamt 73 Terabit an wissenschaftlichen Daten zur Erde - mehr als alle früheren Marsmission zusammen. Das Team freut sich nun auf die Ergebnisse der kommenden zwei Jahre.   15. Dezember 2008

MARS SCIENCE LABORATORY
MSLNASA verschiebt nächste Marsmission
Die amerikanische Weltraumbehörde NASA hat gestern bekannt gegeben, dass die nächste Mission zum roten Planeten nicht im kommenden Herbst, sondern erst 2011 starten wird. Die Entwicklung des fortschrittlichen Marsrovers Mars Science Laboratory würde nicht so schnell vorankommen wie gehofft.   5. Dezember 2008

PHOENIX
PhoenixNASA beendet Kontaktversuche
Die amerikanische Weltraumbehörde NASA hat die regelmäßigen Versuche zur Kontaktaufnahme mit dem Marslander Phoenix eingestellt. Seit Anfang November hatte man täglich versucht, mit Hilfe der im Marsorbit kreisenden Sonden ein Signal des Landers aufzufangen. Der beginnende Herbst in der Nordpolarregion war Phoenix zum Verhängnis geworden.   3. Dezember 2008

MARS EXPRESS
Eumenides DorsumDie Kraft des Windes auf dem Mars
Neue Bilder der vom DLR betriebenen hochauflösenden Stereokamera HRSC auf der europäischen Mission Mars Express zeigen eindrucksvoll die gewaltigen Kräfte der Winderosion auf dem roten Planeten: So ist die Region Eumenides Dorsum fast vollständig von sehr schmalen, linienförmigen Strukturen durchzogen zwischen denen enge Tälern, so genannten Yardangs liegen, die bis zu 50 Kilometer lang sein können.   28. November 2008

MARS RECONNAISSANCE ORBITER
GletscherVerborgene Gletscher auf dem Mars entdeckt
Mit Hilfe der NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter haben Wissenschaftler gewaltige Gletscher aus Wassereis aufgespürt, die durch eine Decke aus Staub und Geröll geschützt sind. Die Eismassen liegen weiter von den Polen des roten Planeten entfernt als zuvor aufgespürte Eisvorkommen und dürften den größten Wasservorrat auf dem Mars jenseits der Polarkappen darstellen.   21. November 2008

MARS
MarsEin Drittel früher von Ozeanen bedeckt?
Die Frage, ob es auf dem Mars einst Wasser, Seen oder gar Ozeane gab, versuchen Wissenschaftler seit Jahren zu klären. Jetzt haben Messungen der Sonde Mars Odyssey neue Hinweise darauf geliefert, dass ein Drittel des roten Planeten von Ozeanen bedeckt gewesen sein könnte. Dies allerdings jeweils nur für kurze Phasen in der Geschichte unseres Nachbarplaneten.   19. November 2008

PHOENIX
PhoenixMarslander täglich ohne Strom
Jeden Tag haben die Techniker der NASA Kontakt zum Marslander Phoenix, doch die Nachrichten vom roten Planeten geben wenig Grund zur Freude: Phoenix geht regelmäßig am Nachmittag oder Abend der Strom aus. Jeden Morgen aktiviert sich der Lander dann wieder. Das Szenario war von den Ingenieuren für die Endphase der Mission erwartet worden.   5. November 2008

PHOENIX
PhoenixMarslander schaltete sich in Safe-Mode
Der Marslander Phoenix hat sich in der Nacht auf Mittwoch in einen sogenannten Safe-Mode geschaltet. Grund hierfür war offenbar, dass Phoenix nicht ausreichend Energie zur Verfügung stand. Kurz zuvor hatte das Phoenix-Team bereits beschlossen nach und nach Heizungen an Bord zu deaktivieren, um so Energie zu sparen. Die nächsten Tage soll Phoenix keine Untersuchungen machen und wieder Energiereserven aufbauen.   30. Oktober 2008

MARS
MarsNoch vor zwei Milliarden Jahren offenes Wasser?
Auf dem Mars könnte es deutlich länger offenes Wasser gegeben haben, als Wissenschaftler bislang vermutet hatten. Die Forscher stützen ihre These auf die Entdeckung des Minerals Opal in bestimmten Regionen auf der Marsoberfläche. Hier könnte es noch vor zwei Milliarden Jahren offenes Wasser gegeben haben. Die Gebiete wären somit ein idealer Platz, um nach Lebensspuren zu fahnden.    29. Oktober 2008

