Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
DISCOVERY-MISSIONEN
Zwei Sonden und acht Asteroiden
von Stefan Deiters
astronews.com
6. Januar 2017

Die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA hat in dieser Woche zwei neue Discovery-Missionen ausgewählt, deren Start für 2021 und 2023 geplant ist: Ziel sind zwei Objekte im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter und sechs sogenannte Jupiter-Trojaner. Die Forscher erhoffen sich von den Missionen neue Erkenntnisse über die Frühphase des Sonnensystems.

Psyche

Die Mission Psyche soll ab 2030 den gleichnamigen Asteroiden erkunden. Bild: NASA/JPL-Caltech  [Großansicht]

Im Rahmen des Discovery-Programms der NASA werden von der amerikanischen Raumfahrtbehörde Missionen realisiert, die sich mit einem vergleichsweise kleinen Budget von rund 450 Millionen US-Dollar realisieren lassen und spezifische wissenschaftliche Fragen über unser Sonnensystem beantworten helfen sollen. Zu den Discovery-Missionen gehörten beispielsweise die Sonde MESSENGER zum Merkur und die Sonde Dawn, die gegenwärtig um den Zwergplaneten Ceres kreist.

Aus den eingereichten Vorschlägen für künftige Missionen hatte ein Gutachtergremium fünf Missionen ausgewählt, deren Potential in den vergangenen Monaten gründlicher untersucht worden war. Am Mittwoch gab die NASA ihre Entscheidung bekannt, welche der vorgeschlagenen Missionen in den Jahren 2021 und 2023 starten sollen: Lucy und Psyche.

"Lucy wird den sehr interessanten Bereich der geheimnisvollen Jupiter-Trojaner erkunden, während Psyche sich einen einzigartigen Metall-Asteroiden genauer anschauen wird, wie er noch nie zuvor besucht worden ist", so Thomas Zurbuchen von der Wissenschaftsabteilung der NASA in Washington. "Das ist es, was die Discovery-Missionen ausmacht - mutig Orte erkunden, die wir nie zuvor besucht haben und so grundlegende Wissenschaft ermöglichen."

Werbung

Bei Lucy handelt es sich um eine Sonde, die im Oktober 2021 gestartet werden soll und zunächst im Jahr 2025 einen Asteroiden im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter ansteuern wird. Von 2027 bis 2033 soll Lucy dann insgesamt sechs Asteroiden untersuchen, die zur Klasse der Jupiter-Trojaner gehören. Diese Trojaner teilen sich eine Umlaufbahn um die Sonne mit dem Gasriesen. Eine Gruppe eilt ihm dabei voraus, eine andere folgt ihm.

Bei den Trojanern handelt es sich vermutlich um Objekte aus einer sehr frühen Phase des Sonnensystems. Die Brocken könnten zudem sehr viel weiter außerhalb des heutigen Jupiterorbits entstanden sein. "Dies ist eine einmalige Gelegenheit", so Harold F. Levison, der verantwortliche Wissenschaftler der Mission vom Southwest Research Institute in Boulder im US-Bundesstaat Colorado. "Da die Trojaner Überreste des ursprünglichen Materials sind, aus denen sich die äußeren Planeten gebildet haben, liefert ihre Untersuchung wichtige Hinweise auf die Geschichte des Sonnensystems. Lucy, wie das menschliche Fossil nach dem die Mission benannt ist, wird unser Wissen um unseren Ursprung revolutionieren."

Mit Psyche will die NASA den Metall-Asteroiden (16) Psyche untersuchen, einen Asteroiden im Hauptgürtel zwischen Mars und Jupiter, der hauptsächlich aus Eisen und Nickel besteht. Er hat einen Durchmesser von rund 210 Kilometern. Von seiner Zusammensetzung her gleicht der Brocken dem Kern der Erde, so dass es sich bei Psyche um den Kern eines frühen Planeten handeln könnte, der durch mehrfache Kollisionen seine Hülle aus Gestein verloren hat.

"Dies ist die Gelegenheit, eine neuartige Welt kennenzulernen, die nicht aus Gestein und Eis besteht, sondern aus Metall", so Lindy Elkins-Tanton von der Arizona State University, die verantwortliche Wissenschaftlerin der Mission. "(16) Psyche ist das einzige bekannte Objekt dieser Art und die einzige Möglichkeit für uns Menschen, den Kern eines Planeten zu besuchen." Psyche soll im Oktober 2023 starten und den Asteroiden im Jahr 2030 erreichen.

Forum
Zwei Sonden und acht Asteroiden - die neuen Discovery-Missionen. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Discovery-Missionen: InSight soll das Innere des Mars erkunden - 21. August 2012
MESSENGER: NASA schickt Sonde zum Merkur - 11. Juni 2001
Links im WWW
NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2017/01/1701-006.shtml