Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Raumfahrt
Home : Nachrichten : Archiv : ISS
----------
ISS   Archiv - Januar 2012 bis Dezember 2012

ISS
ISSDrehung zur optimalen Sonnenbeobachtung
In den letzten zehn Tagen kreiste die Internationale Raumstation ISS in einer leicht veränderten Lage um die Erde. So wurde den Instrumenten des europäischen Experiments SOLAR ein besserer Blick auf die Sonne ermöglicht. Es war das erste Mal, dass die Ausrichtung der Raumstation allein aus wissenschaftlichen Gründen verändert wurde.   11. Dezember 2012

DRAGON
DragonPrivater Raumfrachter zur Erde zurückgekehrt
Die erste kommerzielle Versorgungsmission zur Internationalen Raumstation ISS ist gestern Abend zu Ende gegangen: Die Dragon-Raumkapsel wasserte mit nicht mehr benötigten Materialien und wissenschaftlichen Experimenten an Bord im Pazifik. Die Dragon-Kapsel war drei Wochen zuvor zur ISS gestartet.   29. Oktober 2012

ISS
Dragon-StartKommerzieller Raumfrachter gestartet
Vom Cape Canaveral in Florida aus ist gestern erstmals ein regulärer kommerzieller Raumfrachter zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Die verwendete Dragon-Raumkapsel der Firma SpaceX hatte erst im Mai einen erfolgreichen Testflug zur ISS absolviert und soll nun bis 2016 mindestens zwölf Versorgungsmissionen fliegen.   8. Oktober 2012

ISS
ATV-3ATV-3 Edoardo Amaldi von ISS abgedockt
Für den europäischen Raumfrachter Edoardo Amaldi hat der letzte Teil seiner Versorgungsmission zur Internationalen Raumstation ISS begonnen: In der vergangenen Nacht dockte das ATV-3 von der ISS ab und soll - beladen mit rund 1.300 Kilogramm Müll - Dienstagnacht über dem Südpazifik verglühen. Ein spezieller Flugschreiber wird Daten über das Ende des ATV-3 sammeln.   29. September 2012

ISS
EVAGleich zwei Probleme mit der Stromversorgung
Die Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS haben gegenwärtig gleich mit zwei Problemen mit der Stromversorgung zu kämpfen. Zunächst konnte in der vergangenen Woche bei einem Arbeitseinsatz im All ein fehlerhaftes elektrisches Schaltelement nicht wie geplant ausgetauscht werden, am Wochenende fiel ein weiteres Bauteil aus. Am Mittwoch ist nun erneut ein Außenbordeinsatz geplant.   3. September 2012

PROGRESS
ProgressIn unter sechs Stunden zur ISS
Normalerweise umrundet ein Progress-Raumfrachter 34 Mal die Erde, bevor er - rund zwei Tage nach dem Start - an die Internationale Raumstation ISS andockt. In der letzten Nacht ging alles viel schneller: Nach dem Start um 21.35 Uhr MESZ erreichte der Raumfrachter bereits nach nur vier Erdumrundungen um 3.18 Uhr MESZ die ISS. Und auch dort hatte man zuvor etwas Neues ausprobiert.   2. August 2012

ISS
CristoforettiESA-Astronautin fliegt 2014 zur ISS
Die Italienerin Samantha Cristoforetti wird 2014 mit einem Sojus-Raumschiff zu einer Langzeitmission auf der ISS starten. Dies entschieden jetzt die zuständigen Gremien der ESA und der ISS-Partner. Cristoforetti gehört zu der im Jahr 2009 ausgewählten Astronautengruppe, in der auch der Deutsche Alexander Gerst für einen Aufenthalt im All trainiert.   4. Juli 2012

PROMISSE
SojusESA-Astronaut zurück auf der Erde
Die Mission PromISSe des ESA-Astronauten André Kuipers ist am Wochenende zu Ende gegangen. Die Sojus-Raumkapsel landete am Sonntagvormittag wie vorgesehen in der kasachischen Steppe. Kuipers war seit Dezember auf der ISS und hat während seines Aufenthalts im All zahlreiche Experimente durchgeführt.   2. Juli 2012

DREAM CHASER
Dream ChaserErste Flugtests mit privater Raumfähre
Die NASA setzt bei der Versorgung der Internationalen Raumstation ISS auf Angebote privater Firmen und unterstützt daher die Entwicklung kommerzieller Raumfahrtsysteme. Ende Mai konnte nicht nur die Firma SpaceX mit ihrer Dragon-Raumkapsel einen wichtigen Erfolg verbuchen, sondern auch das Team, das mit dem Dream Chaser eine neue kleine Raumfähre entwickeln will.   7. Juni 2012

DRAGON
DragonPrivater Raumfrachter landet im Pazifik
Die erste private Versorgungsmission zur Internationalen Raumstation ISS ist heute erfolgreich zu Ende gegangen. Die Raumkapsel Dragon der amerikanischen Firma SpaceX landete um 17.42 Uhr MESZ im Pazifik rund 900 Kilometer vor der Küste Baja Californias. Bei SpaceX hofft man, innerhalb von drei Jahren nun auch bemannte Missionen durchführen zu können.   31. Mai 2012

DRAGON
DragonPrivater Raumfrachter dockt an ISS an
Von NASA und SpaceX wurde heute Weltraumgeschichte geschrieben: Erstmals hat ein privater Raumfrachter an die Internationale Raumstation ISS angedockt. Die Raumkapsel Dragon, die am Dienstagmorgen gestartet war, wurde um 15.56 Uhr MESZ vom Greifarm der ISS eingefangen und dockte um 18.02 Uhr MESZ endgültig an die Raumstation an.   25. Mai 2012