MARS EXPRESS
PhobosNeues vom Marsmond Phobos
In den vergangenen Monaten flog die europäische Sonde Mars Express insgesamt neun Mal an dem kleinen Marsmond Phobos vorüber. Die Aufnahmen, die die hochauflösende Stereokamera HRSC und die Kamera SRC dabei machten, lieferten neue, äußerst detailreiche Bilder der Mondoberfläche. Auch die Masse des Mondes konnte bei den Vorüberflügen neu bestimmt werden.   16. Oktober 2008

PHOENIX
MarsMarslander übersteht ersten Staubsturm
Der Marslander Phoenix hat am Wochenende einen regionalen Staubsturm überstanden. Der Sturm dürfte allerdings nur ein erster Vorbote des bevorstehenden unbeständigeren Herbstwetters gewesen sein. Die staubige Luft verringerte die Sonneneinstrahlung auf die Solarzellen des Landers deutlich, so dass die Arbeiten zeitweise eingeschränkt werden mussten.   15. Oktober 2008

PHOENIX
PhoenixSchnee auf dem Mars
Der Marslander Phoenix hat Schnee beobachtet, der aus Wolken über der Landestelle fällt, den Boden allerdings nicht erreicht. Außerdem zeigen Bodenanalysen, dass es in der Vergangenheit Reaktionen zwischen Mineralien und flüssigem Wasser gegeben haben muss, wie sie auch auf der Erde vorkommen.   30. September 2008

MARS EXPRESS
Mangala FossaeBlick auf Mangala Fossae
Jetzt veröffentlichte Bilder der in Deutschland entwickelten Stereokamera HRSC an Bord der europäischen Marssonde Mars Express zeigen die Region Mangala Fossae auf dem roten Planeten. Zu sehen sind eindrucksvolle Bruchstrukturen in der Marskruste. Möglicherweise könnte sich hier das Quellgebiet der Mangala Valles befinden.   29. September 2008

MARS
Nanedi-FlussHinweise auf Regen auf dem Mars
Hat es auf dem roten Planeten einmal geregnet? Ja, meint jetzt ein internationales Forscherteam nach Auswertung von Bildern von drei verschiedenen Marssonden. Die Forscher entdeckten in der Region Xanthe Terra nahe dem Marsäquator Hinweise auf Ablagerungen in einstigen Flussdeltas. Die Täler müssen vor rund 3,8 bis 4 Milliarden Jahren Wasser geführt haben.   25. September 2008

PHOENIX
HeadlessMarslander schubst Stein beiseite
Dem Marslander Phoenix ist es zu Beginn der Woche gelungen, einen Stein beiseite zu schubsen. Der Roboterarm des Landers ist für diese Aufgabe eigentlich nicht konstruiert gewesen, doch brannte das Phoenix-Team darauf, einen Blick unter den Stein zu werfen. Die Forscher erhoffen sich neue Erkenntnisse über das Eis im Boden unter der Landestelle.   24. September 2008

MARSROVER
MarsOpportunity vor langer Fahrt
Die NASA hat dem Marsrover Opportunity jetzt ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Das Gefährt soll sich auf den Weg zum Endeavour-Krater machen, der rund zwölf Kilometer südöstlich von der jetzigen Position des Rovers liegt. Der Krater ist 20-mal größer als der Victoria-Krater, den Opportunity gerade verlassen hat. Ob der Rover sein Ziel erreichen wird, ist allerdings unklar.  23. September 2008

MARS EXPRESS
Mars-SüdpolDas Geheimnis der südlichen Polkappe
Die südliche Polkappe des roten Planeten stellt Marsforscher schon seit längerem vor ein Rätsel: Im Winter legt sich das Kohlendioxid-Eis symmetrisch über den Südpol. Die im Sommer zurückbleibenden Reste allerdings, sind deutlich vom Mars-Südpol versetzt. Dank neuer Daten von Mars Express konnte man jetzt die Ursache dafür ermitteln: Schuld sind das Marswetter und ein riesiger Einschlagkrater.   22. September 2008

