Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
CASSINI
Drehachse von Enceladus einst gekippt?
von Stefan Deiters
astronews.com
2. Juni 2017

Die Pole des Saturnmonds Enceladus unterscheiden sich dramatisch: Während man es am Südpol mit einer jungen Oberfläche und teils sogar mit aktiven Regionen zu tun hat, erscheint die Nordpolarregion verkratert und sehr alt. Jetzt haben Wissenschaftler eine mögliche Erklärung für die Unterschiede präsentiert: Die Rotationsachse von Enceladus könnte einst gekippt sein.

Enceladus

Blick auf den Saturnmond Enceladus. Die Farben wurden in dieser Cassini-Aufnahme verstärkt. Bild: NASA/JPL/Space Science Institute [Großansicht]

Der Saturnmond Enceladus war eine der großen Überraschungen der Mission der Saturnsonde Cassini: Im Jahr 2005 entdeckte man, dass aus einem "Tigerstreifen" genannten Bereich in der Nähe des Südpols des Mondes Fontänen aus Wasserdampf und feinen Eispartikeln ins All geschleudert werden. Inzwischen glaubt man auch, dass der Trabant über einen Ozean unter der eisigen Oberfläche verfügt.

Diese Oberfläche unterscheidet sich von Region zu Region allerdings dramatisch: Während die Südpolarregion sehr jung erscheint und hier kaum Einschlagkrater zu erkennen sind, ist die Landschaft rund um den Nordpol von Kratern überzogen und damit sehr alt. Jetzt präsentierten Wissenschaftler eine mögliche Erklärung für diese Unterschiede: Nach Analyse diverser Oberflächenstrukturen auf dem Mond glauben sie, dass die Rotationsachse von Enceladus sich um 55 Grad verlagert hat - eventuell als Folge der Kollision mit einem Asteroiden.

"Wir haben eine Kette von tiefergelegenen Regionen oder Becken entdeckt, die sich wie ein Gürtel um die Oberfläche ziehen", so Radwan Tajeddine von der Cornell University, der auch Mitglied des Imaging-Teams von Cassini ist. "Wir glauben, dass es sich bei diesen Strukturen um fossile Überreste eines einstigen Äquators und der Pole handelt."

Werbung

So könnte sich die heute aktive Tigerstreifen-Region in der Nähe des Südpols einst deutlich näher am Äquator befunden haben. Hier könnte der Asteroid eingeschlagen sein und so auch die ungewöhnliche Aktivität von Enceladus verursacht haben. "Die geologische Aktivität in diesem Gebiet lässt sich nur schwer durch innere Prozesse auslösen", so Tajeddine. Jedoch könnte ein Einschlag für die Entstehung dieser aktiven Region verantwortlich sein.

Und dieser hatte dann Folgen: Durch die Entstehung der Tigerstreifen-Region kam es zu einer Verschiebung der Massenverteilung von Enceladus, wodurch die Rotation des Mondes gestört wurde. Es dürfte über eine Million Jahre gedauert haben, bis sich der Mond wieder stabilisieren konnte. Dabei hat sich aber die Rotationsachse von Enceladus deutlich verschoben.

Vor der Verschiebung dürften sich die Gebiete rund um den Nord- und Südpol des Mondes recht ähnlich gewesen sein. Erst infolge der Entstehung der Tigerstreifen-Region durch den vermuteten Einschlag hat sich genau diese Region dann Richtung Südpol bewegt, so dass es zu den heute sichtbaren Unterschieden gekommen ist.

Über ihre Analyse berichten die Forscher in einem Fachartikel, der in der Zeitschrift Icarus erschienen ist. 

Forum
Kippte einst die Drehachse des Saturnmonds Enceladus? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Cassini: Enceladus hat globalen Ozean - 21. September 2015
Enceladus: Hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond? - 12. März 2015
Enceladus: Neue Bilder aus der Tigerstreifen-Region - 25. Februar 2010
Enceladus: Astronomen finden Ursprung der Eisfontänen - 11. Oktober 2007
Enceladus: Cassini entdeckt wasserspeiende Geysire - 13. März 2006
Enceladus: Aktiver Eismond mit Atmosphäre -18. März 2005
Links im WWW
Cassini, Webseiten der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2017/06