DRAGON
DragonPrivater Raumfrachter umfliegt ISS
Spannung bei der NASA und bei der Firma SpaceX: Der am Dienstag gestartete Raumfrachter Dragon wird im Laufe des Tages die entscheidenden Manöver im Erdorbit durchführen, durch die die Internationale Raumstation ISS umflogen und weitere Systeme getestet werden können. Der Verlauf der Tests entscheidet dann darüber, ob Dragon morgen an die ISS andocken darf.   24. Mai 2012

DRAGON
Dragon-StartErster privater Raumfrachter im Orbit
Es war ein Bilderbuchstart: An Bord einer Trägerrakete vom Typ Falcon 9 hob um 9.44 Uhr MESZ die Raumkapsel Dragon von Cape Canaveral aus ins All ab. Wenige Minuten später waren der Erdorbit erreicht und die Solarzellenpaneele ausgefahren. Verläuft während der Mission alles nach Plan, könnte Dragon zum ersten privaten Versorgungsraumschiff der Internationalen Raumstation ISS werden.   22. Mai 2012

ISS
DragonErster privater Raumfrachter vor dem Start
Am Samstagvormittag könnte eine neue Ära in der Geschichte der Raumfahrt beginnen: Mit Dragon soll erstmals ein privates Versorgungsraumschiff zur Internationalen Raumstation ISS starten. Zwar befinden sich größere Mengen an Versorgungsgütern an Bord der Kapsel, doch dient der Flug hauptsächlich dem Test verschiedener Systeme.   18. Mai 2012 (mit Updates vom 19. und 20. Mai 2012)

ATV
ATVEdoardo Amaldi erreicht ISS
Der europäische Raumfrachter Edoardo Amaldi hat in der Nacht auf Donnerstag die Internationale Raumstation ISS erreicht. Das ATV-3 dockte um 0.31 Uhr MESZ automatisch an die ISS an. Der Raumfrachter wird voraussichtlich bis zum 27. August an die ISS angedockt bleiben und soll anschließend in der Erdatmosphäre verglühen.   29 März 2012

ATV
ATV-3-StartEdoardo Amaldi auf dem Weg zur ISS
Nachschub für die Internationale Raumstation ISS: Der europäische Raumfrachter Edoardo Amaldi ist am Morgen an Bord einer Ariane-5-Rakete ins All gestartet. Mit dem ATV-3 werden nicht nur Nahrungsmittel, Luft und Wasser zur ISS gebracht, sondern auch Treibstoff, Ersatzteile und Experimente. Das Andockmanöver ist für die Nacht auf Donnerstag vorgesehen.   23. März 2012

ISS
RRM ModulExperimente für Satellitenwartung im All
Auf der Internationalen Raumstation ISS haben in der vergangenen Woche erste Experimente begonnen, mit denen neue Technologien und Verfahren zur Wartung von Satelliten durch Robotersonden getestet werden sollen. Eine wichtige Rolle dabei spielt der kanadische Roboterarm Dextre, der dabei erstmals für Forschungsaufgaben eingesetzt wurde.   13. März 2012

ATV
ATVDritter ESA-Raumfrachter startbereit
Ende kommender Woche soll zum dritten Mal ein europäischer Raumfrachter zur Internationalen Raumstation ISS aufbrechen. An Bord des ATV Edoardo Amaldi werden neuer Treibstoff, Wasser, Sauerstoff und andere Versorgungsgüter zur ISS gebracht. Die ATV sind inzwischen die größten ISS-Versorgungsraumschiffe und sollen bis 2014 im jährlichen Rhythmus starten.   1. März 2012

ISS
Georges LemaîtreFünftes ATV heißt Georges Lemaître
Das fünfte und letzte derzeit geplante Automated Transfer Vehicle (ATV) der europäischen Weltraumagentur ESA wird den Namen "Georges Lemaître" tragen. Der belgische Theologe und Astrophysiker gilt als der Begründer der Urknalltheorie. Die ESA-Raumfrachter stellen einen wichtigen Beitrag zur Versorgung der Internationalen Raumstation ISS dar.   17. Februar 2012

ISS
ISSDiffusionsexperimente im All
Experimente im Weltall unter Schwerelosigkeit sind aus der physikalischen Forschung nicht mehr wegzudenken. Aber sie wären wertlos ohne die vielen wissenschaftlichen Untersuchungen, die zeitgleich am Boden stattfinden. Ein Beispiel dafür sind Messungen zu Diffusionsvorgängen, die seit November 2011 auf der Internationalen Raumstation ISS durchgeführt werden. Wissenschaftlich begleitet werden die Experimente unter anderem von Physikern der Universität Bayreuth.   9. Februar 2012

ATV
ATVFeuriges Experiment im All geplant
Wenn die europäischen Raumfrachter die Internationale Raumstation ISS wieder verlassen, haben sie normalerweise nur noch eine Aufgabe: Beladen mit Müll und nicht mehr benötigten Ausrüstungsgegenständen sollen sie kontrolliert in der Erdatmosphäre verglühen. Jetzt planen Wissenschaftler für den Rückflug ein neuartiges Experiment: Erstmals soll es einen Versuch mit offenem Feuer an Bord eines Raumschiffs geben.   23. Januar 2012

Ältere Nachrichten über die Internationale Raumstation ISS finden Sie hier.

Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Archiv
Rubriken

Forschung
Raumfahrt
 
Sonnensystem Archiv: Übersicht

Alle Schlagzeilen des Monats


Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]

 

 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C