MAVEN
MAVENNASA will Marsatmosphäre erforschen
Aus 20 Projektvorschlägen für eine Mission zum roten Planeten hat die NASA jetzt die Mission Mars Atmosphere and Volatile Evolution (MAVEN) ausgewählt. Die Sonde soll Ende 2013 starten und ab Herbst 2014 detaillierte Daten über die Atmosphäre des Mars liefern. Die Forscher hoffen so klären zu können, weshalb der Mars einst seine Atmosphäre verloren hat.   16. September 2008

PHOENIX
StaubteufelMarslander fotografiert Staubteufel
Der Marslander Phoenix hat in der vergangenen Woche mehrere sogenannte Staubteufel beobachtet, die an der Landestelle vorübergezogen sind. Die Wissenschaftler hatten erwartet, dass in der Region solche kleinen Wirbelwinde auftreten. Bislang war es aber nicht gelungen, sie auch zu fotografieren. Gefährlich für den Lander dürften die Staubteufel nicht sein.   15. September 2008

PHOENIX
PhoenixMarslander füllt letzte Analysekammern
Das Phoenix-Team will die letzten noch zur Verfügung stehenden Analysekammern des Marslanders möglichst zügig befüllen. Die Techniker befürchten nämlich, dass schon bald nicht mehr genügend Energie zur Verfügung steht, um mit dem Roboterarm noch weiter zu graben. Als erstes wird die letzte nasschemische Untersuchungszelle mit Material gefüllt werden.   11. September 2008

MARSROVER
Victoria-KraterOpportunity hat Victoria-Krater verlassen
Der Marsrover Opportunity hat den Ausstieg aus dem Victoria-Krater geschafft und befindet sich nun wieder auf flachem Untergrund. Das Gefährt hatte ein Jahr lang das Innere des Kraters erkundet und zuvor schon viele Monate den Kraterrand untersucht. Nun soll der Rover neue Ziele in der umgebenden Ebene ansteuern.   1. September 2008

MARSROVER
MarsroverAus dem Krater und durch den Winter
Der Marsrover Opportunity wird den Victoria-Krater, den das Gefährt in den vergangenen Monaten gründlich untersucht hat, wieder verlassen. Anschließend soll der Rover herumliegende Steine in der Ebene untersuchen. Auf der anderen Seite des Mars hat Spirit gerade die härtesten Wochen des südlichen Marswinters überstanden.   28. August 2008

PHOENIX
PhoenixMarslander gräbt tiefer
Der Marslander Phoenix soll heute eine Bodenprobe aus einer Tiefe von 18 Zentimeter entnehmen. So tief war bislang noch nicht im Marsboden gegraben worden. Das Team hofft auf diese Weise Material analysieren zu können, das sich deutlich von vorherigen Proben unterscheidet. Heute endet zudem die 90 Marstage dauernde Hauptmission von Phoenix  26. August 2008

PHOENIX
MarsstaubStaub vom Mars in Großaufnahme
Der Marslander Phoenix hat jetzt eine bislang einmalige Aufnahme zur Erde geschickt: Mit Hilfe eines Rasterkraftmikroskops machte der Lander ein Bild eines Staubteilchens vom Mars und lieferte damit die am stärksten vergrößerte Ansicht, die je von einem anderen Planeten übermittelt wurde. Das Staubkorn ist nur einen Mikrometer groß.   18. August 2008

PHOENIX
PhoenixPerchlorate in Marsboden entdeckt
Nach dem endgültigen - und für die meisten wenig überraschenden - Nachweis von Wasser auf dem roten Planeten Mars werden die Nachrichten in Sachen Lebensfreundlichkeit schlechter: Wissenschaftler glauben, in den Bodenproben, die der Marslander Phoenix analysiert hat, Perchlorat-Salze entdeckt zu haben - ein Stoff, der zumindest nicht als lebensförderlich gilt.   6. August 2008

PHOENIX
Phoenix-PanoramaMarssonde weist Wasser nach
Endlich: Nach tagelangen Bemühungen eine möglichst eisreiche Probe in den Analyseofen des Marslanders Phoenix zu bekommen, ist dies am Mittwoch schließlich geglückt. Beim Erhitzen der Probe, so die NASA gestern, sei eindeutig Wasserdampf freigesetzt worden. Die Phoenix-Mission wurde derweil bis zum 30. September verlängert.   1. August 2008

