Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
VISTA
Infrarotblick auf die Kleine Magellansche Wolke
von Stefan Deiters
astronews.com
3. Mai 2017

Die europäische Südsternwarte ESO hat heute eine neue Aufnahme der Kleinen Magellanschen Wolke vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine von der Südhalbkugel der Erde aus sichtbare Satellitengalaxie der Milchstraße. Der Infrarotblick des Teleskops VISTA erlaubt einzigartige Einsichten in das System. Eine größere Aufnahme der Galaxie ist im Infraroten bislang nicht gemacht worden.

Kleine Magellansche Wolke

Der neue Blick von VISTA auf die Kleine Magellansche Wolke. Bild: ESO/VISTA VMC  [Großansicht]

Die Kleine Magellansche Wolke ist eine Zwerggalaxie und gleichzeitig eine Satellitengalaxie unserer Milchstraße und steht etwas im Schatten der größeren Großen Magellanschen Wolke. Beide sind von der Südhalbkugel der Erde aus schon mit bloßem Auge am Himmel auszumachen. Die beiden "Wolken" zählen zu den uns am nächsten gelegenen Galaxien: Die Kleine Magellansche Wolke ist rund 200.000 Lichtjahre von der Erde entfernt, was nur etwa ein Zwölftel der Entfernung zu der bekannten Andromedagalaxie ist.

Wegen ihrer vergleichsweise geringen Distanz von der Erde bieten sie den Astronomen daher eine gute Möglichkeit, hier die Entstehung und die Entwicklung von Sternen zu studieren. Das größte Problem ist dabei nicht die vergleichsweise komplexe Geschichte der Sternentstehung in den beiden Galaxien, sondern der interstellare Staub, der das Licht, das von den Sternen ausgeht, teilweise verschluckt. Besonders betroffen sind dabei Beobachtungen im sichtbaren Bereich des Lichts.

Insbesondere die Kleine Magellansche Wolke enthält große Mengen an Staub. Um nun doch einen relativ ungestörten Blick auf die Sterne des Systems zu erhalten, müssen Astronomen auf Wellenlängenbereiche ausweichen, in denen der Staub ein weniger großes Problem darstellt - etwa ins Infrarote. Hier ist ein Blick auch in Regionen möglich, die im sichtbaren Wellenlängenbereich hinter Staubschwaden verborgen sind.

Werbung

Für solche Beobachtungen befindet sich auf dem Gipfel des Paranal in Chile, in unmittelbarer Nähe des Very Large Telescope, das Visible and Infrared Survey Telescope (VISTA). Im Rahmen eines speziellen Durchmusterungsprojekts wurden die Große und die Kleine Magellansche Wolke wiederholt anvisiert, um mehr über die Sternentstehungsgeschichte und die dreidimensionale Struktur dieser Systeme zu erfahren.

Die Beobachtungen der Kleinen Magellanschen Wolke lieferten nun Bilder von mehreren Millionen Sternen in dieser Satellitengalaxie. Auf der heute vorgestellten Ansicht sind zudem mehrere helle Sternhaufen, wie etwas 47 Tucanae (am rechten Rand und uns deutlich näher), zu sehen und Tausende von Galaxien im Hintergrund.

Das komplette Bild hat eine Größe von 1,6 Gigapixel (entsprechend 43.233 mal 38.236 Pixel). Die Beobachtungen, die im Rahmen der Durchmusterung entstanden, wurde von einem internationalen Astronomenteam gründlich unter die Lupe genommen und in Bezug auf die Entwicklung von Sternen ausgewertet. Dabei zeigte sich unter anderem, dass ein Großteil der Sterne in der Kleinen Magellanschen Wolke zu einem sehr viel späteren Zeitpunkt entstanden ist, als die Sterne in anderen größeren Nachbargalaxien.

Forum
Infrarotblick auf die Kleine Magellansche Wolke. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Kleine Magellansche Wolke: Wie junge Sterne ihre Umgebung formen - 21. November 2005
Links im WWW
ESO
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2017/05/1705-003.shtml