Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
ERDNAHE ASTEROIDEN
Asteroid 2012 TC4 vor Erdpassage
von Stefan Deiters
astronews.com
11. Oktober 2017

Der Asteroid 2012 TC4 wird am Donnerstagmorgen die Erde in einem Abstand von nur rund 42.000 Kilometern passieren. Eine Gefahr geht von dem rund 15 bis 30 Meter durchmessenden Brocken nicht aus, doch wollen Astronomen mit weltumspannenden Beobachtungen testen, wie sich ein potentiell gefährlicher Asteroid verfolgen und überwachen lassen würde.

2012 TC4

Der Asteroid 2012 TC4 wird am Morgen des 12. Oktober die Erde in einer Entfernung von nur rund 42.000 Kilometern passieren. Bild: NASA/JPL-Caltech  [Großansicht]

Die Erde bekommt einmal wieder Besuch: Am Morgen des 12. Oktober 2017 wird der Asteroid 2012 TC4 in einem Abstand von rund 42.000 Kilometern über der Südpolarregion an unserer Heimatwelt vorüberfliegen. Eine Gefahr geht von dem Brocken, dessen Durchmesser man auf 15 bis 30 Meter schätzt, nicht aus. Für die Astronomen ist die Passage aber eine willkommene Gelegenheit, um auszuprobieren, wie sich ein solches Objekt mit einem erdumspannenden Netzwerk von Teleskopen verfolgen lässt.

Der Asteroid wird morgen früh nur wenig weiter von der Oberfläche unseres Planeten entfernt sein, als die Kommunikationssatelliten im geostationären Orbit. Der Brocken passiert die Erde zudem in deutlich geringerer Entfernung als der Mond: Dieser ist rund 385.000 Kilometer von uns entfernt. Für Amateurastronomen wird 2012 TC40 aber trotzdem schwer zu sehen sein: Das Objekt dürfte kaum heller werden als vielleicht 14. Größenklasse.

2012 TC4 wurde im Jahr 2012 vom Panoramic Survey Telescope and Rapid Response System (Pan-STARRS) auf Hawaii entdeckt. Schon bald nach der ersten Sichtung verlor man den Brocken allerdings wieder aus dem Blick, berechnete aber, dass er sich im Herbst 2017 erneut der Erde nähern würde. Ende Juli gelang es Astronomen dann, den Asteroiden mit einem der Teleskope des Very Large Telescope der europäischen Südsternwarte ESO wiederzufinden. Seitdem wird der Brocken ständig überwacht.

Werbung

Den Vorüberflug von 2012 TC4 wollen die Astronomen nun nutzen, um ihr Netzwerk aus Teleskopen auf der ganzen Welt zu testen, die im Ernstfall auch als Frühwarnsystem dienen könnten, sollte einmal ein Asteroid tatsächlich auf die Erde zusteuern. Bislang kennt man keinen Brocken, bei dem innerhalb der kommenden 100 Jahre eine solche Gefahr besteht, doch gilt es als sicher, dass man irgendwann einen Asteroiden auf Kollisionskurs zur Erde entdecken wird.

Je früher man aber auf eine solche Gefahr aufmerksam wird, desto besser: Je mehr Zeit zwischen Entdeckung und potentiellem Einschlag liegt, desto einfacher könnte beispielsweise eine Ablenkung des Asteroiden sein. Bei einem weit entfernten Objekt würde beispielsweise nur eine geringfügige Ablenkung ausreichen, um den Brocken von seinem Kollisionskurs abzubringen. Je näher er der Erde schon ist, desto schwieriger wird das.

Außerdem ist es für potentielle Abwehrmaßnahmen entscheidend, mehr über die Eigenschaften von Asteroiden zu erfahren. Vorüberflüge wie die von 2012 TC4 bieten dazu eine gute Gelegenheit. Es sind Beobachtungen mit Dutzenden von Teleskopen geplant, die den Brocken in ganz verschiedenen Wellenlängenbereichen ins Visier nehmen werden - vom nahen Infrarot bis in den Radiobereich.

Forum
Asteroid 2012 TC4 vor Erdpassage. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Erdnahe Asteroiden: Asteroid Florence passiert die Erde - 1. September 2017
Asteroiden: Mehr als 15.000 erdnahe Asteroiden - 18. November 2016
Erdnahe Asteroiden: Nahe Passage eines kleinen Asteroiden - 3. Februar 2016
Links im WWW
Center for Near-Earth Object Studies der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2017/10