MARS EXPRESS
PhobosPhobos aus der Nähe
Vor einer Woche flog die europäische Sonde Mars Express so nahe wie nie zuvor an dem kleinen Marsmond Phobos vorüber. Die Aufnahmen, die die hochauflösende Stereokamera HRSC an Bord dabei machte, sind die bislang detailreichsten Bilder der Mondoberfläche. Heute wurden erste Beispiele vom DLR veröffentlicht.   30. Juli 2008

PHOENIX
PhoenixMarssonde macht klebriger Boden zu schaffen
"Learning by doing" heißt es derzeit für das Team des Marslanders Phoenix: Bei zwei Versuchen eine möglichst eishaltige Probe in einen der Analyseöfen zu befördern, blieb der größte Teil des Marsbodens im Inneren der Schaufel kleben. Nun probieren die Wissenschaftler andere Techniken aus und machen erst einmal mit trockenen Proben weiter.   29. Juli 2008

PHOENIX
TEGABislang längste Schicht auf dem Mars
33 Stunden war der Marslander Phoenix zu Beginn der Woche am Stück aktiv, um gemeinsam mit der NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter Untersuchungen durchzuführen. Die Testläufe zur Probengewinnung könnten nun bald ein Ende haben und die nächste Bodenprobe in einen der Analyseöfen verbracht werden. Die entsprechenden Türen wurden schon einmal geöffnet.   23. Juli 2008

MARS EXPRESS
PhobosRendezvous mit Phobos
Die europäische Marssonde Mars Express soll in den kommenden Wochen mehrfach am Marsmond Phobos vorüberfliegen. Bereits morgen ist ein Vorüberflug in einem Abstand von 273 Kilometern geplant, in der kommenden Woche ein Passage in einer Entfernung von nur 97 Kilometern. Die Wissenschaftler erhoffen sich aussagekräftige neue Daten über den mysteriösen Marstrabanten.   16. Juli 2008

PHOENIX
PhoenixBaggerarbeiten auf dem Mars
Der Marslander Phoenix ist weiterhin damit beschäftigt, die Aufnahme einer eisreichen Probe für die Analyse in einem der kleinen Öfen an Bord der Sonde vorzubereiten. Tests auf der Erde hatten ergeben, dass dazu eine möglichst große Fläche des freigelegten harten Untergrundmaterials nötig ist. Weitere Baggerarbeiten stehen also an.   15. Juli 2008

PHOENIX
PhoenixNächste TEGA-Probe schon die letzte?
Die nächste Bodenprobe, die der Marslander Phoenix mit seinem Greifarm in einen der Öfen des Thermal and Evolved-Gas Analysers (TEGA) befördern wird, soll möglichst viel Eis enthalten. Dies entschied das Team nach Entdeckung eines Kurzschlusses in TEGA. Man müsse sich jetzt zur Vorsicht so verhalten, als wäre die nächste auch die letzte Probe, die man analysieren kann.   3. Juli 2008

MARS
MSRNächstes Ziel: Probenrückholmission
Der Marslander Phoenix untersucht derzeit Bodenproben vom Mars im mitgebrachten Laboratorium. Weitaus mehr über den Marsboden würde man aber erfahren, wenn man eine Bodenprobe auf der Erde untersuchen könnte. Eine solche Probenrückholmission gilt daher als nächster wichtiger Schritt bei der Erkundung des Mars. Diesen wollen Fachleute nächste Woche in Paris diskutieren.   2. Juli 2008

MARS
PhoenixMarslander schabt Eis zusammen
Der Marslander Phoenix hat am Wochenende weiter im Marsboden geschürft und dabei auch mit Hilfe einer Klinge an der tiefer gelegenen Eisschicht geschabt. Auf diese Weise trug Phoenix eine nahezu perfekte Mischung aus Eis und Marsboden zusammen, die in diesen Tagen in einem der Analyseöfen der Sonde untersucht werden soll.   2. Juli 2008

