Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
SPACEX
Schon im nächsten Jahr um den Mond?
von Stefan Deiters
astronews.com
28. Februar 2017

SpaceX und sein Gründer Elon Musk machen einmal wieder von sich reden: Gestern kündigte Musk an, dass SpaceX noch im kommenden Jahr zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen wird - an Bord einer Dragon-2-Raumkapsel. Bislang ist allerdings weder das Raumschiff noch die benötigte Trägerrakete fertiggestellt, so dass manche Beobachter die Ankündigung für einen PR-Gag halten.

Dragon 2

Mit der Raumkapsel Dragon 2 sollen Ende des kommenden Jahres zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen. Bild: SpaceX [Großansicht]

Wir erinnern uns: Erst im Herbst des vergangenen Jahres sorgte Elon Musk, der umtriebige Eigentümer des Unternehmens SpaceX, mit der Ankündigung für Schlagzeilen, bereits 2018 mit einer als Red Dragon bezeichneten Raumkapsel eine unbemannte Mission zum Mars starten zu wollen - als Auftakt für bemannte Marsflüge ab Mitte des kommenden Jahrzehnts.

Die Pläne für den ersten Start seiner Red Dragon wurden inzwischen auf 2020 verschoben, gestern verkündete Musk nun, was er stattdessen im nächsten Jahr erreichen möchte: An Bord einer Dragon 2, die gerade für den Mannschaftstransport zur Internationalen Raumstation ISS entwickelt wird, sollen zwei Raumfahrttouristen einmal um den Mond fliegen. Die ganze Reise wird ungefähr eine Woche dauern und nicht von einem professionellen Astronauten begleitet werden. Zwei Interessenten hätten für diesen Trip um den Mond schon eine Anzahlung geleistet.

Technisch machbar wäre eine solche Mission zweifellos. Die Dragon-2-Raumkapsel wird gegenwärtig entwickelt und soll - wenn alles klappt - noch in diesem Jahr einen ersten unbemannten Testflug absolvieren. Ab dem zweiten Quartal 2018, so die Aussage von SpaceX, wird es eine erste bemannte Mission mit Dragon 2 geben. Das Raumschiff wurde mit NASA-Unterstützung entwickelt, um nicht allein auf russische Sojus-Flüge für den Mannschaftstransport zur Internationalen Raumstation ISS angewiesen zu sein. Auch der Konzern Boeing entwickelt mit dem Starliner gerade eine Kapsel für bemannte Flüge zur ISS.

Werbung

Für den geplanten Mondflug, so heißt es von SpaceX, seien kaum Modifikationen an der Dragon-2-Kapsel nötig, lediglich das Kommunikationssystem müsse angepasst werden. Das Raumschiff hätte so einen weiteren Verwendungszweck, was langfristig die Kosten senken würde. Bislang allerdings gibt es weder ein flugfähiges und getestetes Modell der Dragon 2, noch eine einsatzbereite Falcon-Heavy-Trägerrakete, die für die Mondmission nötig ist.

So stellt sich wieder einmal die Frage, was von dieser Ankündigung Elon Musks zu halten ist. Die NASA jedenfalls, so ist zu lesen, würde bereits überlegen, auch für 2019 Sojus-Mitfluggelegenheiten bei Russland einzukaufen, weil sie offenbar Zweifel daran hat, dass SpaceX die Dragon 2 rechtzeitig zur Verfügung stellen kann.

SpaceX gibt sich allerdings selbstbewusst und bietet der NASA sogar indirekt an, auch für sie eine Mission rund um den Mond zu fliegen. Eine solche Mission hatte die Weltraumbehörde mit ihrer Raumkapsel Orion und dem neuen Space Lauch System geplant. Nach dem Regierungswechsel fragen sich allerdings viele, ob und wie lange die neue US-Regierung diese NASA-Entwicklungen noch unterstützt.

So glauben manche Beobachter, dass die Ankündigung von Musk auch ein Fingerzeig an Präsident Trump sein könnte, dass das, was das teure Space Launch System der NASA und die Raumkapsel Orion einmal leisten sollen, auch günstiger von privaten Anbietern einzukaufen wäre. Die NASA entwickelt das neue Trägerraketensystem und die Raumkapsel Orion für Missionen, die weit über den niedrigen Erdorbit hinausgehen. Das Fernziel ist hier eine bemannte Mission zum Mars.

Forum
Mit SpaceX schon im nächsten Jahr um den Mond? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
SpaceX: Die Marspläne des Elon Musk - 28. September 2016
Bild des Tages vom 28. September 2016: Visionen
Dragon V2: SpaceX stellt bemanntes Raumschiff vor - 30. Mai 2014
Links im WWW
SpaceX
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2017/02