PHOENIX
PhoenixMarsboden ähnelt antarktischer Erde
Die erste nasschemische Analyse einer Bodenprobe vom Mars im Wet Chemistry Laboratory des Landers Phoenix ist so gut wie abgeschlossen. Schon die ersten Ergebnisse, die jetzt vorgestellt wurden, begeisterten die Wissenschaftler. Der untersuchte Boden scheint dem in bestimmten trockenen Hochtälern der Antarktis zu ähneln.    27. Juni 2008

MARS
MRODer größte Einschlagkrater im Sonnensystem
Dank einer genauen Analyse von Daten der NASA-Sonden Mars Reconnaissance Orbiter und Mars Global Surveyor könnten Wissenschaftler auf dem roten Planeten jetzt den vermutlich größten Einschlagkrater im Sonnensystem entdeckt haben. Der Fund würde erklären helfen, warum sich Nord- und Südhalbkugel des Mars so dramatisch unterscheiden.   26. Juni 2008

PHOENIX
PhoenixHeute erste chemische Analyse geplant
Heute soll der Roboterarm von Phoenix eine Bodenprobe in das Wet Chemistry Laboratory des Landers füllen. Erstmals würde damit Material aus der Nordpolarregion des Mars auf Salze, Säuregehalt und weitere Eigenschaften geprüft. Ein erster Test der Laboreinheit war zu Beginn der Woche ohne Probleme verlaufen.   25. Juni 2008

PHOENIX
SchürfstelleWeißes Material ist Eis
Jetzt ist sich das Team der Marssonde Phoenix sicher: Bei dem weißen Material, das beim Graben im Marsboden freigelegt wurde, handelt es sich um Eis. Beim Vergleich zweier Aufnahmen einer Schürfstelle, die im zeitlichen Abstand von vier Tagen gemacht wurden, ist deutlich zu erkennen, wie würfelgroße Brocken verschwinden. Sie dürften verdampft sein.    20. Juni 2008

PHOENIX
Schürfstelle auf dem MarsBislang kein Wasser in erster Probe
Die Marssonde Phoenix untersucht weiter die erste Bodenprobe, die in der vergangenen Woche nach mehreren Anläufen endlich in den dafür vorgesehenen Analyseofen gelangt war. Inzwischen wurde die Marserde auf zwei Temperaturen erhitzt. Wasser hat man dabei bislang nicht entdeckt. Allerdings hatten das die Wissenschaftler auch nicht wirklich erwartet.   18. Juni 2008

MEAP/P-BACE
BallonVon der Stratosphäre zum Mars
Im schwedischen Kiruna soll in den kommenden Tagen erstmals ein Helium-Ballon starten, um mehr über die Luftzusammensetzung in rund 40 Kilometern Höhe in Erfahrung zu bringen. Die Mission erfüllt allerdings noch einen zweiten Zweck: Wissenschaftler der Universität in Bern testen auf dem Flug ein Massenspektrometer, das auch einmal auf dem Mars zum Einsatz kommen soll.   16. Juni 2008

PHOENIX
PhoenixMarssonde hat einen Ofen voll
Mehrere Tage hatte das Phoenix-Team gewartet, dann ging plötzlich alles ganz schnell: Innerhalb von zehn Sekunden füllte sich einer der acht kleinen Analyseöfen an Bord der NASA-Marssonde Phoenix. Nun kann endlich mit der detaillierten Untersuchung des Marsbodens begonnen werden. Vielleicht offenbart die Analyse ja auch, warum der Boden deutlich klumpiger ist als erwartet.   12. Juni 2008

PHOENIX
TEGAMarssonde schüttelt und fotografiert
Die Analyse von Bodenproben erweist sich als schwieriger als offenbar vorhergesehen: Bislang ist es nicht gelungen, eine Bodenprobe in den Analyseofen des Thermal and Evolved-Gas Analyser (TEGA) zu bringen. Am Sonntag wurden nun Befehle zum Mars gesandt, durch die eine Schütteleinrichtung im Inneren von TEGA aktiviert werden soll, um so die Probe zu lockern.   9. Juni 2008

PHOENIX
MarsLander bereit zur ersten Probenentnahme
Die NASA-Sonde Phoenix ist bereit zur ersten Entnahme und Untersuchung von Bodenproben. Zwei Mal hatte der Lander in den vergangenen Tagen bereits testweise eine wenig Marssand mit der Schaufel aufgenommen und dabei auch Material freigelegt, bei dem es sich um Eis handeln könnte. Zur Zeit hat das Team allerdings wieder mit Kommunikationsschwierigkeiten zu kämpfen.   5. Juni 2008

PHOENIX
PhoenixLander macht Eindruck auf dem Mars
Die NASA-Sonde Phoenix hat am Wochenende erstmals mit ihrem Roboterarm den Marsboden berührt und damit demonstriert, dass der missionswichtige Arm des Landers einsatzbereit ist. Zuvor hatten Bilder des Bereichs unter dem Lander für Aufregung gesorgt. Auf ihnen könnte nämlich freigelegtes Eis zu sehen sein.   2. Juni 2008

PHOENIX
PhoenixRoboterarm ist einsatzbereit
Die NASA-Sonde Phoenix, die zu Beginn der Woche in der Nordpolarregion des Mars gelandet ist, hat neue detaillierte Aufnahmen der Landestelle zur Erde gesandt. Außerdem schloss das Phoenix-Team gestern die Inbetriebnahme des Roboterarms des Landers ab, mit dem im Marsboden nach Wasser und organischen Stoffen gefahndet werden soll.   30. Mai 2008

PHOENIX
PhoenixMarssonde fotografierte Landeanflug
Eigentlich ist das High Resolution Imaging Science Experiment, kurz HiRISE, an Bord der Sonde Mars Reconnaissance Orbiter für seine eindrucksvollen Aufnahmen der Marsoberfläche bekannt. In der Nacht von Sonntag auf Montag aber gelang der Kamera ein bislang einmaliger Schnappschuss: Erstmals fotografierte eine Sonde eine andere bei der Landung.   27. Mai 2008

PHOENIX
PhoenixMarslandung verlief ohne Probleme
Erfolg: Die NASA-Sonde Phoenix ist in der Nacht ohne Probleme in der Nordpolarregion des roten Planeten Mars gelandet. Das Manöver war mit Spannung erwartet worden, weil in der Vergangenheit viele Sonden bei einer versuchten Landung auf dem Mars zerschellt sind. Auch erste Bilder sandte Phoenix schon zur Erde. Eis ist darauf allerdings nicht zu sehen.   26. Mai 2008

PHOENIX
PhoenixRiskante Landung auf dem Mars
Die Spannung steigt: In der Nacht auf Montag soll der Marslander Phoenix in der Nordpolarregion des roten Planeten aufsetzen. Der Eintritt in die Atmosphäre des Mars, das Abbremsen der Sonde und die Landung stellen den gefährlichsten Teil der gesamten Mission dar. Viele Landemissionen gingen in dieser Phase bereits verloren.   23. Mai 2008

MARS EXPRESS
Mamers VallesEin Krater im Gebiet Mamers Valles
Heute veröffentlichte Bilder der europäischen Sonde Mars Express erlauben einen Blick auf eine Region zwischen dem südlichen Marshochland und den nördlichen Tiefebenen des roten Planeten. Sie zeigen einen kreisförmigen, etwa 30 Kilometer großen Krater, auf dessen Grund Fließstrukturen zu erkennen sind. Diese könnten von Blockgletschern stammen.   16. Mai 2008

EXOMARS
ExoMarsSuche nach der Signatur des Lebens
Im Jahr 2013 will die europäische Weltraumagentur ESA die erste Rover-Mission zum Mars starten: Ein wichtiges Ziel von ExoMars wird es sein, nach Spuren von aktuellem oder früherem Leben auf dem roten Planeten zu fahnden. Dabei könnte das Know-How von Forschern der Universität Bremen wichtig sein, die sich schon seit Jahren mit der typischen Signatur von Leben im All beschäftigen.   8. Mai 2008

MARS SCIENCE LABORATORY
MSLKieler Sensoren für nächste NASA-Marsmission
Im Herbst 2009 soll mit dem Mars Science Laboratory der NASA eine weitere Mission zur Erkundung des roten Planeten starten. Bei dem Labor handelt es sich um einen leistungsfähigen Rover, der deutlich größer ist und weitere Strecken zurücklegen kann als seine erfolgreichen Vorgänger Spirit und Opportunity. An Bord werden sich auch Sensoren befinden, die an der Kieler Universität entwickelt wurden.   30. April 2008

MARS EXPRESS
Nepenthes MensaeEin Flussdelta auf dem Mars
Neue Bilder vom Mars: Die europäische Sonde Mars Express fotografierte am 22. Januar ein kurzes, bis zu tausend Meter tiefes Tal, das in einem Delta in die Region Nepenthes Mensae mündet. Auf der Aufnahme finden sich Hinweise darauf, dass das Tal durch zwei Flutungsperioden entstanden ist.   25. April 2008

MARSROVER
MarsroverOpportunity hat Gelenkprobleme
Ein kleiner Motor im Roboterarm des Marsrovers Opportunity bereitet dem Roverteam der NASA zunehmend Sorgen: Schon seit zwei Jahren hatte es mit dem Motor von Zeit zu Zeit Probleme gegeben, doch jetzt werden die Schwierigkeiten ernster. Am Jet Propulsion Laboratory überlegt man nun, was zu tun ist. Der Rover Spirit schlägt sich derweil wacker im dunklen Marswinter.   24. April 2008

MARS
PhobosDetaillierter Blick auf Phobos
Die NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter hat jetzt eindrucksvolle Bilder des Marsmondes Phobos zur Erde gefunkt. Sie gehören mit zu den besten Aufnahmen, die je von dem kleinen Trabanten des roten Planeten gemacht wurden und sollten den Astronomen helfen, mehr über Ursprung und das künftige Schicksal von Phobos zu erfahren.  10. April 2008

MARS EXPRESS
Hebes ChasmaDetails aus dem Grand Canyon des Mars
Neue jetzt vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) veröffentlichte Aufnahmen der hochauflösenden Stereokamera HRSC an Bord der europäischen Sonde Mars Express gewähren einen eindrucksvollen Blick in den "Grand Canyon des Mars". Sie zeigen mit der Hebes Chasma ein bis zu acht Kilometer tiefen Kessel im nördlichen Teil der Valles Marineris.   28. März 2008

MARS
MarsSonde findet Salzablagerungen
Die NASA-Sonde Mars Odyssey hat zahlreiche Salzablagerungen auf dem Mars gefunden. Die Ablagerungen deuten Wissenschaftler als Indiz dafür, dass es in diesen Regionen früher reichlich Wasser gab. Wenn einmal Leben auf dem roten Planeten existierte, sollte man nach Ansicht der Forscher auch an diesen Stellen danach suchen.   25. März 2008

MARS
Daedalia PlanumVulkanismus jederzeit wieder möglich?
Aus der Auswertung von Einschlagkratern auf dem Mars haben Wissenschaftler nun die Geschichte des Vulkanismus auf dem roten Planeten rekonstruiert. Danach gab es auf dem Planeten eine Reihe von Perioden mit heftigem globalen Vulkanismus, in denen Lava und Wasser auf die Marsoberfläche geschleudert wurde. Und eine solche Phase könnte jederzeit wieder beginnen.  18. März 2008

MARS EXPRESS
Promethei PlanumBlick in eisige Südpolarregion
Heute veröffentlichte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) neue Aufnahmen der hochauflösenden Stereokamera HRSC an Bord der europäischen Sonde Mars Express. Sie zeigen mit der Region Promethei Planum ein abwechslungsreiches und teilweise vereistes Gebiet, das etwa 800 Kilometer vom Südpol des Mars entfernt ist.  12. März 2008

MARSROVER
MarsSpirits Überlebenschancen steigen
Optimismus beim Marsrover-Team der NASA: Im Februar wurde der Rover Spirit in eine Position manövriert, in der er eine Neigung von 29,9 Grad hat, um dadurch die Strahlen der niedrig stehenden Wintersonne besser ausnutzen zu können. Nach ersten Vorhersagen über den Energieverbrauch könnte Spirit so den Marswinter überstehen - wenn nicht noch etwas Unvorhergesehenes passieren sollte.   6. März 2008

MARS
Mars-LawinenSonde fotografiert Lawinen
Der NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter ist es erstmals gelungen, Lawinen auf dem Mars zu fotografieren. Auf einer Aufnahme aus der Nordpolarregion entdeckten die Wissenschaftler sich auftürmenden Staub, der von Lawinen aus Eis und Geröll aufgewirbelt wurde. Die Aufnahme entstand am 19. Februar und ist eine von rund 2.400 Marsbildern, die die NASA gestern veröffentlicht hat.   4. März 2008

MARS
MarsKein flüssiges Wasser in letzter Zeit?
Schlechte Nachrichten für künftige Marsbesucher. Die Wasserversorgung könnte doch schwieriger werden als angenommen. Ein Team der University of Arizona ist sich nämlich sicher, dass in den letzten zehn Jahren kein flüssiges Wasser auf dem Mars geflossen ist. Entsprechende Strukturen auf der Oberfläche, die in diese Richtung gedeutet worden waren, lassen sich deutlich besser als Spuren von Gerölllawinen deuten.   29. Februar 2008

MARS
PhoenixSonden bereiten sich auf Phoenix-Landung vor
Am 25. Mai wird die NASA-Sonde Phoenix den Mars erreichen und mit einer Geschwindigkeit von 5,7 Kilometern pro Sekunde in dessen Atmosphäre eintreten. Wenig später soll Phoenix sanft in der Nordpolarregion des Mars landen. Drei andere Marssonden werden in diesen kritischen Minuten zur Stelle sein und haben bereits mit Anpassungen ihrer Umlaufbahnen begonnen.   29. Februar 2008

MARS EXPRESS
Candor ChasmaBlick auf die tiefen Täler von Candor
Nicht nur im Erdorbit befindet sich mit dem Weltraumlabor Columbus deutsche und europäische Spitzentechnologie: Die Stereokamera HRSC an Bord der ESA-Sonde Mars Express liefert regelmäßig eindrucksvolle Bilder vom roten Planeten Mars. Heute veröffentlichte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt neue Aufnahmen, die Candor Chasma zeigen, ein Seitental zu den Valles Marineris.    15. Februar 2008

MARS EXPRESS
Krater TerbyBlick auf einen Krater im Krater
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt veröffentlichte heute neue Aufnahmen der leistungsfähigen Stereokamera HRSC an Bord der ESA-Sonde Mars Express. Sie zeigen den nördlichen Teil des Kraters Terby. Hier sind zahlreiche Tafelberge, mögliche Spuren von Wasser und ein kleinerer Krater zu sehen.    25. Januar 2008

MARSROVER SPIRIT
MarspanoramaPanoramablick mit lustigem Detail
Zu Beginn des Jahres veröffentlichte die NASA ein eindrucksvolles Panoramabild, das der Marsrover Spirit im November gemacht hatte. Die Aufnahme ist so detailliert, dass man sich beim Anschauen fast auf den roten Planeten versetzt fühlt. Findige Betrachter haben auf dem Bild auch eine eigentümliche Felsformation ausgemacht, die verblüffend einer menschlichen Person ähnelt.   23. Januar 2008

MARS
MarswolkenSchattenspiele eisiger Wolken
Der Mars gilt vielen als trockener Wüstenplanet. Trotzdem sollten sich, wie neue Daten der europäischen Marssonde Mars Express zeigen, künftige Astronauten auf dem Mars nicht wundern, wenn sie plötzlich Wolken am rötlichen Marshimmel sehen. Die Wolken in großer Höhe können sogar so dicht sein, dass sie deutlich sichtbare Schatten werfen.   17. Januar 2008

MARSROVER
SpiritSpirit vor gefährlichem Winter
Im Dezember hat das Rover-Team der NASA den Rover Spirit in eine Position manövriert, in der dieser über den bevorstehenden Winter gebracht werden soll. Sicher ist es allerdings nicht, dass der Rover die dunkle Jahreszeit auf dem Mars übersteht: Seine Solarzellen sind von einer dicken Staubschicht bedeckt. Spirit kann sich seit März 2006 nur im Rückwärtsgang bewegen, da das rechte Vorderrad des Rovers blockiert ist.   2. Januar 2008

Ältere Meldungen über die Erforschung des Mars finden Sie hier.

Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Archiv
Rubriken

Forschung
Raumfahrt
 
Sonnensystem Archiv: Übersicht

Alle Schlagzeilen des Monats


Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]

 

 
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Werbung
Werbung
Werbung